Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 181

Dienstag, 17. März 2009, 18:41

hallo,
ich hätt mal ne frage, ob ich den Blizzard mit folgenden Komponenten ausrüsten könnte oder gibts da Probleme?

- AL-3542 Combo mit Smart 60 A Regler
- DYMOND D 90 ECO
- MPX RX-5 empfänger

danke schonma im voraus..

mfg
leT's phLei

1 182

Mittwoch, 18. März 2009, 12:25

Motor - Leistung bei 3s

Hallo noch einmal,

ich habe den Turnigy-Motor, den viele hier einsetzen: TGY AerodriveXp SK Series 35-42 12 von HobbyCity.
Obschon der Motor mit max. 630W bei 3-4 Zellen angegeben ist, wird an einer 8x6 "nur" gemessene 200W verbraten. Okay, bei 8x7 oder 9x6 wird es zweifelsfrei anders aussehen. Das kommt mir doch etwas wenig vor.

Was für eine Leistung (bei welchem Akku und LS) habt Ihr so gemessen?


ciao,
most

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 183

Mittwoch, 18. März 2009, 14:32

RE: Motor - Leistung bei 3s

looll :nuts: :nuts: :nuts:


siehe oben ...

1 184

Mittwoch, 18. März 2009, 14:36

RE: Motor - Leistung bei 3s

:wall: :wall: :wall: :wall:
oh mann... da seh' ich den Wald vor lauter Bäumen nicht...
...hoffentlich sind's keine Springbäume :angel:

Danke für den dezenten Hinweis! :ok:
most

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 185

Mittwoch, 18. März 2009, 19:11

RE: Motor - Leistung bei 3s

also ich hatte gerade meinen erstflug.... und ich bekommedas :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: nicht mehr aus dem Gesicht....


@ most

verbaut habe ich wie oben schon beschrieben der Turnigy 35-42 SK mit 1250 kv an einem ebenfalls Turnigy Regler mit 60 amp ... das ganzen mit einem Aeronaut Cam Carbon 11x8 .... mit nem 3s 2800 mah

und ich bin begeistert ... der start erfolgte mit 1/4 gas ... und wech ist das ding ...

geflogen bin ich mit 1/3 - 1/2 Gas ... und das was schon huii ... sehr schnell; als Referenz für die Geschwindigkeit meine Mustang mit nem 35-36 SK 1400kv mit 3s an einer 9x6,5 Latte und Vollgas :

http://www.youtube.com/watch?v=Friovo9-l…re=channel_page

@all


gelandet bin ich jetzt mal ohne Landeklappen... das war schon ein arch weiter Landeanflug...reduziert sich dieser mit landeklappen viel?


bei anstechen hatte ich das Problem, dass ich das gefühl hatte das es nicht wie ein strich nach unten flog sonder eine gaaanz leicht gezogenen Bogen ...
woran kann das liegen???


Danke im vorraus


Ghostina

:evil:

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 186

Sonntag, 22. März 2009, 01:06

Spinnout ?

@ most -> das mit dem Flap usw., da hab ich eine gute Seite gefunden ->http://www.modellbau-muenster.de/bezeich…nap%20-%20Flap.
Mann , ich kann immer noch nicht die verkürzten Links hier reinsetzen.

Heute war ich auch wieder in der Luft mit meinm Blizzard. Jetzt ist der Schwerpunkt noch um 2 mm nach hinten verschoben, die man auch merkt. Auch die Landungen werden weicher.
Nur heute ist er mit bei einem weiten Looping plötzlich kurz abgerissen. Sah aus wie ein kuzer Spinnout. Ich hab während der Figur immer gleichen Höhenruderausschlag gegeben. Hatttet Ihr das auch schon bemerkt ?
Aber sonst einfach G.. das Teil.
Ich verbrauche mit dem original Tuningantrieb mit 5 min. Motorlaufzeit ( eigentlich nur Vollgas um Höhe zu machen ) so um die 2200mAh.
Pfeift euer Blizzard auch so schön :nuts:
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

1 187

Sonntag, 22. März 2009, 19:11

RE: Spinnout ?

@Bernd & Ghostina: Danke für Eure Tipps bzw Infos!

Bernd, die Seite hatte ich zwischenzeitlich auch entdeckt - und meine Programmierung daraufhin geändert. Ich hatte doch tatsächlich S-F beide nach unten. Bleibt noch offen, was MPX in der Anleitung mit "...nur negativ und max" meint. Na ja, bin bisher ohne SnapFlap ums Eck gekommen, da werde ich mich mal langsam rantasten...

Ich habe mal die EWD gemessen... eigentlich nur aus Spass und Herausforderung - ist ja nicht trivial bei V-Leitwerk und man hat sich fix vermessen. Nun ja, was sage ich... sie lag bei -0,6°!!! 8( 8( Habe daraufhin noch mal anders ausgerichtet und erneut gemessen, wieder -0,6°. Wenn man speziell nach Blizzard und EWD sucht, dann kommt ganz Erstaunliches dabei raus. Folgender Thread beschreibt es gnaz gut, besonders das Posting von "wo-isser-nur" (der hier auch gemeldet ist und auch schon dazu gepostet hat, aber ich weiss grad ned seinen Nick):
EWD-Probleme

Also, vor dem Erstflug muss ich da wohl nochmal ran! Mein Fazit:
[SIZE=4]Leute, überprüft eure EWD!!![/SIZE]

ciao,
most

1 188

Mittwoch, 25. März 2009, 16:58

hallo,

ich gebe bei all meinen Elapor-Modellen einen Streifen Strapping Tape über die Flächenvorderkante (um sie vor Grashalmen o.ä. bei der Landung zu schützen).

Beim Blizzard habe ich bislang darauf verzichtet. Ich lande aber oft in nicht so sauber gemähten Wiesen & will das Elapor an der Nasenleiste nicht ruinieren.

Kann man den Blizzard auch hier mit Tape verstärken, oder verschlechtert das die Flugeigenschaften (Aerodynamik...ect.)

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haradonblau« (25. März 2009, 16:58)


1 189

Mittwoch, 25. März 2009, 19:17

guten abend zusammen,

hätt da noch ne frage zur motorisierung:
ist da echt son riesiger unterschied zwicschen dem tuning antriebsset und dem normalen?
geht der normale vllt auch annähernd senkrecht?
segelt er vllt mit dem normalen besser?

mfg
leT's phLei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »luftikus 94« (25. März 2009, 20:06)


FlyingMonkey

RCLine User

Wohnort: 63533 Mainhausen

  • Nachricht senden

1 190

Mittwoch, 25. März 2009, 21:13

Hey,
habe mir jetzt den Tgy 35-42 B geholt und frage mich grade wie ihr ihn eingebaut habt?
1. Musstet ihr das extra Distanzstück benutzen?
2. Habt ihr den Motor nur mit 2 Schrauben befestigt oder noch 2 Löcher in die Motorhalterung für die restlichen 2 Schrauben gebohrt?
3. Kann man den original MPX Spinner (4mm Welle) auch auf diesem Motor benutzen oder passt da vielleicht doch etwas nicht?
4. Reichen 3,5 mm Goldstecker bei ca. 40 A oder brauche ich 4mm?

Gruß
Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyingMonkey« (25. März 2009, 22:13)


1 191

Donnerstag, 26. März 2009, 17:05

@Phlei
also - wie einige Seiten vorher geschrieben - ich habe das "normale" Set drin - und bin sehr zufrieden. Er geht (kurzzeitig) senkrecht, ist in wenigen Sekunden auf (meiner) Sichtgrenze und für mich ausreichend schnell!
Und ich fliege mit nem 3s/2100 H5-Kokam rund 20min, bei "gemischter" Flugweise. Hab mehr Bums noch nicht vermißt! Ein Speed-Junkie braucht sicher mehr - alles eine Frage deiner Prioritäten... :evil:
Glück ist nicht die Abwesenheit von Schwierigkeiten, sondern ihre Bewältigung. Die Abwesenheit von Schwierigkeiten nennt man Langeweile. ;) Gruß, Jan

1 192

Donnerstag, 26. März 2009, 17:48

@Chris:
1. Nein. Geht so rein.
2. Zwei Schrauben reichen. Kannst ja noch mit ein klein wenig CA sichern - nötig isses aber nicht.
3. Der Spinner vom orig. MPX Tuning-Satz passt nicht, da der Motor eine 5mm Welle hat. Der "normale" Spinner passt zumindest vom Wellendurchmesser her. Ich weiss nicht, ob er auch hinreichend weit auf der Welle drauf sitzt (axial). Aber wenn Du schon den Turnigy-Motor hast, warum hast Du dann nicht einen Alu-Spinner mit bestellt? Sieht klasse aus und wirkt m.E. hochwertiger. Gibts auch mit Kühlöffnung vorne.
4. 3.5mm reichen, eine vernünftige Lötstelle vorausgesetzt.

ciao,
most

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »most« (26. März 2009, 17:49)


FlyingMonkey

RCLine User

Wohnort: 63533 Mainhausen

  • Nachricht senden

1 193

Donnerstag, 26. März 2009, 21:31

Zitat

Original von most
@Chris:
1. Nein. Geht so rein.
2. Zwei Schrauben reichen. Kannst ja noch mit ein klein wenig CA sichern - nötig isses aber nicht.
3. Der Spinner vom orig. MPX Tuning-Satz passt nicht, da der Motor eine 5mm Welle hat. Der "normale" Spinner passt zumindest vom Wellendurchmesser her. Ich weiss nicht, ob er auch hinreichend weit auf der Welle drauf sitzt (axial). Aber wenn Du schon den Turnigy-Motor hast, warum hast Du dann nicht einen Alu-Spinner mit bestellt? Sieht klasse aus und wirkt m.E. hochwertiger. Gibts auch mit Kühlöffnung vorne.
4. 3.5mm reichen, eine vernünftige Lötstelle vorausgesetzt.

ciao,
most


Vielen Dank für die 1A Antwort!!! :ok:

Kann mir denn vielleicht noch jemand zu 100% bestätigen, ob der 4mm Mpx Spinner auf den Turnigy Motor passt?

Gruß
Chris

1 194

Donnerstag, 26. März 2009, 22:11

vielen dank für deine antwort...
okay also das reciht für mich dann auch aus...mehr brauch ich nicht und vllt kann man den ja mit weniger gewicht sogar nochn bischen seglen lassen...

mfg
leT's phLei

1 195

Freitag, 27. März 2009, 23:45

Leistungen

Hi Leute,

habe eben mal ein paar Messungen am Blizzard mit verschiedenen Luftschrauben durchgeführt. Alles an einem 3s1p 2800mAh 30c LiPo, 80A Regler, Motor Turnigy TGY AerodriveXp SK Series 35-42 12. Messung jeweils 5 Sekunden, die Spannungsabfälle der LiPo Zellen sind die geringst gemessenen.

9x6": 422W 37A Spannungsabfall nicht gemessen
9x6,5": 470W 43A deltaV 3,65V
10x7": 498W 48A deltaV 3,55V
12x7": 577W 55A deltaV 3,49V
Die Werte sind nach ca. 3-4s abgelesen, teilweise musste ich 1-2s warten, da meine Messgerätanzeige die Darstellung von Leistung und entnommener Ladung im Sekundentakt wechselt (daher erklären sich auch die etwas "ungenauen" Werte). Als grober Anhaltspunkt reicht es!

Danach habe ich mit der 9x6,5"er den Motor mal 2 Minuten laufen lassen. Ich habe nur den Strom abgelesen, der hat sich auf 39A eingependelt und war über 2 Minuten konstant. Während der Zeit wurden 1,2A Ladung entnommen. Ergo "hält" der 2800er in diesem Setup so 4 Minuten Vollgas, bevor er nachgeladen werden muss.

N'abend noch,

ciao,
most

EDIT: Ich hatte mich ja weiter oben über "nur" 200W gewundert. Jetzt habe ich die Antwort: 200W hatte ich an einem "2200mAh 20c burst" Akku gemessen. 20c burst aus China bedeutet 15c burst bei Kokam ( :D glaube einfach diese ebay-China-Angaben nicht), und das sind dann echte 12c Dauer. Die abverlangten 37A kann der Akku wahrscheinlich nicht ohne erheblichen Spannungsabfall liefern, und dann komme ich eben nur auf 200W.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »most« (27. März 2009, 23:49)


Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 196

Samstag, 28. März 2009, 18:12

Bin nun ein paar mal bei starkem Wind geflogen - mein Blizzard "pendelt" da ziemlich. Ist das bei euch auch so? Wie kann man das beheben, denn als Hangfräße geht er so leider nicht...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 197

Samstag, 28. März 2009, 18:47

pendeln

Hey Chorge


bin heute auch bei starkem Wind geflogen das mit dem Pendeln ist mir auch aufgefallen ... sogar ziemlich heavy obwohl ich schwere 2800 mah Lipos drin habe....

:(

FlyingMonkey

RCLine User

Wohnort: 63533 Mainhausen

  • Nachricht senden

1 198

Sonntag, 29. März 2009, 13:47

Zitat


Kann mir denn vielleicht noch jemand zu 100% bestätigen, ob der 4mm Mpx Spinner auf den Turnigy Motor passt?

Gruß
Chris


Hat das schon jemand ausprobiert?

1 199

Sonntag, 29. März 2009, 22:58

Motorisierung? Mega 16/25/2

Hallo Leute,

hab vor mir den Blizzard zuzulegen und ein richtig schnelles Ding draus zu machen und hätte ein paar Daten und Tipps von euch gebraucht.

Ich hätte zu Hause eine Mega 16/25/2 rumliegen mit einen 100A Regler.
Kann ich diesen Motor sinnvoll im Blizzard verwenden?

Daten Mega 16/25/2
2470 UpM / 1V
114g
3-5s

Hab den Motor momentan auf einen Nurflügler mit einer 5,5x5,5 Direktantrieb mit 3s 2100mAh (30C) verbaut. Das geht eigentlich ganz gut.
Den Motor sollte man ja problemlos mit 4s betreiben können aber noch nei probiert.

Ist der Motor vom Gewicht und Drehzahl usw passend? Es gäbe ja noch Getriebe dafür um mit größeren Latten fliegen zu können.
Paßt eventuell ein 4S 2500 rein?

Wieviel Gewicht darf soll man für diesen Hotliner einbauen???
Und wieviel Platz ist vorhanden? (All zuviel wahrscheinlich nicht)

Danke für eure Hilfe

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1 200

Dienstag, 31. März 2009, 21:17

Heute zum ersten mal mit dem Blizzard am Hang gewesen! GEIL!!! Windstärke 3, 100% frontaler Wind, ~75m hohe Hangkante... Der Blizzard ging super sauber! Nach 30min musste ich kurz mal landen, weil ich schier erfroren bin. Dann nochmal raus... Motor nur 2x! Einmal weil ich Bock hatte, einmal beim Landeanflug um in der Leewalzr zu stabilisieren...
Wenn der Wind reicht, ist der Blizzard am Hang GENIALST!!! Übrigens: Kein Heckpendeln mehr - warum auch immer...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!