Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. April 2008, 20:46

Kann diese EGE Pro zusammensetzung funktionieren?

Hi!
Ich will mir demnächst mein erstes Flugmodell basteln. Ein Easy Glider soll es sein. Genauer gesagt ein Easy Glider Pro.
Und diesen will ich auch gleich mit BL motorisieren und zwar ordentlich...
Da ich mir die Komponenten selbst zusammengesucht habe, will ich von euch wissen:

a) Passen die Komponenten zusammen? Kann der EGE pro so fliegen?
b) Hab ich was vergessen? Besitze außer einer gut sortierten Werkstatt nichts für den Modellflug relevantes.

Habe ich bei Staufenbiel (http://www.modellhobby-shop.de/) gemacht, deswegen funktionieren leider keine Links, aber in Klammern immer die Art.Nr.:

BK EasyGlider PRO (015214226)

Dymon Motor AL-3536 Combo mit 40A Regler (03121431C)

DYMOND X-3300 3S(11,1V)18C Lipo (0319546)

Prop.Adapter+Motorhalter AL 35 (03121451)... brauch ich das überhaupt?

CAM FOLDING PROP20x15 cm (0101335.20.15) Propeller

Spektrum DX6i Set Mode 2 (094SPM66002) Hab mich jetzt doch für ne andere Funke entschieden. 6 Kanäle erachte ich als ausreichend und 2,4ghz wegen Störungen etc. find ich gut.. andere Meinungen?

Intelli-BiPower "special" Ladgerät (0510100986)

Servo HS-81 2x (015112081)

Servo HS-55 2x (015112055)

Goldstecker 4mm 10 Paar + Schrumpfschlauch (03120205)

Servo Verl.Kab. 100cm MPX (03110412)

Danke schonmal und schöne Grüße aus Tirol.

rehajel

photonic

RCLine User

Wohnort: Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. April 2008, 22:27

Welche Montageteile du genau brauchst und ob die ganze Sache machanisch in den Rumpf passt kann ich dir so nicht gerade sagen, aber mit diesem Motor/Regeler/Akku würde ein EGE mit Sicherheit sehr gut gehen, es ginge sogar noch ein etwas grösserer Propeller.

Genau diesen Antrieb habe ich mit einem 10x6 prop im Raven II, und der geht mit etwa 12 m/s senkrecht, bei 1.4 kg Gewicht.

Aber ob das ganze Reinpasst kann ich dir so nicht sagen, andere die einen EG Pro besitzen hier wissen sicher mehr. Falls es dein allererstes Flugzeug wird würde ich allerdings etwas leichter bauen, um die Geschwindigkeit niedrig zu halten und dazu leichtere Antriebskomponenten nehmen.

2.4 GHz finde ich eine gute Entscheidung, ich nähme aber eine vom Futaba, ich persönlich bin damit bisher 100% störungsfrei geflogen und vom technischen Konzept verglichen mit anderen 2.4 GHz Anlagen am meisten überzeugt. 2.4 GHz ist aber im Moment ein sehr kontrovers diskutiertes Thema...

Gruss
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »photonic« (30. April 2008, 22:35)


3

Donnerstag, 1. Mai 2008, 00:50

Vielen Dank schonmal für deine Antwort!

Es gibt ja tuningsets von mpx... da wird ein hitech motor verbaut. Der hat folgende specs:

* Weight: 134g, (4.7oz) Motor only
* Max Power: 350W (This is dependent on several factors)
* Max RPM: 20,000 RPM
* Diameter: 35.2mm, (1.39")
* Length: mm, 42.2mm(1.66")
* Shaft Diameter: 5.0mm (.1969")
* Mount Screw Thread: 4-40, max depth 5mm, on 25mm, (1.0") circle
* Maximum Case Temperature: 65oC, (149oF)

der passt also sicher rein. Der Motor meiner Wahl hat folgende Specs:

Länge 36 mm, Durchmesser 35 mm, Gewicht 110 g, Wellendurchmesser 4,0 mm.
Stromaufnahme 25-35 A, 400 Watt, 1250 Umin/V.


Er ist also etwas kürzer, und hat einen kleineren Wellendurchmesser. Sollte daher aber in den EG Pro passen, oder seh ich das falsch?

Im zweiten Set bietet Multiplex einen Motor mit den Specs an:

Weight: 77g, (2.7oz), Motor with stick mount
Max Power: 200W, (This is dependent on several factors)
Max RPM: 20,000 RPM
Diameter: 27.8mm, (1.09”)
Length: mm, 32.5mm(1.28”)
Shaft Diameter: 4.0mm (.1575”)
Mounting Screw Thread: 2.5mm, max depth 4.5mm, on 16mm, (.625”) bolt circle
Maximum Case Temperature: 65oC, (149oF)

Der ist meinem von der Größe her recht ähnlich... sollte also funzen?!


Das heißt du würdest die FF6 von Futaba der dx6i von spektrum vorziehen?
Ist die einzige in dieser Preisklasse...
Können die das gleiche? das display der futaba funke scheint mir etwas kleiner zu sein.
Ist für mich als Anfänger etwas schwer zu durchschauen.

DAss ich bei meinem ersten Flugzeug langsam rangehen sollte is mir klar, aber ich will auch lange Freude dran haben... bei nem starken Motor wenig Gas geben is möglich, aber ein schwacher Motor begrenzt die Leistung....

Danke schonmal für das Feedback! Hoffe diese Fragen können noch beantwortet werden... bin schon ganz heiß drauf und will endlich bestellen *g* Danke!

maxl111

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Mai 2008, 06:31

Hallo,

meiner Meinung nach eine sehr gute Zusammenstellung die du da gemacht hast. Aber bei den Servos würde ich auf alle Fälle die Varianten mit Metall Getriebe nehmen. Sind vielleicht in der Anschaffung ein wenig teurer aber dafür so gut wie unkaputtbar!!
Sind dann HS 81 MG und HS 65 MG!

Als gegenzug könntest du ja bei der Fernsteuerung ein wenig einsparen indem du nicht die sehr überteuerte, auch nicht viel sicherere 2,4 gegen eine langbewährte 35 Mhz Anlage tauschst! ( zB. MX 16s von Graupner oder ähnliche )

STOPP: Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion zw. 2,4 und 35/40 Mhz lostreten. Aber fakt ist dass alles mit 2,4 fast das doppelte kostet im Moment als 35/40 Mhz. Und ich fliege seit 5 Jahren alles mögliche und unmögliche bisher ohne einen einzigen Absturz Aufgrund von Empfangsstörungen. Und das obwohl unser Flughafen direkt an der A12 liegt und daher nicht gerade günstig gelegen ist!


Im übrigen gibts in Tirol auch einen sehr guten Onlineshop für Elektroflugmodell!
www.hepf.at mit sehr hochwertigen und preiswerten AXI Motoren!
Könnte vielleicht von den Versandkosten her etwas interessanter sein als Staufenbiel.


sg Hannes

photonic

RCLine User

Wohnort: Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Mai 2008, 09:33

Ja, das mit dem Preis ist ein gewisser Nachteil bei 2.4 GHz, man ist exklusiv vom Hersteller der Anlage abhängig wenn man mal neue Empfänger kauft, und das zeigt sich halt im Preis. Aber doppelt so teuer ist das sicher nicht, eine FF6 kostet beispielsweise knapp 20% mehr als eine MX12, bei den Empfängern schenkt man sich auch nicht viel mehr. Um euf deine Frage zurückzukommen, die FF6 und die DX6i sind von der Ausstattung her recht vergleichbar, die Software ist aber bei der Spektrum soweit ich das im Handbuch sehen kann etwas etwas schöner. Ich vermisse an meiner FF6 nichts wirklich, Wünsche könnte man aber immer haben...

Um für dich zu entscheiden was du nun möchtest (35 oder 2400 MHz) schau dir mal die Threads hier im Fernsteuerungs-Unterforum an. Da werden die Vor- und Nachteile aller möglichen Anlagen diskutiert. Für Futaba FASST spricht bei mir, dass ich noch keinen einzigen Bericht im grossen weiten Netz gefunden hatte wo jemand unerklärliche Probleme damit hatte (abgesehen vom mittlerweile gelösten zero-ID Problem). Es funktioniert einfach immer zitter- störungs- und ausfallfrei und ich fühle mich damit sicher. Bei 35 MHz muss man sich neben der Problematik mit Kanaldoppelbelegung noch mit Funkstörungen aufgrund von Servoverlängerungskabeln, Motoren, etc. abmühen... Natürlich hat nicht jeder diese Probleme und jeder findet nach einer Weile Gebrauch dass sein System das Beste ist.

Den Prop Adapter und Motorhalter kannst du dir sparen, Aber einen Spinner mit Mittelstück für Klapplatten brauchst du noch. (soweit ich gefunden habe 55 mm Aussendurchmesser)

Beim Ladegerät musst du noch sicherstellen das passende Balanceradapterkabel zu bekommen, da gibt es eine ganze Handvoll verschiedener Stecksysteme. die Dymond-Lipos haben das Robbe/Graupner System.

Gruss
Andreas

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Mai 2008, 09:34

setup

Hallo
das mit Motor und regler sollte schon Senkrcht gehen,
wobei ich für diesn leistungsbereich wirklich nen anderen Flieger nehmen würde!
einen der von haus flott geht! das ist aber Geschmackssache!

Bist du ein Einsteiger? Dann ist das Setup übertreiben, mit derart auftribstarken Flächen senkrcht zu steigen braucht etwas übung!

und zu der Fasst 2,4 ghz gibts nur eines zu sagen Störungsfreier kannst in der Preisklasse nicht Fliegen das ist ne Sichere sache, so sicher das Du bei Abstürzen den Fehler nicht mehr an der Sende Empfangsanalge suchen darfst!
Die frage nach der besten Antenneverlegung stellt sich kaum noch raus mit den Dingern aus den Rumpf und im 90grad Winkel abstehen lassen fertig.
Keine Kanaldoppelbelegung mehr, deim Empfänger verarbeitet nur was Dein Sender Sendet andere Sender lassen ihn Kalt.....Laienhaft ausgedrückt!


Sorry Maxl aber das mit der bewährten 35mhz technik kann ich bei Neukauf nicht bestätigen hier sollte man dann schon den "bessern" weg gehen.

Wenn du weißt wie FASST funktioniert wirst du jede bezahlbare 35mhz Technik als "veraltet und nicht sicher" bezeichenen.
Lies dich doch mal in die 2,4 ghz Threads ein und schau was benutzer und auch technische Auswertung bei Fasst bringen, Max Sicherheit und max Reichweite.

Ich Fliege selber ne Futaba 2,4G Fasst FF7 und Glaube mir ne 35mhz fass ich nur noch im meiner Bastelwerkstatt an zum Komponeten Testen!

Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

7

Donnerstag, 1. Mai 2008, 13:07

RE: setup

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Ich habe schon ziemlich viel gelesen zum 2,4ghz / 35 mhz thema und mich dann entschlossen, bei der neuanschaffung gleich auf das 2,4ghz system zu setzen.

Ist die Futaba Technik denn der Spektrum so überlegen? Habe noch nicht viele Threads zur Spektrum gefunden, bei der Futaba liest man ja an allen Ecken, dass die so super sein soll. Habe allerdings in Amerikanischen Foren schon einiges über die dx6i gelesen.. durchwegs positives.
Wie sieht es denn bei den Beiden Funken mit einem Adapterkabel für Simulatoren aus?

Ja, zur Diskussion Hs-81MG oder HS-81 hab ich auch schon viel gelesen, und mich dann für die preisniedrigere Variante entschieden.. kann aber sein, dass ich mich da noch umentscheide. Das halte ich aber für keinen wichtigen Punkt. So groß sind die Unterschiede nicht im Preis und nicht in der Funktion...

Danke für den Tipp mit dem Spinner!

Also statt "Prop.Adapter+Motorhalter AL 35 (03121451)" und "CAM FOLDING PROP20x15 cm (0101335.20.15) Propeller" nehm ich... was genau? Sorry bin verwirrt.
Wäre es möglich, mir bei Staufenbiel was rauszusuchen? Ist trotz Liefergebühren der günstigste den ich gefunden habe...
Ich finde keinen Spinner mit 55mm und kein Mittelteil mit 55mm / 4mm motorwelle... Ist das ein Problem, wenn der Spinner / Mittelteil kleiner ist?

Auch bei den Balanceranschlüssen... der hat doch integrierten Balancer? Was brauch ich da? Könnte mir da vielleicht auch was bei Staufenbiel rausgesucht werden? Sorry für die Umstände und Danke im Voraus.

Habe ich sonstwas an Kabeln vergessen? Empfänger - Ladekabel oderso?

Zum Thema Einsteiger und übertriebenes Setup... stimmt. Aber ich will lange freude an dem Flieger haben für das Geld. Ich muss ja nicht vollgas geben... grüße.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rehajel« (1. Mai 2008, 17:13)


8

Donnerstag, 1. Mai 2008, 18:39

So, habe jetzt bestellt :)

Habe soeben die Bestellung abgeschickt. Folgende Komponenten:

2 x Grp Servoverlängerungskabel VD 050cm 3x0,34qmm
1 x Aeronaut Klappluftschraubenblätter 10x6"
1 x BK EasyGlider Pro
2 x Servo Hitec HS-81
2 x Servo Hitec HS-55
1 x HM-Klemmmittelstück 60/4/8
1 x HM-Spinner für Klemmmittelstück D56 Carbonstyle

AL-3536 Combo mit 40A Regler 1 Stück
DYMOND X-3300 3S(11,1V)18C 1 Stück
Intelli-BiPower "special" 1 Stück
Spektrum DX6i Set Mode 2 1 Stück
Goldstecker 4mm 10 Paar + Schrumpfschlauch 1 Stück

Kanns kaum erwarten und hoffe ich hab nix vergessen.
Danke für die Hilfe!

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. Mai 2008, 23:18

Ja die Fasst technologie

Hallo
hat schon was oder eher so einiges mehr an sicherheit was andere derzeit leider nicht bieten können!

leider ist die Fasst etwas anderst zu programmiern als bspw graupner
das Tehma sellet sich für mich nicht da ich voher gar nix Programmieren konnte!

Dann noch Kurz zu Deinem neuenstig ich hoffe du hast beim Anntriebsstrangeinbau
hilfe und auch nen Freund zum Lehrer Schüler Fliegen, der easy Star ist mit sicherheit ein guter Einstieg nur Fliegt er nicht alleien wie Xtwins !

Und auch der nimmt heftige schäden bei crashs!

Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

photonic

RCLine User

Wohnort: Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

10

Freitag, 2. Mai 2008, 02:07

Du wirst bestimmt sehr viel Spass haben mit dem Setup, passe mit dem Prop einfach etwas auf die Motortemperatur auf, falls zu heiss eine Grösse reduzieren in Steigung oder Durchmesser, beim EG besser Steigung. Und denk daran falls du unverhofft hart abstürzen solltest, sammle alles bis auf den letzten Krümel ein, mit Wasserkocher, UHU Por, Sekunden- und Heisskleber bekommst du auch den übelsten Bruch wieder ganz, auch wenn es zuerst nicht so aussieht.

Ich habe auch mit dem EG fliegen gelernt, ohne Lehrer und nur mit dem FMS als Simulator. Und der EG lebt immer noch. Viel Erfolg!

Gruss Andreas