Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ZJGuy

RCLine User

Wohnort: mitten in Hessen (beim Eisvogel...)

  • Nachricht senden

41

Montag, 11. August 2008, 16:51

RE: Easyglider Pro + Tuning Motor?

Zitat

Original von stefan
wenn man einen richtig kräftigen Motor einbaut. Z.b den Turnigy 35-42B, der auch für den Blizzard mit einer 10x6 Luftschraube empfohlen wird.
Wie reagiert das Modell nun wirklich drauf? Natürlich mit 3s Lipo!
Biegt sich da alles durch und hält dem wahnsinns Moment überhaupt nichts stand oder verbiegen sich nur die Querruder und zeigen deshalb keine Wirkung?


Ich habe den 35-42C im EG Pro eingebaut, und mehr Motor braucht im EG Pro kein Mensch. Aus der Hand fast senkrecht (mit 3s), mit 2s zahm, aber immer noch OK. Angst brauchst du dir keine zu machen, das Modell hält einiges aus. Dass du natürlich deine Loopings nicht zu eng fliegen solltest ist klar, oder?
Die Querruder sind äusserst stabil und machen keine Probleme.

Ach ja - mein Setup wie oben beschrieben mit Turnigy 35-42C mit 1100Kv, 12x6 Klapplatte und 40A ESC SuperSimple. Den 35-42B mit 1250Kv brauchst du nicht, wird mit der 12x6 nur zu heiss werden. Da solltest du eher auf eine 11er oder 10er Latte wechseln.

Mit dem Setup fürchtest du weder Wind noch sonstwas ... ;)
POWER to the Bauer.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ZJGuy« (11. August 2008, 16:52)


Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

42

Montag, 11. August 2008, 21:56

RE: Easyglider Pro + Tuning Motor?

Ach schön, dass doch noch eine Antwort kam ;)
Ja, habe ja geschrieben, wenn dann wäre es eine 10x6 Latte bei dem 35-42B.
Man liest allerdings öfter, dass die Querruder den hohen Geschwindigkeiten nicht standhalten würden. Vielleicht dann doch mit Kohlefaser verstärken. Aber gut, du sagst das ist nicht notwendig.
Und wo bekomme ich eigentlich so einen 54mm Spinner für eine 4mm Welle her?
Am liebsten hätte ich sogar einen Turbospinner, aber ich finde ja nichtmal einen normalen der Passt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adlers83« (11. August 2008, 22:01)


Alkon

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 12. August 2008, 07:03

RE: Aesy Glider Pro tuning !!!

Zitat

Original von martinus
Hi an alle,



Es ist ein Himax C 3516-1130,Regler MULTIcont BL-37 2x Klappluftschrauben12x6,1x Spinner 54mm , Mitnehmer für 5 mm Motorwelle.

Dazu ein 3 Zellen Lipo mit 2200 .

Wer hat so eine auslegung in seinem Aesy Glider?

Oder wer hat Erfahrungen mit dem Antriebsstrang im allgemeinen.

Würd gern mal hören was damit so alles geht mit dem Aesy Glider.

Liebe Grüsse MArtini


Ich hab auch das Tuningset. Mit einem 3S Lipo geht er wirklich senkrecht nach oben. Hab allerdings nur einen 1250er Lipo. Aber der reicht für etliche Steigflüge. Motorlaufzeit meist so um eine Minute, Flugzeit meist 30 min oder länger. Mit einem 2S geht er eher zahm nach oben. Ich schieb den Lipo ganz weit nach hinten weil der schwere Motor doch viel Gewicht hat und der SP weit vorne ist.
Im Prinzip ist das "normale" Antriebsset aber völlig ausreichend.

greets, alex

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 12. August 2008, 08:06

Hi !

Ich habe für einige Spezies im Verein folgende Kombi ausgetestet:

- ROBBE ROXXY BL OUTRUNNER 3545/08
- Regler X-Fly 40 Ampere
- Luftschraube 9 x 5

Stromaufnahme um die 35 Ampere mit einem Kokam 1800er 3S Lipo. Da geht sicherlich noch eine größere Luftschraube aber das Ding geht senkrecht mit Dampf nach oben - mehr ist nicht erforderlich. In max. 10 Sekunden ist man so hoch, dass man den Motor abschalten muß.

Gruss
Hans-Willi

ZJGuy

RCLine User

Wohnort: mitten in Hessen (beim Eisvogel...)

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 12. August 2008, 14:24

RE: Easyglider Pro + Tuning Motor?

Zitat

Original von Stefan
Ach schön, dass doch noch eine Antwort kam ;)
Ja, habe ja geschrieben, wenn dann wäre es eine 10x6 Latte bei dem 35-42B.
Man liest allerdings öfter, dass die Querruder den hohen Geschwindigkeiten nicht standhalten würden. Vielleicht dann doch mit Kohlefaser verstärken. Aber gut, du sagst das ist nicht notwendig.
Und wo bekomme ich eigentlich so einen 54mm Spinner für eine 4mm Welle her?
Am liebsten hätte ich sogar einen Turbospinner, aber ich finde ja nichtmal einen normalen der Passt.


Ich fliege den EG Pro schnell und natürlich auch als Gleiter - und bei beiden Zuständen habe ich noch nie Probleme mit den Querrudern gehabt. Als "Hotliner" habe ich Ihn aber noch nicht versucht - eventl hast du dann hier das Problem mit dem QR. Einfach ausprobieren, stabiler machen kannst du immer noch.

4mm Welle: Ja, das ist ein Problem. Den Spinner habe ich auch von dem ach so bösen Shop in der Ferne. Du solltest dir aber gleich 1 - 2 Ersatzwellen für den Motor mitbestellen, damit bist du auf Nummer sicher. Beim EG Pro hatte ich zwar noch keine grossen Probleme, du solltest aber trotzdem die Welle ein wenig anschleifen damit die Madenschraube(n) besser greifen.

Beim Gemini verwende ich fast den gleichen Motor, hier musste ich allerdings schon 2x die Welle tauschen (was recht einfach geht!).
POWER to the Bauer.....

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 12. August 2008, 14:39

RE: Easyglider Pro + Tuning Motor?

Bei Hobbycity gibt es einen solchen Spinner nicht!
Woher bekomme ich den passenden (beforzugt Turbospinner)?
Und was noch wichtig ist, wie lang muss die Verlängerung der Servokabel für die Querruder sein? (standardlänge 15cm)
Würde da nämlich gern sone Plug & Play Dinger nehmen.

Vielen Dank

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 12. August 2008, 15:01

Easyglider Pro Akkuschacht

Hallo,
wie groß ist eigentlich der Akkuschacht des EG?
Ich bräuchte mal die genauen Maße.

Stefan

ZJGuy

RCLine User

Wohnort: mitten in Hessen (beim Eisvogel...)

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 12. August 2008, 20:37

RE: Easyglider Pro Akkuschacht

also...:

Akkuschacht ist 5cm breit, 3.5cm hoch. Tiefe unendlich ...
Servoverlängerungen sind

- der Fläche je 50cm
- im Rumpf je 20cm (15cm könnten auch reichen).

3s2500 Lipos passen gerade so rein, hapert halt ein wenig mit dem Klettband. Meine 2s2100 dagegen muss ich ganz nach vorne legen (fast zur Hälfte aus dem Akkuschacht raus), dann passt auch der Schwerpunkt.
POWER to the Bauer.....

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 12. August 2008, 22:19

RE: Easyglider Pro Akkuschacht

Juhu, vieln Dank für die angaben.
Einen Spinner habe ich auch schon gefunden, bei W-S modellbau Ebay, aber teuer.

Gruß Stefan

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

50

Freitag, 19. Dezember 2008, 08:30

RE: Easyglider Pro + Tuning Motor?

Zitat

Original von ZJGuy
Ach ja - mein Setup wie oben beschrieben mit Turnigy 35-42C mit 1100Kv, 12x6 Klapplatte und 40A ESC SuperSimple. Den 35-42B mit 1250Kv brauchst du nicht, wird mit der 12x6 nur zu heiss werden. Da solltest du eher auf eine 11er oder 10er Latte wechseln.

Mit dem Setup fürchtest du weder Wind noch sonstwas ... ;)


Also wir haben den EGE Pro jetzt mit den selben Komponenten vorgesehen, allerdings wird der 40A ESC SuperSimple selbst mit einer 11x6 Aeronaut beim kurzen Test schon sehr warm, wie sieht es denn bei dir mit Langzeit Tests aus, hält der Regler der Belastung stand?

Gruß
Johannes
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

51

Freitag, 19. Dezember 2008, 10:13

RE: Easyglider Pro + Tuning Motor?

Ich würde gerne wissen, wie die Steigleistung mit dem 35-42C sind. Geht er damit bei Vollgas zügig senkrecht?
@JOhannes, der Motor soll an einer 12x6 42-44A ziehen. Ist klar das der Regler da irgendwann heiß wird. Also entweder nur kurz mal Vollgas geben oder mit weniger Gas steigen. Der Regler ist mit max. 40A angegeben. Kann mir schon vorstellen das der sonst streikt. Genau weiß ich es aber nicht.

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

52

Freitag, 19. Dezember 2008, 10:20

Ja, das ist schon klar, aber der Regler war selbst nach max 10sec halbgas mit der 11x6er schon sehr warm. Is ja OK wenn der Regler dicht macht, wenn allerdings das BEC mit abraucht wärs nich so doll.....
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

53

Samstag, 20. Dezember 2008, 14:21

Kauf dir lieber einen Turnigy Regler. Die sind bei weitem besser als so ein SuperSimpel.
Da müsste dir jetzt ZJGuy mal schreiben wie es bei ihm ist.

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 28. Dezember 2008, 00:35

Zitat

Original von martinus

Klappluftschrauben 12x6; BL-Motor Himax C 3516-1130;Regler Multicon BL-37 (37 Amper);


Ich Fliege den mit dem selben set aber mit ein S3 Lipo 4000 mha 22c flugzeit ähm unendlich? geht aufjedenfall senkrecht nach oben.
Hab aber ein anderen Regler eingebaut da meiner abgeraucht ist.
Poly-Tec C45-18 PRO hab ich jetzt drin, ach ja Luftschraube habe ich 11x6 drauf.
mfg

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 28. Dezember 2008, 19:04

Wei bekommst du bitte einen 3s 4000mAh Lipo in den EasyGlider PRO?

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 28. Dezember 2008, 19:48

Hallo Stefan,
also ich hab da ein Dymond 4000mha S3 locker reinbekommen, ohne irgendwelche umbauten oder sonstiges.
Würd da sogar noch mehr reinbekommen so bis 4500mha.
Ich kann auch mal Bilder machen.
mfg

Bilder:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Almo« (28. Dezember 2008, 20:43)


(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 01:09

So, meiner is auch fertig ;_)

[img]http://der-frickler.net/_media/modellbau/planes/egp/easy_glider_pro_-_finish-1.jpg?w=300&[/img] [img]http://der-frickler.net/_media/modellbau/planes/egp/easy_glider_pro_-_finish-3.jpg?w=300&[/img] [img]http://der-frickler.net/_media/modellbau/planes/egp/easy_glider_pro_-_finish-4.jpg?w=300&[/img]

Verwendet wurde Sprühlack aus dem Hela mit vorheriger Grundierung mit Multiplex Elapor Primer.

Komponenten:
Motor: Turnigy 35-42C 1100kv
Regler: Super Simple 40A
Empfänger: Corona RS610II
Servos: 2x Power HD 16g, 2x HXT 900 9g
Akku: 3S2150mAh
Prop: 11×6 Aeronaut auf Ebay 52mm Alu Spinner
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »(Jo)Hannes« (31. Dezember 2008, 01:12)


LazyZero

RCLine User

Wohnort: Alsdorf

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 18. Februar 2009, 10:30

Zitat

Du solltest dir aber gleich 1 - 2 Ersatzwellen für den Motor mitbestellen, damit bist du auf Nummer sicher. Beim EG Pro hatte ich zwar noch keine grossen Probleme, du solltest aber trotzdem die Welle ein wenig anschleifen damit die Madenschraube(n) besser greifen.

Beim Gemini verwende ich fast den gleichen Motor, hier musste ich allerdings schon 2x die Welle tauschen (was recht einfach geht!).


Ich hab auch den 35-42C in meinem EG. Und jetzt ist natürlich die Welle verbogen. Ich habe die Glocke ab, aber wie bekomme ich die Welle aus der Glocke? Das scheint irgendwie noch mal verklebt zu sein.

Gruß Christian

Mc-12

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Auszubildender Elektroniker

  • Nachricht senden

59

Montag, 23. Februar 2009, 20:09

Hallo alle zusammen...
Ich wollte mal fragen, wie es bei dem Easyglider Pro mit der Spinnerwahl aussieht.
Bei vielen läden gehen die nur bis zu ner größe von 50mm
Reicht das aus, oder müssen es 55mm sein, damits richtig passt?
Braucht man unbedingt nen Turbospinner oder reicht ein normaler um den Motor einigermaßen kühl zu halten?
Habe nen Motor mit 260W in Sicht.
Gruß aus Niedersachsen

SeMc

feat:
CopterX 450 AE V2 :heart: (Spartan ds760+FS550BB CDS)
HK-500GT :heart: (AR9000, Microbeast+(3x)DS510 +SH-1257MG, Jazz 55-10-32 und CC 10A BEC, RJX Blätter)
Graupner Mc-19(+Spektrum 2,4GHz)

60

Mittwoch, 25. Februar 2009, 21:23

Hallo,
ich habe auch das Tuning Set von MPX : Kann noch mal jemand zusammenfassen (Aufgrund von Erfahrungen) Welche Latte ich bei 2S nehmen sollte und welche bei 3 S.

Danke.

Bez. der Servoverwendung in dem Modell habe ich schon einige Male hier im Forum gefragt. Habt Ihr weitere Erfahrungen sammeln können. Ich werde mir Anfang März Servos kaufen. Zur Zeit denke ich an HS 81 aus Seite und Höhe und HS 65HB auf Quer.
Gruß,
fsgraupner

Flugzeuge:
Easy Glider Pro (MPX Tuning)
Extra 300 von Graupner 1090mm (Antrieb:Pulsar20)
Sebart SU29 30e
Spektrum DX 7
Autos:
X-Ray T3 2012
Tamiya TT01
Losi 8-eight 2.0 EU
Sanwa MT 4
Spektrum DX 3