Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. Februar 2008, 18:53

AXI 2826/10 in Easy Glider PRO? Zuviel des guten?

Hallo!

Habe aus meiner Excel noch einen AXI 2826/10 hier rumliegen. Meint ihr der passt rein und macht Sinn?? Mehr als senkrecht ist sicherlich drin!

Ach ja, und wisst ihr, ob Hitec HS81 MG sauber rein passen? Habe hier noch 4 Stück rumliegen....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »danialf« (13. Februar 2008, 19:27)


wov

RCLine User

Wohnort: Österreich (bei Wien)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Februar 2008, 20:45

RE: AXI 2826/10 in Easy Glider PRO? Zuviel des guten?

hallo,

von den abmessungen her passt er auf jeden fall rein. ich habe einen 2808/20 (siehe nachbarthread) drin. der 2826 ist nur länger und das ist schon mal kein problem.

zur leistung brauche ich nichts zu sagen, denn das ist geschmackssache. meiner geht mit dem 2808/20 an 3s lipo und einer 8x6 klapp "fast" senkrecht. der antrieb leistet knapp über 300W und mir reicht das vollkommen.

der 2826/10 dreht deutlich niedriger (870 1/min) als mein 2808/20 (1490 1/min). mehr drehmoment hat er natürlich auch durch das längere paket. damit kannst du einen grösseren propeller einsetzen, was sich bestimmt positiv auswirkt. der 8x6 ist schon recht klein am easyglider.

achte aber aufs gewicht, der 2826 wiegt mehr als das doppelte als der 2808! mein easyglider wiegt fertig 1050g (mit einem 3300er 3s flightpower).

die HS-81 passen perfekt in den rumpf, für die flächen würde ich auf jeden fall kleinere nehmen (bei deinem motor aber nix schwaches wie das HS-55, sondern eher das HS-56).

lg, wov

Dieter.Woelfel

RCLine User

Wohnort: Hechlingen am See

Beruf: IT-Manager

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Februar 2008, 22:43

RE: AXI 2826/10 in Easy Glider PRO? Zuviel des guten?

Zitat

Original von danialf
Hallo!
Mehr als senkrecht ist sicherlich drin!


Hallo,
:D Das musst Du uns jetzt aber mal erklären :D
Was kommt nach senkrecht?

Der Axi wird, wenn er passt, mehr als ausreichen. :evil:

LG
Dieter
www.funflyers.de

Hangar: Cosmic Wind Little Toni, Lift Off Rocket, Lift Off XXS, Kelly 70 EP
Friedhof: Twinstar 2, Katana S30, FunJet, Projeti, AcroMaster, Excel 3

nineofseven

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Februar 2008, 08:09

RE: AXI 2826/10 in Easy Glider PRO? Zuviel des guten?

Zitat


Was kommt nach senkrecht?


Beamen ? :shy:

chris93

RCLine Neu User

Beruf: Bastler "lach"

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Februar 2008, 22:08

Das würde mich auch interessieren, ob der AXI 2826/10 reinpasst,
ihr meint schon? Halt zieml. groß :w
Würde ihn dann nämlich vll. auch einbauen.ähem, bei den Daten des axi steht in einer datenbank z.B.
Segler-->4m Segler, Motormodelle bis 150cm woo! und beim kleineren 2820 steht schon geeignet z.B.für:Twin Jet,Hotliner-->220cm(!!) Elektro-Segler bis 350cm ....
Quelle AXI
hab mal was bei drivecalc ausgerechnet: :)
Akku: Saehan2500HS
Motor AXI 2826/10
Prop:Aero CAM 12x8 45mm (hab schon nen teuren Alu-Turbospinner von simprop mit 45mm Mittelstück gekauft, deshalb mit 45 mm die Berechnung)
Daten:

Drehzahl 7514rpm

Standschub 1866g

Vopt 75km/h

Schubeffizienz 5,1g/W

Strom 35,6A

Eingangsleistung 364W

Abgabeleistung 272,4W

Wirkungsgrad 74,7%

Vollgas-Flugzeit:3:51min naja, aber LEISTUNG !

edit:werde wahrscheinlich den hier kaufen:UH Motor wie AXI 2826/10
Mf Grüßen Christoph

Holm- und Elapor Bruch :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chris93« (14. Februar 2008, 22:24)


Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. Februar 2008, 23:23

quote]Original von chris93

Vollgas-Flugzeit:3:51min naja, aber LEISTUNG !

[/quote]

Also, da stimmt doch was nicht 8(

Imho müsste da Sekunden statt Minuten stehen.

Würde aber schon scharf aussehen, wenns den EG im Steigflug einfach so zerbröselt :D

Grüsse, Manfred

chris93

RCLine Neu User

Beruf: Bastler "lach"

  • Nachricht senden

7

Samstag, 16. Februar 2008, 11:34

hmm hab mal nen anderen akku genommen(Kokam 2400H5), da steht halt:
Vollgas-Flugzeit 0:03:37
werden ja wohl kaum 3 sekunden flugzeit sein
Mf Grüßen Christoph

Holm- und Elapor Bruch :D

chris93

RCLine Neu User

Beruf: Bastler "lach"

  • Nachricht senden

8

Samstag, 16. Februar 2008, 11:52

Geht das dann, oder ist es zu heftig mit 1866g schub? Gibt es bei den anderen Daten igendetwas kritisches?
Mf Grüßen Christoph

Holm- und Elapor Bruch :D

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

9

Samstag, 16. Februar 2008, 12:22

ich hatte einen Himax C 3516-0840 drin mit 134gr., dazu mußte ich 60gr. im Heck unterbringen. Mit einem 160gr. Motor wird man wohl auf 80gr. im Heck kommen um den Schwerpunkt zu erhalten. Das war aber kein Problem. Mein EGE ist damit recht ruhig in der Luft gelegen :D
Zur Power nur soviel, selbst bei meinem Himax konnte ich im Vollgasflug keine Querruderwirkung mehr feststellen. War mir aber egal :dumm: :dumm:

Galuwen

RCLine Neu User

Wohnort: Tiroler

Beruf: Holzfäller

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Februar 2008, 18:59

RE: AXI 2826/10 in Easy Glider PRO? Zuviel des guten?

Hallo Leute,

mehr als SENKRECHT kann wohl nur DAS sein:

http://www.youtube.com/watch?v=N28riwi9T70&feature=related

Der fliegende Kobold
Galuwen der Kobold

Galuwen

RCLine Neu User

Wohnort: Tiroler

Beruf: Holzfäller

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 17. Februar 2008, 19:08

RE: AXI 2826/10 in Easy Glider PRO? Zuviel des guten?

http://www.youtube.com/watch?v=Fs31uKdk4Sk&feature=related

Hier sind auch einige GENIALE Fälle von MEHR als senkrecht.

Sorry leider sind auch ein paar weniger Lustige dabei.

Der Kobold
Galuwen der Kobold

pstoehr

RCLine User

Wohnort: Scheßlitz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. Februar 2008, 21:45

Hi Leute,

also mal ganz ehrlich, einen Aix 2826/10 in en EGE ...
Ich verstehe ja, etwas WuppDich ist nicht schlecht, aber der 2826/10 hat mehr als nur "genug" Leistung. So ein Motor gehört in einen Simprop Excel, aber nicht in den EGE ... Da reisst es einem beim Start ja den Motor aus dem Elapor ;)

Irgendwas mit 100W bis 150W ist mehr als ausreichend. Bei mehr geht wahrscheinlich der Rumpf senkrecht nach oben und die Flächen bleiben unten (So wie bei Karlchen wenn er ne Klippe runterfällt!).

Man liest sich
Peter
Mein Verein: Modellflieger Club Merkendorf
Ich: Homepage
Mein zweites Ich: PDPS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pstoehr« (17. Februar 2008, 21:46)


vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 17. Februar 2008, 22:20

wichtig: unbedingt flächen mit strapping tape versteifen.
ich flieg im arcus einen maxi-dancer und würde mehr power vertragen :)
motor hat ca. 250W. gewicht ist egal. ich flieg den arcus mit 1170 gramm und er geht spitze :ok:
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

wov

RCLine User

Wohnort: Österreich (bei Wien)

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. Februar 2008, 16:42

naja, ganz so schlimm ist es nun wirklich nicht. ich fliege den easyglider absolut serienmässig mit ca. 300W antriebsleistung und das ist "genau richtig" :D

das strapping tape auf den tragflächen ist dabei absolut nicht notwendig. wer bergab vollgas gibt hat den easyglider eh falsch verstanden...

lg, wolfgang

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

15

Montag, 18. Februar 2008, 16:52

Warum falsch verstanden?
Damit kann man den Einsatzzweck des Arcus/Easyglider einfach erweitern ;)
20 Gramm Tape ergibt einen superstabilen und auch schnell zu fliegenden Segler.

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

chris93

RCLine Neu User

Beruf: Bastler "lach"

  • Nachricht senden

16

Montag, 18. Februar 2008, 17:36

Wie genau denn dann tapen?ganze Fläche, nur unten??oben und unten, nur ein Streifen unten..?
Habt ihr dann immer noch das 10/8 CfK Rohr drinn?(oder ein dickwandigeres?)
Bei manchen Beschreibungen in Shops steht: Gfk Rohr 10/8 abber das ist doch ein -->C<--fK Rohr, oder etwa nicht?Ich denke da haben viele shops sich einfach vertippt, aber es steht auch bei mpx in den Neuheiten -->

"Baukasteninhalt:
ELAPOR® Formteile, GFK-Holm, alle zur Montage erforderlichen
Kunststoffteile, Klein- und Anlenkungsteile, Dekorbogen, ausführliche
und reich bebilderte Anleitung."

..?
Könnt ihr hier sehen!

chris
Mf Grüßen Christoph

Holm- und Elapor Bruch :D

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

17

Montag, 18. Februar 2008, 17:43

@chris:
Fläche getaped mit 55mm GewebeTape:
http://www.vscope.at/rc/arcus_flaeche.jpg
Genau wie oben auch direkt darunter 2 Bänder drauf.
Beim Tapen entweder vorher Sprühkleber drauf oder das Tape mit einem festen Gegenstand sehr fest/flächig andrücken. Sonst bringt es natürlich nichts.
Besser mit Sprühkleber

Ich habe im Arcus einfach aus dem Baumarkt eine 8mm Gewindestanke in die vorhande GFK Stange gesteckt. Das ist jetzt auch steif genug :)
Und das mehrgewicht ist angenehm im Flug.

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz