Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 09:14

E-Segler mit geringer Spannweite

Hi ihr,

Ich hab vor einigen Jahren schon Erfahrungen im Modellflug mit dem Wingo gesammelt. Bei nem Umzug ist das gute Stück verloren gegangen (inl aller Elektronik *grrr*).
Hab nu son kleinen X-Twin geflogen und wieder blut geleckt.

Jetzt bin ich auf der Suche nach nem Elektro-Segler miot möglichst geringer Spannweite (Unter 100cm, am besten um 60-70 cm wenns sowas überhaupt gibt). Das Modell sollte aus Elapor, EPP oder sonstewas stabilem sein, denn sooo groß ist meine Erfahrung nun auch nicht.

Ach ja, am besten wäre so ein ARTF Modell, wo ich nur noch die RC Komponenten einbauen muss.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Grüße
Jazznow

P.S. achja was haltet ihr von der Fernsteuerung die man unter
conrad.de --> Modellbau --> Modellbau-Fernsteuerung --> Modellbau-Fernsteueranlagen --> Pult-Fernsteueranlagen --> Modelcraft 4-kanal für 59,95 € finden kann?

christoph

RCLine User

Wohnort: Münster NRW

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 09:38

Hallo,

http://www.pemotec.com/Flexifly.htm

Gruß
Christoph

PaX

RCLine User

Wohnort: Bad Waldsee

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) - Angewandte Informatik

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 09:57

Warum so eine kleine Spannweite? Wegen Transport?

Sonst hätt ich gesagt, kauf dir den Multiplex Easystar, ich transportier den immer in einer Stofftüte, Flügel sind ja abnehmbar. Ausserdem ist das Teil quasi unkaputtbar und durch den nach hinten aufgesetzten Motor ist dieser auch bei unsanften Landungen ziemlich geschützt :ok:

Wenn du ihn mal in Aktion sehen möchtest, hier mal ein Video von mir: klick mich

Und unter www.mpx-easystar.de findest du massenweise Tipps und Tricks rund um den Vogel :)

Und segeln tut er auch nicht schlecht, hab mit ihm schon Flüge > 45 Minuten hingekriegt :)

Lagdieb

RCLine User

Wohnort: Deuscheland

Beruf: Verkehrspilot

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Oktober 2007, 12:24

xD
wasn rofliges video! ^^
besonders der "standflug" macht was her.
aber sag mal- warum haust du deinen star auf ne telefonleitung und in die erde??? das tut ja beim zuschauen weh!!! :D
das mit der hand fangen hab ich mich noch nicht getraut, der jamara ara hat den prop vorn... ;)
aber (back2topic) der jamara ara ist auch ein sehr guter einsteigerflieger, vor allem wenn man nicht so ganz so viel bezahlen will wie für den easy star.
und fliegen tut das ding super! von loops bis rückenflug ist alles drin, bis auf torquen etc weil ohne querruder und nicht ausreichende motorisierung. abba sonst bin ich sehr zufrieden.
der ara hat aber 1,3m spannweite... -> zu gross? ^^
-einmal ist immer das erste mal-
-und das erste mal ist immer nur einmal-
-aber besser als keinmal!!!-

->ja, ich schreibe immer klein. ;)