Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 16. September 2007, 17:55

EasyGlider & Acromasterantrieb, geht das?

Hi,

habe seit heute einen Acromaster Antrieb von Multiplex übrig...aus gegebenem Anlass ;)
Da ich schon einmal einen EasyGlider hatte und von einem echten Hotliner träume und ich gerne einen EasyGlider als Hotliner fliegen lassen möchte, würde ich mit dem jetzt übrigen Antrieb gern etwas anstellen.

Meine Frage an euch, bis zu welchem Außendurchmesser passen Motoren vorne in den EasyGlider? Wie sieht das mit der Krafteinleitung aus? Wenn ich vorne eine "dicke" CFK oder GFK Platte von Innen und Außen an die Schnautze klebe und den Motor daran ferstschraube, zerreist es mir beim Gasgeben vom Drehmoment den Rumpf?
Oder hat der Motor dann einfach nach Vorne ab?

Würde gerne eure Meinng hören, denn ich kann mir sehr gut vorstellen das das ein richtig fieses Geschoss gibt. :evil:

2

Sonntag, 16. September 2007, 18:02

Hallo Tommy. Was ist passiert? Nichts was man vom Acromaster noch gebrauchen kann? Bin selber noch auf der Suche nach einen Rumpf (neu oder gebraucht).

MFG
Wolfgang

schedi

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. September 2007, 19:20

antrieb

hallo
verkaufst du den am antrieb?
suche einen für meien
lg schedi

4

Dienstag, 18. September 2007, 10:22

Hi,

kann mir denn keiner was zu meiner gewünschten Kompo sagen? Vorallem interessiert mich bis zu welchem Durchmesser man Motoren in den EGE verbauen kann, der Acromastermotor hat nun doch schon einen ordentlichen Außendruchmesser.

Desweiteren würde mich interessieren, ob mein EGE diese enorme Kraft auch verträgt oder ob es den Rumpf einfach auseinander reisst?
Selbstverstänlich würde ich die Schnautze miit einer oder zwei passenden CFK GFK Platten verstärken, dennoch muss die Krafteinleitung auch gewährleistet sein, nicht das der ganze Kram nach vorne abhaut oder der ganze Rumpf vorne abreisst.

5

Dienstag, 18. September 2007, 12:32

hallo,

ich hatte zum schluß einen 169g bl an meinem ege.
damit ging der schon ganz schön flott.
der motor bringt jetzt den cularis zügig nach oben.

du musst relativ viel umarbeiten wenn der motor nach innen soll.
ich hatte die schnauze schon abgeschnitten weil ich vorher einen 57g bl drin hatte. daher musste ich nur eine neue und stabilere platte aufkleben und da habe ich dann den motor vor den spant montiert.

hat tadellos funktioniert. allerdings solltest du bedenken dass aus dem ege nie ein hotliner werden wird. meinen hat es mir dann in der luft zerlegt. mir ist ein ruder gebrochen/gerissen und der flügel eingerissen. für mich war das zu dem zeitpunkt nicht so schlimm weil der ege schon drei mal aus dem schrott wieder aufgebaut wurde. die folgende stecklandung hat dann dafür gesorgt dass ich ihn entsorgt habe. wenn du einigermassen sinvoll damit umgehst wirds ne zeit funktionieren. wenn du den motor aber sinnvoll in nem "fast" hotliner einsetzen willst kann ich dir nur den sprinter von reichard empfehlen. den quälen wir grade mit nem 2820/12 und 13x6,5 AE an 4S. das macht dann richtig spass. die motorissierung ist nicht perfekt lag aber halt grad rum.

gruss
volker

6

Dienstag, 18. September 2007, 16:16

Hi,

ich hatte schoneinmal einen EGE, habe diesen verkauft, bin von dem Modell im nachhinein aber so begeistert, eben weil ich dachte das man ihn nicht zerstören kann.

Du meinst also, den EG mit dem Motor zu zerlegen sei kein Thema? Das ist eher nicht das was ich wollte.
Würde ihn schon gerne Hotlinermässig betreiben, schnelle überflüge oder aber senkrechte Steigflüge sollten schon möglich sein. Rollen Loops würde ich auch gerne fliegen, aber das macht er ja ganz gut mit.

Viel wichtiger ist mir eben einfach ob ich arg viel Material wegnehmen muss wenn ich da einen Motor mit 35mm Außendurchmesser rein setzen möchte.

7

Dienstag, 18. September 2007, 18:53

hallo,

35mm nach innen wird meiner meinung nach nicht grad einfach werden.
du müsstest da richtig viel material abtragen.
vor allem ist es so dass der vogel mit der leistung nur bedingt zurecht kommt. richtig schnell wird ein ege nie werden. dafür ist er vom profil her meiner meinung nach nicht gemacht.
so ein ege baukasten kostet ja auch geld.
wenn du bereits etwas erfahrung hast und mit querruder modellen problemlos umgehen kannst dann würde ich dir wirklich empfehlen einen sprinter zu holen. der ist für schnelle flüge gemacht und der wird auch nicht schwerr wie eine ege bei ca. gleichen maßen. das teil mach trichtig spaß ist aber sicherlich mehr bauaufwand wie der ege.

gruss
volker