Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Prärieflieger

RCLine User

  • »Prärieflieger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-796xx (...tiefster Schwarzwald)

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Oktober 2007, 15:16

Cularis - Eins/Aus-Schalter wo anschließen?

Hallo,

jetzt stehe ich wohl voll auf dem Schlauch ...

Ich habe:

- einen BL-Regler (BEC abgeschaltet)
- einen LiPo der mit MPX-Steckern am Regler angeschlossen ist
- einen Empfänger, an dem der Regler angeschlossen ist
- einen extra NiMh als Empfängerakku (am Empfänger angeschlossen)

... aber wo kommt jetzt nun der EIN/AUS-Schalter dazwischen????

Thanks for help
Frank
Gruss aus der Prärie
** Frank **

MPX EVO 9
Gecko * Cularis * Super Fips * Twin Jet * Ju 52
Knight Hauler mit Flachbettauflieger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prärieflieger« (12. Oktober 2007, 15:17)


Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Oktober 2007, 15:46

RE: Cularis - Eins/Aus-Schalter wo anschließen?

Schalter kommt zwischen Empfängerakku und Empfänger..............
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

Prärieflieger

RCLine User

  • »Prärieflieger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-796xx (...tiefster Schwarzwald)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Oktober 2007, 15:52

... und dann muß ich nach dem Landen umgehend den Akku vom Regler trennen ... Richtig?

Danke
Gruss aus der Prärie
** Frank **

MPX EVO 9
Gecko * Cularis * Super Fips * Twin Jet * Ju 52
Knight Hauler mit Flachbettauflieger

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Oktober 2007, 22:28

Hi Frank

Du musst nicht unbedingt den Flugakku gleich abziehen, da Du die Empfangsanlage (mit separater Empfängerversorgung) mittels Schalter schon abgestellt hast. Über einen kürzeren Zeitraum sicher kein Problem, ein paar Tage würde ich es nicht machen...

Ich zieh' bei meinem E-Segler nur den Akku ab, weil ich keinen Ein-/Ausschalter habe (noch nicht).....
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. Oktober 2007, 22:08

Zitat

Original von Prärieflieger
... und dann muß ich nach dem Landen umgehend den Akku vom Regler trennen ... Richtig?

Danke


ja..........das ist immer besser...........

der Hochstromkreis ist auch wenn der Empfängerstom abgeschaltet ist noch "scharf"....bei einer Signalstörung, könnter der Motor also unvorhergesehen anlaufen.....

um Schäden an Person und Modell zu vermeiden - abziehen! Außerdem entläd sich ein Lipo, wenn er angesteckt bleibt.....falls man es dann vergisst, -Tiefentladung - ;(
mal ne Frage: warum hast du BEC getrennt?
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schreinermeister« (13. Oktober 2007, 22:10)


6

Sonntag, 14. Oktober 2007, 01:27

unbedingt

Bitte unbedingt gleich abziehen oder evtl. einen zweiten Schalter machen (kenn ich selbst in dieser Form zwar noch nicht...).

Ich habe bereits 2 Lipos durch Vollentladung über Nacht gekillt, weil ich vergessen habe, abzuziehen. lg Greenx
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

magolves

RCLine User

Wohnort: Siegerland

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Oktober 2007, 06:59

RE: unbedingt

Das mit dem Schalter im Antriebsstrang würde ich lassen, da ein geeigneter Schalter für die ca. 20A beim EGE, etweder einen zu hohen Kontaktwiderstand hat, oder zu schwer ist.
Wenn du zB einen kleinen 20A Schalter mit 50-100 mOhm Kontaktwiderstand verwendest (das ist nicht untypisch) fehlen Dir bei 20A 1V-2V am Motor. Abgesehen von den Verlusten wird die Lipoabschaltung völlig rumspinnen.
Ein geeigneter Schalter, vom Strom, ist z.B ein Haupttrennschalter vom KFZ (groß wie na halbe Coladose und wiegt bestimmt 300g).

Verbinde den Akku am Besten normalen Goldsteckern 3mm. Die lassen sich am einfachsten lösen und können sehr oft gesteckt werden ohne, dass sich der Kontaktwiderstand erhöht.
MPX-Hochstromstecker gehen auch.

Gruß Thomas
:nuts: