Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9. Juli 2007, 19:14

Easy Glider electric Seite mit Querruder mischen

Hallo,
ich möchte die Tage meinen ersten Flug mit dem Easyglider electric wagen.
Ist es sinvoll dem Seitenruder das Querruder beizumsichen?

Gruß,

Frank
Gruß,
fsgraupner

Flugzeuge:
Easy Glider Pro (MPX Tuning)
Extra 300 von Graupner 1090mm (Antrieb:Pulsar20)
Sebart SU29 30e
Spektrum DX 7
Autos:
X-Ray T3 2012
Tamiya TT01
Losi 8-eight 2.0 EU
Sanwa MT 4
Spektrum DX 3

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Juli 2007, 19:20

Jain, also man sollte Seite schon mitsteuern... Aber das automatische mitsteuern ist etwas verpöhnt....


Also ich nehm bei meinem EGE im Schülerbetrieb auch 30% Seite mit....



Man muss es nicht machen, also der "Laie" erkennt den Unterschied kaum...
Gruß Frank!

kkoll

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Juli 2007, 20:53

Frank, wenn du flugunerfahren bist, so wie ich es noch bin, ist es eine grosse Erleichterung am Anfang. Seit 4 Wochen übe ich als newcomer im Arcus, ist ja sehr ähnlich deinem EGE, und es geht sehr gut. 50% Seitenzumischung und steuern tue ich nur die Querruder.

In sicherer Höhe fange ich jetzt an, den Mischer abzuschalten und dann bewußt per Hand beides getrennt zu üben.

P.S. Ist auch beim Landen für mich hilfreich, da ich eh schon tausend Dinge im Kopf habe, bevor der Flieger wieder heile unten ist.

Gruss aus Hannover
Klaus

4

Dienstag, 10. Juli 2007, 09:11

Meiner Meinung nach ist es nicht notwendig. Solange man noch damit unerfahren ist, reicht auch das Steuern nur mit Quer- und Höhenruder. Mit der Zeit und Übung kann man dann Seitenruder manuell mitsteuern.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

Thomas_S

RCLine User

Wohnort: Göttingen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Juli 2007, 13:42

Auch ich bin recht unerfahren und habe mir auch 20% Seite zu Quer gemischt, geht recht ordentlich und ich kann kleine Termikblasen ( 5m ) super damit einkreisen. Ob das nun richtig oder falsch ist kann ich nicht sagen die einen (alte Hasen) sagen lass es sein , die anderen (aus dem Computerzeitalter) sagen klar mach es und nutze die heutige Technik voll aus dazu haben wir sie ja schließlich.

Also denke ich soll jeder machen wie er denkt. Ich werde es aber wieder raus nehmen da ich nun mit Rollen anfangen möchte sonst sieht so eierich aus :D
Gruß Thomas
Nichts hilft dir weniger als die Luft über dir.
Delta Marie
Diablotin 155cm/ OS15ccm mit 14x6
MX 16s
http://www.msv-condor.de/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_S« (10. Juli 2007, 13:59)