Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 641

Sonntag, 13. Dezember 2009, 17:52

Gibt es ja auch für 89 neu...

MIT BL :evil:

1 642

Sonntag, 13. Dezember 2009, 18:55

Ach, der Preis paßt schon. Schau mal, was du bei vergleichbaren GFK-Fliegern zahlst.

Ich würde dir dennoch was empfehlen wie den Excel Competition oder ein Mitglied der Lift Off Familie. Sind zwar nicht ganz billiger aber absolut super Flieger.

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 643

Montag, 14. Dezember 2009, 00:03

Ich habe ne Mini-Ellipse als Hangflieger (mit E-Motor), geht ganz dolle. Aber am Hang ohne vernünftige Landemöglichkeit (Halde), da hab ich damit geflogen und mir direkt einen Riss in den Rumpf geholt. Also ist ein Blizzard da echt schon angebracht.

1 644

Montag, 14. Dezember 2009, 10:13

Na ja, stabil ist der Blizzard auf jeden Fall. Meiner ist wegen einem Empfänger-Defekt zweimal aus nicht unbeträchtlicher Höhe senkrecht auf den Boden einschlagen und es ist nur eine kleine Macke übrig geblieben. :w

1 645

Dienstag, 15. Dezember 2009, 10:39

Hi Leute,

bin gestern auf diesen thread gestoßen weil ich mir auch einen blizzard zulegen möchte. Da ich noch einen Axi 2212/12 mit entsprechenden Regler und Hyperion LiteStorm 1500mA 20C zuhause habe, ist meine an euch nun ob dieses Setup für den blizzard passen würde oder nicht.

Welche Luftschraube würdet ihr nehmen??

liebe grüße

Andi

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 646

Dienstag, 15. Dezember 2009, 10:45

Der Akku ist schon nicht geeignet, 1500 bei 20C, also maximal 30A Strom, das ist aber dann am Rande dessen, was der Akku kann. Zum Motor kann ich nichts sagen, aber ich würde einen Motor verbauen, der so ca. 40 bis 45A zieht und einen Akku, der 2200mAh bei 30C hat...

1 647

Dienstag, 15. Dezember 2009, 11:30

Hey danke das hilft mir schon mal weiter.

Wie schaut es eigentlich mit dem geschwindigkeitsbereich vom blizzard aus. wie schnell macht es sinn ihn zu machen (vom fliegerischen können mal abgesehen) ohne das die flächen flattern bzw. wieviel schubkraft sollte der motor + prop aufbringen können?

lg Andi

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 648

Dienstag, 15. Dezember 2009, 12:52

Der Blizzard ist ein Hotliner, kein Pylon-Flieger. Demnach wird er mit einer Klapplatte geflogen und erreicht seine höchsten geschwindigkeiten im Segelflug-Betrieb mit angeklappter Schraube. Da werden dann Geschwindigkeiten von 120 bis 150 km/h drin sein. Mit dem Antreib werden so 70, 80 km/h drin sein, aber eben mit viel Schub für nahezu senkrechtes Steigen.
Wenn man den Blizzard richtig baut (also ein bad mit den Fingern in Sekundenkleber nimmt :) ), so flattert er bei diesen Geschwindigkeiten nicht. Wichtig ist, dass die Gräten in der Fläche mit den Holmen Verbindung haben, also verklebt sind.

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 649

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 12:41

Mein Motor Turnigy TR 35-42C 1100 U/V ist heute endlich angekommen. bestellt worden ist er am 01.11., also über einen Monat hats gedauert.

Leider passen die 10x7er-Blätter nicht an den Blizzard-Mitnehmer, da die Blattnaben viel zu lang sind, mit einer 10x6er nimmt er 26 Ampere bei drei zellen Lipo auf, sollte für die ersten Flüge erst mal reichen, laut Drivecalc sollte der Schub um die 1600gr sein, mit der 10x7 er wäre die Strahlgeschwindigkeit nahezu 80 km/h gewesen laut DriveCalc. Ich betreibe den jetzt mit einem 30A-Regler, den großen lass ich erstmal raus, da muss ich noch mit dem Platz was rumprobieren.

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 650

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 15:39

Hier die DriveCalc-Ausgabe meiner jetztigen Kombination.
»Minihawk« hat folgendes Bild angehängt:
  • DriveCalc.jpg

1 651

Samstag, 19. Dezember 2009, 21:42

Hi, warum probierst du nicht mal 4 Zellen :evil: so sieht es bei mir aus :D
Grüße, Andi
»abö« hat folgendes Bild angehängt:
  • dc.jpg
:w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »abö« (19. Dezember 2009, 21:54)


Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 652

Samstag, 19. Dezember 2009, 22:35

Erstens hast Du den 1250KV-Motor, und zweitens krieg ich meinen 70A-Regler nicht untergebracht, die Kombi aus meinem Post läuft mit nem 30A-Regler (grenzwertig)...

1 653

Sonntag, 20. Dezember 2009, 08:00

Für 3 Zellen wirklich gute Werte, dass muss ich auch sagen. :ok:
Wie groß ist denn dein Regler? Ich hab 4 Zellen und nen 80er Regler (turnigy) drin. Knapp aber es passt.
Grüße, Andi
:w

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

1 654

Sonntag, 20. Dezember 2009, 08:43

Ich konnte nicht wiederstehen und habe mir jetzt auch nen Blizzard als Winterflieger geholt. Bin schon fleißig am bauen :D . Ich will meinen Hotlinerantrieb aus meiner Excite verbauen, natürlich muß ich den etwas entschärfen mit kleinerer Latte, evtl. ne Zelle weniger. Außerdem möchte ich einen Pufferakku 2S Lipo verbauen. Da hab ich einfach ein besseres Gefühl beim fliegen. Insgesamt macht der Blizzard einen sehr guten Eindruck :ok: .

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 655

Sonntag, 20. Dezember 2009, 12:00

Ich hab nen 30A-Regler (Turborix), und mit einem 30C-Akku zieht der gar 30A und der Regler macht keine Malessen. Mit nem älteren Akku sinds 25A.

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

1 656

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 21:16

Heute hab ich den Blizzard fertig gebaut. War doch ne Mordsarbeit finde ich. Hat sich aber gelohnt, schaut richtig gut aus und einigermaßen fest ist der Flieger auch. Hier mal Bilder







Hinter dem Flügel die Kabel vom Empfängerakku. Ich mache morgen den Erstfluch :D und berichte. Hauptsache nen Flieger für den Winter, der schneller unterwegs ist als mein Easyglider :ok: .

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

1 657

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 12:53

Zurück vom Erstflug, fliegt einwandfrei. Sehr stabiles Fluggerät, einfaches starten und landen. Zum fliegen selber muß gestehen, ist mir doch zu lahm :no: .
Ich hoffte auf etwas schnellere Gangart des Blizzards.

Mooni

RCLine User

Wohnort: Umgebung Weinheim

  • Nachricht senden

1 658

Freitag, 25. Dezember 2009, 17:38

Kontrast

Hallo Leute,

ich habe meinem Blizzard ein paar Farben gegönnt damit ich ihn am Himmel besser sehen kann. Mit Sprühfarbe wollte ich nicht arbeiten, dafür ist mein Keller zu klein und draußen ist es zu kalt. ´Normaler´ Edding schien mir nicht genug Deckung zu haben. Deshalb habe ich mal die ´Edding Industry Painter´ getestet. Das ist ein Art Paste in Stiftform, ähnlich Wachsmalstiften. Es deckt hervorragend und füllt sogar kleine Schlitze. Das Ergebniss sieht nicht ganz so sauber aus wie lackiert, geht dafür aber schnell und unkompliziert. Das Problem ist das man leicht zu viel Material aufträgt und somit eine Struktur erzeugt. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl erreicht man aber ein passables Ergebnis.
Einen Test ist es wert....

Gruß Mooni


1 659

Samstag, 26. Dezember 2009, 17:00

Mal ´ne Frage an die Blizzard-Piloten hier: ich bin meinen noch nie am Hang geflogen, wollte dieses Jahr aber in die Hangfliegerei einsteigen. Wie geht der Blizzard denn am Hang?

Hab bei Youtube etc. leider auch kein gescheites Hangflug-Video von einem Blizzard gefunden. Kennt einer hier einen Link?

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1 660

Samstag, 26. Dezember 2009, 18:25

Ich habe den Blizzard am Hang fliegen gesehen, und ja, er geht ganz gut. Waren alles Elektro-Blizzards, also rel. schwer, also musste auch WInd sein, ist halt kein Leichtwind-Flieger.