Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9. Juni 2008, 22:35

"Kleiner" Thermik/E-Segler gesucht, 1,5m Spw.

HAllo Modellfreunde,
Ich bin auf der suche nach einem Segler, möglcihst mit elektromotor um auf höhe zukommen, da ich keine hochstarteinrichtung geschweige denn schlepp möglichkeit habe.
Der Flieger sollte um die 1,5 m Spannweite haben.
Vom Flug her möchte ich irgendwas, was auf thermik gut anspricht, da hier viele kornfelder umzu liegen und da auch ziemlich thermik ist.
sollte aber für zwischendurch auch mal ruhig mit motor zum zügigen shcnellen fliegen geeignet sein, jedoch nicht zum "hotlinern"
Ich will das halt als abwechslung zum Funjet, da ich dafür immer für 5-8min flug rausfahre(mit dem Rad) und dann wieder zurück...darum hätte ich gerne was womit man die natur mitnutzen kann und auch mal wenns gut geht ne halbe stunde fliegen kann.
Das material ist mir relativ wurst, sollte aber nicht der super-mega-edel hotliner sein;)
Bauerfahrung habe ich mit Elapor und depron-Flächen gesammelt, auch balsa sollte kein problem darstellen, ich denke nicht dass ich 2 linke hände hab:P
aber mit arf hätte ich auch kein problem;)
Ich wäre euch für ideen sehr dankbar:)
grüße
Wer rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!

scheff

RCLine User

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Juni 2008, 06:17

wie wär´s damit???

Hi Basti,

hier mein Vorschlag:

Klick mich ganz fest :-)

hoffe, geholfen zu haben.

Grüße vom Bodensee

Robert
Flughöhe ist durch nichts zu ersetzten, außer durch noch mehr Flughöhe ;)

... wie, wo, was, weiß Opi ... :wall:

3

Dienstag, 10. Juni 2008, 15:24

wie stehts denn mit der stabilität bei dem Flieger?
ich kenne(bis jetzt) nur die variante styro mit balsa beplankt.
Wer rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!

5

Mittwoch, 11. Juni 2008, 22:05

kenn jemand den hier?
Wer rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juni 2008, 22:24

Ich würde ja die Mini-Ellipßse empfehlen, aber ist halt relativ teuer, entspricht aber allem, was du willst. Ist kein Hotliner, eber ein wenig schon, geht super auf Thermik, wird auch nett schnell angestocht, mit etwas Gewicht geht es noch schneller.

Aber das reine Plastik kosten fast 300 Euro, wenn ich den letzten Link sehe, da tut es doch auch ein EasyGlider oder vielleicht der Blizzard, so er denn doch einmal verfügbar ist...

Die Mini-Ellipse transportiere ich in einer Anglertasche, die hat ungetrennte Flächen von knapp 1500mm, das würde auch auf dem Fahrrad gehen, ist ein Rucksack...

7

Mittwoch, 11. Juni 2008, 23:02

ich muss leider sagen, dass die miniellipse mein budget sprengt:(

aber an sich sieht der flieger schon interessant aus!
Wer rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

8

Freitag, 13. Juni 2008, 12:17

Hallo!

Hast du mal bei Ostflieger geguckt? Die Stella zum Beispiel hat zwar 1,8m aber eine teilbare Fläche. Ich weiß nicht, ob das in deinem Budget liegt.

Gruß, Jan

9

Freitag, 13. Juni 2008, 14:51

also die stella ist halt..."relativ" groß :nuts:

aber die "clara" sieht nicht schlecht aus...ist natürlich nochmal 30€billiger und kleiner--->kleinerer motor--->weniger geld:P
Wer rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. Juni 2008, 15:50

Hallo!

Joa, sie ist mit 1,8m größer als 1,5m. Aber sie hat eine teilbare Fläche, was den Transportaufwand wieder verringert. Ich glaube nicht, dass der finanzielle Unterschied für den Antrieb wirklich auffällt. Ich denke eher dass der gegen 0 geht. ;)

Was ins Finanzielle schlagen würde wäre es wenn man die Stella mit 4klappen im Flügel baut. Dann braucht man einen Regler mit starkem Switched-BEC, falls man 3s Lipos nehmen will und halt zwei Servos mehr. Aber man muss die Stella ja nicht mit 6 Servos ausrüsten. Vier sollten reichen.

Gruß, Jan

11

Freitag, 13. Juni 2008, 15:55

wölbklappen hätte ich sowieso weggelassen...das hätte sonst neuen empfänger+ausbau des senders nach sich gezogen ;(
Wer rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!

12

Sonntag, 15. Juni 2008, 19:27

Ein sehr schönes Modell, welches ich immer gerne dabei habe ist der
Majko von et-air.com. Fliegt je nach Schwerpunkt und Klappenstellung sehr langsam bis flott und spricht unheimlich auf Thermik an. Lässt sich dazu super eng kreisen und absolut punktgenau landen. Mit einem kleinen Außenläufer und 3S Lipo gehts in wenigen Sekunden auf entsprechende Höhen.

Einen Bericht findest du beim Aufwind-Magazin .