Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. Mai 2008, 09:10

Graupner Junior S VS. EG und Arcus

Hi ich will mir evtl. einen Segler Holen und diese drei habe ich in der Auswahl.

Easy Glider
Arcus
Junior Sport (Gefällt mir am besten)

ich habe su hause massig 9g Servos rumliegen und nen 30A Regler habe ich auch noch.

Also er solte gut in der Thermik fliegen aber auch n bissel Kunstflug tauglich sein.

Was meint ihr ?

Gruß

Madmao

RCLine User

Wohnort: Beinwil am See

Beruf: Systemspezialist Windoof

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Mai 2008, 12:25

RE: Graupner Junior S VS. EG und Arcus

Hallo Timo,

die 3 nehmen sich nicht viel, ich selbst habe den Junior S mit selbst vergrösserten Querrudern, geht jetzt einigermassen durch die Rolle. War halt der billigste inkl. Brushlessmotor (ca. 75 EUR, bei www.hopemodell.ch ) und geht mit 2 2000er - Lipo-Zellen im ca. 45° Winkel nach oben.

Einfacher Kunstflug geht mit allen, erwarte einfach nicht zu viel.

Gruss

Florian

PS: Tausch beim Junior gleich das Flächensteckungsrohr gegen eines vom EG, sonst machst du nur einen etwas engeren Looping....
Mein Hangar: Erwin XL, Erwin5 DS, Sunbird, FunCub, Valenta Flash

Schulhangar: EasyGlider Pro, EasyStar 2

Steuerung: DX18T

Junior Steuerungen: Spektrum DX5, Spektrum DX6 V2

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Mai 2008, 11:23

Hab den Arcus. Der ist ja soo schlecht eig. nicht.
Das Rohr muss man auch tauschen.

Ich würde jetzt den EGE nehmen. Denke auch vom Material kommt keine an den ran, auch wenn sie alle fast gleich sind.
Irgendwie ist bei MPX doch alles auch durchdacht.

Aber du würdest bei allen 3 keinen Fehler in dieser Klasse machen.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

herwig121

RCLine User

Wohnort: Süd-Ost Steiermark / Österreich

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Mai 2008, 17:51

Hallo Leute-stehe eigentlich vor der gleichen Entscheidung wie timo: EG, junior S oder Arcus. Noch eine Frage zum Junior S: Der gebogene Bowdenzug zum Höhenruder zurück, gabs da schon mal troubles oder funzt das mit einem ordentlichen servo ohne Probleme? Rein von der Optik her gefällt mir der Graupner ja extrem gut..

Danke, mfG Herwig
Sebart Katana S30
Velox Revotlution II von Braeckmann
Depron - Edge 540T (Eigenbau)
Solution F5A (fun flyer)
MPX Acromaster
E-flite Showtime mini 4D

Futaba FF7 2.4 Ghz

5

Montag, 12. Mai 2008, 17:59

Also ich nehme den Graupner Junior s.

Also das Flächensteckungsrohr das ich austauschen soll wo bekomme ich das her ?

Gruß

Madmao

RCLine User

Wohnort: Beinwil am See

Beruf: Systemspezialist Windoof

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Mai 2008, 20:33

Hallo Timo,

beim Modellbauhändler, entweder das Ersatzrohr vom EasyGlider oder ein Carbonrohr mit Aussen 10 innen 8 mm Durchmesser. Das Originale vom Junior hat 9 mm Innendurchmesser. Noch was: Du kannst auch ein Alurohr mit 9mm Aussendurchmesser einkleben, oder einen passenden Runstab ( Buche oder so...)

Gruss

Florian
Mein Hangar: Erwin XL, Erwin5 DS, Sunbird, FunCub, Valenta Flash

Schulhangar: EasyGlider Pro, EasyStar 2

Steuerung: DX18T

Junior Steuerungen: Spektrum DX5, Spektrum DX6 V2

7

Freitag, 16. Mai 2008, 20:40

Nimm ganz einfach das Steckrohr vom MPX Magister.
Hält bombenfest.
Magister wiegt in der E-Ausführung ca. 2 KG
der EJS 1 KG