Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. Juni 2008, 18:20

wp maxie sport, Erstflug

Hallo,
nachdem ich nun die vom Hersteller empfohlene "kleine Antriebsvariante" (Compact 440 mit Genius 40 Regler) gewählt habe, hat am Freitag Abend der Erstflug stattgefunden. Nachdem es tagsüber recht windig war hier in Norddeutschland, nahm der Wind gegen 20:00 Uhr merklich ab und ich habe den Erstflug gewagt. Mit Vollgas und einem kräftigen Schwung übergab ich das Modell seinem Element. Es zog unmittelbar mit ca. 40° bis 50° Steigung 'gen Himmel. Auf Sicherheitshöhe Motor aus und geschaut wie es reagiert. Schwerpunkt habe ich ca. 90mm hinter der Vorderkante Tragfläche eingestellt. Empfohlen sind 80mm-100mm. Um den Schwerpunkt bei 90mm einzustellen musste ich ca. 200g Blei zusetzen. Habe Bleikugeln in einer kleinen Plastikdose, in der zuvor mein Flickzeug fürs Fahrrad sein Zuhause hatte, untergebracht und mit Klettband auf dem Akku befestigt.
Mit 90mm scheint der Schwerpunkt gut gewählt zu sein.
Der Maxie Sport mit 3,20m mag großräumig geflogen werden. Flugverhalten ist aber unkritisch, gutmütig und stabil. Wird er ein wenig überzogen, nimmt er die Nase runter, nimmt Fahrt auf und segelt weiter.
Zur Landung mittels externen Schalter auf Flugphase "Landung" umgeschaltet, Querruder ca. 50% nach oben und er lässt sich mit moderater Geschwindigkeit ohne Probleme landen.
Nun hoffe ich auf Wetterbesserung, hier in Kiel bläst es zur Zeit recht kräftig.

Gruß Michael

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Juni 2008, 18:39

Moin, Moin, Martin! :w
Gratuliere zum erfolgreichen Erstflug! :ok:
Das mit dem windigem Wetter kenne ich nur zu gut (Hamburger Raum). Morgen wird es besser, versprochen! ;)
Ich weiss nicht, ob deine Lösung mit den Kugeln in der Flickzeugdosen optimal ist. Die Kugeln rollen doch hin und her und somit verschiebt sich doch auch der Schwerpunkt im Flug. Richtig? Oder sind sie fixiert? Ein Bleistück o.ä. ware eine bessere Lösung.

Holm und Rippenbruch...
Charly
Runter komm´se immer! ;)

3

Montag, 23. Juni 2008, 19:46

Moin Charly,

die Kugeln hab ich in der Dose einfach mit Holzleim übergossen. Die bewegen sich nicht mehr. Hätte auch lieber kompaktere Bleistreifen, aber unser örtlicher Modellbauhändler hatte nur die Kügelchen vorrätig. Als Übergangslösung ok, aber die Bleistreifen werde ich auf jeden Fall irgend wie besorgen und dauerhaft im Modell fixieren.

Gruß aus Kiel
Michael

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. Juni 2008, 19:58

Hallo Michael,

Blei kauft man aber doch auch nicht beim Modellbauhändler, sondern im Angelladen.
Von den Läden gibts doch auch bei uns an der Küste genug. :)

5

Montag, 23. Juni 2008, 20:08

Tja,
manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäume nicht. Lag aber wohl auch daran, dass ich eh in der Nähe des Händlers war und nicht weiter nachgedacht habe. :wall:
Werde Deinen Tip aber beherzigen

Michael

6

Montag, 23. Juni 2008, 20:30

Gratuliere zum Erstflug,aber nie hat ma jemand ein neues Video.
Grad die Videos von Erstflügen sind die besten wo man die angst sehen kann usw :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »offline« (23. Juni 2008, 20:31)


airfish49

RCLine User

Wohnort: Graubünden

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 20:50

Hallo Michael,bzw. Kenner des Graupner Maxie Sport.
Hätte da ein paar Fragen betreffend Bau des Maxie Sport. ???
Hab heute den Segler erhalten. Kann der Beschreibung nicht ganz folgen? Seite 8 Absatz : Die Tragfläche. Knickstelle auftrennen und und Leiste herausziehen??
Die Tragflächen sind doch fertig gebaut bis auf das ankleben der Ohren?? Es hat 2 Motorspanten dabei, welchen hast Du genommen? Der grössere Durchmesser geht besser zum einharzen aber da muss die Rumpfnase sicherlich etwas gekürzt werden. Ich hab ebenfalls den 440 er Motor. Welchen LiPo verwendest Du ? 3S 4300mAh oder kleiner. Vielen Dank iV. für etwelche Ratschläge.
Gruss, Richard

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 23:16

Ein kleiner Bericht würde mich auch noch interessieren, da dies ev. mein nächster Flieger im Frühling geben könnte.

@ Richard

Wie ich der Bauanleitung (Dowload) entnehme, sind die Aussenflügel (nicht die Ohren ganz aussen) nur zum bügeln provisorisch zusammengefügt.

D.h., an der Stelle Folie auftrennen, Leiste herausnehmen, Folie am Hauptflügel und den Aussenflügel umbügeln. Aussenflügel unterlegen, an Hauptflügel anleimen. Nach dem austrocknen das Klebeband (karierte Klebeband) als Verstärkung aufkleben. Nachher werden die Ohren angeklebt und mit durchsichtigem Klebeband rundum verstärkt.

Habe ich so richtig verstanden, oder Michael?
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (2. Oktober 2008, 23:17)


airfish49

RCLine User

Wohnort: Graubünden

  • Nachricht senden

9

Samstag, 4. Oktober 2008, 02:01

Hoi Kusi,
Danke für Deinen Bericht. Hab heute bei HOPE angerufen um noch einige weitere Sachen zu klären. Also es ist so:
Dieser Maxi Sport hat 3 Knicke pro Fläche. 1.Knick ab Rumpfauflage. 2 Knick ab ca. 1,2m . 3. Knick an den Ohren. Im Prospekt steht fertig bespannte Tragflächen. Kannst denken ! Oracover aufschneiden und Transportsicherung entfernen. Alles wie Du mir schreibst. Dann noch die Ohren ankleben. Ich hab nur 2 Stück Graupner Maxie Sport gekauft. :no: Den 1. und den letzten. :no: Der Preis von 430.- Fr ist für so was viel zu hoch. Damit Rollen und Lopings zu machen? Denke das wird kaum was oder es zerreisst Ihn in der Luft. Es ist sicher ein Prachtexemplar mit den 3200mm Spw.für ( Gemütliches ) Thermiksegeln. Mit dem 440er Motor und 3S 3,7A Lipo werden es so um die 3 Kg sein. An den Servokästen muss auch ganz schön nachgearbeitet werden, wenn man Fremdservos eibauen will. Rumpfnase muss zusätzlich noch mehr abgesägt werden wenn man den grösseren Spant ( den braucht es auch ) eibauen will. Freude herrscht dann auch beim Eibauen der Servos in der Heckflosse. Die beigelegte Beschreibung wird für den Profi sicher genügen, der Wiedereinsteiger nach 25 Jahren ( wie Ich ) hat Mühe damit. Welche tolle Segler mit Bauplan hatte Graupner ende der 70er :ok: Jahren. Alle hatten 1-1 Pläne Innenliegend.
Melde mich dann wieder wenn 1.Flug stattgefunden hat.
Gruss, Richard

fender61

RCLine User

Wohnort: HELVETIEN / Erdenbewohner

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Oktober 2008, 17:32

RE: wp maxie sport, Erstflug

Hallo Michael !!
Du schreibst: Flugverhalten ist stabil ! Wollte mal wissen ob Du in der Zwischenzeit mal ne Rolle oder Looping geflogen bist ????? Oder ist schlichtweg die ganze Konstruktion zu schwach dazu ???

Hast Du irgendwas an der EWD verändert ???
Was für Servos hast Du verbaut ???

Danke im voraus Gruss URA

airfish49

RCLine User

Wohnort: Graubünden

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. November 2008, 13:23

Hallo Zusammen,
Ich nehme hiermit ALLES was ich bis anhin Negatives über den MAXIE Sport geschrieben habe zurück :wall: und entschuldige mich in aller Form für diesen Lapsus. :angel:
Also das war heute morgen punkt 09.00h so :
Hab auf einer grossräumigen Wiese ( Topfebene ) den Segler zusammengebaut. Danach bei 3/4 Gasstellung ( Ohne Wurf und Anlauf ) losgelassen, und siehe da ! Er ging Senkrecht 8( weg ( Graupner 440, Graupner Genius40, LiPo EVO Flight Power EVO 25 3S 3700 mAh )
Schwerpunkt ( 90mm ) sowie alle Rudereinstellungen mussten nicht nachgetrimmt werden. Die beiden Nylon Schrauben zur Tragflächenbefestigung hab ich von Anfang an auf M6 geändert. Alles ist OK. Looping und Rollen gehen einfach Suuper. Landung mit 100% Flapstellung und 15% Negativ - Höhe geht wie geschmiert. Habe 7 Starts ( Flugzeit ca. 3 Std.) mit dieser Antriebseiheit gemacht ( 4 1/2 Min. reine Motorlaufzeit ) Rerstwert im LiPo gemessen 17%. Nimmt Thermik sofort an. Also somit ein Super Segler bei dem Freude herrscht.
Gesamtgewicht 2695 gramm, SIMPROP Alu Turbospinner D 45 /W 5, Cam Prop 40x 25 Servos 3 x HiTec HS 85 MG, 1 x Graupner C 271 MG.
Schönes Wochenende wünscht, Richard

micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 9. November 2008, 00:06

Glückwunsch zum Erstflug
Sag mir aber mal grad wie dein 440er motor mit deiner Luftschraube weniger als 40 Ampere braucht ,da meiner bei einer 14X 9,5 schon 37 A braucht und auch nicht Senkrecht geht,obwohl mein Maxi mit 2055 Gramm ein ganzes Stück leichter ist.

airfish49

RCLine User

Wohnort: Graubünden

  • Nachricht senden

13

Samstag, 15. November 2008, 15:37

Hallo Micha 500,
Danke für Deine Antwort. Betreffend Leistung! Leider kann ich diese nicht messen. Bestelle mir nächstens das Two Meter von Pichler um dies feststellen zu können.
Heute bin ich wieder bei schönstem Sonnenschein damit geflogen. Alles war anders als vor 1 Woche.
Vor einer Woche drehte der Prop. noch mit, obwohl im Beschrieb des Genius steht: Werkseinstellung vorwärts mit Bremse. Damals stieg der Segler 100%ig wie gesagt, fast Senkrecht weg.
Heute musste ich froh sein, dass er 40-45 Grad wegstieg!! Nach 3 Starts hatte der Accu noch 45% Saft drinn. Ich hab heute morgen anhand der Beschreibung ( Taste am Genius ) die Bremse eingestellt. Aber der Motor gab bei weitem niemals die Leistung wie gehabt ab. Ist für mich ein Rätsel. Zur Info: Bin älteren Jahrganges & verstehe von der Elektrik nicht allzuviel. Vielleicht kannst Du oder Jemand mir hier mitteilen was da war,ist bzw. ich falsch gemacht habe.
Grüsse aus CH, Richard

micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

14

Samstag, 15. November 2008, 16:10

Könnte an der recht niedrigen Aussentemperatur liegen.
Das mögen die Lipos nicht.

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

15

Samstag, 15. November 2008, 19:18

Hi Richard

Hast Du ev. beim Einstellen der Bremse noch das Timing verstellt? Kälte merkt man bei Lipos schon, aber ist halt schon ein Unterschied ob senkrecht oder knapp 45 %.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

airfish49

RCLine User

Wohnort: Graubünden

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 16. November 2008, 19:44

Hy Kusi & Micha,
Danke für Eure Antworten. Was ist mit Timing gemeint ? Glaub ich nicht das es wegen der Kälte sein kann ! Heute ging er zeitweise wieder fast Senkrecht. Im You Tube ist ein kleines Filmchen von heute Nachmittag. Schlechte Bildqualitaet wegen der Verkleinerung.
Einfach bei der Suchleiste: Maxie Sport von Graupner eintippen.
Gruss, Richard