Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 541

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 21:44

Ich werde den Blizzard bestellen. Jedoch habe ich noch eine Frage. Dazu schnell eine Skizze, mit der ich den Rumpf darstellen will:


Ich weiß nicht, ob ich unbedingt Servokabelverlängerungen brauche. Ich spare echt in jeder Ecke, will aber nicht an nötigem sparen. Meine Servos haben dann rund 23cm Kabellänge. Ich kann hinten im Rumpf gerne einzelne Kabel (da hab ich noch welche im Keller) nehmen, also 6Stk für die 2 Servos im Heck. In dem gesamten Innenraum möchte ich nur ordentlich Servokabel verlegen, die dann bis zur Kabinenhaube reichen. So erhoffe ich mir, den Empfänger wechseln zu können. Wenn ich da dann 6 dünne Anstatt 2 dicken rumliegen hätte, wäre der Kabelsalat bei so langen Kabeln noch viel schlimmer als er eh schon wird. Ich habe also rund 20cm Kabel der Servos zur Verfügung. Wie lang ist der Weg von Ende des Innenraums bis zur Kabinenhaube? Wenn es 40cm sind, weiß ich z.B. dass ich noch Servokabel mitbestellen muss. Versteht ihr, was ich meine? Danke schon mal.

MIT BL :evil:

1 542

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 22:01

Zitat

Original von keiliekiller
Versteht ihr, was ich meine?

Nee, sorry, dafür ist deine Beschreibung einfach zu gaga. :nuts:

Wie auch immer: du kommst beim Blizzard nicht darum herum die Kabel zu verlängern und Verlängerungskabel mit Buchsen würde ich hier auch nicht verwenden, weil du dann ewig viel am Material rumschnitzen mußt. Du wirst also um das Löten nicht herum kommen und dabei am besten mit einem Stufenschnitt, damit du nicht die drei Lötstellen direkt nebeneinander hast und dadurch diese Stelle nicht weniger aufträgt als die Buchse des Verlängerungskabels.

1 543

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 18:36

So, ich komm grad von 3. Erstflug meines Blizzards. Der erste war mit viel zu schwachem Motor, danach als reiner Segler. Jetzt hab ich endlich nach fast 2 Monaten Warten den hier öfters empfohlenen Turnigy Motor Aerodrive 1250 blablubb erhalten und eingebaut. Luftschraube ist ne 9x5. Nach 2 min Motorlaufzeit ist der Motor doch ordentlich warm geworden, und sonderlich schnell fand ich den Blizzard jetzt auch nicht. Ist das normal so?

Rubi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

1 544

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 19:08

Hi

Bzgl. des warmen Motors, das Problem hatte ich auch, habe mir jetzt beim Händler dessen Name hier nicht erwähnt werden darf, einen Turbo Spinner gekauft. Der hat vorne ein Loch, durch das Kühlluft zum Motor befördert wird. Bei mir war nicht nur der Motor heiß, sondern auch der Lipo,...

Bzgl. sonderlich schnell, kommt es halt darauf an, was Du sonst so gewöhnt bist, bei mir am Flugfeld, waren die meisten beeindruckt wie schnell der ist. Kommt natürlich auch auf den Flugstil an. Wenn ich bolzen will, fliege ich Senkrecht an die Sichtgrenze und dann im Sturzflug runter. Lange braucht er nicht bis er wieder hochgezogen werden muss. Auch das Flugfeld wirkt gleich viel kleiner, alles Indizien, das er nicht der Langsamste ist.

Habe mir für meinen Logger einen Höhensensor besorgt, damit müsste man auch die Geschwindigkeit ermitteln können. Leider muss ich halt noch auf die Metallgetriebe Servos aus China warten.

LG
Rubi
Helis:
Sjm 180 :D
Mini Zoom EP-100 SE PRO
Trex V2SE silber 8)
Trex 500 CF :D

Quadrocopter :nuts:
Verkaufe Assan Empfänger

1 545

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 19:12

Ich hab nen Turbospinner von WS-Modellbau / Polytec drauf, also daran sollte es eigentlich nicht liegen.
Und mit nicht sonderlich schnell mein ich, dass ich die Kiste so auch mit meiner Twinstar einholen könnte... zzz

1 546

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 19:34

Hm, das ist aber nicht normal.

1 547

Freitag, 9. Oktober 2009, 00:34

Die Frage mit dem Servokabel ist geklärt. Wollte nicht geizen und habe mir einfach 5m mitbestellt. Was muss ich beim Zusammenbau beachten? Möchte es nur nochmal sammeln, habe den Thread gelesen.
-Die Muttern nicht vergessen mit einzubauen
-MPX Stecker kürzen um größere Akkus zu verwenden
-dünnflüssigen Kleber an den Fischgräten und den Holmen verwenden, jede Seite, nicht nur unten ankleben
-EWD nachmessen, um nicht gleich beim Maiden zu trudeln
-Servokabel verlängern damit die Stecker bis an die Haube reichen
-Servokabel beschriften
-Schwerpunkt aus Anleitung stimmt?
Fehlt noch was?

MIT BL :evil:

1 548

Freitag, 9. Oktober 2009, 01:08

- Die Kabel an die MPX-Stecker im 90°-Winkel anlöten
- Bei dem Stecker, der in die Flächenaufnahme geklebt wird würde ich die Lötstellen nicht mit Schrumpfschlauch isolieren, sondern den ganzen Bereich mit etwas Epoxy oder Heißkleber ausgießen (--> Isolierung und vor allem Zugentlastung).
- Bei mir habe ich die Aufnahme für den MPX-Stecker im Rumpf mit dem Dremel so ausgefräst, dass ich den Stecker im Notfall nach unten durchschieben könnte (falls mal ein Kabel abgehen sollte o.ä.) und den Stecker dann nur mit einem Tropfen CA gesichert.
- Die Servokabel am besten mittels Stufenschnitt schneiden (also nicht einen sondern geraden Schnitt machen, sondern z.B. die gelbe Ader schneiden, dann 1 cm weiter hinten die rote und dann wieder einen cm weiter hinten die schwarze; auf der Gegenseite entsprechend umgekehrt); so kann man sich den Schrumpfschlauch sparen und das Kabel bleibt incl. Lötung so dünn, dass man nicht am Rumpf rumschneiden muss. :w
- Beim Kleben Handschuhe und Schutzbrille aufsetzen (unbedingt !!!)
- Den Rumpf würde ich unten entweder mit Glasmatte laminieren oder mit einem robusten Tape bekleben (sonst sieht der Rumpf unten schnell sch... aus)
- Beim RC-Einbau die Kabel alle gründlich verlegen und mit Klebeband oder Kabelbindern und Klebesockeln sichern (sonst kann es wegen der enge passieren, dass die Kabel vom Regler in den laufenden Motor kommen und durchscheuern).
- Wenn man Zeit und Muße dafür hat, kann man auch die hinteren Servos austauschbar machen, indem man die Servotaschen etwas vergrößert und eine Schlaufe aus dem Servokabel an das Servo klebt (so könnte man das Servo im Schadensfall ein paar cm rausziehen, ein anderes Servo anlöten und so austauschen, was sonst nicht möglich wäre.)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Roadrunner007« (9. Oktober 2009, 01:13)


1 549

Freitag, 9. Oktober 2009, 01:11

Sry, Doppelposting

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roadrunner007« (9. Oktober 2009, 01:11)


1 550

Freitag, 9. Oktober 2009, 14:49

Zitat

Original von Roadrunner007
- Bei mir habe ich die Aufnahme für den MPX-Stecker im Rumpf mit dem Dremel so ausgefräst, dass ich den Stecker im Notfall nach unten durchschieben könnte (falls mal ein Kabel abgehen sollte o.ä.) und den Stecker dann nur mit einem Tropfen CA gesichert.
- Wenn man Zeit und Muße dafür hat, kann man auch die hinteren Servos austauschbar machen, indem man die Servotaschen etwas vergrößert und eine Schlaufe aus dem Servokabel an das Servo klebt (so könnte man das Servo im Schadensfall ein paar cm rausziehen, ein anderes Servo anlöten und so austauschen, was sonst nicht möglich wäre.)

Danke, hast du Bilder davon?

MIT BL :evil:

1 551

Freitag, 9. Oktober 2009, 15:55

kleiner tip zum fliegen: den blizzard nicht zu schnell machen :D
gestern hab ich mich noch beschwert, dass er zu langsam wäre. das problem hab ich mit ner 10x6er latte gelöst. bei anschliessenden geschwindigkeitstest hats im sturzflug aus 100m (da ohne motor) plötzlich laut geknallt. anschliessend ist die kiste mit voller fahrt und reichlich wenig kontrolle in unsren landebaum rein (der hat auch schon mehr flugmodelle gesehn als vögel... :D ).
jedenfalls hats den rumpf durchgebrochen und die fläche mitsamt plastikhalter rausgerissen. von wegen dafür wäre nylonschrauben gut, dass nix passiert. :wall:

1 552

Freitag, 9. Oktober 2009, 16:44

Zitat

Original von keiliekiller

Zitat

Original von Roadrunner007
- Bei mir habe ich die Aufnahme für den MPX-Stecker im Rumpf mit dem Dremel so ausgefräst, dass ich den Stecker im Notfall nach unten durchschieben könnte (falls mal ein Kabel abgehen sollte o.ä.) und den Stecker dann nur mit einem Tropfen CA gesichert.
- Wenn man Zeit und Muße dafür hat, kann man auch die hinteren Servos austauschbar machen, indem man die Servotaschen etwas vergrößert und eine Schlaufe aus dem Servokabel an das Servo klebt (so könnte man das Servo im Schadensfall ein paar cm rausziehen, ein anderes Servo anlöten und so austauschen, was sonst nicht möglich wäre.)

Danke, hast du Bilder davon?

Nö, sorry. Ich habe den Bau nicht fotografiert und im Nachhinein gibt´s da nix mehr zu fotografieren.

1 553

Samstag, 10. Oktober 2009, 09:53

Zitat

kleiner tip zum fliegen: den blizzard nicht zu schnell machen


GENAU :ok: :wall: :D ...deswegen - ne schöne 8x4,3 drauf, nen 2s-Akku und mit dem Blizzard nen bißchen im Garten schwüpfen... dann geht auch nix kaputt :evil: :w
Glück ist nicht die Abwesenheit von Schwierigkeiten, sondern ihre Bewältigung. Die Abwesenheit von Schwierigkeiten nennt man Langeweile. ;) Gruß, Jan

Rubi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

1 554

Samstag, 10. Oktober 2009, 09:54

Zitat

Original von jan gpl
... und mit dem Blizzard nen bißchen im Garten schwüpfen... .


LOL!!!
Helis:
Sjm 180 :D
Mini Zoom EP-100 SE PRO
Trex V2SE silber 8)
Trex 500 CF :D

Quadrocopter :nuts:
Verkaufe Assan Empfänger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rubi« (10. Oktober 2009, 09:55)


mad44

RCLine User

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

1 555

Samstag, 10. Oktober 2009, 21:25

Zitat

as problem hab ich mit ner 10x6er latte gelöst. bei anschliessenden geschwindigkeitstest hats im sturzflug aus 100m (da ohne motor) plötzlich laut geknallt.


Hallo,

ich fürchte, dass hält die Kiste nicht aus.
Ich habe den Turnigy mit 1250U/V und eine 9x7 Aeronaut drauf.

Anstechen + Vollgas ist bei mir nicht drin, da fangen die Flächen das Schlagen an.

Aber das war von vorne herein klar, hier sind die Belastungsgrenzen des EPP überschritten, wer mehr will, muss halt einen anderen Flieger nehmen.

Gruss Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

vicking

RCLine User

Wohnort: Hofsteige 34 74182 Obersulm

Beruf: Verpackungsmittelmech

  • Nachricht senden

1 556

Sonntag, 11. Oktober 2009, 01:36

Na Denne Moin !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Weis nich vileicht hab ich es überlesen, würde es vieleicht nützen wann man diese GFK-Stäbe (Fäden 1mm oder 1,???? ist halt ein Faden für mich) durch CFK ersetzen würde, habe einen gut sort. Kitebauer um die Ecke, der mir diese Dinger in CFK & AFK liefern kann .
Denn wenn das tauen würde, täte ich hinmuggeln und mir das Material besorgen .


MfG. Micha

vicking

RCLine User

Wohnort: Hofsteige 34 74182 Obersulm

Beruf: Verpackungsmittelmech

  • Nachricht senden

1 557

Sonntag, 11. Oktober 2009, 01:38

Na Denne Moin !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Weis nich vileicht hab ich es überlesen, würde es vieleicht nützen wann man diese GFK-Stäbe (Fäden 1mm oder 1,???? ist halt ein Faden für mich) durch CFK ersetzen würde, habe einen gut sort. Kitebauer um die Ecke, der mir diese Dinger in CFK & AFK liefern kann .
Denn wenn das taugen würde, täte ich hinmuggeln und mir das Material besorgen .


MfG. Micha

vicking

RCLine User

Wohnort: Hofsteige 34 74182 Obersulm

Beruf: Verpackungsmittelmech

  • Nachricht senden

1 558

Sonntag, 11. Oktober 2009, 01:46

Sorry !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Isse wohl Wase hinüber , Rchner oder an anderen Ende (bedienung der Tastatur),
darum dieses doppelte Lotchen .




MfG. Micha

1 559

Sonntag, 11. Oktober 2009, 11:12

Zitat

Original von mad44Anstechen + Vollgas ist bei mir nicht drin, da fangen die Flächen das Schlagen an.


nö, das war überhaupt kein problem. schätzungsweise bremst der laufende propeller genug. nur hatte ich anschliessend das ganze ohne motor probiert, und da wars dann vorbei.

die gfk-verstärkungen waren übrigens das einzige, was den rumpf zusammengehalten haben. die würd ich nicht gegen was andres austauschen.
ich mach nachher mal nochn bild...

1 560

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:50

so, der blizzard ist mittlerweile repariert. :ok: nur ein querruderservo hats erwischt, aber das ist ja kein problem.

hier nochn bild wie er vor der reperatur ausgesehn hat: