Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. August 2008, 01:24

E-Uhu aufrüsten

Hallo Leute,
Ich fliege seit 3 Wochen (= 3 Flüge ;-) ) den E-Uhu von Graupner und bin soweit zufrieden.
Ich war gestern ziemlich genau 30 min. ununterbrochen in der Luft mit Segel- und Motorphasen. Allerdings finde ich das der standart Motor ( Speed 400 Plus) und auch der Akku (6N-1400 NiMH, 7,2V, 1,4Ah) den Vogel etwas schwach auf der Brust machen was die Steigleistung angeht und auch in etwas brenzligeren Situationen hätte ich gerne etwas mehr Kraft.
Deshalb überlege ich einen BL Motor zu kaufen, da ich aber keine Ahnung habe was ich da haben müsste und welchen Regler zu welchen Motor und was für ein Lipo, frage ich Euch und hoffe ihr könnt mir bestimmt helfen.

Danke schon mal schön, und postet reichlich

Lima

domskar

RCLine User

Wohnort: Neuötting, Bayern

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. August 2008, 10:41

Hallo,

aus welchem Material ist denn der UHU?
Könntest du mal ein Bild einstellen?

Viele Grüße

Dominik
Mein Segelflugverein
www.fgaoe.de

3

Montag, 18. August 2008, 11:14

Es ist der neue E-Uhu aus den Graupner Solidpor.

kregore

RCLine Neu User

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. August 2008, 12:51

euhu

hi, ich bertreibe meinen euhu sehr erfolgreich mit einem BL von Staufenbiel.
Das set: Dymond BL Antrieb für 29 € regler mit Motor.
Den originalen Klappprop kannst du mit etwas aufreiben auf die Welle aufschrauben.
Als Akku verwende ich einen 1500 mAh Flightpower 3S Lipo.
Die Flugzeit ist bei mir selten unter einer Stunde mit ein wenig Thermischer Unterstützung.
Steigen geht super!
Stromaufnahme des Motors mit dem kleinen prop sind ca 3,2 Ah. Also jede menge Luft nach oben.


Gruß
Des isch fei moi boom!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kregore« (18. August 2008, 12:52)


domskar

RCLine User

Wohnort: Neuötting, Bayern

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. August 2008, 16:05

RE: euhu

Hallo,

du könntest natürlich auch mal bei UH vorbeischauen, wenns nix Heimisches sein muss...
Ca. die Daten, die der vorgeschlagene Motor auch hat, so 15A Stromaufnahme, in etwa 180 Watt. Regler halt einen passenden dazu.

Ansonsten wenn du Fragen hast einfach pn schreiben ;)

Viele Grüße

Dominik
Mein Segelflugverein
www.fgaoe.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »domskar« (18. August 2008, 16:07)


6

Samstag, 23. August 2008, 03:58

Danke erst mal für eure Antworten.
Der Bl mir Regler für 29 € ist schon klasse aber es ist ein Außenläufer und ich brauche einen Innenläufer da ich ihn hinten auf den Träger ankleben muss, wie den originalen Motor.
Und 3 Fragen habe ich noch: Wie kann ich eigentlich ausrechnen wieviel Watt der haben muss damit der gut abgeht, das Flugzeug aber auch nicht überfordert wird. Ich lese immer nur 380er Klasse oder 450er Klasse und Regler mit so und so viel Ampere und so und so viel Watt und so weiter und so fort aber was das Bedeutet weiss ich leider nicht und so mit auch nicht wonach ich eigentlich gucken soll.
Der Speed 400 Plus ist mit einer EMK Bremse ausgestattet die die Prop.- Blätter anlegt, aber die sind doch nur an 2 kleinen Splinten befestigt und werden alleine vom Fahrtwind angelegt wenn der Motor nicht läuft. Ist das also nur ein Werbegack?
Und was sagen eigentlich die Zahlenangaben bei den Props. wie 14x8 oder 13x13? Mein Push Prop. hat einen durchmesser von 14cm (mehr geht auch nicht wegen des Rumpfes) also kann ich mir vorstellen das eine Zahr der Durchmesser ist aber die andere?
Ich weiss, es sind viele Fragen aber ich hoffe sie sind nicht all zu dumm. Bin halt noch Anfänger in der Materie.

Danke Euch und guten Flug

Lima

axr33

RCLine User

Beruf: Verkehrsflugzeugführer (B777)

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. August 2008, 12:02

Hallo

@ Lima

Ein Aussenläufer wäre allerdings für Deinen Flieger die bessere Wahl, da diese
Bauart grundsätzlich mehr Drehmoment bietet als Innenläufer, die meistens
schneller drehen und daher besonders in Verbindung mit Getriebe zur Anwendung
kommen und so ihre Stärken ausspielen. Natürlich ist Dein Modell durch den
Pylon auf dem Rumpfrücken bis zu einem maximalen Propellerdurchmesser
geeignet; sonst würde der Prop den Rumpf berühren.

Du schreibst, der Motor Speed 400 Plus ist mit einer EMK-Bremse ausgestattet,
welche die Prop.-Blätter anlegt. Das ist so nicht ganz richtig, erstens ist es nicht
der Motor, der mit dieser Bremse ausgestattet ist, sondern der Regler. Die meisten
Regler kann man programmieren, ob die Bremse aktiviert sein soll oder nicht (bei
älteren Fabrikaten auch noch mit Jumper stecken auf der Platine zu aktivieren).
Richtig ist, dass die Blätter beim Faltprop mit einem Gelenk ausgestattet sind,
aber das alleine garantiert noch nicht das Anlegen der Blätter beim Abschalten
des Motors, weil der Propeller durch den Fahrwind angetrieben wird und munter
weiter dreht, was das Anlegen der Blätter verhindert (dieses Verhalten nennt man
"Windmilling"). Die EMK-Bremse verhindert aber Windmilling, da sie den Motor bis
zum Stillstand abbremst.

Die Einheit Watt bezeichnet die Leistung eines Motors, berechnet sich aus der
Spannung in Volt (V) mal der Stromstärke in Ampère (A), also VA. Da ein Elektromotor
bei der Umwandlung von elektrischer Energie in mechanische immer mit einem
Verlust arbeitet, bezeichnet durch den Wirkungsgrad, musst du mehr Leistung
zuführen, als Dir nachher an der Welle zur Verfügung steht. Der Propeller selber
bringt dann nochmals einen Verlust, weil auch der einen Wirkungsgrad hat.
Das Ganze ist hier vereinfacht dargestellt, weil natürlich der Wirkungsgrad nicht
konstant ist, sondern z.B. nur Gültigkeit hat bei einer bestimmten Drehzahl. Zur
Berechnung von Antriebsauslegungen im Modellflug gibt es einige gute
Zusatzprogramme, wie z.B. Drivecalc (http://www.drivecalc.de/).
Das Ganze ist nicht ganz trivial, sondern setzt ein Basiswissen in der Materie
voraus.

Die Angaben zu den Props bestehen eigentlich immer aus zwei Zahlen, wie z.B.
14x8 oder 5x5.5. Die erste Zahl ist der Durchmesser der Luftschraube und die
zweite die sogenannte Steigung, beide Angaben in Zoll (1 Zoll = 2.54 cm), oder
manchmal zusätzlich auch noch in cm angegeben. Der Durchmesser ist einfach
zu verstehen, kannst Du auch selber nachmessen, die Steigung ist etwas
komplizierter zum Verstehen. Es bezeichnet den Weg, den die Schraube bei einer
Umdrehung in einem festen Medium (also ohne Schlupf) zurücklegen würde. Ich
weiss, das tönt alles etwas kompliziert. Am besten stellt man sich eine Mutter auf
einem Gewinde vor, hier bezeichnet ebenfalls die Steigung den Weg, den die
Mutter bei einer Umdrehung auf dem Gewinde "zurücklegt". Die Steigung ist
schlussendlich - zusammen mit der Drehzahl des Props - bestimmend, welche
Geschwindigkeit der Propellerstrahl hat.

Gruss

Rolf
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »axr33« (23. August 2008, 12:05)


8

Sonntag, 24. August 2008, 04:11

Danke für die schnellen Antworten,
habe mir den Drive Calculator installiert, mein Motor, Akku oder Prop sind leider nicht in der Datenbank und ich hab nicht alle Infos um die Sachen manuell einzugeben.
Ein Außenläufer ist natürlich problematisch bei der Montage auf die "Schaumwaffel" aber wenn Ihr eine Lösung kennt dann ruhig her damit.
Es gibt hier ja nicht soooo viele die den E-Uhu fliegen, die meisten bevorzugen lieber den Multiplex flieger, glaube ich. Aber wie gesagt, wenn ihr etwas im Forum seht oder liest oder jemanden kennt der den E-Uhu mit BL Antrieb fliegt dann postet mir den link dazu. Ich bin leider nicht so oft hier drin da ich in 3 Schichten arbeite.

Also, ein schönes Wochenende und bis bald.

Lima