Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 21. August 2008, 22:07

Cularis rollt bei Looping... normal?

Ich komme gerade vom Erstflug mit der Cularis. Habe erst vor rund einem Monat mit dem Fliegen begonnen und mit dem Easy Glider erste Erfahrungen gesammelt.

Zu sagen gilt, dass die Cularis super in der Luft liegt - auch wenn gerade in Sachen Flugphasen noch einige Abstimmung passieren muss. Extrem aufgefallen ist mir aber, dass ich im Gegensatz zum Easy Glider keinen "schönen" Looping hinkriege, weil die Cularis - kurz bevor sie kopfüber ist - immer quer rollt.

Ist das normal oder deutet das auf eine falsche Abstimmung der Querruder oder Wölbklappen hin?

Besten Dank!

bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. August 2008, 23:34

Hi,

das Rausdrehen aus einem Looping kann mehrere Ursachen haben, so etwa

1.) verzogene Flächen

2.) verstellte Ruder

3.) Flächen, die verschieden schwer sind

Wenn du 1) und 2) gecheckt hast und siehst, dass es daran nicht liegt, dann wiege doch mal die Flächen.

Wenn eine deutlich schwerer ist (bzw. die Gewichtsverteilung bei einer deutlich unterschiedlich zur anderen ist - sprich: eine Fläche ist außen schwerer als die andere) zum Beispiel nach einer Reparatur, dann dreht das Modell natürlich aufgrund der größeren Fliehkraft auf einer Seite aus dem Looping raus.

Ein Hinweis darauf wäre, dass das Modell immer in dieselbe Richtung herausdreht.
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bie« (21. August 2008, 23:36)


Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. August 2008, 00:09

Die Alternative wäre ,das entweder die beiden Höhenruder gegeneinander verdreht sind,oder schlicht ein Strömungsabriß am Leitwerk durch zu große Ausschläge,oder zu wenig fahrt :shy:

4

Freitag, 22. August 2008, 07:51

Herzlichen Dank, ich werde das beim nächsten "Ausseneinsatz" prüfen und auch mal das Gewicht der Flügel messen. Hoffentlich sind es nicht verzogene Flächen!

Ist aber erst einmal wichtig für mich zu wissen, dass das nicht normal ist.

magolves

RCLine User

Wohnort: Siegerland

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. August 2008, 08:43

Hi,

die Cularis rollt oft aus dem Looping wenn die Fahrt fehlt. Da reißt dann irgendgwo die Strömung ab und wenn dann ein kleiner Rollimpuls durch ein Ruderzucken oder eine kleine Böe vorliegt , rollt sie. Da der Flieger nicht sonderlich viel Leistung hat, muss man schon gut anheizen, wenn der Looping sauber ohne Motor geflogen werden soll.

Gruß Thomas
:nuts:

6

Freitag, 22. August 2008, 20:23

Linke Fläche: 347g; rechte Fläche: 345g. Daran sollte es also nicht liegen.

Zitat

Original von magolves
die Cularis rollt oft aus dem Looping wenn die Fahrt fehlt.

Ich habe den Looping auch mit Vollgas (Cularis-Antriebsset) getestet; ging nicht. Wobei der Radius recht eng war. Vielleicht liegt es aber auch am Höheruder-Flap-Mix...

Bitte nicht verzogene Flächen! :angry:

7

Freitag, 22. August 2008, 22:56

Höhenruder-Flapmix? Was soll das denn? Wenn schon dann Flap-Höhenrudermix

Mach das weg. Deine Flügel sind nicht verzogen sonst würde das Modell nicht geradeaus fliegen.
Ich denke, daß es entweder an deinem (unnötigen) Mix oder an einem zu großen Höhenruderausschlag liegt. WAhrscheinlich sogar am Mix aus beidem. Gerade wenn du schreibst, daß der Loop eng war ist ein Abriss wahrscheinlich. Je enger, desto wahrscheinlicher wird ein Abriss durch zu großen Höhenruderausschlag.
Viele Grüße, Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »micbu« (22. August 2008, 22:56)


8

Samstag, 23. August 2008, 09:06

Zitat

Original von micbu
Höhenruder-Flapmix? Was soll das denn?

Zitat

Futaba Bedienugsanleitung T10CP
Mit diesem Mischer können parallel zu einem Höhenruderausschlag die Flaps bzw. Wölbklappen zur Unterstützung angesteuert werden. Diese Funktion wird benötigt, wenn man enge Kurven fliegen muss oder rechteckige Flugfiguren.

Ich denke, das läuft aufs Gleiche hinaus wie ein Snap Flap, nur dass nicht nur die Querruder, sondern auch die Wölbklappen ausschlagen (beide ca. 1-2mm in meinem Fall).

Bin mir aber nicht sicher, ob dieser Mischer bei jedem Looping an war, da er bei mir nur in der Speed-Phase und dann auch nur über einen Kippschalter aktiv ist.

Zitat

Original von micbu
Deine Flügel sind nicht verzogen sonst würde das Modell nicht geradeaus fliegen.

Das denke ich auch.

Zitat

Original von micbu
Ich denke, daß es [...] an einem zu großen Höhenruderausschlag liegt. [...] Gerade wenn du schreibst, daß der Loop eng war ist ein Abriss wahrscheinlich. Je enger, desto wahrscheinlicher wird ein Abriss durch zu großen Höhenruderausschlag.

Danke für Deine Hinweise. Ich werde den Höhenruderausschlag nochmals nachmessen, glaube aber, dass ich ihn millimetergenau auf die Multiplex-Angaben eingestellt habe.

Um wie viele Millimeter geht bei Euch das Höhenruder nach oben?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »suisu-jin« (23. August 2008, 10:31)


9

Sonntag, 24. August 2008, 16:56

So, habs mittlerweile rausgefunden.

Wenn ich das Höhenruder nicht voll ziehe, gibt es einen "perfekten" Looping.

10

Sonntag, 24. August 2008, 23:58

also reißt die strömung wohl am höhenruder ab.
zudem fliegt nicht jedes Modell auf dem Rücken gleichgut.

Mit freundlichem Gruß

Tim
Der mit dem roten Heli ;)

11

Montag, 25. August 2008, 09:06

Bei erhöhter Geschwindigkeit klappt es (wobei mein Snap-Flap-Mix sich positiv auswirkt 8)).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »suisu-jin« (25. August 2008, 18:29)