Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 27. Juli 2007, 19:55

Kosten für eine Cularis ...

Hallo zusammen, hab mir die letzten 2 Tage mal im Internet und bei meinem Örtlichen Modellbauer eine Cularis zusammengestellt und wollte von euch jetzt wissen ob das gute Komponenten sind und ob es noch billiger geht, da ich Student bin und deshalb chronisch pleite ;)

Also:

Cularis Modell: 145 €
ANtriebsset Multiplex: 127 €
6 Servos HS-55 Hitec: 78 €
Empfänger Jeti Rex 7: 39 €
Lipo 3/1 2100 mAh Multiples: 49 €
Kabelsatz Cularis: 32 €
-----------------------------------------------------
470 €


Also komme unterm Strich auf die 470 € für das Flugfertige Modell. Ist das sehr günstig oder geht das noch billiger ? Sind die AUsgewählten Komponenten in Ordnung ?

Sodele, danke schonmal im vorraus für Antworten.

:angel:

micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. Juli 2007, 23:48

Kabelsatz past nur wenn du MPX Servos nimmst mit den Hitec geht es nicht da die Servokabel der MPX länger sind,das problem hatte ich auch
4X HS 55 und 2X HS 81 sonst geht es nicht
Antrieb hab ich einen Compakt 480 12V drin kostet 68e
Regler was zw. 30 und 40 Ampere
Luftschraube 12x6 plus mittelstück sind 20€
Der Antrieb kostet in etwa das was der von MPX auch kostet aber er geht etwas besser.
Akku schau mal bei stefansliposhop.de
Cularis gibt es bei wiggerrich-modellbau.de für 139,90€ und der rest ist dort auch günstig.

3

Samstag, 28. Juli 2007, 10:39

Danke für den Tip ... aber wieso 2 x HS 81 ?

stefanmpx

RCLine User

Wohnort: Bisamberg-A

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. Juli 2007, 11:51

Hallo Kai!

Ich selbst habe die Cularis nicht, nehme aber trotzdem an, dass die HS-81 für die Wölbklappen kommen.
Da hier in der Butterflystellung (bei denen die WK fast Senkrecht nach unten sthen) emense Kräfte auftreten. Auch beim Höhenruder würde ich dir ein stärkeres Servo empfehlen.

Kabelsatz kannst du warscheinlich selbst zusammenlöten--> kommt um vieeles billiger.

Viel Spaß beim fliegen.

PS: Du hast die Empfängerbatterie vergessen ;-)

micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. Juli 2007, 15:18

HS 81 für Höhe und Seite
HS 55 für Quer und Wölb
Kannste dir ja auch mal in der Anleitung ansehen gibts bei MPX auf der Seite
Servokabel habe ich die von Quer und Wölb einfach mit verdrilltem Kabel länger gemacht und nur 4 Stück 30 cm verlängerungen gekauft für die Verbindung Mittelteil zum Emfänger 25 cm hätten auch gereicht gabt aber grad nicht

6

Samstag, 28. Juli 2007, 16:31

ne brauch keinen Empfängerakku flieg mit BEC oder unterstützt der Regler das nicht ?

wenn nein bräucht ich ja auch einen Empfänger mit 8 Kanälen damit ich den Emopfänger akku anstöpseln kann oder ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xashx« (28. Juli 2007, 16:32)


micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. Juli 2007, 18:13

7 Kanal reicht und ein Y-Kabel
Emfängerakku brauchst du da die meisten BEC´s keine 6 Servos können

8

Samstag, 28. Juli 2007, 18:25

hmmm Micha dann erklär mir das mal bitte kurz. Kanal 1-6 ist Seite Höhe Quer li + re und Wölb li + re. Und in den 7 Kanal kommt das y-Kabel an dem an dem einen Ende der Regler mit Motor und Lipo dran hängt und dan dem Anderen Ende der Empfänger Akku oder ? Saugt der Regler mir dann nicht auch noch den Empfänger akku für den Motor leer ?

Und kann der BL 37 BEC mit 6 servos ?

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

9

Samstag, 28. Juli 2007, 19:19

Hallo Kai,

30€ für den Kabelsatz kannst du dir meiner Meinung nach sparen.
Lieber für ein paar € verdrillte Kabel kaufen und selber Löten. Falls du nicht löten kannst, lass es dir von jemandem zeigen. Modellbau ohne Löten ... funtkioniert nicht.

Ob das BEC von deinem Regler mit 6 Servos umgehen kann weiß ich nicht, müsste aber in der Anleitung stehen (soweit ich weiß, können das nur Kontronik und YGE - Regler mit getaktetem BEC).
Wenn du einen Empfängerakku verwendest, solltest du das BEC vom Regler abklemmen.
Dazu musst du das Rote Kabel aus dem Stecker für den Empfänger ziehen, manche BECs mögen keine Empfängerakkus.

Der Regler saugt bestimmt nicht deinen Empfängerakku für den Motor leer, so funktioniert das nicht.
Einfach ein Y-Kabel an den Empfänger stecken und an das eine Ende ein Servo (oder den Regler, egal) und an das andere den Empfängerakku.

Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

10

Samstag, 28. Juli 2007, 19:47

ok also BEC abklemmen es sei denn der BL 37 kann 6 servos ... das hab ich nu. Löten is kein Problem. Werd das dann selber verlöten und gut is. Was fürn Empfänger Akku brauch ich denn dann ? Das is ja ein ziemliches gewichtsproblem .... oder ? Außerdem muss der Regler bei nem Lipo Akku doch eh bei ca. 2,7 V pro zelle abschalten. Das reicht doch auch noch zum Landen oder seh ich das Falsch ?

micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

11

Samstag, 28. Juli 2007, 20:23

Ich hab 4 Stück AA in 1850