Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

961

Samstag, 1. November 2008, 19:01

hallo beat

da hast du sicher was vergessen!!

schau mal ob im rumpf auch die gurte eingeklebt sind. (vorne in der kabine)

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

962

Samstag, 1. November 2008, 19:14

Erstflug

hallo,

ich hatte heute meinen erstflug.


1. mit dem antrieb (3542 c) geht der blizzard gut ab.
2. regelr (40 plush) war nur lauwarm.

probleme hatte ich beim höheziehen. kräftig höhe und schon gings rechts in einen spiralförmigen flug. ist das normal?

...... aber das war nur das kleinere übel. schlimmer ist, dass er nun schrott ist... zusammenstoß in der luft mit meinem kumpel!! er hatte mit seinem acromaster heute auch jungfernflug...

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Teddytimo

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe / Rheinstetten

  • Nachricht senden

963

Samstag, 1. November 2008, 19:59

RE: Fertig geleimt

Hallo,

jetzt habe ich endlich eine 9x6,5 Aeronaut Carbon bekommen und bin total erschrocken wieviel Ampere jetzt fliesen.

Hier die Grafik mit einer 10x6 Aeronaut CAM kein Carbon


Hier die Grafik mit einer 9x6,5 Aeronaut CAM Carbon


Gruß
Martin
Heli und Fläche
Futaba T8FG

964

Sonntag, 2. November 2008, 18:13

RE: Erstflug

Hi

Zitat

Original von Pantau


...... aber das war nur das kleinere übel. schlimmer ist, dass er nun schrott ist... zusammenstoß in der luft mit meinem kumpel!! er hatte mit seinem acromaster heute auch jungfernflug...

Gruß

Detlef


Autsch.... Sch........ :wall: :wall: :wall:

Zu den gurten, hab jetzt die zeichnung etwa 7000 angeschaut und ich hab nichts vergessen!
Ich denke ich hab das anfängerpaket erhalten um zu üben.... :nuts:

Gruess

965

Sonntag, 2. November 2008, 19:22

Moin, hab meinen letzten Dienstag auch in den Boden greammt:
-80er Regler Kondensator angedengelt und verbogen
-4s Lipo ordentlich angebeult
-Schnauze beim Blizzard abgerissen (auch alle Gfkgurte)
...hatte die Fluglage gegen das Sonnenlicht nicht mehr erkennen können und als ichs wieder konnte wars bereits zu spät.
Mal sehen, ob ich den wieder hinbekomme. Ansonsten gibts nen neuen, hat auf jeden Fall immer spass gemacht das Teil.
Das mit dem Höhenruder ist übrigens normal und nennt sich Strömungsabriss :D
:w

966

Sonntag, 2. November 2008, 22:24

Schwerpunkt prüfen und andere einstellungen.....

Hallo zusammen

Mein vogel ist fertig und jetzt geht es an das prüfen und einstellen.
Da dies mein erster flieger ist den ich zusammenbauen musste möchte ich natürlich nichts falsch machen.

Wie prüft man den schwerpunkt.
Ich habe die 70 mm markiert und ich frage mich nun auf was ich den blizzi auflegen oder abstützen soll.

Wie macht ihr das?

Es gibt sonst auch noch diverse sachen zum einstellen oder beimischen über die steuerung.

Wenn ich beim blizzi die ruder sauber eingestellt habe, also in neutraler position sollte das teil doch fliegen ohne die "hochs und tiefs" dazu zu mischen.

Kann ich mit meiner steuerung die futaba 6ex fasst alle funktionen programmieren und mischen?

Danke schon mal für die antwort

Gruess Beat

smashIt

RCLine User

Wohnort: OÖ

Beruf: student

  • Nachricht senden

967

Sonntag, 2. November 2008, 23:43

ich spann immer 2 holzstäbe senkrecht im schraubstock ein und leg den flieger drauf
zur not kannst auch das stumpfe ende von bleistiften dafür verwenden
Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!


968

Montag, 3. November 2008, 08:47

RE: Schwerpunkt prüfen und andere einstellungen.....

Zitat

Original von Bregi

Es gibt sonst auch noch diverse sachen zum einstellen oder beimischen über die steuerung.

Wenn ich beim blizzi die ruder sauber eingestellt habe, also in neutraler position sollte das teil doch fliegen ohne die "hochs und tiefs" dazu zu mischen.

Kann ich mit meiner steuerung die futaba 6ex fasst alle funktionen programmieren und mischen?

Danke schon mal für die antwort

Gruess Beat


Hi Beat

Bei Computersteuerungen kann man zusätliche sinnvolle Dinge wie Landeklappen oder Expo programmieren. Ich habe leider keine Ahnung ob das mit deiner Funke möglich ist. Schau mal die Anleitung durch.
Beim Blizzard wäre es sich hilfreich zumindest eine Landehilfe zu programmieren, da er doch schon flott zur Landung rein kommt..
Viel Spaß mit deinen neuen Blizzy!

Gruß
Domi

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

969

Montag, 3. November 2008, 08:55

@bregi

also unbedingt expo auf höhe... sonst ...... ich will es mitr nicht ausmalen..

zu den gurten: bei mir sind 73cm über

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

970

Montag, 3. November 2008, 09:48

Hi

Dank die prommte antworten. Wie immer in diesem forum. :ok:

Die landklappen hab ich auf kanal 6 programmiert, nur weiss ich nocht nicht ob die querruder nach oben oder nach unten gehen müssen..... :nuts:
Im moment gehen sie nach unten!

@Pantau (war übrigens meine lieblingssendung als kind)

Was heisst expo auf höhe?
Expo kann ich doch die stärke des ausschlages einstellen, oder?


Gruess Beat

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

971

Montag, 3. November 2008, 10:23

Die Querruder müssen nach oben als Landehilfe...

Expo bedeutet, dass bei kleinen Knüppelbewegungen wenig Ausschlag am Ruder ankommt, bei größeren Ausschlägen wird der Auschlag exponentiell größer.

So ist z.B. das Höhenruder feinfühlig bei kleinen Ausschlägen, kann aber trotzdem volle Ausschläge bringen.

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

972

Montag, 3. November 2008, 10:28

hallo,

expo hätte ich nicht besser erklären können. so wird es hier benötigt.


es kann aber auch grundsätzlich genau andersherum programmiert werden... bei kleinen knüppelbewegungen große ausschläge! (so zumindest bei meiner fc-28 )

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pantau« (3. November 2008, 10:31)


Stefan Assenbaum

RCLine User

Wohnort: Isny im Allgäu

Beruf: SCHÜLER

  • Nachricht senden

973

Montag, 3. November 2008, 16:28

Zitat

Original von abö
...
-Schnauze beim Blizzard abgerissen (auch alle Gfkgurte)


So wars bei meinem etwa auch
aber das geht mit Heisluftgebläse (Extrem forsichtig sonst kannst du ihn gleich wegschmeißen) und mit CA-getränktem CFK-roving über den kaputten gräten ganz gut wieder weg:ok: :shy:
gruß Stefan
Gruß aus dem Allgäu
:w
Stefan

Teddytimo

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe / Rheinstetten

  • Nachricht senden

974

Mittwoch, 5. November 2008, 22:25

jetzt habe ich herausgefunden wozu man das Seitenruder beim Blizzard braucht.
Einfach mal beim Anstechen voll QR und SR in gleiche Richtung geben und hoffen, dass man aus dem Powertrudeln noch vor dem Einschlag wieder raus kommt.
Sieht aber sehr spektakulär aus. :)

Gruß
Martin
Heli und Fläche
Futaba T8FG

975

Mittwoch, 5. November 2008, 23:13

Blizzard als Hangfräse??

Ist der Blizzard was für dem Hang? Ich will mir für windige Tage einen Hangsegler zulegen und bin jetzt am Blizzard hängen geblieben...
Die Meinungen zu diesen Thema gehen ja doch recht auseinander...
Hat jemand schon erfahrungen mit dem Bizzard am hang gemacht?
Würdet ihr ihn mit oder ohne Motor bauen?

Gruß
Domi

Riegler

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

976

Donnerstag, 6. November 2008, 10:58

AeroCam 9x6,5 Carbon

Hallo,

@Teddytimo Kennt man beim fliegen einen großen Unterschied zwischen der 9x5 und der AeroCam 9x6,5 oder zahlt sich der höhere Stromverbrauch nicht aus?


Danke Mario
Funjet, Blizzard
Fox, elektrifziert :D
Dizzy Bird mit 9gr. Motor

Zu Verkaufen

Sarge

RCLine User

Wohnort: D-65760

  • Nachricht senden

977

Donnerstag, 6. November 2008, 11:50

Antriebsset Tuning - was für ein Regler ist da drin?

Hallo, auf einer der ersten Bilder hier im Thread sind die Reglerkabel abgebildet, da steht Castle Creation drauf. So weit so gut, ich mag CC Regler und ich vermute, dass der Regler ein CC Thunderbird 54 ist, der unter MPX Label verkauft wird. Kann das jemand bestätigen? Erkennt das CC USB Programmierkabel den MPX beklebten Regler oder nicht?

Danke, TT

Teddytimo

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe / Rheinstetten

  • Nachricht senden

978

Donnerstag, 6. November 2008, 13:51

RE: AeroCam 9x6,5 Carbon

Zitat

Original von Riegler
Hallo,

@Teddytimo Kennt man beim fliegen einen großen Unterschied zwischen der 9x5 und der AeroCam 9x6,5 oder zahlt sich der höhere Stromverbrauch nicht aus?


Danke Mario


Hallo Mario,

als ich gesehen habe, dass die 9x6,5 gleich 55 Ampere gezogen hat, habe ich sie nicht im Flug getestet.
Wenn du bereits eine 9x5 zu hause hast, nehme die. Wenn du aber kaufen musst, dann empfehle ich eine 9x6 Aeronaut CAM Carbon. (Sofern man unter 40 A liegen will und den Motor hat, wie ich)

Gruß
Martin
Heli und Fläche
Futaba T8FG

979

Samstag, 8. November 2008, 20:09

da hab ich meine erfahrungen zur schraubengröße gepostet:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…d&hilightuser=0
gruß, Andi
:w

painterman67

RCLine User

Wohnort: Oldenburg/Holstein

  • Nachricht senden

980

Mittwoch, 12. November 2008, 00:15

Hallo Blizzard-Gemeinde,
ich bin gerade mit dem Bau beschäftigt und verklebe die GFK-Grate in die Tragfläche. Entweder bin ich wirklich zu blöd, aber die Sache ist doch sehr schwierig.
Hat jemand von euch einen guten Tip, wie man nicht ständig mit den Fingern festpappt und dabei zum Teil die Grate wieder rausreißt. Hab es schon mit Gummi-Handschuhen probiert, aber die kleben auch perfekt!!! Mit Talkum möchte ich auch nicht arbeiten, der vermischt sich mit dem Kleber und die Klebeeigenschaften werden durch eine evtl Vermischung vielleicht beeinträchtigt . Vorbiegen geht natürlich auch nicht aber ordentlich möchte ich es ja schon machen.

Grüße Heiko
meißt regelt alles die Natur...