Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. April 2008, 19:41

Arcus hat Empfangsprobleme!

Hallo Leute!

Ich habe mir vor einer Woche den Arcus von Robbe gekauft, und beim Steigflug mit 2S Lipo 2200 mAh, und schon eingebautem ARF-Motor+Regler habe ich Motoraussetzer und Servo zucken.
Habe dann versucht die Antenne außen zu verlegen, und trotzdem tritt das Problem immer auf gleicher Höhe und Weite auf.
Ich habe vor dem Erstflug den Reichweitentest ohne Motorlauf positiv absolviert.

Was kann da sein?
Hat jemand schon solche Probleme gehabt?
Den Empfänger habe ich in jedem Model eingebaut, und ich habe keine Empfangsprobleme.

Danke, Martin

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. April 2008, 20:02

Hallo Martin!

Bin zwar kein Profi aber ich versuche es mal. Doch zunächst ein paar Fragen:

- welchen Empänger hast du?
- Wo/wie hast du die Antenne verlegt?
- wie lang ist die Antenne?
- wo hast du den Empänger / Regler im Arcus eingebaut?
- Hast du die Servokabel der Querruder entstört?

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. April 2008, 20:40

Ohne laufenden Motor ist der Empfang ok ?
Dann sind die Motoren (ich schätze es sind Bürstenmotoren) nicht richtig entstört.

Sind denn, falls es Bürstenmotoren sind, Kondensatoren an den Motoren angelötet ?


Gruß
Stephan
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. April 2008, 22:21

Hi Martin

Den ARF Arcus hatte ich auch. Bin ihn vor Anschaffung einer neuen Anlage mit einer MC12 und dem berühmt berüchtigten R700 Empfänger ohne Probleme geflogen (Antenne sogar im Rumpfröhrchen nach hinten geführt).

Hast Du es schon mal mit Ferritringen probiert? Ich habe bei meinem je einen an den QR-Kabeln. Einige Piloten machen das auch beim Kabel, dass vom Regler zum Empfänger geht.

Wo genau ist der Regler positioniert? Ich hatte meinen vorne beim Motor. Die Kabel ev. mit einem Kabelbinder o.ä. zusammenhalten.

Sind die Lötstellen der Goldkontaktstecker von Motor zu Regler ok (ev. schlechte Lötstelle, Wackelkontakt)?

Mit welchen Steckern verbindest Du Lipoakku und Regler? Goldkontaktstecker? Ev. hier ein Wackelkontakt?
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

5

Dienstag, 22. April 2008, 15:34

Empfangsprobleme

Erstmal Danke für Eure Antworten!

* Empfänger ist von Conrad Modelcraft 8 Kanal

* Antennenlänge ca. 90cm

* Motor ist ein Bürstenloser drinnen laut Robbe ist er Namenlos. Sie verwenden keine Original Robbe Komponenten bei ARF Modellen. Sind aber trotzdem sehr gut! (Laut Robbe)

* Querruderservos habe ich nicht entstört.

Anordnung der Komponenten seht ihr am Foto. Wenns geht!

Ja wenn der Motor nicht läuft und ich nur segle habe ich keine Probleme.

Danke, Martin
»Modellbaufreund24« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC06375.jpg

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. April 2008, 20:09

Zitat

Original von svxch
Hi Martin

Den ARF Arcus hatte ich auch. Bin ihn vor Anschaffung einer neuen Anlage mit einer MC12 und dem berühmt berüchtigten R700 Empfänger ohne Probleme geflogen (Antenne sogar im Rumpfröhrchen nach hinten geführt).

Hast Du es schon mal mit Ferritringen probiert? Ich habe bei meinem je einen an den QR-Kabeln. Einige Piloten machen das auch beim Kabel, dass vom Regler zum Empfänger geht.

Wo genau ist der Regler positioniert? Ich hatte meinen vorne beim Motor. Die Kabel ev. mit einem Kabelbinder o.ä. zusammenhalten.

Sind die Lötstellen der Goldkontaktstecker von Motor zu Regler ok (ev. schlechte Lötstelle, Wackelkontakt)?

Mit welchen Steckern verbindest Du Lipoakku und Regler? Goldkontaktstecker? Ev. hier ein Wackelkontakt?


Hallo Martin! :w
Ich denke svxch, hat dir alle möglichen Fehlerquellen genannt. Einfach einmal alles durchgehen. An der Anordnung der Komponenten wird es nicht liegen.
LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

Karloenzo

RCLine User

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. April 2008, 13:22

RE: Empfangsprobleme

Zitat

Conrad Modelcraft 8 Kanal

ich wüde wenn irgend möglich mal testweise nen anderen Empfänger bemühen. Bei mir gings sogar mit dem R700 besser als mit dem Conrad teil.

Gruß
Kalle
Live long and Prosper
Im Einsatz: ECO 8 + 7,T-Rex,450,Twinstar,K10,Minimag,Picojet, EasyCup,Skymaster,Arcus,Sidewinder Evo,
Erstflug: Eurofighter
Werkstatt: Gemini (DD), GWS Me-262, Mini Edge, Graupner Extra 300S,HET Tukano,SpaceShooter