Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 561

Sonntag, 11. Oktober 2009, 21:07

Hmm, das war bestimmt nicht so einfach den zu reparieren. Mich würde mal ein Foto des jetzigen Zustands interessieren.

1 562

Montag, 12. Oktober 2009, 14:46

kein problem, bilder des elapor puzzles gibts hier:









war ne arbeit von ner stunde, inkl. trocknungszeit. vielleicht kann ich heute noch ein servo organisieren, dann gibts nachher den 5. erstflug. ;)

1 563

Montag, 12. Oktober 2009, 22:14

Das hast du ja wieder gut hingekriegt. :ok:

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 564

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20:45

Hi,

ich habe gerade gebraucht einen Blizzard erstanden, den ich zunächst einmal als Segler bauen werde. Stimmt denn der Schwerpunkt mit 70mm von der Nase? Das ist ja ungefähr in der mItte der Tragfläche, finde ich enorm stark hinten. Was sagen die Blizzarder, lieber noch ein wenig nach vorne?

Die EWD des V-Leitwerks muss ich noch testen, der Flieger war nicht so dolle geflogen (beim Vorbesitzer), allerdings mit Antrieb ...

Danke für die Antworten ...

1 565

Freitag, 16. Oktober 2009, 00:29

Ich hab den Schwerpunkt so bei 66mm. Da ist er meiner Meinung nach gutmütiger beim langsamen Fliegen bzw unkritischer zu landen. Gegen den Wind kann man den recht gut aushungern und langsam landen. Bei 70mm braucht er mehr Speed damit der Hintern nicht wegsackt.

Gruß der Hub Flo
TopSky 3.0 Disser
Baby Shark und Speed Shark von Nanoplanes
DX7,AR6200,AR6255
Helimission

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 566

Freitag, 16. Oktober 2009, 08:21

Danke, das bestätigt ja ungefähr das, was ich vermutet hatte...

Irgendwann will ich den auch motorisieren mit einem Motor aus China, da geh ich jetzt mal auf die Suche. Über die Suche in diesem Thread hier ist wohl schlecht was zu finden ... :)

1 567

Freitag, 16. Oktober 2009, 09:23

Nimm den TR35-42 C vom verbotenen Shop. Den habe ich drin und der geht 1a und ist günstig. :ok:

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 568

Freitag, 16. Oktober 2009, 09:28

Passen die Schrauben (Abstand 25mm?)

Ansonsten würd ich nämlich einem vom anderen bekannten Chinesen nehmen...

Ghostina

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 569

Freitag, 16. Oktober 2009, 10:32

wenn überhaupt nimmst du den 35/42 aus der SK Reihe mit 1250 kv der taugt mehr als der 35/42 c
Gruss Ghostina

1 570

Freitag, 16. Oktober 2009, 11:21

Zitat

Original von killozap
Passen die Schrauben (Abstand 25mm?)

Ansonsten würd ich nämlich einem vom anderen bekannten Chinesen nehmen...

Ich weiß jetzt nicht was du meinst, aber ich hatte bei der Montage keinerlei Probleme.

Zitat

Original von Ghostina
wenn überhaupt nimmst du den 35/42 aus der SK Reihe mit 1250 kv der taugt mehr als der 35/42 c
Gruss Ghostina

Der Schub ergibt sich aus Umdrehungen und LS-Größe. Ich habe halt eine etwas größere LS montiert. Und wie gesagt: de Motor funzt 1a.
Allerdings hat - soweit ich jetzt noch weiß - der MPX-Tuning-Motor auch 1350 kV.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roadrunner007« (16. Oktober 2009, 11:22)


1 571

Freitag, 16. Oktober 2009, 12:47

Ich habe die Klapp-LS schon kaputt gemacht, und das vor dem Erstflug :wall:
Merke: LS vor dem Programmieren der Funke abschrauben. :w

MIT BL :evil:

1 572

Freitag, 16. Oktober 2009, 15:43

Oder den Flieger halt so auf den Tisch legen, dass die LS frei drehen kann. Dann wiederum Flieger festhalten nicht vergessen. :evil:

1 573

Freitag, 16. Oktober 2009, 23:36

Ich bin nun bis auf den QR-Servo-Einbau fertig. Ich bekomme die Servos einfach nicht in den Schacht. Gibt es da einen Trick? Wenn nicht, muss ich ein Video machen, damit ihr die Möglichkeit habt, es zu verstehen.

MIT BL :evil:

1 574

Freitag, 16. Oktober 2009, 23:40

Was heißt du kriegst die Servos nicht rein? Wenn der Ausschnitt in der Fläche etwas zu klein ist (wie auch bei mir), dann mußt du halt etwas nachschneiden.

1 575

Samstag, 17. Oktober 2009, 09:18

Die Servos werden doch von oben eingesetzt, oder? Wenn ich sie oben reinstecken will komme ich mit dem letzten Stück des Getriebes, das aus dem Servo herausschaut, wo dann der Servohebel montiert wird, nicht an dieser Kante vorbei.

MIT BL :evil:

1 576

Samstag, 17. Oktober 2009, 10:03

Na dann mußt du halt da noch etwas Material wegschneiden. Wo ist das Problem?

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 577

Samstag, 17. Oktober 2009, 12:48

Ich habe vor ein paar Minuten den "Turborix 1300rpm/v D4540 RC 1500g 3D Plane Brushless Motor" bei R2 Hobbies bestellt.

Der kommt von den Abmaßen dem Tuning-Antrieb von Multiplex gleich und hat auch ähnliche Werte. Als Regler werd ich wohl einen Turnigy 40A-Regler (oder vielleicht stärker) nehmen.

Als Segler wird der Vogel gleichg seinen (kurzen) Erstflug haben ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »killozap« (17. Oktober 2009, 12:49)


Rubi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

1 578

Samstag, 17. Oktober 2009, 13:28

Hi

Das war genau der Grund warum ich HXT 500 verwendet habe, die passen halt perfekt.
Ansonsten bleibt Dir nur die Möglichkeit den Schacht zu vergrößern, eigentlich logisch, oder ?

LG
Rubi
Helis:
Sjm 180 :D
Mini Zoom EP-100 SE PRO
Trex V2SE silber 8)
Trex 500 CF :D

Quadrocopter :nuts:
Verkaufe Assan Empfänger

1 579

Samstag, 17. Oktober 2009, 19:07

Nein, sie haben perfekte Abmessungen und passen eigentlich saugend da rein. Ich mach mal ein Video. Ich möchte da nichts wegschneiden :tongue:
Ein anderes Problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich erkennen kann ob ich die Bremse nun erfolgreich programmiert habe. Habt ihr da einen Tipp?

MIT BL :evil:

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 580

Samstag, 17. Oktober 2009, 21:51

Wenn Du einen Aussenläufer hast, so kannst Du den ohne angeschlossenen Akku locker durchdrehen. Ist die Bremse programmiert, so merkst Du beim drehen des Motors und angeschlossenem Akku, angeschaltetem Sender und Gas auf Null (!) einen Widerstand.