Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 061

Sonntag, 28. Dezember 2008, 20:18

OK, dann werd ich mich brav an die Werte in der Anleitung halten... :ok:

Geronimo: Ich würde dir unbedingt raten einen Spinner mit Lüftung zu besorgen!!
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 062

Sonntag, 28. Dezember 2008, 22:41

Edit: Hab nun fast alle Werte wie in der Anleitung beschrieben. Allerdings bekomme ich leider die Differenzierung der Seite nicht mit meinem Sender (FX-18) gebacken... Ist das schlimm? Querruder hat geklappt incl. Differenzierung, Höhe stimmt, Seite ansich auch, und Seite+Höhe wird im Vollausschlag auch noch gut vom Servo ertragen...
Übermorgen ist MAIDEN!!!!! :ok:
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

mad44

RCLine User

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

1 063

Sonntag, 28. Dezember 2008, 23:16

Zitat

Allerdings bekomme ich leider die Differenzierung der Seite nicht mit meinem Sender (FX-1cool gebacken..


Habe ich auch nicht ganz exakt hinbekommen.
Allerdings habe ich Seite bislang auch noch nicht gebraucht, selbst das Einleiten der Kurve geht nur mit QR einwandfrei.

Vielleicht noch ein kleiner Tip: ich habe den SP um 3 mm nach vorne gelegt (also jetzt 67mm), weil ja einige hier im Forum einem Strömungsabriss hatten.
(ich konnte hier aber nix negatives feststellen, meiner verhält sich lammfromm).

Allerdings ist der Blizzard auch keine Anfängerflieger, zu langsam sollte man die Kiste nicht machen.

Grüsse Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 064

Montag, 29. Dezember 2008, 07:16

Den SP lass ich lieber wo er hingehört - werde ich im Rückenflug erfliegen! Lieber notfalls mit EWD experimentieren und vorn was unterlegen, damit die Anströmwerte passen...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 065

Montag, 29. Dezember 2008, 21:27

UPDATE: Hab die SR-Differenzierung hinbekommen!! War eigentlich easy... Zusätzlich zu dem V-Leitwerksmischer einfach noch etwas Höhe aus Seite gemischt -> FERTIG!!
Morgen ist Erstflug!! :shine:
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 066

Dienstag, 30. Dezember 2008, 17:17

Erstflug problemlos durchgeführt! Zwei Klicks Tiefe, ein Klick Quer rechts, und perfekt war's... :ok: :ok:
Fliegt sich traumhaft, das Teil!! Bin begeistert... *freu*
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

firehouse

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Drehstuhlpilot

  • Nachricht senden

1 067

Dienstag, 30. Dezember 2008, 17:50

HGW zum gelungenen Erstflug. :ok:
Gruss
Dirk


[SIZE=2]Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit[/SIZE]

Stefan Assenbaum

RCLine User

Wohnort: Isny im Allgäu

Beruf: SCHÜLER

  • Nachricht senden

1 068

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 11:06

Zitat

Original von G_eronimo
Bin ich der erste, der NACH dem Zusammenkleben des Rumpfes die beiden Muttern fuer die Tragflaechenbefestigung in der Ablage gefunden hat?


Nein! leider bist du das nicht :angry: das Haben einige hier vergessen!
Gruß aus dem Allgäu
:w
Stefan

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 069

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 11:10

Mir fiel's gerade noch rechtzeitig auf... PUUUH!!!
@Stefan: Ich muss am Sonntag für einige Wochen nach HH, aber ab März könnten wir ja mal zusammen ne Runde fliegen, oder?!

War grad nochmals zwei Akkus draussen. Bei meiner Flugweise sind das etwa 40min Flugzeit insgesamt. 20min je Flug bei 4min Motor - bin noch nicht sooo der Rumheizer...
Was sich bei leichtem Wind lohnt (wenn man besser Höhe halten will) ist, die QR per Switch 1-2mm nach unten zu stellen. Zum Bolzen dann wieder in die Ebene zurück! Landeanflug mit Klappen nach oben und HL 1mm nach unten ist genial. Landen auf hartem Schnee natürlich eh der Traum...
Was mir negativ auffällt: Die Rollen sind leider eher Fassrollen... Woran liegt's? Hat jemand ne Idee?
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chorge« (31. Dezember 2008, 16:06)


Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 070

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 16:07

ups DOPPELPOST... SORRY!!
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chorge« (31. Dezember 2008, 16:07)


1 071

Freitag, 2. Januar 2009, 03:31

Distanzring

Kleine Frage:
Ich habe auch den 3542B. Für was ist dieser Distanzring eigentlich genau? Wenn ich diesen einbaue schaut die Welle nur noch knapp zum Spannt heraus. Geht es nur darum mehr Platz für die Kabel zu schaffen, die hätten bei mir nämlich auch ohne diesen Platz, oder gibt es gewichtigere Gründe ihn einzubauen? Gruss Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bobaser« (3. Januar 2009, 02:55)


1 072

Freitag, 2. Januar 2009, 13:37

Hallo Chorge,

die Fassrollen links habe ich auch, nur rechts herum ist dir Rolle wie sie sein soll, ob Motorflug oder Segelflug. Das Spielen an der Querruderdifferenzierung - auch einseitig - hat fast nichts gebracht.
Mir so wie dir unerklärlich.

Gruß
Manfred

painterman67

RCLine User

Wohnort: Oldenburg/Holstein

  • Nachricht senden

1 073

Samstag, 3. Januar 2009, 13:45

V-Leitwerk Einstellung?

Hallo liebe Blizzard-Freunde! ==[]

Ich habe zwei kleine Probleme bei der Einstellung des V-Leitwerks:

1: Habe in meiner MX16S das V-Leitwerk in den "Grundeinstellungen" voreingestellt, allerdings funktioniert dann die Seitenruderfunktion in die jeweils falsche Richtung. Änder ich dagegen die Laufrichtung im Servoeinstellungsmenü um das Seitenruder in die richtige Knüppelrichtung zu bekommen, ist die Höhen/tiefenruderfunktion verkehrt herum!!! Gibt es eine Möglichkeit der richtigsinnigen Einstellung????

2: Ziehe ich im Flug stark am Höhenruder macht der Blizzard eine Rolle?! Warum, was mache ich verkehrt????????

Grüße Heiko
meißt regelt alles die Natur...

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 074

Samstag, 3. Januar 2009, 15:35

Wenn ich das richtig sehe musst Du die Kanäle der beiden Servos tauschen und dann die Reverses so einstellen, dass Höhenruder wieder beide Klappen gleichartig bewegt und richtig rum. Also Kanal 3 und 4 Servokabel tauschen, dann Servoreverse richtig einstellen, sollte dann funzen...

painterman67

RCLine User

Wohnort: Oldenburg/Holstein

  • Nachricht senden

1 075

Samstag, 3. Januar 2009, 19:08

Vielen Dank Hartmut,

genauso war es! Habe bei meiner Funktionssuche übersehen, dass man die Empfängereingänge Senderseitig vertauschen kann - ich liebe Computeranlagen!!! Ansonsten hätte ich ja die Servokabel am Empfänger tauschen müssen, was ja bekanntlich im Blizzard durch die Unzugänglichkeit (zumindest bei mir) nicht möglich ist...

Bleibt nur die Frage nach der Rolle, wenn ich Höhe stark ziehe. Die Ruder arbeiten absolut gleich.

Außerdem trat noch ein Punkt 3 auf. Ich bekomms momentan nicht hin die Landeklappenfunktion im Phasentrimm hinzubekommen. Es wird derzeit nur eines der beiden Höhenruder angesprochen, eigentlich dürfte das ja gar nicht sein, da ich in den Grundfunktionen das V-Leitwerk angegeben habe...

Na, mal sehen...

Grüße Heiko
meißt regelt alles die Natur...

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 076

Samstag, 3. Januar 2009, 19:20

In den Grundeinstellungen der MX16S muss Querr./Wölb auf 2QR stehen. Du musst Phase2 und 3 mit Namen belegen und Schalter zuwaeisen (wenigstens einer Phase, z.B. Landung)

Dann gehst du im Menü auf Phasentrimm und stellst den gewählten Schalter so, dass die gewünschte Phase aktiviert wird (Sternchen dran), wählst QR aus, SELECT, dann kannst du den Wert positiv oder negativ einstellen, schauen, bei welchem Vorzeichen sich die Querruder nach oben verstellen.

Ich habe die Landeklappenfunktion meiner mini-Ellipse mit einem Mischer geregelt, ich habe Kanal 5 mit Geber 7 (Regler) verbunden und von 0 bis 100 Prozent programmiert. so macht die untere Hälfte des Reglers gar nix, die obere Hälfte stellt die Ruder nach oben. Zusätzlich habe ich noch einen freien Mischer programmiert, der Kanal 5 auf Kanal 5 mischt und mit einem Schalter aktiviert wird. Dies verdoppelt den Weg des Reglers, so dass man die Querruder reichtig steil nach oben stellen kann. Allerdings muss dann auch die Mittelstellung der Servos angepasst sein, dies war in der Mini-Ellipsen-Anleitung beschrieben...

1 077

Samstag, 3. Januar 2009, 20:57

Hallo Leute,

zwischenzeitlich bin ich mitten im Blizzard-Bau und werde wohl demnächst den Rumpf zusammen kleben. Jetzt hab' ich heute mal alles grob zusammen gesteckt und eine derbe Entdeckung gemacht:

Ich krieg' meine Kokam 2.100H5 nicht da rein. Erstens sind sie einen Hauch zu dick (obwohl ich die Pins MPX-Stecker vor dem zusammlöten um ca, 1,5mm gekürzt hab') und zweitens kommt ich mit den Kabeln nicht am Kabinenhaubenverschluss vorbei. Wie schauts mit dem Schwerpunkt aus, wenn man Sie stehend bis zum 'Anschlag' rein schiebt? Haut das noch hin bei Verwendug von 2Servos im Heck ? Oder habt Ihr unten den Rump 2mm ausgedünnt - was mein Problem mit den Kabeln aber immer nocht nicht löst...

Ich hoffe auf Eure Hilfe.

Gruß

Rick

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

1 078

Samstag, 3. Januar 2009, 21:59

hallo,

ich habe die 2400 h5... und die passen locker rein, also sollten die 2100er auch rein passen.

versuch doch einfach mal eine andere lage.

Bei mir stehen sie Hochkant drin.... will heißen, die Kabel gehen nach oben weg.



gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pantau« (3. Januar 2009, 22:01)


1 079

Samstag, 3. Januar 2009, 23:51

RE: V-Leitwerk Einstellung?

Hallo painterman,

bzgl. Rolle beim Höhenruderziehen:

Achte besonders darauf, daß die CFK-Holme auf der Trageflächenunterseite rechts und links sauber mit Klebeband überklebt sind, damit die Trageflächenunterseite eine ebene Fläche ergibt, ohne Kanten und Sprünge.

Die weissen Klebestreifen, die in der Verpackung dabei waren, haben sich bei meinem Blizzard irgendwann etwas abgelöst, Wind kam darunter und hat während des Fluges unerklärliche Flugfiguren ausgelöst. Nachdem ich die weissen Klebestreifen entfernt habe und breiten Tesa-Film darübergeklebt habe, war wieder alles in Ordnung.

Also wichtig:
- Klebeband muss gut kleben, darf nirgens eine Angriffsfläche für Wind haben (flattern).
- Wie schon in diversen Beiträgen erklärt: Keine Elapor-Grate an den Nasenleisten (vorsichtig mit Schleipapier abschleifen, ohne das Tragflächenprofil zu verändern), keine Ebenensprünge in den Flächen. Alles soll möglichst ohne Kanten sein - je glatter, desto besser.

Viel Erfolg,
Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ManfredReichl« (3. Januar 2009, 23:53)


Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 080

Sonntag, 4. Januar 2009, 00:24

Eine Rolle beim Höhenruderzeihen deutet auf einen zu großen Höhenruderauschlag hin. Auch die Strömung am Ruder kan abreissen und zu solchen Figuren führen ...