Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 28. Dezember 2007, 10:03

Riser 100 mit Brushless und Lipo?

Hallo Forum,

nach stundenlangem Lesen und Suchen hab ich beschlossen, mein nächstes Projekt wird ein Riser 100 mit EAntrieb.

Überall wird aber nur vom Getriebeantrieb geschrieben. (Ausser auf Powercroco nur ein kurzer Verweis auf den Einfachditto).

Gibts hier im Forum niemanden, der den Riser erfolgreich auf Brushless und Lipo umgebaut hat und einige Tips geben könnte von wegen Schwerpunkt, Platz im Rumpf, Motordurchmesser usw? Wär echt super.

Vielen Dank schonmal, Misael

TakeOff

RCLine User

Wohnort: D-59387 Ascheberg

Beruf: Kachelofen- und Luftheizungsbauer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. Juni 2008, 12:26

Hallo Misael,

hast Du Dir einen Riser 100 zugelegt und mit einer BL / Lipo - Kombi ausgestattet? Wenn ja mit welcher und wie sind Deine Erfahrungen?

Ich habe auch einen Riser 100 den ich bislang mit der Bürste und dem Getriebe geflogen bin (so wie von Höllein empfohlen). Allerdings ist die Steigleistung mit 7 NC Zellen mehr als mäßig wie ich finde.

Nun habe ich bei UH einen BL Außenläufer geordert der den Riser 100 befeuern soll. Ich denke mal das die Steigleistung erheblich besser wird damit. Frage ist nur noch wie man den SP am besten hinbekommt, ich habe die Servos als ausgleich zum schweren Bürsti ziemlich weit hinten montiert. Ich bin gespannt und kann die Lieferung aus dem Land der aufgehenden Sonne kaum noch erwarten.

Grüße

Daniel

:w
Mit Fliegergruß
Daniel

Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. Juni 2008, 13:30

Servus Daniel,

mit dem Motor sollte der Riser nahezu senkrecht gehen, viel Spaß damit.
Wenn Du mit dem Schwerpunkt nicht hin kommst, mach doch einfach mini Servos rein und nimm einen 8-10 Zeller Nicad.


Gruß Niels

4

Freitag, 13. Juni 2008, 20:45

Riser 100 brushless + LiPo

Hallo !

Mit dem Riser 100 machst du garantiert Nichts falsch ! Meiner ist inzwischen 11 Jahre alt, flog anfangs mit Speed 600, 3:1 Getriebe und 8 Zellen Sanyo 2400. Damit waren 5-6 eher gemächliche Steigflüge drin.
Vor 4 Jahren war der Riser 100 dann mein Versuchsträger für Brushless- und LiPo-Technik. Seitdem wird er von einem Kontronik Fun 480-28 5,2:1 und einem 3S 3200 mAh LiPo angetrieben. Damit sind 10-12 recht rasante (> 45°) Steigfüge möglich.

Der Umbau war aber nicht ganz einfach, weil mit dem neuen, ca. 300 gr leichteren Equipment, der Schwerpunkt nicht hin zu bekommen war. Da ich keinesfalls 200 gr Blei durch die Gegend fliegen wollte, habe ich mich entschlossen, den Rumpf um 4 cm zu verlängern. War zwar etwas Arbeit, würde ich aber jederzeit wieder so machen.
Auch mit dem von dir vorgesehenen Außenläufer wirst du in den gleiche Problematik laufen. Mit der im Plan eingezeichneten Motorposition und LiPo's ist der Schwerpunkt ohne Blei nicht zu erreichen. Ich empfehle, beim Bau des Modells gleich die Motorposition 4-5 cm nach vorn zu verlegen.
Der Einbau eines Außenläufers mit 36 mm Durchmesser sollte kein Problem sein, wenn das Modell neu aufbaut, dann kann mann die erforderlichen Anpassungen ja gleich mit einfließen lassen. Ratsam ist es auch gleich ordentlich (Ich habe keine Gradzahl, wurde nach Gefühl gemacht) Motorsturz einzubauen, denn der Brushlessantrieb ist doch deutlich stärker als das, was den Konstrukteuren damals zur Verfügung stand.
So sieht mein Riser 100 mit der verlängerten Nase aus:

Toni
»Laser2000« hat folgendes Bild angehängt:
  • p_comp_P2190016.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Laser2000« (13. Juni 2008, 20:47)


TakeOff

RCLine User

Wohnort: D-59387 Ascheberg

Beruf: Kachelofen- und Luftheizungsbauer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Juni 2008, 21:26

@ Toni

Mein Riser hat mittlerweile nicht viel weniger Jahre auf dem Buckel (BJ 1995) ;)

Ich habe heute mal Blei im Modell verteilt, so wie die neuen Komponenten auskommen. Die Servos sind ca. 15 cm weiter nach vorne gewandert und so passt der SP. Der ganze Flieger wird ca. 170g leichter werden, was bei einem "Thermikschleicher" eine absolute Verbesserung der Flugleistung vermuten lässt. Den Motorsturz werde ich erst mal so lassen, ich möchte vermeiden viel am Rumpf zu verändern. Eventuell etwas Tiefe auf Gas mischen, zwar nicht so schön aber funktionell.

Grüße
Mit Fliegergruß
Daniel