Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PeterSch

RCLine User

  • »PeterSch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. August 2007, 09:38

EasyGlider, Standard Motor und 3s LiPo - geht das ?

Ich bin am Überlegen, mir einen EasyGlider zuzulegen, würde aber gerne vorhandene Teile verwenden, insbesondere meinen 3s 3200 mAh LiPo (wiegt ca 270g). Einen Schulze Bürstensteller 20A hätte ich auch noch, 2 der 4 benötigten Servos (Tiny-S) und nen Jeti Rex5 Empfänger.

Oder lieber einen passenden Brushless Außenläufer mit passendem Regler ? Gibts ja von UH zuhauf zu fairen Preisen, aber die obige Variante wäre halt die für mich billigste, sofern es geht.

/edit - noch was ist mir aufgefallen : kann es sein, daß man die QR Servos beim Montieren immer direkt am Empfänger einstecken muß ? das wäre ja eine Murkslösung, gibt doch so schöne Steckverbindungen...
Gruß,
Peter

MiniMag / QR / BL ; TwinStar I (r.i.p.)
MC-16/20

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PeterSch« (8. August 2007, 09:41)


magolves

RCLine User

Wohnort: Siegerland

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. August 2007, 13:02

RE: EasyGlider, Standard Motor und 3s LiPo - geht das ?

Hi Peter,

beim Meinen Easystar fliege ich mit Lipo 1700mAh 2s und dem Standardmotor. Als Regler hab eich einen Graupner PICO. Fliegt gut, aber das ist kein Leistungswunder. Bei 3-4bft noch fliegbar.

Gruß Thomas
:nuts:

fwolf15

RCLine User

Wohnort: exil Schwabe in Rainvalley (Wuppertal)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. August 2007, 14:57

RE: EasyGlider, Standard Motor und 3s LiPo - geht das ?

Zitat

Original von PeterSch
Ich bin am Überlegen, mir einen EasyGlider zuzulegen, würde aber gerne vorhandene Teile verwenden, insbesondere meinen 3s 3200 mAh LiPo (wiegt ca 270g). Einen Schulze Bürstensteller 20A hätte ich auch noch, 2 der 4 benötigten Servos (Tiny-S) und nen Jeti Rex5 Empfänger.

Oder lieber einen passenden Brushless Außenläufer mit passendem Regler ? Gibts ja von UH zuhauf zu fairen Preisen, aber die obige Variante wäre halt die für mich billigste, sofern es geht.

/edit - noch was ist mir aufgefallen : kann es sein, daß man die QR Servos beim Montieren immer direkt am Empfänger einstecken muß ? das wäre ja eine Murkslösung, gibt doch so schöne Steckverbindungen...


Also wenn du dir die zahlreichen EGE Threads hier durchliest findest du auf beide Fragen eine Lösung ;-)

Meine Lösung zu beidem war: 3S am serienmotor geht nicht allzulange gut, wenn du Glück hast 10 oder 15 Flüge, dann ist der 6V Motor abgebrannt, wenn du dann noch Pech hast reisst er dir noch mehr mit (falls die Kohlen festbrennen und es einen sauberen Kurzschluss gibt könnte der Regler sich auch verabschieden, was vermutlich auch noch die BEC Versorgung des Empfängers mit sich bringt----> Absturz)
ALso ich hatte einen 7,2V Motor verwendet, der hielt paar Flüge mehr aber hat auch merklich an Leistung verloren, also entweder einen 2S Akku oder aber gleich nen Brushlessmotor....

Zu dem anderen bzgl der Stecker, also ich habe das so gelöst da ich auch Bedenken hatte wegen der Belastung der Buchsen am Empfänger beim ständigen ein- und ausstecken, indem ich zwei kurze Kabel mit buchsen in den Empfänger steckte, und in diese dann die Kabel aus den Tragflächen, wenn dann die Buchsen mal ausgeleiert sind kann man da einfach neue dran löten. Was ich heute noch anders machen würde: ich würde die kabel aus den Flächen kurz vor dem Rumpf herausführen, und die Kabel (mit buchsen) von der Empfängerseite unterhalb der flächensteckung aus dem Rumpf führen, so kannst du dann die Flächen befestigen, und von aussen (mit montierten Flächen) die Querruderservos einstecken, dann entfällt die fummelei im Rumpf, und auch die Gefahr des vertauschen der Anschlüsse (rechts/links) besteht dann nicht mehr.
Des weiteren würde ich mir vermutlich lieber den Robbe Arcus holen, da bei dem schon ein Motorhalter für einen Brushless beiliegt und man somit nicht großartig was schnitzen und basteln muss.

WOlfgang

PeterSch

RCLine User

  • »PeterSch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. August 2007, 15:02

Danke, das beantwortet die meisten Fragen. Hab auch schon einiges gelesen an Arcus vs. Easyglider, hab meistens den Eindruck gewonnen, daß der Arcus zwar minimal besser fliegt, aber das MPX Material Elapor besser sei als das Robbe Material Arcel. Stimmt das ?
Gruß,
Peter

MiniMag / QR / BL ; TwinStar I (r.i.p.)
MC-16/20

fwolf15

RCLine User

Wohnort: exil Schwabe in Rainvalley (Wuppertal)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. August 2007, 15:07

Zitat

Original von PeterSch
Danke, das beantwortet die meisten Fragen. Hab auch schon einiges gelesen an Arcus vs. Easyglider, hab meistens den Eindruck gewonnen, daß der Arcus zwar minimal besser fliegt, aber das MPX Material Elapor besser sei als das Robbe Material Arcel. Stimmt das ?


puuh.... gute frage, ich denke das Material ist sehr ähnlich, aber ich gebe zu mir gefällt das material von MPX auch besser...frag nicht warum... ich weiss es selber nicht richtig, vielleicht ein bauchgefühl.... aber es gibt einen ausweg: man kann den Motorhalter von Robbe seperat bestellen, kostet um die 14 Euro....hatte mal bei Robbe angefragt...

PeterSch

RCLine User

  • »PeterSch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. August 2007, 15:21

Es gibt ja auch diese Tuning Kits für den Easyglider mit Poly-Tec Motor und Steller, Klapplauftschraube, Spinner und CFK Motorträger. Muß nochmal nachlesen wegen Material. Vielleicht flieg ich mich auch noch weiter ein und hole mir gleich ne RavenII oder sowas.
Gruß,
Peter

MiniMag / QR / BL ; TwinStar I (r.i.p.)
MC-16/20

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. August 2007, 15:26

Hi,

Also ich hab ja den Arcus und den Easy Star.
Kann aber vom Material her keinen großen Unterschied feststellen.
Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....