Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RTamer

RCLine Neu User

  • »RTamer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Virginia, U.S.A. (Wohnhaft in Zerbst)

Beruf: Netzwerk Techniker

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Juni 2008, 11:06

Robbe ASW 15

(ich bin amerikaner, bitte nicht über grammatik aufregen :D )

guten tag an alle,

dies ist mein erstes segelflugzeug, und ich habe gemerkt, daß die Kontrolloberflächen keine normalen scharniere haben. es gibt nur einen dünnen streifen des styropor. Ich vertraue dieser Art von Scharnier nicht. kann ich dieses schneiden und normale scharniere einlegen?

mfg
rtamer
Multiplex Cockpit SX
Robbe ASW-15 Motorsegler
Hype Relax Motorsegler
CMPRO Katana

2

Sonntag, 15. Juni 2008, 12:33

RE: Robbe ASW 15

hi, ich besitze einen TwinStar II und da ist es auch nur aus ELAPOR°.....
Normalerweise sollte es halten, nach ein paar flügen wäre ich mir da aber auch nicht so sicher.
-habe mir sagen lassen, dass ein streifen TESA im knick oben und unten abhilfe schafft, kannst es ja erstmal mit TESA versuchen.. aber auf keinen Fall die Ruder vom styropor abschneiden
MFG Thomas :w :w :w :w
Alles kann fliegen!!!
:shine:


Tausche Klebefolie gegen Modellbausachen aller Art!!

Gruß Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »twinstartwinsta« (15. Juni 2008, 12:34)


Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Juni 2008, 13:28

RE: Robbe ASW 15

Zitat

Original von twinstartwinsta
aber auf keinen Fall die Ruder vom styropor abschneiden

Wiso nicht?
»Charly808« hat folgendes Bild angehängt:
  • H.-S.Ruder.jpg
Runter komm´se immer! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charly808« (15. Juni 2008, 13:35)


4

Sonntag, 15. Juni 2008, 13:43

RE: Robbe ASW 15

weil ich nicht sagen kann ob die scharniere am styropor auch halten, aber wenn Du es bei Dir gemacht hast, dann scheints ja zu gehn..... :ok:
Alles kann fliegen!!!
:shine:


Tausche Klebefolie gegen Modellbausachen aller Art!!

Gruß Thomas

5

Sonntag, 15. Juni 2008, 14:49

RE: Robbe ASW 15

Hi,

die Schaumschaniere halten ohne Problem, die reißen nur wenn der Flügel oder Rumpf bricht.

Boris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bbukowski« (15. Juni 2008, 14:50)


RTamer

RCLine Neu User

  • »RTamer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Virginia, U.S.A. (Wohnhaft in Zerbst)

Beruf: Netzwerk Techniker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. Juni 2008, 17:23

RE: Robbe ASW 15

Zitat

Original von Charly808

Zitat

Original von twinstartwinsta
aber auf keinen Fall die Ruder vom styropor abschneiden

Wiso nicht?


gut, ich bedanke euch alle für die tipps. wie es aussieht werde ich dann schneiden.

Ich gehe davon aus, dass die beste möglichkeit zu lackieren ist mit einem Kompressor. Sollte ich grundierfüller benutzen? Ich habe Gedanken über das Gewicht. Hat jemand einige gute Ideen?

mfg
rtamer
Multiplex Cockpit SX
Robbe ASW-15 Motorsegler
Hype Relax Motorsegler
CMPRO Katana

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Juni 2008, 17:34

RE: Robbe ASW 15

Zitat

Original von bbukowski
die Schaumschaniere halten ohne Problem, die reißen nur wenn der Flügel oder Rumpf bricht.
Boris


Ja, genau so war es bei mir. Der Flieger wurde etwas Überbeansprucht und zerlegte sich in der Luft in viele Einzelteile. :evil:
Ich habe dann die restlichen Ruderteile abtrennen müssen und habe sie anschließend gekebt. Die Scharniere sind leichte Nylon-Scharniere. Ich habe dann mit einem sehr scharfen Skalpell Schlitze in das Elapor/Arcel geschnitten und die Scharniere mittels Epoxy-Harz eingeklebt. Jetzt pfeift er wie ein Großer! 8)
Den aerodynamische Nachteil merkt man nicht. Ansonsten, wie bbukowski schon sagte, halten die normalen Schaumscharniere alles aus und zeigen auch nach vielen Flügen keine Ermüdungserscheinungen. Der Vorteil bei der Verwendung von Scharnieren ist, dass die QR etwas steifer durch das Epoxy-Harz werden. Auch der Ruderausschlag kann dadurch vergrößert werden.

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

RTamer

RCLine Neu User

  • »RTamer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Virginia, U.S.A. (Wohnhaft in Zerbst)

Beruf: Netzwerk Techniker

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Juni 2008, 00:49

So,
Heute flog ich die ASW-15, und war sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Er flog extrem stabil und benötigt wenig trimmen. Ich bin überhaupt nicht zufrieden mit der Art der Scharniere, so wird dies die erste Änderung. Ich stellte fest, dass die Querruder haben eine Welle, wenn Druck da ist. Alles in allem eine gute Flieger.

Mfg

RTamer



Multiplex Cockpit SX
Robbe ASW-15 Motorsegler
Hype Relax Motorsegler
CMPRO Katana

9

Dienstag, 24. Juni 2008, 10:43

Gratuliere!!!


Die Schaniere an den Rudern ändert aber nichts am Durchbiegen!
Wenn du steifere Ruder haben möchtest musst du einen Flachen CFK Stab nehmen und ihn Stirnseitig (Lange Seite an den Rudern) hochgestellt ankleben und das verbiegen ist weg!

Die Schaniere sind nur bedingt von Vorteil da wenn die Ruder ohne Servos voher schön bewegt hast sind sie auch leichtgängig!

lg
MAV

10

Samstag, 23. August 2008, 22:08

ich bin bei der asw mit denn nasen an den fläschen nicht zufrieden die brechen leicht. könnt ihr mir da helfen?

11

Samstag, 23. August 2008, 22:09

ich bin bei der asw mit denn nasen an den fläschen nicht zufrieden die brechen leicht. könnt ihr mir da helfen?

kkoll

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. August 2008, 23:22

Hey easy, die hinteren Führungen der Tragflächen sind etwas schwach und werden nach einigen Bruchlandungen weich. Bei meiner ASW habe ich diese jetzt gegen Balsa-Klötze getauscht. Die Flächen sitzen wieder schön fest (und ich versuche keine Risikolandungen mehr zu machen)

Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kkoll« (23. August 2008, 23:37)


13

Sonntag, 24. August 2008, 09:54

das kann ich mir nicht so recht vorstellen. kanns du mal ein photo machen?

14

Sonntag, 24. August 2008, 10:03

hallo freunde ich will meine asw mit mehr power impfen. was meint ihr zu diesem setup?

motor hacker a 20 xl, akku hacker flight power evo lite v2 2500 mAh 3s 11,1V LiPo, regler robbe serie 818 roxxy 8622, schraube aero naut 9 x 7

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »easy82« (24. August 2008, 10:11)


raeuberle

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 15:20

Hallo,
ein Kumpel von mir hat die ASW-15 im ARF Trimm, d.h. mit dem Robbe Regler + Motor. Als Akku dient der Robbe 2s mit 950maH.

Leider ist die Kiste damit etwas "müde" und wir würden dem Flieger gerne etwas mehr Power geben, den Aufwand dazu aber möglichst gering halten.
Wäre denn eine etwas größere Luftschraube zu empfehlen ? Verbaut ist die beiliegende.
Oder wie sieht es mit einem größeren Akku (Spannungslage) Akku aus ? Oder gleich einen 3s Akku ? Habe hier im Forum irgendwo gelesen, dass dann aber auf die Kühlung geachtet werden muss.

Wie sollte man das am leichtesten bewerkstelligen ? Ein Loch vorne in den Spinner bohren oder auch seitlich irgendwelche Löcher ? Vielleicht gibts ja Bilder von so einem Umbau ?!
Danke und viele Grüße
Timo
"Immer unter Strom"...

kkoll

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 21:55

Hey Timo,

bei meiner ASW ist eine 10x5er Klappschraube dran und wird mit einem 3er Lipo versorgt, Motor Roxxy 282726.

Zur Kühlung hat der Spinner vorne ein Loch bekommen, der Motorspant wurde gelöchert und seitlich am Rumpf ist der Luftaustritt gekommen. Das läuft seit einem Jahr OK.

Klaus

raeuberle

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 09:58

Danke für die Info. Ist das auch der Standard Motor aus dem ARF Set ? Also dem Seit inkl. Motor, Regler und Prop ?
Der 10x6...ist das der Standard Prop oder etwas größer ?
Grüße
"Immer unter Strom"...

18

Samstag, 11. Oktober 2008, 19:16

wie kommt dein reund mit diesem 3er lipo klar? bei mir ist die kiste mit 3er lipo total aus der waage. für blei zum trimmen hat man auch nicht so richtig platz? oder stelle ich mich nur an?

19

Samstag, 11. Oktober 2008, 19:18

habt ihr bei harten landungen auch das problem, das an den tragflächen hinten die nasen brechen? hat da schon jemand eine stabile lösung?

20

Sonntag, 12. Oktober 2008, 19:00

Hi,

ich habe die Flächen mit Glasfasertape verbunden, das hilft.

Boris