Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TobyK

RCLine User

  • »TobyK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Augsburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Dezember 2007, 11:39

Passt ein Axi 2808/24 zu einem Easy Glider Pro?

Hallo,
habe noch einen arbeitslosen Axi 2808/24 samt 40A Regler im Keller liegen
würde der gut zu einem Easy Glider Pro passen?
Oder stimmt da von der Auslegung her irgendwas nicht? Gewicht, Leistung....

Danke Euch
Gruß
Tobias

Floxxx25

RCLine User

Beruf: HTL-Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Dezember 2007, 20:45

Wird da der Flieger nicht zu schwer sein??????


lg
Grüße alle die etwas mit Modellbau zu tun haben!!!

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Dezember 2007, 21:16

Nö Nö, der passt schon,
wenn man bedenkt dass der Permax 400 / 6V alleine ohne Getriebe 72gr hat ist
der sicher optimal - wahrscheinlich benötigst du sogar noch etwas Blei.

Mein tuningantrieb (das alte mit Innenläufer und Getriebe) ist ja mehr als 100gr. schwer
:-) daher ist der sicher kein Problem. Wegen der Größe kann ich dir nichts sagen,
sollte aber auch passen, denn der neue Tuninantrieb hat auch einen Aussenläufer mit
ca den selben Durchmesser.

Würde meiner Meinung nach also passen.

Viele Grüße,
Dieter

4

Montag, 31. Dezember 2007, 00:11

den fliege ich auch im normalen Easyglider, mit 3s 2100mAh und 9x4,5 Klappluftschraube, geht wirklich klasse damitt und zu schwer ist er auch nicht :ok:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

5

Montag, 31. Dezember 2007, 10:58

was ist denn der Easy Glider PRO?
Benni

Madmao

RCLine User

Wohnort: Beinwil am See

Beruf: Systemspezialist Windoof

  • Nachricht senden

6

Montag, 31. Dezember 2007, 11:06

Hallo Benni,

guckst du:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=180709&sid=

Gruss

Florian

[SIZE=1]PS: Suche benutzen....[/SIZE]
Mein Hangar: Erwin XL, Erwin5 DS, Sunbird, FunCub, Valenta Flash

Schulhangar: EasyGlider Pro, EasyStar 2

Steuerung: DX18T

Junior Steuerungen: Spektrum DX5, Spektrum DX6 V2

kb-modell

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

Beruf: Energiegeräteelektroniker, RF-Techniker

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Januar 2008, 13:51

RE: Passt ein Axi 2808/24 zu einem Easy Glider Pro?

Hallo, Tobias.
Wäre ein schönes Setup für 2 Lipo.
Der 2802/24 würde mit 2S und einer 10x6 Grp Cam einen Schub von ca. 560 g bringen. Der Strom liegt bei ca. 13,5A .

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. Januar 2008, 18:33

Du meinst den 2808/24 oder ?

kb-modell

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

Beruf: Energiegeräteelektroniker, RF-Techniker

  • Nachricht senden

9

Freitag, 4. Januar 2008, 20:45

UUps

Natürlich den 2808/24

wov

RCLine User

Wohnort: Österreich (bei Wien)

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. Februar 2008, 11:25

hallo,

ich bin gestern meinen easyglider pro eingeflogen. das "normale" antriebsset erschien mir zu lahm, das tuning antriebsset war nicht verfügbar, also musste ich einen anderen antrieb finden. ich habe mich für den AXI 2808/20 entschieden. mit einem flightpower 3s 3300 akku liegt das abfluggewicht bei 1050g. der prop ist ein aeronaut klapp mit 42mm mittelstück und 8x6" blättern.

leider habe ich die stahlkugeln (beide) im heck verklebt, obwohl ich jetzt weiss, dass sie NICHT notwendig gewesen wären. der akku liegt jetzt relativ weit vorne. d.h. falls ihr euch für das selbe setup entscheidet: lasst einfach die kugeln weg und schiebt den akku nach hinten, der schacht ist dafür lang genug.

ein kleines problem ist der spinner. im antriebsset liegt er bei (das hab ich aber nicht genommen), extra bestellbar ist er noch nicht (sagt der freundliche). also habe ich einfach die elapor seglerschnauze genommen und solange bearbeitet bis sie mit etwas strenger passung genau über das aeronaut mittelstück gepasst hat. sieht perfekt aus und hält. der spinner sollte übrigens 55mm durchmesser haben und so etwas grosses habe ich (für klapplatten) noch nicht gefunden.

zum fliegen: der easyglider pro geht mit diesem setup aus der hand senkrecht und dreht dabei - wenn man das will - noch wunderschöne rollen. ist in kurzer zeit hoch genug um ausgedehnte gleitflüge zu geniessen, oder einfach die höhe wieder turnend abzubauen. nach 3:30min motorlaufzeit (und ca. 25min flugzeit) habe ich in den 3300er akku 1600mAh geladen.

heute nachmittag werde ich nochmal mit dem sm datalogger fliegen gehen und die daten hier posten (tatsächliche stromaufnahme, steigraten usw.)

lg, wolfgang

wov

RCLine User

Wohnort: Österreich (bei Wien)

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. Februar 2008, 11:38



wov

RCLine User

Wohnort: Österreich (bei Wien)

  • Nachricht senden

12

Samstag, 9. Februar 2008, 15:37

also da bin ich wieder zurück vom erfolgreichen zweitflug des easyglider pro. eines muss ich jetzt allerdings doch etwas zurücknehmen. und zwar: "senkrecht aus der hand" stimmt so nicht wirklich. man kann zwar ein paar sekunden senkrecht nach oben fliegen, allerdings muss man dazu erst mal kurz fahrt aufholen und kann dann senkrecht ein paar rollen drehen. dann kippt er aber ab. kein wunder, bei knapp 7 m/s steigen.



trotzdem, der steigflug auf 250m dauert knapp 35s und der abstieg von da immerhin knapp über 4min. ich finde das ist für eine schaumwaffel nicht so schlecht.

der antrieb konsumiert übrigens anfangs ca. 30A die sich dann auf 28A einpendeln.

der datalogger registriert einmalige 38A, das ist aber nicht der einschaltdtrom beim ersten hochfahren und wird später nicht mehr erreicht (siehe diagramm). der 40A regler sollte eigentlich ein leichtes spiel haben, trotzdem schaltet er nach 30s motorlaufzeit immer wieder kurzzeitig ab, obwohl die akkuspannung nach weit im grünen bereich liegt. muss ich noch heruasfinden warum er das tut.





die heutigen flüge fanden übrigens bei einer aussentemperatur von 5°C statt, der datalogger kam aber im rumpfinneren nie unter 14°C (zuerst aus dem warmen auto und dann hat wohl der antrieb den innenraum schon warm gehalten)

lg, wolfgang

13

Montag, 11. Februar 2008, 16:52

Hallo,

bin gestern den Easy glider mit einem Hacker A20 - 20 L geflogen mit einer LS 9 x 5 .
Akku 2s - 2000 und als Regler einen Hacker X20.

Die Ausrüstung war besser als die Original-Auslegung - hat mich aber immer noch nicht vom Hocker gehauen.

Gibt es eine Empfehlung mit passendem Verhältnis Preis / Leistung?
Gruß
Hartmut