Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 3. September 2007, 21:59

Vario oder E-Motor/Aufsatz

Moin moin
nacheinem Hochstart mit rd. 80m Höhe kommt mein Segelflieger (2m 600g) nach einigen Minuten (2-7min.) wieder runter. Mit Hilfe eines e-Motors und entsprehenden Akkus kann man das ja verlängern.
Akkus sind irgendwann hinüber...
Da dahte ich ein Vario... wird nicht schlecht...
Taugt er etwas als Ersatz um Elektromotor in der Ebene?? Kann ich davon ausgehen auch am Abend mit ihm noch ein paar Minuten länger oben bleien zu können?
Gibt es die Geräte gebraucht?

DAnke für eure Erfahrungen!
Christoph

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. September 2007, 07:14

Moorgäääähn!!!

hm GEbraucht gibts die Varios hin und wieder aber her selten. Aus 80 m Höhe etwa 2 bis 7 minuten in der Luft zu bleiben is schon nicht schlecht, aber hast du mal deinen Segler bei den 10 Minute Flügen genau beobachtet??!!
:angel:

haegar

RCLine User

Wohnort: nähe Gütersloh

Beruf: Dipl. Ing

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. September 2007, 08:48

Vario

ein Vario zeigt dir an ob er steigt oder sinkt.

Die notwendige Thermik bzw. andere Aufwinde am Hang musst du aber schon selber finden.
Zu dieser Jahreszeit wirds mit thermik ab 80m aber schon eng.

Grüsse
nur selberfliegen ist noch schöner :dumm:
holgi fliegt: Stratos, Rasant, Rasant Speed, SuperAir, Champion, Loki, Curare, Lenger Twister SE, KAOS mit mc-22s im: www.moewe-delbrueck.de

bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. September 2007, 15:02

Christoph,

die Wahl zwischen E-Motoraufsatz und Vario hängt von den Anforderungen ab, die du daran stellst, und von den Bedingungen, unter denen du fliegst!

Wenn du Anfänger, Einsteiger oder fortgeschrittener Einsteiger/Anfänger bist, der vor allem mal länger als 7 Minuten fliegen möchte (z. B. um einfach mehr Flugerfahrung zu sammeln) und viel Flugzeit zusammenbekommen will, dann rate ich dir zum E-Motor. Damit kannst du praktisch immer fliegen (ab hängig von der Kapazität deines Akkus und der Anzahl deiner Ersatzakkus) - ohne dass du ein Seil auslegen musst, etc. pp.

Das hat mir viel geholfen, um Flugzeit zusammenzubekommen.

Wenn es dir aus sportlicher Sicht darum geht, mit einem Segler möglichst lange oben zu bleiben, dann ist das Vario die richtige Entscheidung, weil es dir hilft, die eventuell vorhandene Thermik zu finden und zu nutzen.

Optimal ist die Verbindung von beidem: Mit E-Motor hoch - ohne E-Motor mit Vario nach Thermik suchen.

Das große ABER sind die Kosten: Varios werden selten gebraucht gehandelt - und wenn, erzielen sie auch dann noch gute Preise. Du kannst nach einem Multiplex-Helios-Vario suchen. Das ist ein älteres System auf 27 MHz, das mitunter angeboten wird und für das - über den Daumen gepeilt - bei ebay so um die 70 bis 80 Euro gezahlt werden.

Das hat viele Funktionen der aktuellen Anbieter (Rentschler/Thommys, Schultze, WS-Tech) nicht, aber fürs Vario-Fliegen reicht es völlig aus - und kostet eben keine 300 Euro (+/- bei den einzelnen Anbietern und je nach Leistungsumfang).
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber