Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jannik91

RCLine User

  • »Jannik91« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Esslingen bei Stuttgart

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. März 2008, 15:11

Erstflug - Return 2000 von Höllein

Hallo,

hatte am Wochenende meinen erstflug mit dem Return 2000 von höllein.

Hatte 4 HS 81 , hacker A 20 22L , 11x6 Aeronaut camcarbon KLS, und nen 1800 mah 3 S Lemon Rc drin.

Kumpel von mir hat geworfen, hat mega gut gesegelt nur hab jetzt 250 gramm messing klumpen in der Schnauze...
komme damit auf ein abfluggewicht von ca. 1000g- 1100g.

Jetzt will ich dass ich nich soviel gewicht in die schnauze reinmachen muss , den rumpf vorne verlängern, dass ich einfach gewicht sparen kann aufgrund der SP einstellung..

Gibt es denn auch ein Gewicht wo ein Modell einfach zu " leicht " ist?.bzw. sollte ich da irgendetwas beachten?

Zudem wird mein Motor einigermasen heis, wobei ich den Schub schon brauche, vllt kauf ich mir auch 10x6er Blätter.

Wie könnte ich denn den Motor besser kühlen , weil von vorne kommt ja aufgrund vom Spinner keine Luft rein. ich hab da an sowas wie bei Turboprop lufteinlässen gedacht, bringts sowas oder is des zuviel Widerstand?


vielen Dank

Gruß Jannik

Arndt

RCLine User

Wohnort: Wuppertal

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. April 2008, 08:56

Hallo Jannik,

die 11*6 zieht laut Antriebsrechner etwa 18A Strom. Das dürfte für den Hacker etwas zu viel sein. Die 10*6 KLS sollte mit 12A auskommen und nur etwa 10% weniger Schub bringen. Ich denke die kleinere Luftschraube wäre einen Versuch wert.

Zur Kühlung gibt es Turbo-Spinner, die vorne in der Spitze eine Bohrung haben. Wenn Du dann zusätzliche Löcher in den Spant bohrst (natürlich nicht zu viele/große, damit die Stabilität nicht leidet), wird der Motor deutlich besser belüftet.

Schönen Gruß,

Arndt

Stephan3105

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. April 2008, 17:23

Hallo Jannik,

So einen Vogel habe ich auch noch, und ich hab auch schon über Brushless nachgedacht.

Aber ich möchte nicht unnötig Geld ausgeben um nachher Gewichte Spazieren zu fliegen ;)

Wie ist das bei Dir, hast Du den Akku im Motorraum plaziert?

Jannik91

RCLine User

  • »Jannik91« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Esslingen bei Stuttgart

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. April 2008, 21:54

öh ..sry dasses solange dauert hat, hatte ja pc probleme.......
ich bin zuerst mit der oben genannten besetzung geflogen..mit ordentlich messing klumpen drin........ging ganz gut....
hab jetzt rumpf um ca. 4-5 cm verlängert vorne.. damit platz für meine cam is...
wenn ich zeit hab stell ich gerne bilders rein hab abern noch keine gemacht , da noch nich alles ganz fertig is.

mfg JAnnik


edit: akku natürlicch ohne des dumme akkubrett... ganz vorne rein gemacht direkt hinterm motor( ohne rumpfverlängerung.)........wie gesagt bald kommen bilder :w :w :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jannik91« (17. April 2008, 21:56)


Stephan3105

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. April 2008, 22:10

Hi,

Rumpf verlängert... Da bin ich mal gespannt. Ich hätte dabei eher an einen Rumpfneubau gedacht.

Ich habe gerade mal den Hölleinshop besucht, der Baukasten läuft wohl aus. Schade eigentlich.

Jannik91

RCLine User

  • »Jannik91« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Esslingen bei Stuttgart

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. April 2008, 22:42

hab meinen vllt vor 3 -5 wochen gekauft
.rumpf neu bauen is voll der aufwand...

mach einfach vorne die alte schnauze weg und ne längere neue dran.die kansch dann auch bischen spitzer zulaufen lassen wenn dein motor klein is.(wie bei mir)

Gruß Jannik

edit: schade dass der ausläuft......is echt empfehlenswert

Jannik91

RCLine User

  • »Jannik91« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Esslingen bei Stuttgart

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. April 2008, 13:24

so mädels, hier jetzt mal die bilder. hmh nmur 73 kb ......meine bilder haben aber mehr
»Jannik91« hat folgendes Bild angehängt:
  • 29-03-08_1816.jpg

Jannik91

RCLine User

  • »Jannik91« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Esslingen bei Stuttgart

  • Nachricht senden

8

Freitag, 18. April 2008, 16:38

RUMPF VORNE MIT LOCH FÜR OBJEKTIV, oben abnehmbare haube in die man akku reinschrieben kann, diese wird mit federsthal und stellring technik fixiert.
»Jannik91« hat folgendes Bild angehängt:
  • P4187438.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jannik91« (18. April 2008, 16:40)


Jannik91

RCLine User

  • »Jannik91« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Esslingen bei Stuttgart

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. April 2008, 16:44

rumpf von innen, zu sehen vorne motor ohne "motorhaube" , der anbauspant an dem ich die rumpfverlängerung angebracht hab, und dann noch des GFK flächenaufhängungsteil bzw spant.
auserdem noch die 3 stellringe die den deckel halten.
»Jannik91« hat folgendes Bild angehängt:
  • P4187431.jpg

Jannik91

RCLine User

  • »Jannik91« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Esslingen bei Stuttgart

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. April 2008, 16:49

return in der luft , einer der errstflüge noch ohne rumpfverlänerung und haube.
»Jannik91« hat folgendes Bild angehängt:
  • 29-03-08_1811.jpg

Stephan3105

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. April 2008, 22:18

Hallo Jannik,

Das sieht ja simpel aus.
Ich hätte jetzt überlegt, den Motor falschrum an den Originalen Motorspant zu Montieren. Es gibt ja Motoren, wo man auch die Welle auf der anderen Seite rausgucken lassen kann. Und dann eine nichttragende Verkleidung drum rum oder irgendwie so....

Und wie geht die Kiste so ab? Ich meine vom Steigen her.

Ich hab meinen Gerade Gewogen, komme mit dem Aeronaut Getriebemotor und 8 Zellen GP2200 auf 1580g ;) 4 Stück 20Gramm Servos und ein klobiger 50Gramm PCM Empfänger.

Dein Akku ist vielleicht 150g leichter, der Motor nochmal 200g.
Kann mich nicht entsinnen, besonders schwer gebaut zu haben...
Haste mal gemessen, was deiner genau wiegt?

Jannik91

RCLine User

  • »Jannik91« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Esslingen bei Stuttgart

  • Nachricht senden

12

Samstag, 19. April 2008, 11:00

also ganz am anfang als er fertig war mit akku und allem drum und dran , auser gewicht war ich bei 920 gramm
.......hab dann aber ca.240 g messing in die schnauze..
also 1140 gramm ca.
wies jetzt aissieht weis ich nich .....mit cam etwas des gleiche gewicht , evtl bischen mehr.ohne cam denke ich 1050 gramm oder so in etwa.

gruß Jannik


edit: achja vom steigen her , ich hab ja ne 11x7 carbonlatte drauf, die hat schon gut gezogen, problem wäre halt nur dass ich damit nich alzu schnell vorwärts komme weil der gute segler ja eh nicht sehr schnell fliegt, und ich somit länger vollgas laufen lassen müsste. was aber meiner meinung nach extreme motorüberhitzung verursachen würde.
ich wer mir 10 x 7 blätter holen wenn ich zeit hab,.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jannik91« (19. April 2008, 11:08)


Stephan3105

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. April 2008, 11:56

Hmm. Dann ist meiner ja von Haus aus schon schwerer.

Zitat

problem wäre halt nur dass ich damit nich alzu schnell vorwärts komme weil der gute segler ja eh nicht sehr schnell fliegt, und ich somit länger vollgas laufen lassen müsste. was aber meiner meinung nach extreme motorüberhitzung verursachen würde.


Naja, schnell vorwärts kommen ist wohl nicht der Sinn dieses Vogels. Bei starkem Wind fliegt man halt rückwärts :tongue:

Hättste besser nen größeren Motor genommen, derhätte die Hitze besser verdaut. Oder wäre besserem Drehmoment sei dank gar nicht Heiß geworden.

Jannik91

RCLine User

  • »Jannik91« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Esslingen bei Stuttgart

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. April 2008, 17:37

jo motor reicht schon aus, hatte den motor ja vorm flieger, soll ja eh en segler sein und kein motorflieger.