Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

881

Mittwoch, 17. September 2008, 21:56

Was interessiert bei einem Hotliner die Geschwindigkeit mit Antrieb? Eigentlich gar nicht, weil der Hotliner ist kein Pylon-Flieger. Da wird halt oft der Fehler gemacht. Der Blizzard ist ein Segler und wird am schnellsten mit angeklapptem Propeller nach einem Sturzflug. Schnelle Modelle mit großen Tragflächen sind Pylon-Flieger, meist geht da keine Klapplatte mehr, der Prop ist klein und hat schlechten Wirkungsgrad, der Motor dreht so schnell wie in einem Funjet. Aber das ist der Blizzard eher nicht, obwohl schon Konfigs als Pylon in diesem Thread hier vertreten waren...

mad44

RCLine User

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

882

Donnerstag, 18. September 2008, 10:14

Hallo,

ich werde mir den Blizzard jetzt auch anschaffen, sowas wollte ich schon immer.

Nur ein paar kurze Fragen hätte ich noch (habe es möglicherweise hier im Beitrag überlesen).

1. HS-55 passen ringsum, habe ich das richtig herausgelesen ?

2. Als Motor möchte ich den Turnigy 3542B mit 1250 U/V verbauen. Ich habe einige von den Turnigy Motoren und bin mit der Qualität wirklich mehr als zufriede.
Dazu bauche ich einen passenden Spinner, am besten einen Turbospinner für 4mm Wellen und eine Klapplatte (werde wohl mal eine 9x7" oder 10x6" versuchen.

Gibt es das eigentlich von Aeronaut, denn mit den Latten habe ich eigentlich immer die besten Erfahrungen gemacht. Wer biete sowas noch an ?
Welchen Durchmesser beim Spinner brauche ich (40mm ??)


Grüsse Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

883

Donnerstag, 18. September 2008, 12:25

Hallo,
Ja ich habe HS55 "ringsherum " verbaut!
Gruß,
fsgraupner

Flugzeuge:
Easy Glider Pro (MPX Tuning)
Extra 300 von Graupner 1090mm (Antrieb:Pulsar20)
Sebart SU29 30e
Spektrum DX 7
Autos:
X-Ray T3 2012
Tamiya TT01
Losi 8-eight 2.0 EU
Sanwa MT 4
Spektrum DX 3

funny-fly

RCLine User

Wohnort: schweiz

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

884

Donnerstag, 18. September 2008, 14:00

Sooo....Nun ne Frage....Fliegt der am Hang ganz ohne Motor gut.?? Und welcher Akku brauchts dann?¨





Danke!
:nuts: :nuts:

[SIZE=4] Yak is the Best !! [/SIZE]

Stefan Assenbaum

RCLine User

Wohnort: Isny im Allgäu

Beruf: SCHÜLER

  • Nachricht senden

885

Donnerstag, 18. September 2008, 15:47

Zitat

Original von mad44
Hallo,

ich werde mir den Blizzard jetzt auch anschaffen, sowas wollte ich schon immer.

Nur ein paar kurze Fragen hätte ich noch (habe es möglicherweise hier im Beitrag überlesen).

1. HS-55 passen ringsum, habe ich das richtig herausgelesen ?

2. Als Motor möchte ich den Turnigy 3542B mit 1250 U/V verbauen. Ich habe einige von den Turnigy Motoren und bin mit der Qualität wirklich mehr als zufriede.
Dazu bauche ich einen passenden Spinner, am besten einen Turbospinner für 4mm Wellen und eine Klapplatte (werde wohl mal eine 9x7" oder 10x6" versuchen.

Gibt es das eigentlich von Aeronaut, denn mit den Latten habe ich eigentlich immer die besten Erfahrungen gemacht. Wer biete sowas noch an ?
Welchen Durchmesser beim Spinner brauche ich (40mm ??)

Grüsse Matthias


Hi matthias

Hs 55 passen ja anscheinend perfekt. (hab selber andere)
Der Turnigy 3542 1250 wird wohl von den meisten hier betrieben.
Als Spinner brauchst du, um genau zu sein einen mit 39 mm dann passts perfekt. Ein 40er müsste allerdings auch passen (Ich hab mir einen HM Leichtspinner mit 39mm selber zu nem Turbo-spinner umgebaut)
Aeronaut luftschrauben gibts natürlich auch in "9x7" und "10x6" (die gibt es in so ziemlich allen Größen)

Ich denke das beantwortet deine Fragen

Gruß Stefan
Gruß aus dem Allgäu
:w
Stefan

mad44

RCLine User

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

886

Donnerstag, 18. September 2008, 19:39

Ja, vielen Dank. Bin echt gespannt auf die Kiste, denn "Schnelligkeit" ist bekanntlich relativ.

Ich lass mich überraschen.

Grüsse Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

887

Donnerstag, 18. September 2008, 22:04

Also ich persönlich finde ihn nicht sehr schnell mit dem Tuningantrieb.

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

888

Donnerstag, 18. September 2008, 23:24

Na, welcher Antrieb macht den Speed und bringt 800 oder mehr Gramm senkrecht nach oben, und das noch Erschwinglich, und dann bitte noch ne VOpt von 150km/h und mehr?

Na, das hat im Blizzard eben nix verloren... Denn da hat ein Antrieb zwar mehr Schub als Gewicht, aber die Geschwindigkeit liegt so um die 70 bis maximal vielleicht 100 km/h, aber 70 ist schon gut...

Also als Motormodell ist der eher ne lahme Krücke, aber als angestochener Segler geht eben die Post ab...

Liest eigentlich hier irgendwer Beiträge und schreibt nicht einfach drauf los? Ist es eigentlich klar dass dies ein Segler ist dessen Antrieb für schnelle Höhengewinnung gedacht ist?

889

Freitag, 19. September 2008, 09:02

Das war ja auch nicht negativ gemeint. Zum schnell fliegen habe ich andere Flieger^^

k85

RCLine User

Wohnort: Lyon

  • Nachricht senden

890

Freitag, 19. September 2008, 16:24

Hallo,

haetten Sie eventuel eine Detailaufnahme des Stecksystems der Querruder? (Gruener Multiplex Stecker)
Bei uns haut das absolut nicht hin. Der Stecker passt perfekt in de Rumpf, die Buchse ist aber viel zu breit.

Gruesse

Florence
Entschuldigung fuer mein gebrochenes deutsch.

891

Freitag, 19. September 2008, 17:29

Hallo,
so sieht es in der Fläche aus:
»Wolfram Holzbrink« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_3032.jpg
Gruß aus
Wolfram

892

Freitag, 19. September 2008, 17:30

Und so im Rumpf:
»Wolfram Holzbrink« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_3033.jpg
Gruß aus
Wolfram

charly2

RCLine Neu User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

893

Freitag, 19. September 2008, 17:53

Steckverbindung für Querruder

Hallo,

ist die Steckverbindung für die Querruder in der Anleitung nicht falsch herum beschrieben?
Die stromführende Seite schaut als Stecker aus dem Rumpf? Das könnte unter Umständen zum Kurzschluss führen.

Ich habe den Stecker in die Fläche und die Buche in den Rumpf gebaut. Ging ohne Probleme.

Gruß
Charly

894

Freitag, 19. September 2008, 19:24

Theoretisch koennte das Kurzschluss geben. Ich sehe das aber eher als unkritisch an. Die MPX Stecker haben einen recht hohen Rahmen.
Und wann sollte es knallen? Der Akku ist doch nicht immer angesteckt (vor allem beim Transport).

@Wolfram
Ein Stecker quer, der andere hochkant. Benutzt du die Flaechen als Bremse? :evil: :D ;)
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


k85

RCLine User

Wohnort: Lyon

  • Nachricht senden

895

Freitag, 19. September 2008, 19:34

Hallo un Dankesehr vor allem an Wolfram Holzbrink,

unser Problem (ich uebersetze nur)
Die Gruene Buchse ist viel zu breit un hoch.
Wenn er sie montiert hat so vie von Multiplex vorgesehen, kann er die Flaeche nicht buendig auf den Rumpf aufstecken. 0.5cm Spiel zwischen Rumpf und Flaeche.

Die Buchse muss also buendig mit de kleinen weissen "Zunge" sein die uebersteht?

Florence
Entschuldigung fuer mein gebrochenes deutsch.

896

Freitag, 19. September 2008, 20:00

Hallo Florence,

Zitat

Original von k85
Die Buchse muss also buendig mit de kleinen weissen "Zunge" sein die uebersteht?

ja, dann passt alles einwandfrei.


Auf meinem Bild ist die Buchse in der Fläche lose, wegen weil hatte den Blizzard senkrecht ins Maisfeld gejagd. Dabei hatte sich die Fläche vedreht und die Buchse sich aus der Verklebung gelöst.....@Thomas: daher ist noch alles verdreht :dumm:
Gruß aus
Wolfram

funny-fly

RCLine User

Wohnort: schweiz

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

897

Freitag, 19. September 2008, 20:29

Hey...



Frag ich nochmal...x)


alsooo...wer weiss welchen Akku man verwendet wenn man die Segel-Version baut?!? Und wie geht er in der Thermik/Hang ?? :D
:nuts: :nuts:

[SIZE=4] Yak is the Best !! [/SIZE]

Lucky86

RCLine Neu User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

898

Freitag, 19. September 2008, 20:56

Zitat

Original von funny-fly
Hey...



Frag ich nochmal...x)


alsooo...wer weiss welchen Akku man verwendet wenn man die Segel-Version baut?!? Und wie geht er in der Thermik/Hang ?? :D



Hallo,

ich hab nen GP 1400er drin.Is aber natürlich nicht optimal, weil dann natürlich noch ordentlich Blei in die Nase muss.

Wegen fehlendem Wind konnte ich leider noch net fliegen..

funny-fly

RCLine User

Wohnort: schweiz

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

899

Samstag, 20. September 2008, 17:10

Danke....




...könnt ich auch einen 11,1V /2100mha Lipo rein machen??

Und dann einfach die Spannung auf 3,8V runtersetzen... :D
:nuts: :nuts:

[SIZE=4] Yak is the Best !! [/SIZE]

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

900

Samstag, 20. September 2008, 22:59

Natürlich kannst Du mit einem externen BEC arbeiten, aber dann sollte die Spannung auf 4,8 oder 6 V gesetzt werden ...

Dann kannst du mit dem Akku ewig fliegen ... :) Wenn das BEC getaktet ist...