Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 241

Freitag, 24. April 2009, 18:02

hi

Denkt ihr ich soll sie bei dem etwas schwereren Antrieb von vorne rein tapen.Und wenn welches Schema?

1 242

Dienstag, 28. April 2009, 21:13

hi
Bin gerade eine Schachtel mit Schaum holen gegangen :D Ist ja wirklich cool das teil,Ist auch neues Elapor oder wenn ich mich an mein Twin Star erinnere???Echt cool.Jetzt hab ich aber sekundenklber vergessen :wall: :D Muss ich morgen holen gehen dann gehts morgen abend los mit bauen.Mein Motor passt perfekt!!!Soll ich beim Bau irgend etwas wichtiges beachten???
:D glücklich :D :D

G_eronimo

RCLine User

Wohnort: Naehe Koblenz

  • Nachricht senden

1 243

Dienstag, 28. April 2009, 21:23

Zitat

Original von nubsi
.......
Jetzt hab ich aber sekundenklber vergessen :wall:
......
Soll ich beim Bau irgend etwas wichtiges beachten???

Nicht die Finger am Flieger festkleben. ;)

Viel Spass beim Bauen :ok:

Uli

1 244

Dienstag, 28. April 2009, 21:42

Hi nubsi,

1.) Vorsicht bei den Fischgräten. Werden die Längsgurte mit zu viel Sekundenkleber geklebt, dann läuft dieser gerne mal in die Fugen für die Diagonalgurte.
2.) Die Kunststoffnase vorne... man muss sorgfältig ausrichten, weil sonst evtl. der Sitz nit gut ist und Du zu wenig Sturz bekommst. Habe ich leider selbst erlebt.
3.) V-Leitwerk: Gut in den Sitz drücken - das bestimmt die EWD, und die passt ja bekanntlich bei einigen nicht.
Deswegen würde ich (sollte ich einen zweiten bauen) die Rumpfhome oben und unten so spät wie möglich einsetzen. Man kann dan bei zu kleineer EWD den Rumpf manuell ein wenig hochbiegen und dann kleben. Das lässt hat Spielraum, die EWD erst spät im Bau zu prüfen und noch zu korrigieren, ohne an der Fläche was unterzulegen.
4.) Platz für LiPo schaffen:
- Höhe: Der QR-Anschluss im Rumpf... löte die Kabel 90° flach nach hinten weg und führe sie dann im Bogen zum Empfänger. So entsteht eine Art "Tasche" für den Lipo.
- Breite: Am besten vor dem Zusammenbau testen... die Haubenlaschen sind die Engstelle, Haube evtl. mit Neodym-Magneten sichern.

Amen.
ciao,
most

1 245

Dienstag, 28. April 2009, 21:42

Zitat

Original von G_eronimo

Nicht die Finger am Flieger festkleben. ;)

Viel Spass beim Bauen :ok:

Uli


Ich habe mir aus dem Haushaltswarenbereich von Spontex 10 Einmalhandschuhe gekauft. :ok: :ok:

1 246

Dienstag, 28. April 2009, 21:52

ok danke für die tipps :ok:
Handschuhe hab ich mir auch schon besorgt :D

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 247

Samstag, 2. Mai 2009, 19:36

Snapflap

Hallo Leute, ich war heute wieder oben mit dem Blizzard und hab mit den Snapflapeinstellungen getestet. Macht noch mehr Spass :ok: Schön im Tiefflug über die Wiese und dann ab ums Eck nach oben. Er ist schon um einiges direkter im Höhenruder.
Dann noch ein wenig an der Hangkante geturnt.
Macht echt riesig Spass der Blizzard. :D
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

1 248

Sonntag, 3. Mai 2009, 11:06

RE: Snapflap

Moin Bernd,

wie hast Du die Klappen für SnapFlap genau eingestellt? In der Anleitung steht "nur negativ und max"???

Danke!
ciao,
most

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 249

Sonntag, 3. Mai 2009, 20:55

RE: Snapflap

Snap - Flap

"Mischfunktion Höhe > Wölbklappen,. Speziell bei Kunstflugmodellen angewendet, um die Wirkung des Höhenruders zu unterstützen. Bei Ziehen des Höhenruders schlagen die Wölbklappen/Querruder zusätzlich positiv (nach unten) aus; beim Drücken umgekehrt. Dadurch wird der Auftriebsbeiwert des Flügels erhöht bzw. erniedrigt. Es können somit sehr enge Kunstflugfiguren mit "Ecken" geflogen werden."

Genau so hab ich den Mischer programmiert. Und klappt wunderbar.

Hier nochmal der Link. Hatte ihn eh schon mal reingestellt.

http://www.modellbau-muenster.de/bezeich…Snap%20-%20Flap
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

1 250

Sonntag, 3. Mai 2009, 22:08

RE: Snapflap

Hi nochmal,

ja, den Link kenne ich. Was mir nicht klar ist, ist der Satz in der Anleitung... "nur nagativ und nur max".
Was bedeutet hier negativ? Ist mir nicht klar, da ja HR und Flaps gegensinnig ausschlagen.

ciao,
most

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 251

Sonntag, 3. Mai 2009, 22:25

RE: Snapflap

Da hast Du recht. Ich hab bei der Aktion weniger in die Anleitung geschaut.
Wäre mal ein Versuch wert bei MPX anzufragen.
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 252

Freitag, 8. Mai 2009, 16:59

Thermik

Hallo ihr...

mal ne andere Frage. Ich kann mich über die Flugzeit meiner Blizzard an warmen Tagen echt nicht beschweren. (20 min mit einem 2200er Akku) Dennoch will ich noch länger oben bleiben!

Bring das was die Querruder ein bisschen runterzufahren um mehr Auftrieb zu erlangen?
oder wäre das bei der Blizzard nur ein makulatur? Hat schon jemand Erfahrung damit?


Grüße Ghostina

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 253

Freitag, 8. Mai 2009, 17:00

Thermik

Hallo ihr...

mal ne andere Frage. Ich kann mich über die Flugzeit meiner Blizzard an warmen Tagen echt nicht beschweren. (20 min mit einem 2200er Akku) Dennoch will ich noch länger oben bleiben!

Bring das was die Querruder ein bisschen runterzufahren um mehr Auftrieb zu erlangen?
oder wäre das bei der Blizzard nur ein makulatur? Hat schon jemand Erfahrung damit?


Grüße Ghostina


------------------------------------------
Mein Hangar:

Mirkro Wespe ; Mibo Modeli
Blizzard ; MPX
Thunderbird ; Carson
Mustang P 51D ; Phase 3
Elite ; VA- Models
Maxi Unique ; MS- Composite
Citabrea ; MS- Composite

RIP:
Raven ; Scorpio
PC-9 ; Ultrafly

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 254

Freitag, 8. Mai 2009, 17:01

RE: Thermik

ups doppelpost sry....

BigBen80

RCLine Neu User

Wohnort: Biberach a.d. Riss

  • Nachricht senden

1 255

Sonntag, 10. Mai 2009, 11:20

Einstellen des V-Leitwerks

Hey Leute!

Ich hoffe Ihr seit nicht alle drausen beim Blizzard fliegen und könnt mir ne Frage beantworten.
Ist vieleicht schonmal gepostet worden, nur weiß ich leider nicht mehr auf welcher der über 80 Seiten es stand und mich nochmals da durchzuwühlen hab ich keine Zeit und Lust.

Hier mein Problem:
An der MX-12 gibts die Voreinstellung V-Tail und die hab ich nun auch verwendet, allerdings Funktioniert nun nur noch ein Servo für Quer und das Andere als Flaps.
Muss ich doch mit nem Mischer arbeiten oder wie händle ich das Ganze?

Beschreibt mir bitte wie Ihr das eingestellt habt.
Danke und viel spaß bei rumturnen

Benni
______________ :angel: ________________

"Hätte der liebe Gott gewollt, daß Frauen Pilotin werden,
dann hätte er den Himmel rosarot gemacht!"

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 256

Sonntag, 10. Mai 2009, 11:24

RE: Thermik

Logisch bringts ein wenig.
Ich hab die Querruder so 2mm nach unten. Fliegt damit ein wenig langsamer ohne zu kippen, und die Thermik , so kommts mir vor , wird ein wenig besser angenommen.
Aber nicht vergessen, wenn Du wieder Speed fliegst, die Klappen wieder neutral !
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

BigBen80

RCLine Neu User

Wohnort: Biberach a.d. Riss

  • Nachricht senden

1 257

Sonntag, 10. Mai 2009, 11:44

Upsssss.......!!!!

....sooorrrrryyyyy!

Hab den Fehler selber gefunden! Man sollte einfach erstmal richtig nachdenken, bevor man Andere um Hilfe bittet!
Naja, war absolut simpel! Hatte nur vergessen im Systemmodus Faperon auch einzuschalten...

...Asche über mein Haupt...
"Nec scire fas est omnia" - Es ist unmöglich, alles zu wissen.

Hat eigentlich einer von Euch den Blizzard anders designt??? Wenn ja, dann Zeigt doch mal her, was Ihr drauß gemacht habt. (Finde ihn nämlich etwas underdresst, nur in blau/weiß. Außer Ihr seit aus Bayern...)

Grüße und bis dann
Benni
______________ :angel: ________________

"Hätte der liebe Gott gewollt, daß Frauen Pilotin werden,
dann hätte er den Himmel rosarot gemacht!"

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

1 258

Sonntag, 10. Mai 2009, 20:25

Nabend zusammen,
ich wollte mir auch einen Blizzard anschaffen.
Ich habe noch den Antrieb von meinen alten Easy Glider hier liegen.
Himax C3516-1130 wird der Blizzard, damit so ähnlich gehen wie mit dem Himax C3516-1350 oder ist der unterschied beachtlich?
mfg
Sebastian

Stefan Assenbaum

RCLine User

Wohnort: Isny im Allgäu

Beruf: SCHÜLER

  • Nachricht senden

1 259

Montag, 11. Mai 2009, 15:16

Wenn du eine Luftschraube mit größerer Steigung nimmst nicht
Gruß aus dem Allgäu
:w
Stefan

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

1 260

Montag, 11. Mai 2009, 23:01

Zitat

Original von Stefan Assenbaum
Wenn du eine Luftschraube mit größerer Steigung nimmst nicht


Hab den Motor mit einer 11x8 LS betrieben, bin am überlegen ob ich was kleineres nehme aber mit mehr steigung,
hab aber Klappluft mäßiges noch nix gefunden mit mehr steigung 10x10 oder so hät ich gerne.