Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kallenbach58

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1 481

Dienstag, 22. September 2009, 20:33

Neuer Antrieb

Hi, Bei uns im Laden hatten wir noch eine Kabienenhaube. Mein Chef hat sie mir für 5€ überlassen. Heute habe ich meinen neuen Antrieb getestet. AXI 2820-12 an einer Aeronaut 12x11. Standstrom gemessen 59,5A. An 3s Kokam H5 2400mAh ergibt das ca. 650W. Jetzt fliegt er endlich so wie ich es mir wünsche. Außerdem habe ich die EWD korregiert, jetzt lässt er sich auch völlig zahm landen. Jetzt muss ich nurnoch das Flattern der Flügelspitzen in Griff bekommen. Hat da jemand ne Idee? Video gibts auch.
Viele Grüße Kallenbach58
P-47 M1:6
FW-190D M1:6
HE-162 Doppelargus M1:6
Bobcat mit 90er Pulso
Acromaster mit mAXImal Power
Gemini mit mAXImal Power
Blizzard mit mAXImal Power
Magister mit mAXImal Power
Turn Left
T-Rex 500 CF
Mit freundlichen Grüßen Carlos Kremm

Ainag

RCLine User

Wohnort: Wuppertal

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

1 482

Dienstag, 22. September 2009, 22:09

Versuch es mal hiermit: http://www.multiplexusa.com/downloads/M2…pplement_LR.pdf

gruss André

kallenbach58

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1 483

Dienstag, 22. September 2009, 23:56

Tapen

Hi, Das hört sich doch gut an. Dazu muss ich die originalen Aufkleber entfernen, nehme ich an. Kann man über das Glasfasertape drübersprühen?
Kallenbach58
P-47 M1:6
FW-190D M1:6
HE-162 Doppelargus M1:6
Bobcat mit 90er Pulso
Acromaster mit mAXImal Power
Gemini mit mAXImal Power
Blizzard mit mAXImal Power
Magister mit mAXImal Power
Turn Left
T-Rex 500 CF
Mit freundlichen Grüßen Carlos Kremm

1 484

Mittwoch, 23. September 2009, 08:34

Das Strapping Tape hat einen großen Nachteil - es ist nicht UV-Beständig. Mein kleiner Rocket Nuri sieht nach einem halben Jahr Flugeinsatz im getapten Bereich ziemlich gammelig aus, weil das Zeug stark vergilbt.
Nicht mehr online

1 485

Mittwoch, 23. September 2009, 16:20

Zitat

Der Flieger hat nämlich die unangenehme Eigenschaft, wenn man voll zieht eine Snaproll zu machen und in den Sturzflug über zu gehen. Das ganze ist auch noch unabhängig von der Fluggeschwindigkeit (also kein Abriss).


Das ist sehr wohl ein Abriss am Leitwerk. Kleb mal Zackenband ca. 2cm hinter die Vorderkante des Höhenruders. Ich wette, daß es dann DEUTLICH besser wird.
Viele Grüße, Michael

Rubi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

1 486

Mittwoch, 23. September 2009, 16:38

Hi

Danke für den Tipp, mache ich.
Das war 100% ein Abriss, interessanter Weise war die Geschwindigkeit volkommen egal, ab einer gewissen Menge an Ruderwirkung wird er bösartig. Ich habe aber als einer aus dem Lager der Kunstflieger kommender, wahrscheinlich auch die Ausschläge übertrieben, die werde ich auch noch zurück nehmen. Viel ist halt nicht immer besser.

Obwohl, so schöne Snap Rolls, muss man erst mal zusammen bringen. :)

Alles in allem war ich ein wenig enttäuscht, ich bin mehr an Kunstflug interessiert und wollte mal schauen ob mir das "Hotlinern" Spass macht, aber ich fand das schnell langweilig, Höhe machen, Höhe vernichten, Höhe machen,...

Dennoch, durch die Geschwindigkeit sicher ein gutes Training für die Reflexe, aber sonst wird es imho relativ schnell langweilig. Aber einem Speedflieger geht es sicher genauso mit einem Kunstflieger,... Da sind halt die Geschmäcker verschieden.
Helis:
Sjm 180 :D
Mini Zoom EP-100 SE PRO
Trex V2SE silber 8)
Trex 500 CF :D

Quadrocopter :nuts:
Verkaufe Assan Empfänger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rubi« (23. September 2009, 16:38)


1 487

Freitag, 25. September 2009, 13:22

Irgendwo in diesem fetten Thread stand was von Servoarmlängen für QR uns HR/SR ...leider finde ich den Beitrag nicht mehr.

Kann mir jemand was zu den Servoarmlängen sagen?

Danke und Gruß
Didi
Rex 600 ESP, Logo 10 3D Carbon, Rex 250, TDR
RapidJet, Blizzard, Turnleft, Mentor, Knuffel V2, Corsair, MiniFly, Impressivo
Emaxx 16,8 BL

FlyingMonkey

RCLine User

Wohnort: 63533 Mainhausen

  • Nachricht senden

1 488

Freitag, 25. September 2009, 18:17

Also bei meinen Servos hängt die Anlenkung immer im ersten Loch. Danach wurde alles abgeschnitten, da sont (bei den QR) die Abdeckungen nicht mehr draufgepasst haben.

Gruß
Chris

Maddown

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

Beruf: ING

  • Nachricht senden

1 489

Freitag, 25. September 2009, 19:26

Hi Leude!

Ich hab bei meinem neuen Blizzard ein Problem! Wenn ich nen Loop ziehe, dreht sich der Flieger dabei um die Längsachse, an den Querrudern kanns aber irgendwie nicht liegen, die sind fest. Könnte das eins der SR sein? Ich bin mir nicht sicher ob da ein Ruder nicht mitkommt oder das Servo schlapp macht, sind HS-55, die haben im ersten Blizzard aber auch soweit gereicht und der ging ebenso gut ab! Was meint ihr? :dumm:

Grüße, Mad
PZ Trojan T-28
PZ ME109 mit EZFW Baubericht
Kyosho F-16

1 490

Freitag, 25. September 2009, 19:45

Du solltest mal diesen Thread erst gründlich lesen. Was bei dir passiert sind sogenannte Snap rolls. Das ist ein Phänomen beim Blizzard, wenn zu stark Höhe gezogen wird. Entweder deine Ausschläge sind zu groß oder du ziehst halt (auch) zu stark.

Der Blizzard ist - meiner Meinung nach - kein Flieger zum Rumbolzen. Den muss man mit ziemlich viel Gefühl fliegen.

Maddown

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

Beruf: ING

  • Nachricht senden

1 491

Freitag, 25. September 2009, 19:53

Danke für die Antwort, dann werde ich als erstes nochmal die Höhenruderausschläge prüfen! :angel:
PZ Trojan T-28
PZ ME109 mit EZFW Baubericht
Kyosho F-16

1 492

Freitag, 25. September 2009, 21:29

Ich könnte jetzt was schreiben, aber ich spare es mir mal.
Wenn man noch nicht einmal die letzten 10 Beiträge durchlesen kann.........
Viele Grüße, Michael

Maddown

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

Beruf: ING

  • Nachricht senden

1 493

Samstag, 26. September 2009, 00:55

hab ich überhaupt nicht dran gedacht, dass sowas schon mal gefragt worden sein könnte, da es beim ersten blizz gar keine probleme gab.... ist das jetzt schlimm? dann tut es mir natürlich leid! :ok:
PZ Trojan T-28
PZ ME109 mit EZFW Baubericht
Kyosho F-16

1 494

Samstag, 26. September 2009, 08:53

Neee, nicht wirklich. Aber das Thema ist hier halt schon relativ ausführlich diskutiert worden. :w

Mooni

RCLine User

Wohnort: Umgebung Weinheim

  • Nachricht senden

1 495

Montag, 28. September 2009, 19:39

Hallo Leute,

ich bin meinen Blizzard nun schon ein paar mal, mit dem Setup wie auf Seite 92 dieses Threads beschrieben, geflogen. Ich bin wirklich restlos begeistert :ok:. Er steigt vom Start senkrecht weg und läßt sich immer gut kontrollieren. Auf Anraten von erfahreren Kollegen habe ich die QR-Ausschläge sehr klein gewählt und komme damit super zurecht. Beim Landen kommt er für mich ungewohnt schnell rein, so ist das aber halt wenn man nur einen EasyGlider gewohnt ist :). Sobald ich mehr Erfahrung habe, werde ich die Ruderausschläge wohl auf das in der Anleitung empfohlene Maß einstellen.

Um den Blizzard beim Landen ein wenig langsamer zu bekommen, habe ich die QR als ´Bremsklappen´ programmiert. Leider funktioniert die Programmierung mit der FF-7 nicht so wie erwartet und auch nicht so wie im Manual beschrieben. Wenn jemand den Blizzard mitz einer Futuba FF-7 fliegt und die Bremsklappenfunktion nutzt, wäre ich ihm dankbar wen er mal einen Blick in diesen Thread wirft:

Futuba FF-7 und Bremsklappenfunktion

Gruß Mooni

1 496

Dienstag, 29. September 2009, 03:49

@ mad:

Höhenruderausschläge ggf. verkleinern wie bereits geschrieben und mal die Fläche auswiegen, ggf auf der leichteren Seite beschweren.
Gruß Frank

Rubi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

1 497

Dienstag, 29. September 2009, 10:36

Hi

Nachdem ich am Wochenende fast verzweifelt bin, weil ich am Hang auf engsten Platz landen musste, habe ich auch die Querruder als Bremsklappen programmiert. Optimal habe ich die Beimischung vom Höhenruder noch nicht hin bekommen, aber er ist jetzt wesentlich zahmer beim landen.
Helis:
Sjm 180 :D
Mini Zoom EP-100 SE PRO
Trex V2SE silber 8)
Trex 500 CF :D

Quadrocopter :nuts:
Verkaufe Assan Empfänger

Mooni

RCLine User

Wohnort: Umgebung Weinheim

  • Nachricht senden

1 498

Dienstag, 29. September 2009, 11:38

Hi Rubi,

benutzt Du zufällig einen Futuba Sender?

Gruß Mooni

Rubi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

1 499

Dienstag, 29. September 2009, 11:40

Hi

Nein leider, sonst hätte ich Dir geholfen, aber auch mit der MX-22 habe ich mindestens eine halbe Stunde im Manual suchen müssen um die Bremsklappen auf einen Schalter legen zu können. Bei Graupner ist die Bremse default mäßig mit dem Gas Kanal verknüpft,...
Helis:
Sjm 180 :D
Mini Zoom EP-100 SE PRO
Trex V2SE silber 8)
Trex 500 CF :D

Quadrocopter :nuts:
Verkaufe Assan Empfänger

Mooni

RCLine User

Wohnort: Umgebung Weinheim

  • Nachricht senden

1 500

Dienstag, 29. September 2009, 14:21

Oh, schade :( ....


Gruß Mooni