Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Dienstag, 3. März 2009, 16:16

Hallo!

@Almo: Also doch keine 11/6 er Latte? Kommt doch aber drauf an, welcher Regler vebaut ist, oder?

Also, wo finde ich Tipps fürs Verstärken der Querruder? Wäre dankbar für eure Hilfe!

Gruß,
Ralf

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 3. März 2009, 18:20

Also ich hatte eine 11x6,5 drauf, mit den BL37 Regler bin damit etwas länger vollgas geflogen ca. 45sec danach war nix mehr mit dem regler.
Benutze jetzt ein Poly-Tec Regler mit 60A.
Zu den Querrudern ich werde die Verstärken mit Kohlefaserstäbchen und Strapping Tape, dadurch werden die sehr steif ich hoffe das es was bringt.

83

Dienstag, 3. März 2009, 20:18

Habe einen Regler für 50 Ampere von Robbe. Wird der ausreichen mit ner 11/6 er Schraube?
Wie machst man das mit der Verstärkung?

Gruß, Ralf

84

Dienstag, 3. März 2009, 21:34

Bis welcher Höhe passen die Akkus ohne Nacharbeit??

Ich bevorzuge Kokam.
Gruß,
fsgraupner

Flugzeuge:
Easy Glider Pro (MPX Tuning)
Extra 300 von Graupner 1090mm (Antrieb:Pulsar20)
Sebart SU29 30e
Spektrum DX 7
Autos:
X-Ray T3 2012
Tamiya TT01
Losi 8-eight 2.0 EU
Sanwa MT 4
Spektrum DX 3

85

Dienstag, 3. März 2009, 23:23

Hallo,
ich habe für den MPX Tuning Antrieb folgenden Akku bestellt:

DYMOND XC-2500 3S 11,1V 22C und eine Latte in 10 x 6.

Bin mal gespannt ob das alles so hinhaut!!??
Gruß,
fsgraupner

Flugzeuge:
Easy Glider Pro (MPX Tuning)
Extra 300 von Graupner 1090mm (Antrieb:Pulsar20)
Sebart SU29 30e
Spektrum DX 7
Autos:
X-Ray T3 2012
Tamiya TT01
Losi 8-eight 2.0 EU
Sanwa MT 4
Spektrum DX 3

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 4. März 2009, 06:57

Guten Morgen
Sollte kein Problem sein, fliege bei wind oder wenn ich etwas heizen will mit ein 4000mha 20C Dymond
und ein Eisenstab(ca.400g) damit komme ich dann auf ein gewicht von 1,5kg.
Ohne Wind oder mit wenig Wind fliege ich eine leichtere kombination mit anderen Lipo und ein Cfkrohr(25g) so wiegt er dann nur noch 1kg.
Mit der 10x6 zieht der Motor ca. 35-37A
Mit der Verstärkung hab ich noch nicht angefangen, werde es aber so machen das ich ein langen schlitz ins Querruder mache und dann ein langen cfkstab(ca.Ø2mm L:40cm) ein einharze.
Sollte für die Stabilität ausreichen, wenn nicht, kommt da noch Strapping Tape rüber.

Joghurt

RCLine User

Wohnort: Weinsberg bei Heilbronn

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 4. März 2009, 10:07

Zitat

Original von fsgraupnerDYMOND XC-2500 3S 11,1V 22C und eine Latte in 10 x 6.

Würde quasi maximal 55 Ampere bedeuten, ich bin gespannt, ob der Akku das über die gesamte Vollgasphase mitmacht, oder ob Deine Drehzahl dabei absinkt... Bitte berichten! :)

markuhn

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 4. März 2009, 14:12

Zitat

Original von fsgraupner
Bis welcher Höhe passen die Akkus ohne Nacharbeit??

Ich bevorzuge Kokam.


Max Höhe im Fach ist 35mm

Gruß

Markus
"Die Realität ist anders als die Wirklichkeit"
Berti Vogts

89

Mittwoch, 4. März 2009, 22:42

Wie weit habt Ihr die Kabel der QR-Servos an den Tragflächen rausstehen??
Nach Anleitung?
Gruß,
fsgraupner

Flugzeuge:
Easy Glider Pro (MPX Tuning)
Extra 300 von Graupner 1090mm (Antrieb:Pulsar20)
Sebart SU29 30e
Spektrum DX 7
Autos:
X-Ray T3 2012
Tamiya TT01
Losi 8-eight 2.0 EU
Sanwa MT 4
Spektrum DX 3

markuhn

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 5. März 2009, 10:42

Zitat

Wie weit habt Ihr die Kabel der QR-Servos an den Tragflächen rausstehen??
Nach Anleitung?


Ja, nach Anleitung. Und ich denle es ist auch wichtig, da dann nämlich die Kabel komplett im Modell verschwinden.

Markus

P.S.: Wozu gibt es denn die Anleitung? Irgendein Grund wird sie schon haben... ==[]
"Die Realität ist anders als die Wirklichkeit"
Berti Vogts

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »markuhn« (5. März 2009, 10:43)


91

Freitag, 6. März 2009, 16:51

Hallo,
habe die Querruder mit Cfk-Stäben und Klebeband verstärkt. Lag wirklich daran. Kann man einfach testen. Wenn man die Querruder hochklappt/fährt und vorsichtig mit den Handflächen innen auf die Querruder drückt bleibt der Servo zwar oben, Querruder sind aber sehr wabbelig und lassen sich leicht runterdrücken. Das passiert wohl auch bei meinem Setup des Easy Gliders bei Vollgas.

Jetzt lassen sich die Querruder auch bei Vollgas perfekt einsetzen.

Würd jetzt gerne testen ob der Easy Glider auch mit 11/6 Klappschraube halzten würde.
Wer hat da Erfahrungen?
Mein Regler geht bis 50 Ampere, Motor (Speedmaster2 von Simprop) bringt 1100 Umdrehungen pro Volt, Akuu 3S 4200 mAh.

Gruß,
Ralf

Mc-12

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Auszubildender Elektroniker

  • Nachricht senden

92

Samstag, 7. März 2009, 13:21

Hallo alle zusammen..
Hab mal ne Frage bezüglich des Hochstartharkens.
Baut ihr den auch ein, wenn ihr nur Elektrofliegen wollt?
Lasst ihr die Aussparung für den harken offen, oder baut ihr da was anderes rein?

Habe schon eine Möglichkeit gesehen (statt des Harkens ein Rad einzusetzen) aber ich wollte eigentlich kein Rad drunterbauen sondern das ganze einfach so lassen...ist nur die Frage ob sich dann Schmutz in der Aussparung sammelt.

Wie habt ihr das gelöst??
Gruß aus Niedersachsen

SeMc

feat:
CopterX 450 AE V2 :heart: (Spartan ds760+FS550BB CDS)
HK-500GT :heart: (AR9000, Microbeast+(3x)DS510 +SH-1257MG, Jazz 55-10-32 und CC 10A BEC, RJX Blätter)
Graupner Mc-19(+Spektrum 2,4GHz)

markuhn

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

93

Montag, 9. März 2009, 10:44

Also ich habe ihn eingebaut. Ich dachte mir wer weis, vielleicht braucht man ihn mal. Wenn ich den Vogel jetzt aber auf dem Tisch liegen habe zum arbeiten stört der Haken aber eher. Vielleicht kannst Du Ihn ja falsch herum einbauen, damit das Loch zu ist.

Markus
"Die Realität ist anders als die Wirklichkeit"
Berti Vogts

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

94

Montag, 9. März 2009, 10:51

Bau das Plastik teil ein und säg den Haken ab. Gut is.
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

95

Mittwoch, 11. März 2009, 21:45

Hy,
so ich komme gerade aus dem Keller . Mein Easy Glider Pro Tuning Antrieb zieht mit der 10 x 6 und 3S Lipo 39 Ampere.

Brushless-Motor Himax C 3516-1130 # 33 3023

Regler MULTIcont BL-37/II # 7 2276

Laut MPX verträgt der Regler max. 37 A Dauerstrom und der optimale Arbeitsbereich des Motors liegt bei 10 - 34A.

Die Messung wurde so durchgeführt das ich das Modell festgehalten habe.Kann man diesbezüglich noch ein paar Ampere abziehen?? Ich denke die Belastung im Flug wird ja nie so gross sein, wie wenn ich das Modell festhalte.Die Servos hatte ich nicht angeschlossen, das ist doch egal oder??

Also kann ich so fliegen oder raucht der Regler oder Motor ab???
Oder besser eine Latte mit 9 x 6??

Bitte um Informationen! Danke und Gruß,

Frank
Gruß,
fsgraupner

Flugzeuge:
Easy Glider Pro (MPX Tuning)
Extra 300 von Graupner 1090mm (Antrieb:Pulsar20)
Sebart SU29 30e
Spektrum DX 7
Autos:
X-Ray T3 2012
Tamiya TT01
Losi 8-eight 2.0 EU
Sanwa MT 4
Spektrum DX 3

markuhn

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 12. März 2009, 11:45

Also wenn ich die Anleitung des Reglers noch richtig im Kopf habe verträgt er 40sec lang auch 40 A. Du solltest halt nicht für längere Zeit Vollgas fliegen.

Aber noch was anderes, was für einen Akku verwendest Du denn?

Gruß

Markus
"Die Realität ist anders als die Wirklichkeit"
Berti Vogts

97

Donnerstag, 12. März 2009, 12:39

Hallo,
ich verwende folgenden Akku:

DYMOND XC-2500 3S 11,1V 22C
Gruß,
fsgraupner

Flugzeuge:
Easy Glider Pro (MPX Tuning)
Extra 300 von Graupner 1090mm (Antrieb:Pulsar20)
Sebart SU29 30e
Spektrum DX 7
Autos:
X-Ray T3 2012
Tamiya TT01
Losi 8-eight 2.0 EU
Sanwa MT 4
Spektrum DX 3

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 12. März 2009, 14:03

Hallo,
wer von euch verwendet den Motor:

-Dymond AL-3530

und wie habt ihr ihn festgemacht?

lg Matthias :w
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

99

Donnerstag, 12. März 2009, 22:25

Hy,
so der Tuning Antrieb zieht mit der 9x6 Latte 33A an 3S.

Optimal :-) für den BL 37 von MPX und der Motor liegt jetzt bez. Ampere auch im optimalen Bereich.


Sollte ich irgendwas bez. Drehzahl prüfen?? Ich habe aber keine Angabe welche max. Drehzahl der Motor verträgt??
Gruß,
fsgraupner

Flugzeuge:
Easy Glider Pro (MPX Tuning)
Extra 300 von Graupner 1090mm (Antrieb:Pulsar20)
Sebart SU29 30e
Spektrum DX 7
Autos:
X-Ray T3 2012
Tamiya TT01
Losi 8-eight 2.0 EU
Sanwa MT 4
Spektrum DX 3

markuhn

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

100

Freitag, 13. März 2009, 11:52

Sag mal, hast Du den Strom gemessen? Laut drive calc zieht Deine Motor/Regler Kombi mit einem 3s Akku und Deiner 10x6er Schraube nur 26.4A. bei 1505g Schub.

Mit der 9x6er Schraube wären das 24A bei 1088g Schub.

Bei mir war im Tuningset die 12x6er Schraube dabei (eigentlich für 2s) die würde beu 3s einen Strom von 39,6A ziegen und einen Schub von 1999g entwickeln.

Wenn Du Deinen Strom gemessen hast, sind das dann aber doch gewaltige Unterschiede.

Markus
"Die Realität ist anders als die Wirklichkeit"
Berti Vogts