Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 121

Montag, 19. Januar 2009, 22:26

@ Chorge Frage zum Tuning Antrieb

Hallo Chorge,
Du hast doch auch den Multicont BL 54 Regler eingebaut ?
Piept Dein Regler auch so alle ca 30 sek. ?
Ich mein mich störts nicht wirklich aber a bisserl komisch ist das schon.
Es ist egal ob ich den Regler anstecke und warte, oder auch wieder nach dem Gaswegnehmen fängt er wieder zu piepen an.

PS: Dein Helimotor ( Dualsky) läuft super. :ok:
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndTS170« (19. Januar 2009, 22:34)


BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 122

Montag, 19. Januar 2009, 22:33

RE: @ Chorge Frage zum Tuning Antrieb

Doppelpost ,tschuldigung
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndTS170« (19. Januar 2009, 22:34)


Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 123

Montag, 19. Januar 2009, 23:32

Hi!
Gell, der Motor ist gar ned so schlecht...
Ja, der Regler piepst alle 30s, wenn der Motor nicht läuft. Ist als Suchhilfe gedacht, wenn der Segler mal in nem Feld landet. Gar nicht schlecht die Funktion...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

1 124

Dienstag, 20. Januar 2009, 11:34

@Carsten
wie die offizielle Bezeichnung nun lautet, will ich nicht beschwören - aber es gibt von Mplx zwei Varianten. "Normal" und "Tuning" - oder so...
Ich hab den ("kleinen", preiswerteren) mit dem 37A Regler und dem 89gr.Motor.
Hab mich auch über das piepen alle 30sec. gewundert - bis ich in der Anleitung las, das der das im "leerlauf" macht. Finde ich ganz hilfreich - ich höre selbst auf größere Entfernungen das Piepen, wenn ich die Höhe absegel. Daher weiß ich, das ich nach ca. 15sec. Steigphasen rund 45 sec. runtersegel (1xpiepen +x :D )
Also vieleicht 5-6 min Motorlaufzeit (meine DX6i kann das nicht unterscheiden...)
Gesamtflugzeit (mäßiger Motoreinsatz, 0 Grad Temp, Wind 3-4) - bei mir - 20min - nachgeladen werden rund 1600mA.

Übrigens macht meiner auch ne Rolle rechtsrum statt nen Looping, wenn ich nur brachial genug am Höhenruder ziehe... Aber wofür gibts DualRate? :nuts:
Glück ist nicht die Abwesenheit von Schwierigkeiten, sondern ihre Bewältigung. Die Abwesenheit von Schwierigkeiten nennt man Langeweile. ;) Gruß, Jan

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 125

Dienstag, 20. Januar 2009, 18:04

Jupp, das piepsen ist v.A. im Sommer nach nem Absturz über nem Maisfeld oder Wald sicher auch prima!! :ok:
Meiner ist auch so 15-20min in der Luft, wenn ich den Motor rein zur Höhengewinnung einsetze, und dann ansteche und absegle, bzw. dann nur absegle. Bislang nur mit wenig bis null Wind in der Ebene getestet! Freu mich schon auf die Zeit, wenn man mal in Ruhe an nen Hang stehen kann...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

1 126

Mittwoch, 21. Januar 2009, 20:34

Hallo,

so nun kann ich meinen Blizzard auch fertig melden. Erschrocken bin ich allerdings über das Gewicht. Ich liege flugfertig bei 1.040g mit TGY 3542-1.250, Kokam 2.100H5 und 2 Heckservos. Blei brauche ich zur Erreichung des angegeben Schwerpunktes nicht. Wo liegen Eure denn so? Ich wundere mich, wo ich die 60g versteckt haben soll...

Auf jeden Fall hoffe ich nun auf besseres Wetter.

Gruß

Rick


@ Detlef: Schade, dass ich die Bilder von Deinem MPX-Stecker im Rumpf nicht früher gesehen habe.

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 127

Mittwoch, 21. Januar 2009, 23:29

Hab meinen zwar nicht gewogen, aber
1. sind so Kokams ja keine Leichtgewichte!
2. schadet dem Blizzard etwas Gewicht nicht - dadurch zieht er besser durch!
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 128

Donnerstag, 22. Januar 2009, 21:38

RE: Gewicht

Also ich hab meinen auch gerade auf die Waage gestellt.
1073 Gr.
Wie schon geschrieben hab ich den Flieger nicht selbstgebaut. Das einzige Teil von mir ist der Haubenmagnetverschluss. Der wiegt so 30 Gr. Der Lipo ist original MPX (der 2500er).
Leider bin ich seit der harten Landung nicht mehr zum fliegen gekommen wegen dem gefrorenem, und jetzt schlammigen Boden :angry:

Ich hab mir jetzt bei meiner Funke einen Schalter auf die Bremse gelegt. Wenn ich die Bremse einschalte fahren die Querruder hoch, gebe ich jedoch mit dem Knüppel Gas, so fahren die Querruder je nach Gasstellung wieder rein. Ich hab mir dabei gedacht, wenn der Landeanflug nicht passt, kann ich gleich wieder Durchstarten und die Landehilfe stört nicht dabei, weil Sie mit dem Gasgeben abgeschaltet wird.
Mal sehen , ob es auch so klappt , wie ich mir das vorstelle ;)
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BerndTS170« (22. Januar 2009, 21:40)


FlyingMonkey

RCLine User

Wohnort: 63533 Mainhausen

  • Nachricht senden

1 129

Freitag, 30. Januar 2009, 23:45

RE: Gewicht

Hey,

wollte mich mal erkundigen was ihr so für Empfänger in euern Blizzards fliegt, mit denen ihr auch zufrieden seit. Habe jetzt seit dieser Woche eine neue Funke (die MX-12) mit dem R700 Empfänger, dem ich allerdings nicht ganz traue.
Auf jeden Fall bräuchte ich eben einen 35 Mhz empfänger im A-Band, habt ihr da gute Vorschläge für mich?

Viele Grüße und ein schönes (hoffe absturzfreies) Wochenende

Chris

Ainag

RCLine User

Wohnort: Wuppertal

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

1 130

Samstag, 31. Januar 2009, 00:09

Hi,

SMC16Scan funktioniert mit der MX12 bestens im Blizzard.

gruss André

1 131

Samstag, 31. Januar 2009, 07:18

RE: Gewicht

ich habe 2 ACTnur 6 Empfänger im Einsatz. bisher die Besten die ich hatte und dazu günstig.
-------------------------------------------------------------------------
Planes:
X-Rock, Eflite P47, Robbe Super Star, Ripmax Mustang, Minimag, Easy Glider Pro, Blizzard

Cars:
HPI Sprint, Graupner Impuls Sport, Gröschl Porsche 993 GT2

1 132

Samstag, 31. Januar 2009, 11:43

RE: Gewicht

Yo there,

habe ebenfalls ein R700 - bisher ohne Probleme. Ein zweiter davon hatte allerdings tatsächlich Ärger gemacht, da er aber gebraucht war, könnte er auch schon einen Absturz hinter sich haben.
Ich würde den (sofern bestimmt absturzfrei) jederzeit im Blizzard einsetzen.

Ich selbst verwende aber einen Simprop Scan 7. Entgegen vielen anderslautenden Berichten habe ich mit diesen Empfängern nur die besten Erfahrungen gemacht. Ich denke, sie sind fehlertoleranter, wenn mal bei Vollgas die BEC-Spannung kurz einbricht (das passiert fix mal, auch bei 60A-Reglern). Haben mich noch nie auch nur ein Sekündchen im Stich gelassen.


ciao,
most

1 133

Donnerstag, 5. Februar 2009, 09:55

Hallo,
ich baue gerade meinen 2ten Blizzard und möchte euch gerne an meinen Einsichten Teil haben lassen:

Meinen ersten Blizzard hatte ich mit dem original MPX Tuning-Antriebssatz ausgerüstet da ich mich von der Steigleistung der MPX Videos von der Presäntation in Sinsheim beeindrucken lies. Leider empfand ich die bei mir gezeigte Steigleistung zwar als o.k. , völlig ausreichend , gut aber eben nicht so wie in den Videos! Vielleicht haben die dort 4S LiPos benutzt aber ich denke eher an die empfohlenen MPX Li-BATT BX 3/1-2100 (M6) #157131 doch die halten nur 37A aus und ich meine bei meinem schon knapp 47A am Boden gemessen zu haben. Ich hatte einen Zippy-H 3S 2100 30C benutzt.Sollte es wirklich solch ein Unterschied sein???
Zum Thema Metallgetriebeservos kann ich nur sagen dass ich seinerzeit bei Multiplex angerufen habe und nach etlichen Verbindungen beim Designer des Blizzard (Name habe ich vergessen)gelandet bin, dessen Aussage war dass es eigentlich nicht nötig sei aber besser geht immer. In der ganzen Erprobungsphase seien sie den Blizzard stehts mit ganz normalen Nano-S geflogen und es hätte nie Probleme gegeben.
Nichts desto trotz werde ich mir in den jetztigen 2ten Blizzard wieder die Zebra FS135 MG in die Fläche einbauen (weil sie auch günstiger sind als HS55). Für Höhen- und Seitenruder verwende ich HS55.
Als Motor werde ich den Turnigy TR 35-36B 1300kv verbauen den ich noch hier rumliegen habe. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Motor gemacht? Welche Schraube bei welchem Strom?
Aus Erfahrung sage ich euch dass mein erster Blizzard nicht geflattert hatt oder sich irgendwie im Looping nach außen gedreht hat was mich bestätigt ordentlich die Gräten, nach dem einkleben mit Zacki Elapor,mit dünnflüssigem Robbe Speed Typ 1 Seku auszufüllen. Ebenso hatt ich mit den Standardruderhörnchen (4er) die Ruderausschläge gerade so erreicht aber ich der Luft sind diese völlig ausreichend.Lediglich beim einbau des Leitwerkes sollte man sehr genau arbeiten und vorher auch die Nupsis wegschleifen da man sonst leicht die EWD verstellet was später durch trimmen ausgeglichen werden muss!

Ihr seht, ich war mit dem ersten Blizzard eigendlich voll und ganz zufrieden. Warum ich ihn verkauft habe? Weis ich eigendlich selbst nicht so genau. :wall: Wenigstens habe ich nichts draufgelegt bei der Aktion.

Das einzige was mir nicht gefallen hat war der recht "hohe" Preis. Gerade der des Antriebssets. Doch das versuche ich nun ja zu umgehen.
Gruß
19TYPHOON73

Stefan Assenbaum

RCLine User

Wohnort: Isny im Allgäu

Beruf: SCHÜLER

  • Nachricht senden

1 134

Donnerstag, 5. Februar 2009, 17:39

hallo

schön, dass du dir sogar einen 2ten Blizzard baust (würde ich auch machen)
Wenn du allerdings eine Steigleistung wie auf den Videos haben möchtest, dann brauchst du mindestens einen turnigy 35-42er. Ich betreibe meinen Blizzard mit einem turnigy 35-36A (1400 upm/v) mit einer 9x6er Graupner Klapplatte und da ist zwar senkrechter Steigflug drin aber dabei kann man nicht beschleunigen. Bei fast leerem Akku geht es dann meistens nicht mehr ganz senkrecht- also nix für dich. Die meisten hier haben den Turnigy 35-42er mit 1200 upm/v oder 1100 upm/v am 3 bis 4s lipo und ganz unterschiedlichen Luftschrauben (siehe weiter vorne diverse Seiten über Antriebskonfigurationen).
Ich hoffe ich konnte dir helfen!
Gruß aus dem Allgäu
:w
Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Stefan Assenbaum« (5. Februar 2009, 17:42)


1 135

Dienstag, 10. Februar 2009, 15:15

Hi,
schade, ich dachte mir sowas schon fast aber da HC momentan nicht liefert habe ich mich erst für den Graupner 400Z 11,1 V entschieden doch der ist nun niergends zu bekommen. :wall:
Nun habe ich einen günstigen Hype Alpha A35 1400XL gekauft der einen sehr guten Eindruck macht. Der kann angeblich (steht auf der Packung) 13x8 an 3 Zellen drehen. 8(
Ich werde aber ers mal mit einer "kleinen" 12x6,5 anfangen.

Ich persönlich liebe die schnellen Steigflüge und die danach folgenden Sturzflüge mehr als die zügigen Vorbeiflüge wesshalb ich mir denke dass die großen Schrauben besser für mich sind.
Momentan regnet es nur und stürmt (da wäre der Name ja eigentlich Programm :D ) Aber wenn es mal trocken ist werde ich vom Erstflug berichten.

P.S. Bis dahin wird auch meine ROYALpro 9 endlich da sein und ich kann endlich die ganzen flaps,spoiler und snapflaps programieren. :nuts:
Gruß
19TYPHOON73

Stefan Assenbaum

RCLine User

Wohnort: Isny im Allgäu

Beruf: SCHÜLER

  • Nachricht senden

1 136

Dienstag, 10. Februar 2009, 16:06

Wenn das "1400XL" auf 1400 u/min/v hindeutet würde ich auf keinen(!) Fall eine 13x8er Latte nehmen. Da raucht einem nur der Regler und dann der Motor weg :evil:
Gruß aus dem Allgäu
:w
Stefan

1 137

Dienstag, 10. Februar 2009, 16:11

Richtig: 1400 kv!
Der Motor kann Spitzen von 58A für 60 sec. vertragen und macht einen Männermäßigen Eindruck, dem traue ich schon etwas zu.
Leider ist die HP des Herstellers nicht ganz so gut wie die anmutende Qualität des Motors denn auf ihr findet man nix richtiges über den Motor.
Gruß
19TYPHOON73

1 138

Mittwoch, 11. Februar 2009, 15:29

Hallo,

baue auch gerade einen Blizzard und hierzu 2 Fragen.

Wie lange sind die Servohebel für Quer und V-Leitwerk?
Wo habt Ihr die Antenne verlegt (35Mhz) ?

Danke und Gruß

Peter

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

1 139

Mittwoch, 11. Februar 2009, 15:56

hallo,

antenne durch das loch untem im rumpf, dann am rumpf entlang und den rest frei baumeln lassen.

servohebel für die fläche sind gerade so lang das sie unter die abdeckung passen (beim hs65 2 tes loch)

hinten ist platz.. so machen wie es ambesten passt... aber auch dort sind sie recht kurz.....

genaueres kann ich, bei bedarf, heut abend sagen (bin zur zeit im Büro)



edit:
habe gerade gemessen:
querruder 10mm (mitte schraube bis mitte 2tes loch)
heckruder: 8mm (mitte schraube bis mitte 1tes loch)


Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pantau« (11. Februar 2009, 19:11)


1 140

Mittwoch, 11. Februar 2009, 21:08

So, heute mittag war Erstflug.
Meine Emotionen habe ich immer noch nicht geordnet. :D 8( 8) :nuts: :dumm: :ok: :tongue: :-)(-: :evil: :nuts:

Das Teil ist der Hammer!!!!! ==[]

Der geht ja "Berg auf" fast so schnell wie "Berg ab"!
Wirklich ganz klasse, so etwas gewaltiges habe ich in noch keinem Blizzard Filmchen mit 3S Akku gesehen!!!
Das mit der 12x6,5er ausgestattete Modell reist sich beim Start förmlich aus der Hand in richtung Himmel. Im Gegensatz zu dem orig. tuningset, von dem ich ja wie schon erwähnt etwas enttäuscht war, ist hier extremer Kraftüberschuss vorhanden und mit Halbgas kann schon vergleichbar gestiegen werden! Natürlich ist das etwas subjektiv bewertet ohne Zahlen,daten,fakten parat zu haben die es auch schriftlich belegen können aber genau dass ist es doch: Schei... auf Messwerte oder Wattzahlen, wie es sich anfühlt/rüberkommt ist für mich entscheidend und da kann ich nur wetten das es bisher bestimmt die beste Ausstattung ist was sich für diesen geringen Betrag verwirklichen lässt.

Leider zog auch dieser Blizzard, so wie auch der Erste schon, ständig nach oben. Ich habe aber schon mal hier im Forum gelesen dass das evtl mit einer nicht korrekten EWD zu tun haben könnte und werde mal versuchen diese zu korrigieren.

Ich bin gespannt mal von euren Flugerfahrungen zu höhren. Schreibt doch mal wie ihr mit den Flugleistungen so zufrieden seid denn ich lese hier immer nur:"Ich baue Turnigy XY ein" aber keiner schreibt wie er damit geht.
Oder ist es so enttüschend?
Gruß
19TYPHOON73