Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Markus08

RCLine User

  • »Markus08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Juli 2008, 14:32

Kyosho Stratus 2000S

Hallo,
ist der Kyosho Stratus 2000S gut zum Segeln, oder ist es eher so Spielzeug, FunFly!? Was hält ihr von den Kyosho Stratus 2000S?
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

Markus08

RCLine User

  • »Markus08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Juli 2008, 21:07

Als Standart Akku ist dort ein Ni-Mh 8,4V 1800mAh Akku drinn.
Kann ich auch mit einen 7,2V Akku fliegen?
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

Markus08

RCLine User

  • »Markus08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Juli 2008, 17:14

weiß denn keiner etwas über dem???
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

axr33

RCLine User

Beruf: Verkehrsflugzeugführer (B777)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Juli 2008, 01:22

Hallo Markus08

Also ich kann Dir leider auch nicht viel mehr über den Stratus sagen, ausser
dass es dieses Model schon seit einiger Zeit bei Kyosho gibt.
Ich habe hier einen Kyosho-Katalog von 1992 und da gab es schon einen
Stratus zu kaufen. Sicher wurden einige Änderungen gemacht und der Flieger
"modellgepflegt". Aber eigentlich entspricht das Modell technisch dem Standard
Ende 90-Jahre. Motor ist ein 550 mit Direktantrieb, Akku ein 6-zelliger NiMh mit
1800 mAh, das ist eigentlich technisch überholt.
Sicherlich kannst Du das Modell auch mit einem zweizelligen LiPo fliegen,
jedoch solltest Du einen Akku wählen, der gewichtsmässig etwa dem alten
NiMh-Pack entspricht. Sonst bekommst Du Probleme mit dem Schwerpunkt
und musst mit Ballast vorne kompensieren.
Ausserdem sind LiPo-Zellen empfindlicher gegen Tiefentladung als NiMh und
so solltest Du einen eventuell einen Motorregler mit LiPo-tauglicher Abschaltung
verwenden. Ich nehme mal an, der jetzt verbaute Originalregler hat keine LiPo-
Abschaltung.

Gruss

Rolf
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.

Markus08

RCLine User

  • »Markus08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Juli 2008, 10:37

und kannst du mir auch über die obrn gefragte Frage was sage:

Zitat

Als Standart Akku ist dort ein Ni-Mh 8,4V 1800mAh Akku drinn,
kann man auch mit einen 7,2V Akku fliegen. hat er dann weniger Kraft?
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus08« (25. Juli 2008, 10:38)


axr33

RCLine User

Beruf: Verkehrsflugzeugführer (B777)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. Juli 2008, 12:01

Hallo Markus08

Hängt alles ein bisschen von den Entladeströmen ab, die man dem Akku
abverlangt. Die 8.4 V bei den NiMh und 7.2 V bei den LiPo-Zellen sind ja
nur die Nennspannungen, also quasi die "Leerlauf"-Spannung ohne Be-
lastung. Wird an den Akku nun ein Verbraucher (Motor) gehängt, der z.B.
mit 20 A Strom aus dem Akku bezieht, fällt die Spannung des Akkus auto-
matisch etwas ab, das ergibt dann die Spannung unter Last. Auch der
Zustand (Alter) des Akkus, die Kapazität, der Innenwiderstand, usw. sind
alles Faktoren, die die Spannungslage beeinflussen.

Ich bin schon Elektrosegler geflogen mit nagelneuen NiMh-Packs, die
nicht an die Leistung meiner alten NiCd-Akkus gleicher Grösse und
gleicher Nennspannung herangekommen sind; dies einfach dehalb,
weil die in diesem Fall verwendeten NiMh-Packs nicht genügend hoch-
stromfähig waren und die Spannung bei der geforderten Belastung
in den Keller fiel.
Ich habe hier eine kleine Cessna von Art-Tech. Original wäre die auch
für den Betrieb mit 7 Zellen NiMh, also 8.4 V, vorgesehen. Ich habe sie
aber erfolgreich mit 2 Zellen LiPo betrieben. Der LiPo mit 2200 mAh
Kapazität hatte keine Mühe mit dem Strom, den der Motor zieht und die
Spannungslage blieb sehr gut. Ausserdem ist natürlich die Flugzeit
einiges länger.
Die Belastbarkeit von LiPo's wird ja mit dem Faktor "C" angegeben.
So kann man auch leicht erkennen, dass ein Akku mit höherer Kapazität
mehr Ampère verträgt als ein Akku mit kleinerer Kapazität (bei gleichem
Faktor C).

Beispiel:
Du hast zwei Akkus, beide sind 15C. Akku A hat eine Kapazität von
1000 mAh, Akku B hat 3200 mAh. So kannst Du Akku A mit max. 15 A
betreiben, während Akku B 48 A vertragen kann. Hast Du nun einen Motor
der z.B. 25 A zieht, wäre der erste bereits überlastet, während der zweite
kein Problem damit hätte. Ist natürlich sehr vereinfacht und auch nur rein
rechnerisch, ausserdem geben die Hersteller immer etwas höhere C-
Raten an, als dem Akku wirklich gut tut. Hohe C's sind ein gutes Verkaufs-
argument!

Also, ich denke, dass Du Deinen Stratus mit einem 2-Zellen-LiPo mit
mindestens 2200 mAh ohne Leistungsprobleme fliegen kannst.


Gruss

Rolf
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.

Markus08

RCLine User

  • »Markus08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. Juli 2008, 21:22

Hallo axr33,
ich meine nicht ein 7,2V Lipo Akku sondern ein 7,2V oder 7,4V Ni-mh oder Ni-Cd akku! Geht das???
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

axr33

RCLine User

Beruf: Verkehrsflugzeugführer (B777)

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. Juli 2008, 23:37

Hallo Markus08

Sorry, ich hatte Deine Idee falsch verstanden: Du willst also anstelle eines
7-zelligen Akkus einen 6-zelligen verwenden. Hast Du einen speziellen Grund
dafür, oder hast Du noch 6-zellige Packs übrig, die Du verwenden möchtest?

Naja, finde ich schon etwas wenig für einen fast 2-m spannenden Elektrosegler.
Allerdings hast Du auf der Habenseite immerhin eine kleine Gewichtseinsparung
mit dem kleineren Akkupack.
Der Stratus wird sicher nur gemächlich steigen mit diesem Setup, ist schon mit
8 Zellen NiMh und einem 550-er Motor keine Rakete. Dies beantwortet wohl Deine
ursprüngliche Frage: Kraft hat er so auf jeden Fall weniger! Aber wahrscheinlich
reicht es gerade noch zum gemütlichen Steigen und anschliessendem Segeln.

Gruss

Rolf
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.

Markus08

RCLine User

  • »Markus08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. Juli 2008, 10:52

achso ok! ABer es gibt nur wenige Akkus mit 8,4V! und die sind auch meistenes teuerer als die 7,2V Akkus!
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]