Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

vscopenewmedia

RCLine User

  • »vscopenewmedia« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Februar 2008, 11:29

Arcus Tragflächen verstärken

Hi,

Habe mir den Arcus zugelegt und heute den 2t Flug gemacht.
Die Tragflächen sind ja alles andere als stabil darum möchte ich sie versteifen.
Kommt bei viel Speed wie ein Vogel geflattert mit dem Standard Rohr als Versteifung ;)

Nun meine Frage:
Wie versteift man die Tragflächen am besten?

Ich habe an eingeklebte 3mm Kohleflachprofile oben und unten an den Tragflächen gedacht und zusätzlich eine komplette Bespannung mit Paketklebeband.

Würde das die Flächen genug versteifen oder gibts einfachere, andere Tricks um die Flächen stabiler zu machen.

danke und lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

2

Dienstag, 5. Februar 2008, 14:32

RE: Arcus Tragflächen verstärken

Hi,

besorg dir "Glasfaserverstärktes Klebeband 50mm breit" http://www.hoelleinshop.com/P-R-O-D-U-K-…tionBack=SEARCH
Das klebst du dann parallel zum Holm oben und unten auf den Flügel.
Das hat bei meinem Hype Relax das flattern komplett abgestellt.
Packetklebeband würde ich nicht nehmen, da es sich dehnt und nicht reisfest ist.
Soweit ich weis ist der mitgelieferte Holm auch nicht so Klasse, den könntest du durch ein CFK Rohr mit mehr Wandstärke ersetzen.

Boris

3

Dienstag, 5. Februar 2008, 14:47

RE: Arcus Tragflächen verstärken

Hi,

Glasfaserklebeband oder Kohleprofile...das kann man alles machen, aber wenn Du bereits beim zweiten Flug an die Flattergrenze kommst, ist der Arcus bestimmt nicht das richtige Modell für Dich. Es gibt doch so schöne Hotliner! Oder schon der Parabolic von robbe wäre doch sicher besser geeignet.

Ich habe den Arcus jetzt seit fast einem Jahr und mache damit mehr Kunstflug als Thermik. Aber zum Flattern habe ich ihn noch nicht gebracht.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Februar 2008, 15:00

Wenn man ansticht flatterts sehr schnell (je nach Gewicht)

Glasrohr gegen Kohle rohr tauschen!!! Bringt sehr viel.
Hab die Querruder noch oben und unten mit Straping Tape verstärkt....dadurch sind sie schön hart.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

vscopenewmedia

RCLine User

  • »vscopenewmedia« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Februar 2008, 15:21

Danke für Eure Antworten.

Der Flieger ist ja eigentlich für FPV Flug gedacht.
Warte gerade auf mein Video Equipment.
Ist mein erster Segler.
Fliege sonst nur Kunstflug/3D.

Habe einen alten MaxiDancer mit einer 10x6 auf 3S als Motorrisierung.
Ergibt ca. 200W Leistung.
Damit geht das Modell schon ganz gut.
Wenn man so aus 100meter ansticht und ein paar Meter über dem Boden mit Vollgas vorbeizieht merk ich aber das die Flächen sich schon ziemlich biegen. Da merk ich auch das von euch angesprochene Problem mit den Querrudern. Da hilft kein Lenken der Querruder mehr ;)

Frage macht es Sinn gleich die ganze Fläche zu Tapen?
Gewichtmässig wäre es ja egal. Aerdynamisch eher ein Vorteil.
Habe 50mm Kreuzglasfaser Tape da.

danke für die infos

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Februar 2008, 21:51

Hi, meiner hat sich das Flattern verkniffen, hat beim Abfangen ( etwas brutal :D ) gleich eine halbe Fläche abgeworfen..

Übrigens, da ist im Bereich der QR Servos , am Ende des Holms, eine brutale Sollbruchstelle reinkonstruiert :wall: ..
CFK Rohr statt dem orig. GFK machts dort nur schlimmer. (Ich hatte eine Gewindestange als Ballast drin..)

Ich würde nebeneinander 2 Bahnen 50mm Tape ca. 60 cm auf jeder Fläche oben und unten draufmachen. Ganzflächig ist wohl übertreiben, und aerodramatisch sicher nicht vorteilhaft.

Gegen das Torsionsflattern ist das Kreuztape auf jeden Fall besser als das "Normale".

Grüsse,Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Wagner« (5. Februar 2008, 21:52)


7

Dienstag, 5. Februar 2008, 22:05

Wo in D bekommt man dieses 50mm Kreuztape zum Versteifen der Tragflächen?
Google ist halt doch dein Freund :ok:.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rockys« (5. Februar 2008, 22:27)


vscopenewmedia

RCLine User

  • »vscopenewmedia« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Februar 2008, 10:59

Zitat

Original von Manfred Wagner
Hi, meiner hat sich das Flattern verkniffen, hat beim Abfangen ( etwas brutal :D ) gleich eine halbe Fläche abgeworfen..

Übrigens, da ist im Bereich der QR Servos , am Ende des Holms, eine brutale Sollbruchstelle reinkonstruiert :wall: ..
CFK Rohr statt dem orig. GFK machts dort nur schlimmer. (Ich hatte eine Gewindestange als Ballast drin..)

Ich würde nebeneinander 2 Bahnen 50mm Tape ca. 60 cm auf jeder Fläche oben und unten draufmachen. Ganzflächig ist wohl übertreiben, und aerodramatisch sicher nicht vorteilhaft.

Gegen das Torsionsflattern ist das Kreuztape auf jeden Fall besser als das "Normale".

Grüsse,Manfred


Jup genau so ist es. Wo das Glasfaserrohr ist, ist die Tragfläche eh steif genug.
Nur alles was danach kommt ist reiner Gummi ;)

Habe gestern testhalber eine Fläche einmal mit Kreuztape dann mit Paketband getapet.

Also Kreuztabe macht das ganze sehr stabil.
Nachteil: Gewicht pro Fläche 55Gramm!!

Paketklebeband:
Bringt schon ein wenig mehr Steifigheit als ohne Tape.
Aber net besonders Viel.
Gewicht pro Fläche nur 16Gramm.

Werde wahrscheinlich die 2 Streifen Kreuztabe Variante machen.

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vscopenewmedia« (6. Februar 2008, 10:59)


mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. Februar 2008, 17:32

CFK Rohr bringt nix?
Machs mal rein...dann wirste nen unterschied merken...
Komischerweise hat er auch wesentlich besser auf QR reagiert.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:05

Hi Steffen,

klar, mit nem CFK Rohr wird der Flügel schon deutlich biegesteifer... Dass die QR besser gehen ist logisch, stell dir vor der Flügel ist deutlich durchgebogen, wie sollen die QR sich dann noch bewegen können..

Aber mit dem steiferen Holm gibt es an der "Sollbruchstelle" höhere Belastung, und dann kanns dort knacken.

Deshalb mein Vorschlag, über diese Stelle hinaus zu Tapen.

Grüsse, Manfred

vscopenewmedia

RCLine User

  • »vscopenewmedia« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:21

Hi,

Habe nun die Flächen fertig getaped.
Oben und unten eine Länge Komplett durch knapp vor den Querrudern.
Und eine von der Mitte Vorne der Tragflächen schräg rauf auf die "Ohren" auch oben und unten.

Wahnsinn kein Vergleich. Der Teil ab dem rohr Ende ist um einiges steifer als zuvor.
Bin gespannt auf das Fliegen :)
Werde berichten ob es sich gelohnt hat.

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

thomasa4734

RCLine Neu User

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Fliesenleger

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. Februar 2008, 18:38

hallo, bei mir ist heute beim starten einfach eine Fläche rausgerutscht und der Arcus ging in den Acker. Nichts passiert. Nur dieses Rohr ist in der Mitte gesplisst.
Ich habe schon Klebeband um die Flächen gemacht, damit sie straffer reingehen. Muss ich da noch mehr Klettband reinkleben, damit die zusammen bleiben? Hat da schon jemand ne Lösung gefunden? Grüße Thomas
DG-1000 v.BMI, 2,65m Spw.
Excel Competition 2
Eurofighter aus Depron (Plan v. Christoph Becker) :ok:
Stratus Sports
SuperZoom4D
FW190A -GFK-Spw.1,20m
Yak54Depron
FokkerD7-Depron
Sky-Surfer Eigenbau
MX16

13

Freitag, 8. Februar 2008, 19:29

am besten sind so kleine Magnete.. Hält bombig. Vor allem kann das nix
ausleieren.....

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

thomasa4734

RCLine Neu User

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Fliesenleger

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. Februar 2008, 20:03

wo kriegt man denn solche Magnete mit so einer zugkraft???? Grüße Thomas
DG-1000 v.BMI, 2,65m Spw.
Excel Competition 2
Eurofighter aus Depron (Plan v. Christoph Becker) :ok:
Stratus Sports
SuperZoom4D
FW190A -GFK-Spw.1,20m
Yak54Depron
FokkerD7-Depron
Sky-Surfer Eigenbau
MX16

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

15

Samstag, 9. Februar 2008, 16:47


tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

16

Samstag, 9. Februar 2008, 21:29

Meine Flächen sind nur gesteckt.

Habe die Holmabdeckung fest aufgeklebt daher steckt das CFK-Rohr ausreichend fest.

Habe auch ein paar Verstärkungen durchgeführt:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…671#post2170671

Flattert aber nach wie vor.
Ist einfach kein Hotliner.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (9. Februar 2008, 21:29)


Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

17

Samstag, 9. Februar 2008, 22:55

HI Tuxian,

ganz klar kein Hotliner. Gegen das Flattern helfen aber deine Verstärkungen kaum was.

Die Torsionssteifigkeit ist das nächste Problem, nachdem man die Biegesteifigkeit in den Griff bekommen hat.

Die Lösung vom vscope ist da genau richtig...

Ach ja, wer EPP kennt, nimmt EPS :D

Grüsse, Manfred

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

18

Samstag, 9. Februar 2008, 23:07

Ja hilft tatsächlich kaum etwas.

Für die Torsionssteifigkeit wird Tape wohl kaum helfen.

Bin gespannt ob das Tape so viel bringt, vscope wird es bald wissen.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

19

Samstag, 9. Februar 2008, 23:30

Für Biegesteifigkeit müssen die Fasern in Flügelrichtung liegen, für Torsion im 45° Winkel.
Also so ein Streifen von "hinten Mitte" nach aussen vorn bringt schon einiges..

vscopenewmedia

RCLine User

  • »vscopenewmedia« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 10. Februar 2008, 20:44

So habe nun ein paar Flüge mit den neuen verstärkten flächen und muss sagen bin sehr zufrieden. Der Arcus liegt viel besser in der Luft und auch Anstechen in 100Meter mit Motor und dann Vollausschlag Höhenruder bringen den Arcus nicht in de Knie. Klar die Flächen biegen sich dann durch aber das Flattern ist definitv weg. Die Querruder könnnen auch noch verwendet werden :ok:

Photo von meiner "Bespannung":
http://www.vscope.at/rc/arcus_flaeche.jpg

Zum Thema Fläche verloren:
Kann mir nicht vorstellen das die Flächen inkl. Klettband auseinander gerissen werden. Habe derzeit gar keine Verbindung der 2 Flächen ausser dem Rohr und eigentlich keine Probleme mit ausseinanderfallenden Flächen.
Die Idee mit den Magneten find ich gut.

Glaube muss mit einen Hotliner zulegen
Das "Pfeiffen" macht Laune ;)

lg

vscope
PS: Beim Tapen entweder vorher Sprühkleber drauf oder das Tape mit einem festen Gegenstand sehr fest/flächig andrücken. Sonst bringt es natürlich nichts.
Besser mit Sprühkleber.
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vscopenewmedia« (10. Februar 2008, 20:52)