Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. Juni 2008, 21:09

Welche Servos für Optima von FVK?

Nachdem ich mich hier im Forum schon zu Motor und Luftschraube für meinen nächsten Flieger, die Optima von FVK, beraten lassen habe, stellt sich nun die Frage was für Servos denn
1. Evtl für diesen Flieger vorgesehen sind (von der Größe her, d.h. Ausschnitte etc)
und 2. von der Kraft her für die Ruder ausreichend und von guter Qualität sind (und möglichst im Preis nicht zu abgehoben :D )
Hatte bis jetzt immer nur mit den ganz Kleinen (Shockys, kleiner nuri etc) und den Fetten (Richtung graupner 577 usw. aus RC-car Zeiten und in meinem Einsteigerflieger) zu tun, deswegen die Frage...irgendwann ist halt immer das erste Mal! :tongue:

Ich denke für mein neues Baby wäre was in der Mitte das Richtige, aber da stellt sich wie gesagt die Frage; was ist die Mitte und welcher Hersteller hat die beste Mitte ;-)

Und ganz am Rand vielleicht noch eine Frage hier im Seglerforum unter den ganzen Seglerfreaks: Taugt das Ding was in Sachen Thermik? Werde mir das nur kaufen da meine easy pigeon so enttäuschen überhaupt nicht auf Thermik reagiert. D.h. es sollte schon ein merkbarer Unterschied spürbar sein!
Und bitte jetzt keine Vorschläge von >2,5m Seglern, hab weiß Gott lange genug nach einem passenden Flugzeug gesucht das
1. Aus Platzgründen nicht größer als 1,8m (evtl noch 2m) sein darf
2. Aus finanziellen Gründen nicht mehr als 150€ kosten darf und
3. gut auf Thermik reagieren soll...deswegen kaufe ich mir ja ein neues Flugzeug

Schon mal im Voraus danke für die Hilfe,

Bastian
:evil: Der Teufel fliegt immer mit :evil:

2

Dienstag, 10. Juni 2008, 21:24

Ich werfe eben mal kurz 1-2 Modelle dazu kosten glaube 190€ keine Ahnung musst Du mal fragen Bingo 1.8 und Pulsar 1800 welcher nu besser in der Thermik is da würde ich von allen dreien die Profile vergleichen aber mein Favorit is der kleine Bingo 1.8 Kevlar-Carbon-verstärkt-Rumpf und einen dreiteiligen Voll-Carbon-Kevlar-D-Box Flügel die 40 € mehr machen es auch nicht oder?
Bingo 1.8 gibt es in der Ausführungen Querruder und mit Wölbklappe ;)

Bei Servos bin ich echt überfragt,keine Ahnung


Gruß
Offline

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »offline« (10. Juni 2008, 21:30)


Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Juni 2008, 09:34

Hallo Bastian,

fliege den Elektron von FVK mit Hitec HS 81MG.
Die Beiden unterscheiden sich eigentlich nur in der Grösse
und vom Leitwerk,das Profiel ist da Selbe.

http://www.fvk.de/Elektron.html

Ich könnte mir vorstellen das diese Servos auch im Optima gut
passen,bzw.die HS 82.
Auf Quer sollten es aber schon MG sein,damit es das Getriebe
nicht gleich schrottet.


Hatte erst einen 3S 4350mA Lipo drinn,der war natürlich viel zu
schwer zum vernünftigem"Thermen".
Hab dann die Einbauten alle,nach vorn,in die Schnauze verlegt und fliege
ihn jetzt mit 3S 2200mA,ohne Bleizugabe! :ok:
Und was soll ich sagen,wenn er in einen Bart kommt muss ich drücken,
damit er sich nicht hintenrum auf den Rücken legt.
Sprich,er reagiert auf die geringste Thermik,ich bin absolut begeistert,
-ist auch mein erster Thermikschnüffler.
Nur Wind mag er gar nicht!

Wichtig ist halt das Gewicht so gering wie möglich zu halten.

Grüsse,Andi.

4

Mittwoch, 11. Juni 2008, 14:10

Ok, dann wollen wir die Frage mal etwas erweitern:

Welche Servos für FVK Optima / Bingo 1.8 / Pulsar 1800?

Wer mehr Infos zu den beiden Letztgenannten hat kann diese auch gerne hier posten! (Preis, Flugeigenschaften etc). Außerdem muss ich unbedingt den Rumpfdurchmesser am "Motoreinbauort" (d.h ganz vorne) wissen, will ja einen Kira 400-27 einbauen (Durchmesser 28mm).
Habe gestern auch schon girmodell wegen diesen Fragen angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten....kommt wohl die nächsten Tage.

Danke für die ersten Servo-Tipps, Farkas!
Das mit der Windempfindlichkeit ist nicht so doll, wenn Segelwetter ist peift der bei mir schon ziemlich den Hang rauf...mal sehen welcher Segler es dann letztendlich werden wird....
:evil: Der Teufel fliegt immer mit :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seeadler« (11. Juni 2008, 14:10)


5

Mittwoch, 11. Juni 2008, 14:26

Es is immer die frage was genau reinpasst also wie groß die servos sein dürfen,ich würde mir erstmal einen von diesen dreien kaufen und dann schauen.
Wegen genauen Infos Preis Thermik usw Bingo 1.8 vs Pulsar 1800 usw würde ich einfach Girmodell eine E-Mail schreiben dabei auch gleich mal fragen wegen Motor ob der passt vom Durchmesser usw.
Er antwortet sehr schnell!

Zu den Flugeigenschaften ich würde mal behaupten das der Bingo diesen anderen zweien weit überlegen is.

edit: was wiegt der Kira? 160g? is etwas viel glaube ich!!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »offline« (11. Juni 2008, 14:30)


6

Mittwoch, 11. Juni 2008, 15:11

Uuuuups, sorry für den Doppelpost, bin wohl 2 mal auf "Abschicken" gekommen...

Tut mir leid...ist das erste Mal ;(
:evil: Der Teufel fliegt immer mit :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seeadler« (11. Juni 2008, 15:13)


7

Mittwoch, 11. Juni 2008, 15:11

Ja, 160g dürften hinkommen für den Kira 400-27 mit KPG 5.2:1 Getriebe.
Will jetzt auch an diesem Motor festhalten da ich ca 2 Monate nach einem passenden, nicht so überteuren Motor gesucht habe (den Tipp mit dem Kira habe ich übrigens hier im Forum bekommen :ok: ) und Kontronik auch schon wegen einer passenden Schraube angeschrieben und auch eine Antwort bekommen habe...nicht wieder die ganze Prozedur von vorne... :wall: . Außerdem soll er ja gscheit ziehn :evil: !

Geschrieben habe ich ja schon wie gesagt gestern Abend, mal schaun wann die Antwort kommt!

Du meinst der Bingo geht so viel mehr ab in der Thermik? Ich persönlich finde den Pulsar zumindest optisch um einiges ansprechender :ok:
Aber es kommt ja auf die Thermikleistung an, und wenn du sagst dass der Bingo so viel besser geht wirds wohl so sein, habe bis gestern ja gar nicht von der Existenz dieser Modelle gewusst :D
:evil: Der Teufel fliegt immer mit :evil:

8

Mittwoch, 11. Juni 2008, 15:31

Das is nur meine Einschätzung,also ganz Wichtig bei Girmodell fragen wer besser in Thermik geht.
Die Quli also die Bilder von meinem Pulsar 2008 im Baukastenthread haste schon gesehen oder?is ja fast das selbe.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »offline« (11. Juni 2008, 15:31)


M.Wolf@vodafone.de

RCLine Neu User

Wohnort: Augsburg

Beruf: Elektrotechnik Meister

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Juni 2008, 22:58

Ich hab in meiner Optima in den Flächen Hitec HS 56 und im Rumpf, bzw. im heck die gleichen verbaut, kann da jetzt schlecht rein schauen aber die sollten ausreichen für Höhe und Seite.
Gruß
Markus

10

Donnerstag, 12. Juni 2008, 15:02

Hab jetzt mal Kontronik angeschrieben, der Kira mit Getriebe wiegt genau 155g.
Meint ihr das ist so viel zu schwer für den Flieger?

@MWolf: Danke für die Infos...wie geht sie denn auf Thermik?

PS: Da mich die beiden von offline vorgeschlagenen Flugzeuge nun doch mehr anmachen als die Optima (erstens im Preis, 40€ mehr für komplett Cfk, da kann man nicht meckern, und zweitens wegen der besseren Thermikeigenschaften...), ich aber deshalb meine bereits erfolgte Antriebsplanung (Kira 400) wieder komplett über den Haufen werfen muss, werde ich ein neues Thema eröffnen, in dem ich nach Servos und Antrieb frage.
Parallel dazu habe ich auch Kontakt zu girmodell direkt, nicht dass ihr denkt ich sitze hier und kaue Fingernägel :D

Vielen Dank für eure Hilfe!
:evil: Der Teufel fliegt immer mit :evil:

M.Wolf@vodafone.de

RCLine Neu User

Wohnort: Augsburg

Beruf: Elektrotechnik Meister

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Juni 2008, 21:06

Ich hab den FUN 400 mirt 4:1 Getriebe verbaut!!! An 3 S mit 2200 mAh geht sie schön senkrecht....ich kann ja mal einen Log hier rein stellen...
Kurz zu den Flugleistungen:
Die Optima ist kein Heizer, zwar hält sie schon mal den ein oder anderen schnellen Abstieg aus, aber speziell Kunstflugtauglich würde ich sie nicht bezeichnen, da die Querruderwirkung für diesen Segler ausreichen, aber keine hammer Rollrate haben. In der Thermik geht sie recht ordentlich...hab letzte Woche mit 20 Sec Motorlaufzeit gute 45 Flugzeit gehabt, und letzte Woche war alles andere als perfektes Thermikflugwetter, da haben teilweise auch die Thermikgeier ihre Problemchen gehabt.
Was ich dem Optima allerdings sehr hoch anrechne, ist dass er obwohl die Flächen aus Rippe und der Rumpf teilweise weich wirkt, sehr robust ist!!! Also auch was für Anfänger würde ich sagen, die nicht auf Schaumwaffeln stehen...

Alles in Allem ein sehr gelungener und schöner Entspannungsflieger!!!

ich würde jederzeit nochmal eine kaufen (hab ich sogar gemacht als Ersatz, den ich nie gebraucht habe ;-)))

Sycorax

RCLine User

Wohnort: Aachen

Beruf: IT Analyst und Strategieberater

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Juni 2008, 19:09

Ich flieg meine Optima mit HS81 auf Quer, Höhe und Seite. Frag mich nicht ob ich die MG Variante in den Flächen habe. Als Antrieb habe ich einen Hacker B20 mit Getriebe drin. azu 3S LiPo's mit 1800mAh. Reicht ohne Thermik für 45 Minuten fliegen. Ist ein schön gemütlicher Thermiksegler, macht Spaß und kann vor den Füssen gelandet werden. Ich hab den damals in Sinsheim auf der Messe gekauft, als ich den Hacker übrig hatte und nach einem Flieger dafür gesucht habe. Tja .. und ich flieg die immer noch gerne. Wären meine T-Rex 450 LiPo's nicht am Montag abgebrannt, hätte ich die jetzt als nächstes versucht, da meine 1800er langsam nach 4 Jahren aufgeben.
Gruß,
Ralf


http://www.turbinenheli.de

MC24-JetiBox Bausatz, Informationen über Turbinen Hubschrauber, SeaKing auf T-Rex500 Basis, TwinJet mit Kolibri, usw

13

Montag, 16. Juni 2008, 20:31

Ok, nochmal an alle: Danke für die Hilfe!

Anscheinend sind die HS81 (und Hitec überhaupt) recht zuverlässig wenn die so viele fliegen...

Edit: habe mir jetzt gerade den Bingo mit QR und Wölbklappen bestellt, mal schaun wie der auf Thermik geht. Wenn noch irgendjemand Tips für Servos oder andere Elektronikteile hat kann er diese genauso wie Flug-/Erfahrungsberichte gernie hier posten.
:evil: Der Teufel fliegt immer mit :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seeadler« (16. Juni 2008, 20:37)