Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

981

Mittwoch, 12. November 2008, 06:03

hallo,

da ich bald meinen 2ten anfange habe ich natürlich schon etwas erfahrung gesammelt..

ich mache es so, dass ich erst den kleber ordentlich in der nut verteile. dann lege ich den gfk stab ein und drücke ihn mit 2 kleinen schraubendrehern runter. somit ist die kontaktfläche gerade mal die klingenbreite des schraubendrehers. die klebt zwar auch fest, aber man kann ihn durch drehen leicht wieder befreien.

andere hier haben es mit der trägerfolie des decorbogens gemacht. die klebt wohl nicht an dem ca-kleber.

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

982

Mittwoch, 12. November 2008, 20:32

Zitat

Original von Pantau
hallo,

da ich bald meinen 2ten anfange habe ich natürlich schon etwas erfahrung gesammelt..

ich mache es so, dass ich erst den kleber ordentlich in der nut verteile. dann lege ich den gfk stab ein und drücke ihn mit 2 kleinen schraubendrehern runter. somit ist die kontaktfläche gerade mal die klingenbreite des schraubendrehers. die klebt zwar auch fest, aber man kann ihn durch drehen leicht wieder befreien.

andere hier haben es mit der trägerfolie des decorbogens gemacht. die klebt wohl nicht an dem ca-kleber.

Gruß

Detlef


ich hab Schraubzwingen genommen. Zwar nicht elegant. Funktionierte aber sehr gut
-------------------------------------------------------------------------
Planes:
X-Rock, Eflite P47, Robbe Super Star, Ripmax Mustang, Minimag, Easy Glider Pro, Blizzard

Cars:
HPI Sprint, Graupner Impuls Sport, Gröschl Porsche 993 GT2

Jogili

RCLine Neu User

Wohnort: Middelhesse

Beruf: IT für LM-Einzelhandel

  • Nachricht senden

983

Donnerstag, 13. November 2008, 11:01

Habe bei meinem zuerst ein Ende des GKF-Stäbchens mit Zacki angeheftet, dann das restliche Stück mit Zwingen (Unterlage!) angeklebt. Geht einfach...

Hallo Blizzer,
bin neu hier, bin vor kurzem wieder "eingestiegen" mit dem Easystar. Beherrsche ihn gut, macht immer noch Spaß, aber...
siehe Thema... (liegt ungeflogen rum)
Habe mitbekommen, dass das Teil flott unterwegs ist. Tut er's auch etwas (!) langsamer.
Muss dazusagen, dass mein Easy inzwischen übermotorisiert Bodenstarts und 70Grad-Aufstiege macht.
Hat jemand ein Video mit nem "gemütlichen" Blizzard?

Grüße, Jogi
Nicht alle kommen runter - manche verglühen in der Stratosphäre :angel:

984

Donnerstag, 13. November 2008, 11:48

Zitat

Original von sofie
Hat jemand von euch einen guten Tip, wie man nicht ständig mit den Fingern festpappt und dabei zum Teil die Grate wieder rausreißt.


Hi,
Eure Lösungen sind ja abenteuerlich! Am einfachsten und saubersten geht Aktivatorspray!
Zuerst vorne anfangen und wenig(!!) Sekundenkleber zum anheften nehmen und die Gurte dann mit Aktivator befestigen - klebt wirklich sofort. Die Gurte schauen dann noch hinten natürlich über.
Dann in 2cm-Schritten nach hinten vorarbeiten - immer nur wenig Kleber!!
Zum Schluss, wenn die Gurte angeheftet sind, den Spalt mit flüssigem Klebstoff randvoll auffüllen.

So gibt es keine versauten Finger, das Elapor ist noch da, wo es sein soll und die Gurte sind bestens gesichert.

Ich warne aber davor, alles mit Aktivator zu verkleben. Aktivator macht den Cyanokleber noch spröder, als er ohnehin schon ist, und durch das schnelle Abbinden verhindert er auch, das der Kleber in das Elapor hineinfliesst (das tut er nämlich ein wenig und festigt so noch mehr) . Also eher sparsam verwenden und zwischendrin gut ablüften lassen.

ciao,
most

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »most« (13. November 2008, 11:49)


Jogili

RCLine Neu User

Wohnort: Middelhesse

Beruf: IT für LM-Einzelhandel

  • Nachricht senden

985

Donnerstag, 13. November 2008, 20:47

Blizzard ist out ???

Hallo Blizzer,

hier nochmal mein Anliegen:

bin neu hier, bin vor kurzem wieder "eingestiegen" mit dem Easystar. Beherrsche ihn gut, macht immer noch Spaß, aber...
siehe Thema... (liegt ungeflogen rum)
Habe mitbekommen, dass das Teil flott unterwegs ist. Tut er's auch etwas (!) langsamer.
Muss dazusagen, dass mein Easy inzwischen übermotorisiert Bodenstarts und 70Grad-Aufstiege macht.
Hat jemand ein Video mit nem "gemütlichen" Blizzard? Hab 'n bisschen Schiss vorm Erstflug...

Grüße, Jogi
Nicht alle kommen runter - manche verglühen in der Stratosphäre :angel:

986

Donnerstag, 13. November 2008, 21:48

Hallo

Mein Blizzi ist nun auch fertig....
Jetzt habe ich einfach die hosen voll vor dem erstflug! 8(




Gruess Beat

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

987

Donnerstag, 13. November 2008, 23:14

hallo beat,


glaube mir, mir ging es auch so.....

wichtig ist, nicht gleich vollgas (halb bis 2/3)... und nur sehr vorsichtig mit dem höhenruder umgehen.

dann klappt das schon.

gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

988

Freitag, 14. November 2008, 13:42

hallo mädels ... bin immer noch auf der Suche nach dem passenden Motor und bein dem uns allen bekannten Laden (Hobbycity) auf das hier gestoßen :

URNIGY AerodriveXp SK Series
AerodriveXP SK Series motors are designed for those who want the very best in outrunner technology for their R/C plane. Typically an efficiency improvement of around 8-10% can be seen over similar classed motors. This is in part due to the following;
Stator Laminations: .2mm
Magnet Type: N45SH
Bearings: Dual oversize (Japanese)


Model: SK35-36 1400
Kv: 1400rpm/v
Turns: 5
Resistance: 37
Idle Current: 1.9A
Shaft: 4mm
Weight: 115g
Rated Power: 550w
ESC: 40A
Cell count: 3~4 Lipoly
Suggested Prop: 9*4.5, 10*4.7, 6*5
Power equivalent : .30 to .40 glow engine


was haltet ihr von dem Teil... meine ersichtlichen Vorteile gegenüber dem hier oft verbauten TR 35-42B 1250kv sind die höhere drehzahl sowie das geringere gewicht...
und eigentlich müßte der auch mehr dampf als der TR 35-42B 1250kv haben ... aber das ist ja die frage die habe??? 8) ???
Ich will ich an einem Hobbycity Rhino mit 3s 25C 2250 mah befeueren und dazu ein 40 oder 60 Amp Regler...

Bitte um Kommentare


danke ghostina

Stefan Assenbaum

RCLine User

Wohnort: Isny im Allgäu

Beruf: SCHÜLER

  • Nachricht senden

989

Freitag, 14. November 2008, 19:11

Hallo Ghostina
Ich habe den Turnigy 35-36-1400 nur ohne das "aerodrive" (das ist die neuere Serie). Mit einem 3s lipo mit 2500mAh, einer 9x6er cam Carbon und einem 40 A Regler ist das eher "soft"
es reicht zwar zum senkrecht raufziehen aber Beschleunigen ist dabei nicht drin.
dabei fliessen ca 33 Amper dauer (ca 40a kurzzeitig) bei 10-11 volt also ca 360 Watt eingangsleistung. Bei einem Wirkungsgrad von ca 85% sind das 300 Watt "an der Latte".
Der "aerodrive" ist da etwas besser.
Trotzdem denke ich, dass der 35-42er insgesamt besser ist. Den nachteil der geringeren drehzahl kann man durch eine höhere Steigung der LS ausgleichen.
Aber wenn du den 35-36er "aerodrive" nimmst, dann empfehle ich einen 50-60 Amper Regler. Meiner wird trotz guter kühlung insgesamt relativ warm.
Gruß Stefan
Gruß aus dem Allgäu
:w
Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Stefan Assenbaum« (14. November 2008, 19:21)


mad44

RCLine User

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

990

Freitag, 14. November 2008, 22:05

Hallo,

ich bin jetzt in den letzten Zügen des Aufbaus (verdammte scheiße, hoffentlich wachsen mir von dem verdammten Sekundenkleber nicht demnächst drei Köpfe oder ähnliches).

Meine Frage: wie habt ihr denn die Antenne verlegt. Den Empfänger platziere ich auch hinten im Rumpf. Ich denke, ich klebe ein Röhrchen ein und führe das Antennenkabel oben heraus.

Wie habt ihr das gelöst ?

Grüsse Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

991

Samstag, 15. November 2008, 12:38

...

hallo Stefan....

danke für die hilfe... und was hälst du dann von dem hier:


URNIGY AerodriveXp SK Series
AerodriveXP SK Series motors are designed for those who want the very best in outrunner technology for their R/C plane. Typically an efficiency improvement of around 8-10% can be seen over similar classed motors. This is in part due to the following;
Stator Laminations: .2mm
Magnet Type: N45SH
Bearings: Dual oversize (Japanese)


Model: SK35-42 1000
Kv: 1000rpm/v
Turns: 5
Resistance: 48
Idle Current: 1.7A
Shaft: 4mm
Weight: 142g
Rated Power: 605w
ESC: 45A
Cell count: 3~4 Lipoly
Suggested Prop: 10*6, 11*5, 13*8
Power equivalent : .30 to .40 glow engine


hat der dannn trotz der 35-42 klasse direkt verloren weil er nur 1000kv hat? Vom Gewicht liegt er troztdem noch unter dem normalen Turingy mit 1250 kv ... und hat mehr druck als der SK mit 1400kv....

hab noch einen Dualsky 60 Amp arbeitslos hier rumliegen... der sollte reichen oder!?
:ok:


Vielleicht noch ein kurze an Antwort dazu :tongue:


Ach und noch was!

In den die Tragfläche werden neben den Gräten 2 Holme längs in die tragfläche versenkt oder? Zu mindest sehe ich das hier:
http://www.hobbymodellbau.at/03c1989b071…e401/index.html
(da hat jmd eine Bauanleitung geschrieben)
Könnte man da zu verbesserung der Steifigkeit, neben Strapingtape noch einen Carbon einziehen ? Wäre Platz ?

und noch ne Frage :angel: ?

reichen die HXT 900 ... von H O B B Y CI T Y? Ich hatte noch nie Probs damit... und hab sie schon in einigen Modellen eingesetzt und nie ausfälle gehabt...

Danke Mädels

Ghostina



hab den noch gefunden ... TURNIGY AerodriveXp SK Series
AerodriveXP SK Series motors are designed for those who want the very best in outrunner technology for their R/C plane. Typically an efficiency improvement of around 8-10% can be seen over similar classed motors. This is in part due to the following;
Stator Laminations: .2mm
Magnet Type: N45SH
Bearings: Dual oversize (Japanese)


Model: SK35-42 1250
Kv: 1250rpm/v
Turns: 4
Resistance: 30
Idle Current: 1.9A
Shaft: 4mm
Weight: 142g
Rated Power: 630w
ESC: 45A
Cell count: 3~4 Lipoly
Suggested Prop: 8*7,9*5,10*4
Power equivalent : .30 to .40 glow engine


verdammte hacke jetzt hab ich mir den anderen mit 1400 kv bestellt ... :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall:


der letztere wäre wahnsinn gewesen

obwohl...

Customer Rated 01/11/2008
SK 35-42
Der Motor wird in einem MPX Blizzard betrieben.
Es werden 4S-Lipo HXT 2200mAH verwendet. Die Luftschraube ist eine RFM 10x8 und ein RFM Spinner 30mm Mittelteil.
Die Stromstärke ist ca.81A.
Damit ist das Modell in ca.2-3Sekunden fast aus den Augen.
1 customer found this review helpful, did you? Yes | No
___________________

hmm einen 80 amp regler wollte ich dann da doch nicht rein tun ....

besser doch der kleine Bruder ....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ghostina« (15. November 2008, 20:32)


Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

992

Montag, 17. November 2008, 04:10

warum hilft mir denn keiner .... ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(

993

Montag, 17. November 2008, 09:42

Also:
-Die Servos hxt900 wären mir pers. zu unsicher. Das muss aber jeder selbst wissen.
-Motor hab ich den letztgenannten turnigy xp 1250kv an 4s. Ist super.
Hab mit etwas kleineren schrauben hantiert und mit meinem Zangenamperemeter gemssen. Die Ergebnisse stehen im Blizzardantriebs-thread.
Meiner ist leider immernoch nicht fertig repariert...
:w

Riegler

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

994

Montag, 17. November 2008, 17:37

Hallo,

ich bin mit dem Flugleisten des Blizzard eigentlich sehr zufrieden.
Habe nur das Problem wenn ich ansteche und ihn dann schnell abfange gibts ein komisches Geräusch und er macht so nen halben Looping inkl. Rolle.

Mir ist aufgefallen das, das V-Leitwerk ziemlich flattert wenn ich am Stand vollgas gebe. Kann es sein das sich bei hoher Geschwindigkeit das Leitwerk verzieht?

Habt ihr das V Leitwerk verstärkt?


Danke Mario
Funjet, Blizzard
Fox, elektrifziert :D
Dizzy Bird mit 9gr. Motor

Zu Verkaufen

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

995

Montag, 17. November 2008, 18:56

hallo,

das mit dem looping hatte ich auch... (nu ist er leider auf grund einer kollision in der luft zerstört)
mir hatte jemand geschrieben das sei ein stömungsabriss.
bei mir war es eine "spirale" rechts herum.

gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Stefan Assenbaum

RCLine User

Wohnort: Isny im Allgäu

Beruf: SCHÜLER

  • Nachricht senden

996

Freitag, 21. November 2008, 12:04

Das müsste ein Strömungsabriss am HR sein
Gruß aus dem Allgäu
:w
Stefan

firehouse

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Drehstuhlpilot

  • Nachricht senden

997

Freitag, 21. November 2008, 15:36

Das ist ein Strömungsabriss am Höhenruder, bitte stellt den Höhenruderausschlag nach Anleitung ein und legt ein wenig Expo auf das Höhenruder, dann sollte es auch keine Abrisse mehr geben. :w

@Ghostina der 1000er Turnigy reicht in jedem Fall aus und wäre eine gute Wahl. ;)
Gruss
Dirk


[SIZE=2]Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit[/SIZE]

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

998

Freitag, 21. November 2008, 20:06

Hab ich jetzt den falschen Motor???

Also folgender Motor ist jetzt auf dem Weg zu mir:

Model: SK35-36 1400
Kv: 1400rpm/v
Turns: 5
Resistance: 37
Idle Current: 1.9A
Shaft: 4mm
Weight: 115g
Rated Power: 550w
ESC: 40A
Cell count: 3~4 Lipoly
Suggested Prop: 9*4.5, 10*4.7, 6*5
Power equivalent : .30 to .40 glow engine

werde ihn mit nem 60 Amp Dualsky Regler und einem Rhino 3s 25c 2250mah betreiben wollen...; dachte hierbei an einen Aeronaut Cam Carbon 9x7 oder 10x5

ist das jetzt zu schwach ? Geht er damit nur mäßig? Senkrecht?
Ist das Tuning-Set von MPX stärker als meine Kombo...

Bitte noch einmal um Rat
:shake: :shake:


Danke Ghostina

Riegler

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

999

Freitag, 21. November 2008, 20:24

Hallo,

ich denken das die Luftschraube viel zu groß ist für den Motor.
Denke das du hier eher eine 8*6 nehmen musst.

Ich habe den 35-42 1250 und fliege mit einer 9*6 Graupner KLS.


mfg Mario
Funjet, Blizzard
Fox, elektrifziert :D
Dizzy Bird mit 9gr. Motor

Zu Verkaufen

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 000

Samstag, 22. November 2008, 12:10

noch andere Meinungen ??? ;( ;( ;( :shake: :shake: :shake: