Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. Juli 2008, 17:24

Umbau zu Querruder - sinnvoll und machbar?

Guten Tag,

Nach einem Jahr im Ausland (Kanada, 11te Klasse) hat mich hier nach 10monatiger Pause das Baufieber gepackt. Letztes Jahr habe ich recht günstig einen Robbe Disco erstanden und damit fliegen gelernt. Ging auch ganz gut bis (zuerst unbemerkt) die Verbindung der beiden Höhenruderflächen gebrochen ist (vermutlich im Auto beim Transport). Danach gab es noch genau einen Flug - Crash!
Die Beplankung am Flächenmittelteil ist etwas eingedrückt aber reparabel, der Rumpf ist aber ohne grossen Aufwand nicht zu retten.

Jetzt zum Umbau... Der Rumpf wird als E-Segler komplett neu aufgebaut. Nun meine erste Frage, bei 138cm Spannweite - Speed 400 oder Speed 300 mit Getriebe?

Während meiner Zeit drüben überm großen Teich habe ich ein wenig mit einem Simulator herumgespielt und gemerkt das Querruder ja ganz angenehm zu Fliegen scheint (zumindest virtuell). Nun möchte ich das auch mal in der Realität ausprobieren.
Macht es Sinn die Flaeche auf Querruder umzubauen?
Wenn Ja, wie groß sollte ich dieses dimensionieren?

mfG
Roman

2

Dienstag, 1. Juli 2008, 17:25

bilder
»Rom4n« hat folgendes Bild angehängt:
  • fluegel.jpg

3

Dienstag, 1. Juli 2008, 17:26

Mittelteil
»Rom4n« hat folgendes Bild angehängt:
  • verbindung.jpg

4

Dienstag, 1. Juli 2008, 17:28

Das Abziehen der Fläche war sehr einfach mit einem Teppichmesser...
»Rom4n« hat folgendes Bild angehängt:
  • rippen.jpg

5

Dienstag, 1. Juli 2008, 21:36

Querruder bringen nur etwas wenn du die V-form reduzierst sonst wirken die nicht.
Aber was machst du mit Tragflächen aleine? ???
Oder baust du einen neuen Rumpf?

6

Dienstag, 1. Juli 2008, 21:43

RE: Umbau zu Querruder - sinnvoll und machbar?

Zitat

Original von Rom4n
Jetzt zum Umbau... Der Rumpf wird als E-Segler komplett neu aufgebaut. Nun meine erste Frage, bei 138cm Spannweite - Speed 400 oder Speed 300 mit Getriebe?


Ich werde mal schauen was sich an der V-Form machen lässt!

Denis

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Juli 2008, 22:23

Das mit dem Motor stellt sich erst heraus wenn du das Modell fertig gebaut hast und sein Gesammtgewicht kennst.
Auch wenn ein Zwerg hohe Schuhe trägt bleibt er immer noch ein Zwerg.

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 2. Juli 2008, 18:31

ich würde eher zum Speed 400 tentieren, mit den passenden Lipos und direkt Antrieb, geht der bestimmt wie auf Schienen. Aber Querruder "finde ich" an dem Grashüpfer nicht nötig. Das Seitenruder ist ja schon groß genug, ich würde sogar eher das Seitenruder mit Ausgleichfläche bauen. Das spart dann schonmal 2 Servos für Quer. ein bisschen mehr Spannweite habe ich irgendwie immer vermisst. Der hat ja nur 1,38m Spw. ei etwa ca. 70cm L.
:angel: