Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. August 2007, 18:39

Arcus RTF Set piepen?

Hallo!

Ich habe mir den oben genannten Motorsegler im RTF Set gekauft und dabei ein Problem.

Akku in der Fernbedienung (mitgelieferte robbe XS-4) und im Flieger aufgeladen.

Wenn ich jetzt den Lipo Akku im Flieger anstecke dann bekomme ich einen piep Ton in regelmäßigen Abständen. Schalte ich dann die Fernbedienung ein wird die piep Folge schneller. Der Servo des Querruders zuckt kurz komisch und lässt sich dann nicht mehr bedienen.

Auch der Motor gibt keine Mucks von sich egal in welcher Stellung ich den Regler an der Funke habe.
Einzig Seitenruder und Querruder lassen sich normal bedienen.

Woran kann das liegen, habe darin noch keinerlei Erfahrung.

thx für die Hilfe

update:

Ok die Querruder gehen jetzt auch, hab da was falsch angeschlossen gehabt. Bleibt nur noch das Problem mit dem Motor der keinerlei Reaktion zeigt. Und das andauerdne piepen kann doch für einen Segelflieger auch nicht korrekt sein oder? :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arno Seiwald« (20. August 2007, 18:44)


2

Montag, 20. August 2007, 19:57

evtl. ortungspiepser?! ???
Oder Accu leer und das ist dann der Arlam das du ihn nicht tiefentlädst?!
ISt der Regler richit gangeschlossen?!
Benni

3

Montag, 20. August 2007, 20:21

So jetzt hab ich´s.

Der Regler für den Motor war schon fix angeschlossen im Karton, allerdings falsch :tongue:

Jetzt passt alles. Aber lustig was der Motor alles von sich gibt. Nach dem einschalten und dem Signal spielt er jetzt "Freude schöner Götterfunken" bis man einmal kurz am Gasregler dreht :dumm:


Ist es eigendlich normal dass das Höhenruder einen eher geringen Ausschlag hat bei voller Up/Down Stellung?

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. August 2007, 20:49

Da bist Du nicht der einzige Arcus-ARF-Pilot, der mit dem Robbe Regler kleinere Probleme hatte. Ich verstehe nicht ganz, warum Robbe zum ARF (oder auch RTF) keine anständige Motor-/Reglerbeschreibung beilegt. Bei meinem war da zumindest nicht der Fall.

Ach ja, überprüf' auch noch, ob die Propellerblätter sich schön leicht zurückklappen lassen (Fliegernase nach oben) und somit im Flug schön am Rumpf anliegen. Da kann teilweise etwas Nacharbeit nötig sein. Und die Schrauben, die die Propellerblätter halten kontrollieren oder noch besser, gleich Schraubensicherungslack verwenden. Bei einigen hat sich eine der Schrauben während des Betriebs gelöst und ein Propellerblatt verabschiedet...
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. August 2007, 22:32

Ja, das Höhenruder braucht nicht allzuviel Ausschlag. Stell es erstmal so wie in der Anleitung ein. Höhe und Seite habe ich noch genau so, bei Quer habe ich inzwischen noch etwas mehr Ausschlag, da mir der Arcus doch etwas zu träge gerollt ist.

Noch was: Niemals den Akku im Flieger zuerst anstecken! Immer erst den Sender einschalten, dann den Akku anstecken! Sonst kann der Regler durch das fehlende Funksignal eventuell herumspinnen und den Motor einschalten.

Bei meinem Regler muss ich direkt nach Anstecken des Akkus den Senderknüppel auf Vollgas und nach einmaligem Piep wieder zurück auf Leerlauf stellen. Sonst kommt auch das schnelle Piepen, und der Regler reagiert nicht mehr. Aber verkabelt war bei mir alles richtig, ich habe nur einen MPX-Stecker an den Regler gelötet, da ich durchgängig alle Flieger mit diesem System ausgerüstet habe.

Eine Anleitung gibt's auch auf Anfrage beim Robbe-Service nicht, habe ich probiert. Schwaches Bild für einen "Markenhersteller" :no:

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator