Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. Mai 2008, 11:07

Robbe Bandit - Tunen

Hallo liebe Leser,


ich habe mir vor Kurzem einen Robbe Bandit gekauft und habe nun bis jetzt folgendes umgebaut:

1. Querruder von meinem alten Shocky (hort sich komisch an funktioniert aber blended)
2. Höhenruder verlängert (auch aus EPP-Shocky-Material)


So was ich nun noch gerne machen würde wäre eine Begradigung der Flügel!

Kann mir jemand vielleicht helfen oder einen Tipp geben, wie ich diese Umbaumaßnahme am besten bewerkstellige?

Habe eigentlich keine Lust direkt mit einem Heissluftföhn an die Flügel zu gehen ohne dass ich weiß ob das auch wirklich funktionier!


Bin um jeden Tipp dankbar!



Gruß


Philipp
-450er Hughes 500e
-450er Hughes 300c
-Great Planes Kunai
-MPX Heron und Stuntmaster
-UMX Pitts und Beast

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Mai 2008, 15:04

Servus,

wichtig ist beim Bandit, dass er leicht wird, also BL Motor einbauen UND
das SR vergrößern. Begradigen der Flächen wird nicht funktionieren,
da der Styrokern und der Kunststoffüberzug eher sich verziehen oder schmelzen wird,
und wenn man ihn doch Biegen wird können so wird er nicht in der Form bleiben.
Das wird eher nix werden ;-)

Viele Grüße,
Dieter

quax_065

RCLine Neu User

Wohnort: Würselen, bei Aachen

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Mai 2008, 15:37

Bandit tunen?

Hallo Dieter, hallo Philipp,

interessant mal was über den Bandit zu lesen. Ich habe meinen ursprünglich als Anfängermodell gekauft und wollte schon aufgeben. Seit letzter Woche komme ich aber mit dem Teil klar.
Was für eine Antriebskonfiguration würdest du für den Bandit empfehlen? Inwiefern verbessern sich die Flugeigenschaften, wenn der Bandit leichter wird?

Vielleicht dumme Fragen, aber ich bin immer noch blutiger Anfänger.

Gruß
Guido

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Mai 2008, 21:25

Servus Guido,

lies mal hier ;-)

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…t&hilightuser=0

Ein leichter Bandit fliegt sich einfach großartig und wirklich lammfromm aber
trotzdem mit viel Durchzug und bei Wind auch noch sehr gut, also echt um Einiges besser.

Beste Grüße,
Dieter

quax_065

RCLine Neu User

Wohnort: Würselen, bei Aachen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Mai 2008, 16:32

Hallo Dieter,

danke für den Link (ich hätte ja auch suchen können). Ich denke ich werde das von dir vorgeschlagene Setup mal ausprobieren. (Dauert aber noch was)
Falls du QR einbaust, wäre es schön, wenn du über deine Erfahrungen berichten würdest.

Schönen Gruß
Guido

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Mai 2008, 18:26

Servus,

denk drann dass der 300er nur ein Kompromiss ist, ev. auch an den 400er denken,
der braucht aber etwas mehr Strom. Aber der 300er ist meiner Meinung nach
vollkommen ausreichend.

BG,
Dieter

7

Dienstag, 27. Mai 2008, 16:55

so ich habe nun Queris eingebaut bzw. angebaut!

Ich hatte noch alte Querruder von meinen Shockys zuhause... diese habe ich nun mit Paketband an die Originalfläche getaped... dnach habe ich eine Öffnung für das Servo in die Tragfläche mittig geschnitten und das Servo eingepresst un mit Epoxy fixiert!

Die Ruderanlekungen kommen ebenfalls von dem besagten Shocky!

Das ganze sieht echt witzig aus aber funktioniert einfach nur klasse!

Rollen... Immelmann alles kein Thema mehr!

Sogar die Rollrate würde sich sehen lassen wenn da nicht die gebogenen Tragflächen wären *G*

Ach ja bevor ichs vergesse... das Höhenruder habe ich ebenfalls aus Shockymaterial verlängert, sodass die Kiste jetzt echt Kunstflugtauglich ist oder zumindest mal als agiler Querrudertrainer zu gebrauch ist!

Aber leider ist er mir immernoch zu langsam... FOLGE ist nun der Kauf eines Impeller-Jets von Hobby-Fly... is ne F-18 geworden!

Ich werde dann auch darüber mal einen Bericht schreiben, da es zu dem Modell leider nur ein Review auf Englisch gibt!


Schöne Grüße

Philipp
-450er Hughes 500e
-450er Hughes 300c
-Great Planes Kunai
-MPX Heron und Stuntmaster
-UMX Pitts und Beast

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SirPMS« (27. Mai 2008, 16:55)


dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. Mai 2008, 18:25

Hallo Phillip,

das hatte ich auch einmal gemacht (QR) - aber die Rollrate war sehr bescheiden.

Könntest du vielleicht ein Foto einstellen ?

Welche Motorisierung hast du denn jetzt genommen ?

LG,
DIeter

9

Montag, 9. Juni 2008, 07:36

Sorry das mit dem Foto wird nicht mehr hinhauen!

Ich habe den Flieger bereits verkauft, weil ich mit meiner Freundin und dem Jet jetzt voll und ganz ausgelastet bin!

Ich habe aber die originale Motorisierung gelassen!

Grüße

Philipp
-450er Hughes 500e
-450er Hughes 300c
-Great Planes Kunai
-MPX Heron und Stuntmaster
-UMX Pitts und Beast