Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 13. Februar 2008, 02:03

welches Mittelstück brauche ich damit die Schraube gut anliegt

Hi,

ich bin ein wenig am Rätseln welches Mittelstück ich für die ASW 15 bestellen muß.
Der Motorspant hat einen Durchmesser von 50mm und ich möchte 10x6 Aeronaut Blätter
einsetzen.
Muß ich dann ein Mittelstück mit 50mm nehmen oder sollte es ein wenig kleiner sein (45mm).
Ich kann mir das leider nicht so richtig vorstellen und möchte nicht das falsche Bestellen.

Danke

Boris

kristof13

RCLine Neu User

Beruf: tischler

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 14. Mai 2008, 11:26

hallo leute ich habe mir vor ein par monaten den easy glider pro gekauft und binn voll zufrieden !!!!!!!!! meine frage - lohnt es sich die asw 15 zu kaufen wenn ich den eg schon habe und kann ich den bl motor in die asw 15 bauen (bk motor set easy glider pro) n bischen größer ist sie ja und das segeln soll sie auch besser können !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kristof13« (14. Mai 2008, 11:29)


kkoll

RCLine User

  • »kkoll« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 14. Mai 2008, 20:40

... lohnt es sich die asw 15 zu kaufen wenn ich den eg schon habe ...

Hallo Kristof,
schwere Frage. Also ich habe mir diese Frage auch lange gestellt, bevor ich neben meinem Arcus die ASW vor 3 Monaten gekauft habe. Und seitdem steht der Arcus nur noch im Hanger weil mir die ASW viel besser befällt. Sie hat klasse Segeleigenschaften und sieht aus wie ein richtiger Flieger. (Der Arcus steht jetzt ohne Motor für reinen Hangflug bereit)

Einen BL-Motor wirst du da wohl rein bekommen, der Motorspant aus Kunststoff ist stabil und kann leicht modifiziert werden. Ggf. bestellst du den Prop mit Spinner gleich mit (gibts einzeln), dann paßt es auf Anhieb.

Gruss aus Hannover
Klaus

24

Mittwoch, 14. Mai 2008, 21:50

Akku

Hi,

wie bringst du denn den Akku unter? Leider gibt es ja kein Fach unter den Flächen und
dadurch ist man mit dem Akku doch sehr limitiert

Boris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bbukowski« (14. Mai 2008, 21:50)


kristof13

RCLine Neu User

Beruf: tischler

  • Nachricht senden

25

Freitag, 16. Mai 2008, 19:54

hallo kkoll wird der motor wie beim arcus befestigt ?? oder kann ich den motor hinterm spinner mit ein par schrauben (von vorne) fixieren ??? segelt sie denn besser als die arcus bzw easy glider ?? und passt mein motor set (easy glider pro )mit 3 zellen lipo rein
das arf set is ja sau teuer ( Tischler=arm ) wirken die querruder richtig bei der v form?
:dumm:

kkoll

RCLine User

  • »kkoll« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

26

Freitag, 16. Mai 2008, 21:02

Der Motor wird mit der Achse nach vorne eingebaut, also genau anders rum wie beim Arcus, wo der Korpus nach vorne zeigt. Vorne ist eine massive Spundwand aus Kunststoff, wo sicher auch andere Motoren einfach zu befestigen sind.

Im Rumpf ist mehr Platz als im Arcus, also keine Probleme mit größeren Accus.

Weitere Infos auch H I E R

Gruss Klaus

boulet

RCLine User

Beruf: Maschinenbaumechanikermeister

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 6. August 2008, 17:07

hallo
die asw 15 fliegt super! hat einen sehr guten gleitwinkel und kann in der arf version auch mit drei lipo-zellen geflogen werden. flugzeit bei mir mit 1000er akku ca. 43 min.
ich bin absolut begeistert von dem modell. flugbild ist auch trotz v-form super.
ich würde das modell sofort wieder kaufen.

gruß gerald

:ok:

28

Samstag, 23. August 2008, 22:12

ich bin bei der asw mit denn nasen an den fläschen nicht zufrieden die brechen leicht. könnt ihr mir da helfen?

Pfanni

RCLine User

Wohnort: Nähe Krems / Donau

  • Nachricht senden

29

Montag, 1. Juni 2009, 15:41

ich kann die ASW auch nur empfehlen. Habe mir das Modell spontan gekauft, nur die Seglerversion um 59€. Dazu eine Eigenbauschleppkupplung und der Spass ist garantiert :ok:

LG Chris.
»Pfanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • dsc0192n.jpg
made in Austria

Teddytimo

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe / Rheinstetten

  • Nachricht senden

30

Montag, 22. Juni 2009, 19:40

kann mir bitte jemand sagen, wie groß der Durchmesser vom Spinner ist?
also ich meine beim Übergang zum Rumpf.

Gruß
Martin
Heli und Fläche
Futaba T8FG

kkoll

RCLine User

  • »kkoll« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 23. Juni 2009, 22:18

ca. 47 bis 48 mm Durchmesser sind bei meiner ASW am Motorstant

Klaus

JRR

RCLine User

Wohnort: Hessen-Guxhagen

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 24. Juni 2009, 12:34

Hi@all

Seit gestern bin ich auch stolzer Besitzer der ASW. Nun meine Fragen:

das Prop-Mitnehmer-Aluteil von Robbe, kann mir jemand sagen für welche Halsbreite der Klapp-Blätter es ausgelegt ist? 6 oder 8mm?? Wenn jemand eine andere Aufnahme-Kombination hat, möge er sie bitte mal mitteilen. Ich ahbe noch einen passenden Motor mit 3mm Welle!


Die Nasen an der Endleiste der Flächen, es ist hier schon mal gefragt worden, gibt es da eine bessere Lösung. Bei mir kamen diese Teile schon leicht angedatscht aus dem Karton. Wenn die diese Nasen im Flug abbrechen, rutscht doch die Fläche hun und her!.

Welche Größen bei den Akkus habt ihr bisjetzt verwendet?

Danke erstmal,

Grüsse

Jochen
Flieger? "Zuviele!", sagt meine..... :heart:

nullspace

RCLine User

Wohnort: Österreich - Linz und Wels-Land

  • Nachricht senden

33

Freitag, 24. Juli 2009, 15:26

Zitat

Original von boulet
die asw 15 fliegt super! hat einen sehr guten gleitwinkel und kann in der arf version auch mit drei lipo-zellen geflogen werden. flugzeit bei mir mit 1000er akku ca. 43 min.


Hi!

Hab mir die ASW15 (ARF) heute zum Trost gekauft, da das Unwetter einen Baum gefällt hat, der gleich meinen Wagen geschrotten hat **heul**

Nun ja, aber back2topic: Ich hab mir schon immer einen E-Segler gewünscht und der hat mir gut gefallen, auch der Preis war ok und 3S 1000er LiPos habe ich noch rumliegen. Aber ich denk, dass ich das mit dem Schwerpunkt so nicht so perfekt hinbekomme! Irgendwie liegt der viel weiter vorne bei mir.

Wie habt ihr die Innerein eingebaut? Irgendwie ist da zieeemlich wenig Platz finde ich! Bilder wären evt auch recht hilfreich.

Liebe Grüße aus dem Chaos,
Roland


PS: Querruder nach oben beim Landen? Bringts das, oder ist das Modell gutmütig genug, um es auf engen Raum auf den Boden zu bringen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nullspace« (24. Juli 2009, 21:46)


34

Samstag, 25. Juli 2009, 22:45

Zitat

Original von JRR
Hi@all

Seit gestern bin ich auch stolzer Besitzer der ASW. Nun meine Fragen:

das Prop-Mitnehmer-Aluteil von Robbe, kann mir jemand sagen für welche Halsbreite der Klapp-Blätter es ausgelegt ist? 6 oder 8mm?? Wenn jemand eine andere Aufnahme-Kombination hat, möge er sie bitte mal mitteilen. Ich ahbe noch einen passenden Motor mit 3mm Welle!


6mm

Zitat


Die Nasen an der Endleiste der Flächen, es ist hier schon mal gefragt worden, gibt es da eine bessere Lösung. Bei mir kamen diese Teile schon leicht angedatscht aus dem Karton. Wenn die diese Nasen im Flug abbrechen, rutscht doch die Fläche hun und her!.

Ein schöner Flieger, aber diese Nasen sind leider eine Schwachstelle. Die Nasen brechen sicher nicht im Flug sondern bei der ersten härteren Landung - die Nylon Schraube gibt leider nie nach. Ich würde sagen: durch Balsa ersetzen und mit etwas Kohle-Stab besser in der Fläche verankern. Ich habe an der Stelle auch etwas Strapping-Tape um den Rumpf gewickelt damit er dort nicht reissen kann. Eine ähnliche Schwachstelle sind die Nasen am Leitwerk.

Zitat



Welche Größen bei den Akkus habt ihr bisjetzt verwendet?

1000 mA 2s Lemon

@nullspace
Ich habe den Empfänger zwischen/unter die Servos eingebaut und Regler und Akku vor den Servos, aber eben soweit hinten wie möglich, dazu habe ich auch etwas von dem EPP vor den Servos weggepopelt. Ein paar Bleikügelchen mussten trotzdem hinten rein, 750g flugfertig.
Die ASW fliegt schön langsam, wenn man nicht so viel ins Lee und gegen Bäume fliegt wie ich geht das Landen recht gut. Die Querruder lassen sich nicht wirklich weit genug hoch stellen um Sie als Landehilfe zu verwenden.



Grüsse, Flo.

nullspace

RCLine User

Wohnort: Österreich - Linz und Wels-Land

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 26. Juli 2009, 08:08

Hallo nochmals!

Habe gerade den Erstflug hinter mir, mit einem 3S 1000er LiPo. Obwohl ich den Schwerpunkt noch zu weit vorne habe, fliegt sich die ASW15 schon sehr schön!

Bei (beabsichtigen) Strömungsabriss in Sicherheitshöhe kippt sie über die Seite weg, fängt sich aber rel. schnell wieder. Ist das bei euch auch so?

Wenn mein Schwerpunkt jetzt 1-2 cm weiter vorne ist als angegeben, wie wirkt sich denn das aus?

LG, Roland

nullspace

RCLine User

Wohnort: Österreich - Linz und Wels-Land

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 26. August 2009, 18:04

So!

Schwerpunktswaage gekauft und mit Blei (ner ganzen Menge eigentlich) den Schwerpunkt korrigiert und 2cm weiter nach hinten gelegt. Wie vorgeschrieben in der Anleitung. Nun fliegt sich das Teil ganz anders. Segelt schöner, weiter und verliert langsamer Höher.

Heut hab ich zum ersten Mal eine Thermik erwischt. Fantastisch irgendwie, wenn er steigt und steigt und steigt, wie von einen unsichtbaren Faden gezogen. Aber dann bekam ichs mit der Angst zu tun, weil ich schon so hoch war. Also hab ich ihn mal angestochen, weil ich einfach die Höhe loswerden wollte und siehe da, auf einmal haben die Flächen angefangen zu "flattern". Schnell mal Höhe gezogen und Geschwindigkeit abgebaut und weg war es wieder.

Hab dann lieber Höhe mit steilen Kurven abgebaut...

Aber woher kam das Flattern? Ist das normal, oder habe ich was falsch gebaut?

LG, Roland

JRR

RCLine User

Wohnort: Hessen-Guxhagen

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 26. August 2009, 19:21

Hi Roland,

Nein, falsch hast du nix gemacht. Außer wenn man sagen würde, du hast sie mit em Höhe abbauen, zu stark "ran genommen".
Die ASW hat halt nicht den Flächenaufbau eines EasyGlider, da flattert nix. Wenn du dir mal den Flächenaufbau der ASW anschaust weißt du auch warum, sie hat keinen durchgehenden Holm, nur diese ineinandergreifenden Plastikteile, die Fläche wird hinten nur durch 2 Schaum-Gnubbel fixiert. Die herstellerseitig eingeklebten Profile schaffen die Stabilität nicht wie ein Rohrholm.

Deine ASW war einfach zu schnell. Sie ist ein genüsslicher Leichtwind Thermiksegler. Das kann sie klasse. was sie nicht kann, langsam und eng einkurven, da schmiert sie ansatzlos uber die hängende Fläche ab, sie fällt einfach in die Kurve rein und runter.
zum Absteigen/Bremsen hab ich Querruder hoch geproggt, das Ganze auf einem 2Stufen Schalter und soweit Ausschlag gegeben, dass man noch ein wenig Wirkung auf dem Querruder hat.

Ich fliege sie mit einem 60g Bl, 30A Regler, 1500er 3S Lipo und ner 9x5 Graupner Klapplatte. Steigwinkel 60Grad, muss mit Tiefe dagegenhalten.
Jetzt ommt bald ein Aeronaut CN Spinner dran und meine 10x4 Blätter, damit gehts dann mit mehr Schub, aber weniger Speed aufwärts.

Sie ist ein schöner Flieger,macht oben am Himmel optisch einiges her, kaufen würde ich sie mir nicht nochmal, aber nur wegen oben angesprochener Stabilität in den Flächen. Als nächstes gibts nen Cularis.

So long

Grüsse
jochen
Flieger? "Zuviele!", sagt meine..... :heart:

38

Donnerstag, 27. August 2009, 14:05

Zitat

Original von nullspace
Aber woher kam das Flattern? Ist das normal, oder habe ich was falsch gebaut?


Na Du hast halt die Vne überschritten :D Wer das macht kann mit Flattern bestraft werden. So ein Segler kann eben nicht einfach unbegrenzt im Sturzflug geflogen werden.

Um Höhe abzubauen bieten sich Steilkreise an, jedoch kann die Thermik so stark sein, dass auch das nicht hilft. Thermik entwickelt sich nicht großflächig und so besteht die Chance, durch Wegfliegen aus dem Bereich des Steigens zu kommen. Eine andere Möglichkeit ist Rückenflug, da ist die Gleitleistung deutlich schlechter.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

Pfanni

RCLine User

Wohnort: Nähe Krems / Donau

  • Nachricht senden

39

Samstag, 5. September 2009, 16:13

die Flächen hatten bei meiner ASW auch schon mal geflattert...ein schei** Gefühl, da der Flieger im Sturzflug so lange braucht bis die Geschwindigkeit wieder abnimmt...aber alles hält :D

Ich habe trotzdem meine Seglerversion nun mit dem originalen Antriebsset ausgestattet. Aber sagt mal, wie hat denn der Motor da vorne Platz??? Ich habe den vorgeschriebenen Roxxy 2827/26, die drei Motorkabeln stehen total an der Seitenwand an, die Motorkabeln schleifen am Motor...dann kann doch nicht sein...

Vor allem wird der Motor irre heiß! Wie habt ihr das mit der Kühlung hinbekommen? Ich denke das originale RTF Set oder zumind. das mit dem eingebauten Motor hat ja auch keine seperaten Kühlöffnungen oder doch?

Gruss - Christian.
made in Austria

nullspace

RCLine User

Wohnort: Österreich - Linz und Wels-Land

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 6. September 2009, 10:10

Hi Christian!

Im ARF Set ist der Motor eigentlich geschickt verbaut. Mir wären da keine "Reibereien" aufgefallen.

Ob der Motor heiß wird, hab ich noch nie überprüft. Da ich allerdings mit 3S fliege (empfohlen ist ja 2S) und keine Lüftungsöffnungen ins Material gemacht habe, fliege ich keine langen Passagen mit Vollgas. Der Regler ist nach einem Flug aber eigentlich schon ziemlich heiß.

Liebe Grüße, Roland