Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dgollubits

RCLine User

  • »dgollubits« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. April 2008, 22:34

Performancetuning für alten Robbe Bandit/Sky Hawk

Hallo liebe RC Gemeinde,

manchmal möchte man einfach nicht einen alten Segler oder sogar den
Segler mit dem man die ersten Flugversuche gemacht hat verschrotten oder
einfach nur verstauben lassen.

So dachte ich mir, ich werde mal versuchen den Robbe Bandit 2-Achssegler
leichter zu machen,
mit Lipos bestücken, einen BL Aussenläufer einzubauen, und eine größere
Latte montieren.


Ich habe dann einen kleinen 30gr Motor mit 1300rpm und einem Dauerstrom von
6A bei 3S genommen:


ist vom www.m3shop.at


Ich glaube auch dieser würde gehen (ist die 400er Variante):

da würde aber der Strom höher sein, aber die Steigleistung besser und ich könnte
mir die 10gr Blei in der Nase sparen.

Wollte aber dann doch den 300er mal testen. Als Latte wurde eine NoName
KLS mit 8x6 verwendet.

Der Regler stammt auch vom selben Shop und ist ein 12A Typ der mit maximal
7A Standschub belastet wurde. Im FLug sollten es ein wenig mehr als 6A Spitze sein.

Der Erstflug noch ohne QR ergab ein traumhaftes Segeln mit einer vollkommen
ausreichenden Steigleistung, die Gewichtsersparnis liegt so bei 160Gramm die
man beim Segeln schon ordentlich merkt. Bei wenig Thermik war sogar ein
ganz langsames Steigen möglich.

Ich kann nur jeden der einen Bandit oder SkyHawk hat dieses kostengünstige
Setup empfehlen.

Möchte den Segler noch mit knapp am Rumpf sitzenden ganz leichten Servos
für die QR Anlenkung ausstatten, Ansteuerung so wie beim Peppo.

Mehr wird aber nicht mehr gemacht, dann bin ich voll zufrieden mit dem schon
in die Jahre gekommenen Segler.

Als Lipo wird ein 1300mAh bis 1700mAh Typ mit 3S eingesetzt.

Beste Grüße,
Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dgollubits« (25. April 2008, 22:35)