Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 21. August 2007, 18:04

Mein neuer erster Versuch mit einem e-Segler - Reichard Proxima

Hallo

Nachdem ich meine T2M Stratus ja beim Erstflug zersemmelt hatte (war zu ungeduldig und bin dann beim Landen zu langsam gewesen in 3Meter Höhe) habe ich lange nach einem Nachfolger gesucht und letzte Woche fündig geworden.

Die Bedingungen waren dabei, das die Spannweite, Motorisierung usw gleich bleiben sollte, so das ich die vorhandenen Komponenten aus der alten weiter verwenden kann.

Dies alles habe ich in der neuen Proxima von Reichard gefunden. OK - soweit schön und gut - also wurde der Bausatz beim Staufenbiel geordert.

Der Bausatz war wunderschön aufgegliedert und die Teile auch absolut Passgenau.

Was mir leider nicht gefallen hat, war die karge Anleitung und die mangelhafte Bebilderung - die beim Bau ein wenig Kopfzerbrechen bereitete. Es gab aber nichts was man nicht entweder durch Nachdenken oder "Kreativität" lösen konnte.

Alles in Allem ein schöner Bausatz, passgenau sind ca 99% der Teile, wenige Nacharbeiten waren notwendig und die wichtigsten Maße und Vorgaben waren alles 100%ig.

Hier nun einige Daten der Proxima:

Spannweite: 2600mm
Rumpflänge: 1230mm
Profil: S3021
Abfluggewicht mit Speed 600, Getriebe und 8 Zellen NIMH sind 2215g

In den nächsten Tagen wird aber der Antrieb getauscht auf BL - der 600 Getriebeantrieb war nur für den Erstflug gedacht um zu sehen wie und ob Sie überhaupt fliegt :)

So und nun mal einige Bilder von dem Segler

Der Bausatz:
http://img258.imageshack.us/img258/9159/pict0068jk8.jpg

Die RC-Aufnahme und Akkuschacht
http://img212.imageshack.us/img212/609/pict0070eg0.jpg

und fertig zusammen gebaut - am Schrank rechts steht zum Größenvergleich mal ein Eco 8 Jet Ranger ;)
http://img258.imageshack.us/img258/9524/pict0076xy3.jpg

und zum Schluss der Bug mit Klapp-Luftschraube:
http://img258.imageshack.us/img258/1381/pict0077jv6.jpg

und hier ein kurzer Videoausschnitt vom Erstflug vergangenes Wochenende
Erstflugvideo der Reichard Proxima
Gruß
Carsten


GAUI Hurricane EP 550 3D CF mit Spektrum DX6i 8)
Tamiya TT-01 Peugeot 406 "Taxi" :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bayernheli01« (21. August 2007, 18:05)


2

Mittwoch, 22. August 2007, 11:07

hey,

zum video, mein ich des nur, oder ist der etwas kopflastig beim flug?
LG

3

Mittwoch, 22. August 2007, 11:16

Hi

kann ich noch nicht soo genau sagen. Ich würde eher sagen das der noch zu schwanzlastig war.

An dem Tag war aber der wind so böig das die Proxi mit dem Bürstenantrieb ziemlich zu kämpfen hatte.

Wenn ich die mit dem Wind und ordentlich Speed laufen lassen habe, dann flog die richtig gut ohne was machen zu müssen...
Gruß
Carsten


GAUI Hurricane EP 550 3D CF mit Spektrum DX6i 8)
Tamiya TT-01 Peugeot 406 "Taxi" :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bayernheli01« (22. August 2007, 11:19)


4

Mittwoch, 22. August 2007, 12:02

hmm dek kenn ich auch, allerdings bei meinem 1m segler, wieg ihn vl lieber nochmal ab. weil wenn de gegen den wind fliegst, dann sollte das eg nem 2,6 m segler nichts machen.

lG

5

Mittwoch, 22. August 2007, 12:51

eigentlich nicht ich weiß

aber so wie es bisher aussieht passte da der Schwerpunkt noch nicht richtig und die Trimmung auch nicht..

Das soll aber bei den nächsten Flügen alles angepasst werden.

Jetzt kommt erstmal ein gescheiter BL Antrieb rein (Maxflight 3542-11 mit nem Align BL75G) und dann hab ich trotz der 8 Zellen NIMH locker 1,7kg schub. Damit sollte also auch ne gescheite Geschwindigkeit zustande kommen.
Gruß
Carsten


GAUI Hurricane EP 550 3D CF mit Spektrum DX6i 8)
Tamiya TT-01 Peugeot 406 "Taxi" :nuts:

6

Mittwoch, 22. August 2007, 13:13

also ich hatte mal den champion von reichard, aber ich war mit meinem garnicht zufrieden...hatte auch den getriebeantrieb drinnen aber so flott wie deiner ist er nie gestiegen bzw vorangekommen. Der GFK-rumpf war auch seeehr dünn. aber deiner scheitn ja ganz schön zu fliegen :)

7

Mittwoch, 22. August 2007, 13:49

also das was ich bei den ersten beiden Flügen an Eindrücken sammeln konnte, ist die wunderschön zu fliegen.

Der GFK Rumpf und Kabinendeckel sind nicht wirklich zu dün bei der - ist alles ziemlich robust gebaut - nen Frontalabsturz auf ne Betonplatte hält se zwar nicht aus - aber ich denke nciht das ich die so leicht kaputt kriege..

Wie er sich dann richtig fliegt - wir werden sehen.. Die nächsten 2-3 Flüge werde ich wohl noch zum endgültigen Schwerpunkt finden und Austrimmen brauchen und dann kanns ab gehen in die schöne und entspannte Welt der e-Seglerei...

Irgendwie bin ich "froh" das aus der Stratus 260-E nichts geworden ist - das war ne ziemliche schnelle Maschine trotz 2,6m Spannweite.. Bei nem S6063 Profil.
Gruß
Carsten


GAUI Hurricane EP 550 3D CF mit Spektrum DX6i 8)
Tamiya TT-01 Peugeot 406 "Taxi" :nuts: