Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Mai 2008, 08:20

MX-16s Programierung für Easy Glider Pro mit Motor Himax 2816-1220

Hallo ,

tja was soll ich sagen als Anfänger habe ich nun mal den Easy Glieder Pro zusammen gebaut. Nun kommt etwas Bommel auf vor der Programmierung der Funke. Daher dachte ich das es hier ja einige Profis gibt die so in Kurzform die wichtigsten Punkte mitteilen könnte. So das man eben mit etwas weniger Herzschlagfrequenz an den Start gehen kann J Wäre nett wenn ich paar Tipps bekommen könnte. Danke

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Mai 2008, 10:40

Grundeinstellungen : Modell mit 2 Querruder-Servos, Gas hinten ist Leerlauf, Normales Leitwerk

Kanal 1 = Gas
Kanal 2 = Querruder 1
Kanal 3 = Höhenruder (oder Seitenruder?)
Kanal 4 = Seitenruder (oder Höhenruder?)
Kanal 5 = Querruder 2

Alle Servos auf Nullposition im Sender, Ausschläge zunächst 100% für alle Servos.
Alle Richtungen auf "Pfeil nach links.

Am besten sollten nun alle Ruder auf Null stehen, ansonsten die Positionen im Sender durch veränderung der Mittelstellung anpassen (ich würde maximal 15 bis 20 Prozent benutzen, ansonsten Anlenkung ändern).

Ruderrichtung prüfen, bei den Querrudern geht bei Querruder rechts das rechte Querruder hoch, das linke runter. geht das falsch rum, dann Kanal 2 umpolen, Kanal 5 umpolen.

Bei Höhenruder und Seitenruder evtl. Kanal 3 und 4 umpolen.

Ausschläge anpassen laut Multiplex-Anleitung, dazu den Kanal im Sender wählen, Vollausschlag geben und Wert ändern, für Kanäle 2-5, Kanal 1 kann 100% bleiben im Nornmallfall.

3

Dienstag, 13. Mai 2008, 16:48

RE: MX-16s Programierung für Easy Glider Pro mit Motor Himax 2816-1220

Werde es jetzte Versuchen! Danke

4

Dienstag, 13. Mai 2008, 17:43

RE: MX-16s Programierung für Easy Glider Pro mit Motor Himax 2816-1220

hmm mein Motor läuft nich an! alle Servos sind aber funktional, seltsam! EIne Idee was das sein kann ?

5

Dienstag, 13. Mai 2008, 18:29

RE: MX-16s Programierung für Easy Glider Pro mit Motor Himax 2816-1220

und jetzt sind die servos (Höhe / Seite und Quer) weg und nur ein Pieppen ist zu hören. Dachte das es am Kanal eventuell liegt, und hab ihn mal gewechselt. Aber jetz führt er denn blinkenden scanvorgang nicht aus

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Mai 2008, 19:37

Achte darauf, dass Du den Kanal des Senders auch "startest" und den Sender nicht ohne Sendeleistung laufen lässt. Ohne Sendeleistung wird im Display der Kanal blinkend dargestellt. Dann Sender aus und wieder einschalten, dann auf Ja gehen und Select drücken. Gasknüppel nach hinten, sonst pfeift der Sender evtl. Alarm...

Motorprobleme: Es kann sein, dass der falsche Akkutyp im Regler eingestellt ist, dann läuft der Motor evtl. nicht an. Der Gasknüppel sollte beim Einschalten des Empfängers (und auch Senders) auf der Null-Stellung (hinten im Normalfall) sein. Gas Voll ist Programmiermodus Regler, denke ich.
Der Motor kann (bei Brushless) nicht mit dem Regler wollen... bzw. umgekehrt... :)

7

Dienstag, 13. Mai 2008, 20:21

RE: MX-16s Programierung für Easy Glider Pro mit Motor Himax 2816-1220

Was meinst Du mit Gas Voll ist Programier Modus ?

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Mai 2008, 22:25

Bei den meisten Reglern gibt es einen Programmier-Modus. Bei den mir bekannten Vertretern wird der Programmier-Modus duch Vollgas vor dem Anklemmen der Akkuspannung am Empfänger/Regler-System gestartet. Dann fängt der Regler an zu piepen wie es seine Programmierung erwartet. So was a la "Piep ... Piep ... Piep ... Piep Piep ... Piep Piep ... Piep Piep ... usw"

Es kann noch andere Töne geb en, ausser einem Piep-Ton, andere Tonhöhen, kürzere Klänge. Die Anleitungen der Regler sind oft recht schwer zu verstehen, was das gepiepe angeht. Schau mal in die Anleitung, da ist auch garantiert eine Beschreibung von Tönen, of dargestellt wie Morsecode _._... etc.

9

Donnerstag, 15. Mai 2008, 11:34

RE: MX-16s Programierung für Easy Glider Pro mit Motor Himax 2816-1220

Vielen Dank für die Tipps, hab es nun geschafft. Lag an der Programierung vom Regler.

10

Freitag, 16. Mai 2008, 23:06

RE: MX-16s Programierung für Easy Glider Pro mit Motor Himax 2816-1220

Hatte mir mal meine Einstellungen "gesichert", nutze auch MX-16s mit EG pro.

Mit Schalter SW6/7 schalte ich zwischen Start/Normal/Landung um.
Mit Schalter SW2 schalte ich zum Querruder das Seitenruder mit 30% hinzu.
Mit Schalter SW3 schalte ich 15% Hohenruder bei Vollgas zu, damit der EG auch bei Vollgas gerade fliegt.


Einstellungen EASYGLIDER

Grundeinstellungen
Steueranordnung 3
Modulation PPM
Motor an K1 kein
Leitwerk normal
Quer / Wölb 2QR
Uhren 00:00 G2 auf
Phase 2 Start 7 zu
Phase 3 Landung 6 zu

Servoeinstellung
alles auf =>, 0%, 100%, 100%
optional S4 auf +125% (Seitenruder)

Gebereinstellung
alles auf frei, +100%, +100%

D/R Expo
QR +125% +50%
HR +100% +50%
SR +100% +50%

Phasentrim
normal +0% +0%
Start +0% +0%
Landung -80% +15%

Flächenmix
QR - Diff +50%
QR - SR +30% 2 zu
Rest 0%

Mixer
K1 -> HR SW3 zu
Weg +8% +8%
Offs -99%

Empfängerbelegung:

Kanal 1 Motor
Kanal 2 QR Links
Kanal 3 HR
Kanal 4 SR
Kanal 5 QR Rechts

:angel:

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

11

Freitag, 16. Mai 2008, 23:18

Ich fände es ja genial, wenn die "Normalflug-Phase" beim Schalter 6/7 nicht nur auf die Mitte zu programmieren wäre. Aber ich habe keine Möglichkeit gefunden.

Deshalb benutze ich (auch , weil man an die vom Knüppel wes. besser rankommt) Schalter 2 und 3 für die Phasen zu bemühen. Ich hab recht quirlige Zeitgenossen, brauchen beim Start mit der eigenen Hand eben etwas Höhe...

Wichtig bei den Flugphasen ist :

Jede Flugphase hat ihren eigen Trimm-Speicher, und das ist gut so. So kann man eine Flugpahse "Start" mit direkt Höhenruder erzeugen, dann klappt auch der Start ganz gut, auch Querruder-Trimmung kann da gegeben werden, falls der Drall des Props zu stark ist. Man muss halt schnell den Schalter wieder zurückstellen können.