Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 621

Donnerstag, 19. November 2009, 10:26

Naja, der Motor bleibt ja nicht ewig an. Ein paar Sekunden, dann anstechen und Spaß haben. Ich werde mir mal bei UH den 4cm Spinenr mit der 10x6 und 9x6 zum Wechseln bestellen.

Vielleciht hat der ein oder andere aber noch eine andere Idee ... ?
Gaui 200, Funny Fast Birdy DLG, Funny Fast Birdy Softliner, Felix 45 brushless, Taschenflitzer, Limit Ex

UDieckmann

RCLine Neu User

Wohnort: Fürth

  • Nachricht senden

1 622

Donnerstag, 19. November 2009, 14:02

Hallo!

Seit einiger Zeit "brummt" mein Blizzard. Das dürfte Flügelflattern sein. Es ist erst seit den letzten Flügen aufgetaucht. Hab dann die Tragflächen getapt, so wie es bei den Amerikanern beschrieben ist. Er brummt aber noch weiter. Jetzt hab ich das V-Leitwerk in Verdacht. Das vibriert ganz gewältig, wenn ich den Vogel in der Hand halte und Vollgas gebe. Hat das schon mal jemad gehabt bzw. was kann ich da machen? Ich werde mal das V-Leitwerk auch tapen und dann weitersehen.

Viele Grüße
Ulli

Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

1 623

Donnerstag, 19. November 2009, 14:27

Hallo Ulli,

hattest du eine unsanfte Landung.Ich hatte mal einen ähnlichen Fall und da war es eine verbogene Spinnerachse...
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

UDieckmann

RCLine Neu User

Wohnort: Fürth

  • Nachricht senden

1 624

Donnerstag, 19. November 2009, 14:29

Ja, der Vogel hat schon die eine oder andere unsanfte Landung hinter sich. Ich werde heute Abend mal die Klappluftschrauben und den Spinner wuchten. Da kann ich auch gleich dien Motor ausbauen und schauen, ob die Achse noch grad ist.

Viele Grüße
Ulli

1 625

Donnerstag, 19. November 2009, 14:46

hat jemand eine Idee wo man ein Luftschraubenset günstig erhält?
Entweder ist es nicht lieferbar, oder unmögliche Preise!

9x6
Spinner 40mm
4mm Welle (den 35-42A Motor)

also 25 Euro finde ich echt happig.
Gaui 200, Funny Fast Birdy DLG, Funny Fast Birdy Softliner, Felix 45 brushless, Taschenflitzer, Limit Ex

UDieckmann

RCLine Neu User

Wohnort: Fürth

  • Nachricht senden

1 626

Donnerstag, 19. November 2009, 14:50

Schau mal hier

Viele Grüße
Ulli

1 627

Donnerstag, 19. November 2009, 17:18

Hallo helihubi,

die Luftschraube würde ich nicht bei Uh kaufen, die sind ziemlich unwuchtig(gut, lässt sich beheben) und eine 10x8 ist mir einfach so bei 600W geplatzt. Den Gfk Rumpf hat es durch die Unwucht vorne auseinandergerissen und der Motor baumelte anschließend nurnoch an den Kabeln...
Viel besser sind die aeronaut Cam Carbon, gefühlt bessere Leistung bei gleicher elekt. Leistung und viel leiser!

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 628

Donnerstag, 19. November 2009, 17:26

Ich habe als Klapplatten immer Aeronaut CamCarbon und HM-Leichtspinner-System genommen. Das scheint aber z.B. bei Hoellein aus dem Programm genommen zu werden, auch beim Schweighofer kriegt man nicht mehr alles.
Aber normalerweise kann man es auch direkt bei HM bestellen, die Firma bzw. der Mann sitzt in Bremen.
Vorteil dieses System gegenüber dem Aeronaut-System ist (vorallem beim Klemm-System) sehr leichte Spinner und einfache Montage mit nur einem Teil.

UDieckmann

RCLine Neu User

Wohnort: Fürth

  • Nachricht senden

1 629

Freitag, 20. November 2009, 13:59

Hallo!

So, hab jetzt die Klappluftschrauben mal gewuchtet. Dabei festgestellt, dass das Mittelstück, was ja noch diesen netten Kranz hat, auf einer Seite gebrochen war. Also ausgetauscht. Die Motorwelle ist ok, da sind keine "Verbogenheiten" zu spüren. Leitwerk mal getapt. Alles fest 8) . Dann noch gesehen, dass die hintere Schraube bei der Tragflächenhalterung keinen richtigen Halt mehr hat (rutscht durch). Dies mit einer Unterlegscheibe gesichert. Vogel neu ausgewogen und die Vibrationen mal in der Hand getestet. Das Leitwerk ist bei Vollgas schön ruhig. Auswuchten von Klappluftschrauben bringt also doch was. Dann ab in die Luft und genau hingehört .... es brummt immer noch. Dafür ist das schöne Pfeiffen jetzt weg ;( . Fazit: Das Pfeiffen kommt offensichtlich vom Leitwerk. Auch ne neue Erkenntnis. Angestochen (ohne Motor) und es brummt wieder und das bei nicht allzu hohen Geschwindigkeiten ... Im Vorbeiflug kann man auch nicht erkennen, dass die Tragflächen vibrieren, obwohl es brummt. Was kann da jetzt noch brummen? Vor allem bei relativ niedrigen Geschwindigkeiten ... keine Ahnung. Ansonsten verhält sich der Flieger wie immer. Fliegt bestens.

Für Rat- und Vorschläge wäre ich dankbar!

Viele Grüße
Ulli

UDieckmann

RCLine Neu User

Wohnort: Fürth

  • Nachricht senden

1 630

Montag, 23. November 2009, 14:40

Hallo!

War gerade bei dem schönen Wind mit dem Blizzard draussen. Wenn stürmisch ist, wacekelt der Blizzard ganz schön. Aber es hat mordsmäßig Spass gemacht. Gegen den Wind Vollgas und er steigt weg wie nichts. Wenn man ihn dann gegen den Wind hält, fliegt er fasst rückwärts. Ich war mit einer Ladung (2400mAH) fast 30 Minuten in der Luft. Echt cool.

Er brummt zwar immer noch, hat aber dem Spass keinen Abbruch getan.

Viele Grüße
Ulli

Mooni

RCLine User

Wohnort: Umgebung Weinheim

  • Nachricht senden

1 631

Dienstag, 1. Dezember 2009, 18:15

Landeklappen

Hallo Leute,

ich war auch bei starkem böigen fliegen und das hat mich fast meinen Flieger gekostet. Ich bin gegen den Wind gestartet was problemlos funktioniert hat. Dann schön in den Wind rein und ordentlich abziehen lassen. Dummerweise habe ich mich völlig verschätzt und das Ding war rasend schnell nur noch ein winziger Fleck am Horizont, Mist! Die Fluglage war kaum zu erkennen. Mit vieeeeel Glück habe ich ihn wieder in Platznähe gebracht, leider viel zu hoch zum Landen. Nach der Erfarung hatte ich aber ganz klar keine Motivation mehr auf einen Überflug und wollte das Ding so schnell wie möglich vom Himmel holen. Was tun? Gut dachte ich mir, nutze ich doch einfach die ´Landeklappen´ die ich mal programmiert hatte wie von MPX vorgeschlagen (QR 12mm hoch, HR 0,5m runter). Also Schalter umgelegt und der Flieger fällt aus dem Himmel wie ein Backstein! Schalter schnell zurück und alles war wieder gut, nur etliche Meter tiefer. In diesem Fall war das gar nicht schlecht, ich habe ihn so wenigstens auf dem Platz landen können, die Wirkung der Klappen finde ich aber sehr exterm! Nutzt Ihr die Klappen wie von MPX vorgeschlagen?

Gruß Mooni

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 632

Dienstag, 1. Dezember 2009, 19:41

Ich halte die Daten von Multiplex auf alle Fälle für vertretbar, aber man probiert solche Sachen beim Erstflug ohne Extremwinde aus. Ich habe mir die Klappen auch auf einen Regler gelegt, da geht es halt Stufenlos. Evtl. Hast Du ja keine Flugphase benutzt, bei meinen Flugühasen komtm das Ruder langsam, nicht plötzlich. Sowas kann einen Abriss verursachen. Ich habe eine MX16S...

1 633

Dienstag, 1. Dezember 2009, 20:21

Ich nutze die Klappen auch wie von MPX vorgeschlagen. Allerdings brauche ich bei starkem Wind keine Klappen zum Landen. Aber in der Tat ist die Wirkung der Klappen ziemlich stark.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roadrunner007« (1. Dezember 2009, 20:25)


Mooni

RCLine User

Wohnort: Umgebung Weinheim

  • Nachricht senden

1 634

Dienstag, 1. Dezember 2009, 21:18

Hallo,

tatsächlich liegen die Bremsklappen bei der FF-7 auf einem Schalter, echte Flugphasen gibt es nicht. D.h. die Klappen kommen beim Umlegen des Schalters ohne Verzögerung. Benutzt habe ich sie bei dem straken Wind aus der Not heraus, nicht weil ich sie testen wollte.
Beruhigt mich aber, dass noch jemand die Klappen als ´ziemlich stark´ empfindet. Ich werde Sie mal mit weniger Auschlag testen....

Danke und Gruß,

Mooni

1 635

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 16:06

Zitat

Original von Roadrunner007
Ich nutze die Klappen auch wie von MPX vorgeschlagen. Allerdings brauche ich bei starkem Wind keine Klappen zum Landen. Aber in der Tat ist die Wirkung der Klappen ziemlich stark.


Du meinst due Querruder nach oben Stellen?

Mooni

RCLine User

Wohnort: Umgebung Weinheim

  • Nachricht senden

1 636

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 17:27

Ja, so wie von MPX vorgeschlagen: QR 12mm nach oben, HR 0,5mm nach unten...

Gruß

1 637

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 17:49

Nochn Blizzard-Verseuchter

Dem Schweinegrippe Virus konnte ich grad noch widerstehn, der Blizzard-Virus hat mich dagegen voll erwischt... ihr kennt ja dieses "muß-ich-haben-Gefühl..." ;) Bin schon am grübeln welcher Motor es denn werden soll, was haltet ihr von diesem Motor (am 3s 1800-2200 mah Lipo) und Regler Magic Speed 42? Dauerstrom 42A, Strom kurzzeitig (max. 15s) 55A. Passt der Motor von der Größe und wie geht der Blizzard damit? Senkrecht? Muß aber nicht gnadenlos/unendlich sein. Prop 9x6 o.k. um strommäßig noch im grünen Bereich zu sein? Der Regler ist wohl ein bisschen knapp, liegt aber arbeitslos hier rum.

Gruß der infizierte :nuts:
Jets are for Kids - Tops fly Props

Chris_ASW

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 638

Sonntag, 13. Dezember 2009, 13:42

Halli hallo,

ich klnke mich hier ma mit ein als potentieller Blizzard Käufer :D
Sorry das ich keine Lust habe die 110 Seiten davor zu lesen.
Kann mir jemand kurz und knapp die Hangflugeigenschaften der kleinen
Rakete ohne Antrieb beschreiben?? Bin grad auf der Suche nach was neuem
fürn Hang.

Mfg
Chris
Verein: http://akamodell.de/

Projekte:

2m F3F/B -Flieger
Concepta(Shocky)
Piper J3 Cub mit 1,4m Spannweite
Flo mit 1,3m Spw.

Derzeitige Flieger:

Nuri 1 mit 1,0m
Xperience Pro von NAN
Risk von Stratair
Last Down V2

1 639

Sonntag, 13. Dezember 2009, 14:56

Na ja, eine richtige Hangfräse ist der Blizzard nicht. Da gibt´s wahrlich bessere.

Chris_ASW

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 640

Sonntag, 13. Dezember 2009, 16:58

^^gut dab weiß cih das auch :D Ehrlich gesagt find ich das Teil für 109 Euro UVp auch virl zu teuer.
Verein: http://akamodell.de/

Projekte:

2m F3F/B -Flieger
Concepta(Shocky)
Piper J3 Cub mit 1,4m Spannweite
Flo mit 1,3m Spw.

Derzeitige Flieger:

Nuri 1 mit 1,0m
Xperience Pro von NAN
Risk von Stratair
Last Down V2