Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 15. Oktober 2008, 07:01

Blizzard Motoreinbau

So, habe mir jetzt auch einen Blizzard mit dem MPX Tuning-Antrieb zugelegt. :D

Was mir beim probeweise zusammenhalten allerdings aufgefallen ist - kann es sein, daß man die eingeschrumpften Kabel, die vorne direkt aus dem Motor kommen,
sehr stark biegen muß damit der Motor in die Nase paßt?
Besteht dabei nicht Gefahr, das Material zu sehr zu strapazieren, was im Endeffekt zu einem Bruch oder so führt?

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 07:04

hallo,

du hast recht, in der spitze ist es schon sehr eng...
du musst auf jeden fall noch den blauen distanzring mit einbauen. dann kommt der motor etwas nach hinten und für die kabel ist auch ein wenig mehr platz.

zum original tuning antrieb kann ich leider nichts sagen , da ich den turnigy 3542 c eingebaut habe. aber die sind von den abmaßen sehr ähnlich. auch hier muss man die kabel sehr stark abknicken. aber das ist normalerweise kein problem.
nur darfst du das natürlich nicht hunderte male hintereinander machen, denn dann brechen sie halt.


edit: ich habe bei den beiden rumpfhälften, da wo der übergang von der blauen kappe zum rumpf ist, die vorgegebene abschrägung für die motorkabel (innen, unten) noch deutlich flacher geschliffen, so dass die motorkabel besser (flacher) in das modell geführt werden können.
Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pantau« (16. Oktober 2008, 07:09)


3

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 21:39

Ja danke.

Hat wer mit dem Original-Antrieb Erfahrung? Hat der "Metallkragen", der
mit einer Madenschraube ganz unten an der Motorwelle festgeschraubt ist, irgendeine Bedeutung, oder kann ich den auch weglassen? Zum Distanzring hin ist damit sehr wenig Platz.

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Oktober 2008, 00:41

habe mir gerade mal den original motor angeschaut (bild im internet)

denke der "metallkragen" ist ein stellring. dieser fixiert die welle mit dem "läufer" (drehendes teil des motors) am anker (feststehender teil des motors)

aber ich denke, das für diesen kragen in der mitte eine entsprechende aussparung in der distanzscheiben und in dem großen blauen formteil ist. denn die sachen sind ja aufeinander abgestimmt!

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Oktober 2008, 00:43

der motor ist schon sehr knapp eingepasst!!
aber das ist normal. bei den originalkomponenten gibts auch sicher keine berührungsounkte. ist halt einfach ungewohnt.

aber es passt schon

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

6

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 12:23

Distanzring

Kleine Frage: Ich habe auch den 3542C. Für was ist dieser Distanzring eigentlich genau? Wenn ich diesen einbaue schaut die Welle nur noch knapp zum Spannt heraus. Geht es nur darum mehr Platz für die Kabel zu schaffen, die hätten bei mir nämlich auch ohne diesen Platz, oder gibt es gewichtigere Gründe ihn einzubauen? Gruss Bernhard

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 16:02

Also bei mir hat das alles ganz gut gepasst. Hab den Tuning-Antrieb plus blauen Ring verbaut. Der Stellring an der Welle ist UNBEDINGT wichtig - dran lassen!! Meine Welle schaut nun genau soweit raus, dass wenn ich den MPX-Spinner verbaue, dieser genau noch 0,5mm Distanz rundherum zum blauen Rumpf-Frontstück hat. Perfekt also...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!