Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PaRaNoId

RCLine User

  • »PaRaNoId« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz ! :D

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. April 2008, 01:46

Tipp für EasyGlider Elektric von MPX

Hallo zusammen!

Ich habe mir vor zwei Monaten einen EasyGlider von Multiplex gekauft und war
von Anfang an sehr zufrieden. Mein EasyGlider hatte noch nicht viele Flüge hinter sich
und schon sah er aus, als hätte eine Kuh auf ihm rum gekaut! Da ich einer bin, der die Flieger gepflegt haben will und dauernd putzt, darf dies natürlich nicht sein!

Das Problem war, dass wenn man landet unten der Elapor aufgerissen wird, oder
wenn man auf dem Rasen landet, gibt es grausame Grasfflecken, die man nie mehr aus den Poren des Elapors raus bringt.

Ich habe lange nach einer Lösung in Foren Ausschau gehalten. Sie gaben mir immer den selben Trick: "Glasfaserband". Dies sieht einfach schrecklich aus!

Da habe ich einfach mal versucht und es sah richtig gut aus:

Nehmt Weissleim und schüttet ein wenig in einen Behälter. Jetzt nehmt ihr einen Pinsel und tragt unten auf der Landefläche eine etwa 1 mm dicke Weissleimschicht auf. Vorne beim Propeller würde ich auch noch alles bedecken, denn immer wenn der Motor einschaltet wird eine kleine Kerbe in den Elapor gedrückt.

Das Beste daran ist, dass man jeden Dreck davon abwischen kann. Jetzt denken viele, dass wenn man drauf drückt der Weissleim splitert. Dies habe ich vorerst auch gedacht! ist aber nicht so, da Weissleim ein wenig beweglich ist und so nicht brechen kann.

Ich habe gleich meinen ganzen Flieger damit einbalsamiert
:D Ich werde auf dem Flugplatz nicht mehr auf meine Waffel angesprochen :D Es sieht aus wie ein GFK Segler!

Ich hoffe ich habe euch geholfen!

Gruss

Simu! :w
Meine "Sammlung":

EasyGlider Electrik :shy:
Extra 330L :angry:
CanarySport 40 ???
Mustang P51 D ==[]
Cessna 210 Centurion :angel: $
AirSurfer X10 (Eigenbau) :wall:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »PaRaNoId« (19. April 2008, 04:24)


HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. April 2008, 14:10

RE: Tipp für EasyGlider Elektric von MPX

hört sich gut an, hast du ein bild? :nuts:

LG Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

3

Samstag, 19. April 2008, 14:52

RE: Tipp für EasyGlider Elektric von MPX

Ja, ein Bild würde mich auch sehr interessieren....

PaRaNoId

RCLine User

  • »PaRaNoId« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz ! :D

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. April 2008, 12:18

Sobald ich meine Digi-cam wieder habe, werde ich ein Bild rauf laden!
Meine "Sammlung":

EasyGlider Electrik :shy:
Extra 330L :angry:
CanarySport 40 ???
Mustang P51 D ==[]
Cessna 210 Centurion :angel: $
AirSurfer X10 (Eigenbau) :wall:

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. April 2008, 22:06

Hört sich ja gut an, aber hast du mal gemessen wie viel der Weißleim wiegt?
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

PaRaNoId

RCLine User

  • »PaRaNoId« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz ! :D

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. April 2008, 19:23

Hallo!

Also der Weissleim wiegt knapp 4 g wenn man alles bestreicht!
Ich glaube mal nicht, dass dies dem Flugverhalten etwas ausmacht!

Konnte bis jetzt noch keine Fotos machen...

Gruss

Simu
Meine "Sammlung":

EasyGlider Electrik :shy:
Extra 330L :angry:
CanarySport 40 ???
Mustang P51 D ==[]
Cessna 210 Centurion :angel: $
AirSurfer X10 (Eigenbau) :wall:

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. April 2008, 20:39

!WOW! nur 4g, ich werds mal ausprobieren
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

PaRaNoId

RCLine User

  • »PaRaNoId« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz ! :D

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. April 2008, 18:32

Ja mach das! Sieht echt toll aus! Gestern war ich fliegenam morgen, und der Acker war noch recht feucht. Bin dann man als Test auf dem Acker gelandet. Man konnte mit einem Taschentuch den Dreck problemlos vom Elapor abwischen.
Meine "Sammlung":

EasyGlider Electrik :shy:
Extra 330L :angry:
CanarySport 40 ???
Mustang P51 D ==[]
Cessna 210 Centurion :angel: $
AirSurfer X10 (Eigenbau) :wall:

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. April 2008, 09:33

Hast Du den Wassefesten Weißleim genommen?

Schick mal ein Handy Foto, sollte doch gehen oder?

flyuptodisky

RCLine User

Wohnort: Luzern, CH

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. April 2008, 10:50

hat das Bestreichen des Fliegers mit Weissleim keinen Einfluss auf das Flugverhalten?

ich meine diese knubbelchen auf der oberfläche, die sollen ja den auftrieb fördern, sind die nach dem bestreichen noch im gleichen ausmass da wie vorher??

gruss, flyup

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Mai 2008, 18:32

Welchen Weißleim hast du genau verwendet?
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

Karamanga

RCLine User

Wohnort: Oldenburg, Niedersachsen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Mai 2008, 23:18

Zitat

Original von Jupiter42
Welchen Weißleim hast du genau verwendet?


Ja - das würde mich auch interessieren (genaue Angabe Marke).
Es scheint hier ja verschiedene Ausführungen zu geben (D1-D4).

Wieviel hast Du für Dein Modell gebraucht?
Hangar:
MPX - MiniMag (BL-Tuning-Set)
MPX - TwinStar2 (2x480er)
MPX - EasyGliderPro (BL-Tuning-Set)
FMS - P51-D

DJI - F450 Quadrokopter
**********************
Futaba FF7 T7C 2,4Ghz.

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Mai 2008, 08:33

Zitat

ich meine diese knubbelchen auf der oberfläche, die sollen ja den auftrieb fördern,

Dieses Märchen ist ja ganz nett, trifft aber wie alle Märchen nicht zu.
Tatsache ist, dass das Rückstände vom Fertigungsprozess sind.
Mehr nicht.
Sonst wären sie bestimmt nicht auch auf dem Rumpf und der Haube vorhanden.
Dass Rauigkeit bei bestimmten Modellen und Einsatzbereichen von Vorteil ist, ist unbestritten.
Aber bei diesen speziellen Gegebenheiten muss sehr gezielt vorgegangen werden.
Bei den Schaumstoff-Modellen kann problemlos mit scharfem 320er Schleifpapier eine ansprechendere Oberfläche gemacht werden. Auf die Flugeigenschaft hat das keinerlei Einfluss.
Gruss Jürgen

14

Mittwoch, 28. Mai 2008, 22:33

Zitat

Original von Juergen_N

Zitat

ich meine diese knubbelchen auf der oberfläche, die sollen ja den auftrieb fördern,

Dieses Märchen ist ja ganz nett, trifft aber wie alle Märchen nicht zu.
Tatsache ist, dass das Rückstände vom Fertigungsprozess sind.
Mehr nicht.


Stimmt. Und dass die Klebefolie auf der glatten Oberfläche auch viel besser hält und aussieht ist auch wahr.
Ich hab bei dem EG meines Jüngsten auch alle Pöppelchen abgeschliffen. Geht ruckzuck und macht was her.

Bist Du ganz sicher was die 4g angeht? Wenn man den ganzen Rumpf unten 1mm dick einstreicht kann ich mir das kaum vorstellen, dass man mit 4 g auskommt. Eine kleine Flasche Uhu-Coll hat 100 gr. - allein für die Rumpfunterseite braucht man nach Schätzung über :ok: für 1 mm dick 1/4 Flasche, also 25 gr., ok Wasser geht noch raus, also Hälfte? Sind aber min. 12g.
OK, am Flugverhalten wird das nichts ändern, aber Obacht: Macht man das Ganze mit dem ganzen Ding, oben und unten, kommen leicht 100-150gr. zusammen und das noch ungleich verteilt. Ich hab mal einen Salto neu lackiert, dicker Rumpf, vorne kurz und mich dann gewundert, dass ich fast 40 gr. mehr Blei vorne brauchte, um den Unterschied (wg. des langen Hebels) von dem bisschen Lack auszugleichen - um den SP wieder einzustellen wo er war.

Gruss MrMiffy
Rasant-E Geier Trimmy Thermaris Sagitta Smaragd Salto PB26 Lucky Gazelle Fiesta-SF Libelle Tercel Comet 93T Laser Möwe Grunau Baby III Gillette Eclipse Omega+ Fulmar ASW27E 4m Krause Fulmar II Riser 100 E Kult ASK 8 Flair Mini-Ellipse E+S..... ;)

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. Mai 2008, 11:26

Im Wießleim ist ne menge Wasser das beim trocknen einfach Verdunstet.

verdünnt hat er ihn ja auch noch um ihn streichfähig zu machen so bleibt nach Trocknung eine dünne Felxible haut.
mehr als Lack wird dann nicht mehr Wiegen! Ob 4 gr realistisch sind kann ich nun Nicht sagen.
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok: