Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 18. Oktober 2008, 10:44

Erstflug

So, habe letztes WE mit viel Herzklopfen den Erstflug gemacht. Das Modell flog sofort gradaus ohne bedarf fuer Trimmkorrektur. Nach einigen Metern zog ich beherzt am Hoehenruder und es ging senkrecht bis an die Sichtgrenze. Nach ein Paar Gewoehnungsrunden fing schon das Turnen an! Das Modell war immer sehr praezise zu steuern ohne tendenz beim anstechen zu flattern. Sie laesst sich auch sehr gut langsam fliegen, muss man sich herantasten. Auch die Landung gelang butterweich bei fuss. Bin mit dem Blizzard sehr zu frieden, nicht schlecht fuer en Foamie!
Fliegen tut alles-mit entsprechenderer Motorisierung!

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

2

Samstag, 18. Oktober 2008, 12:49

Modell?
Was verbaut?
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

Frank KR

RCLine User

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. Oktober 2008, 18:53

Mit dem Langsamflug hab ich leider schlechte Erfahrungen gemacht.
Mein Blizzard neigt sehr schnell zum Abfallen über die Flächen.
Da hier einige schrieben das die EWD oft nicht stimmt habe ich die Flügelvorderkannte um ca 1,2mm angehoben wodurch es etwas besser wurde.

Vieleicht fliege ich den Blizzard aber auch zu langsam beim Einlanden, kenn mich mit Hotlineren bisher noch nicht aus.

Gruß, Frank
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Oktober 2008, 21:30

Hallo! :w
Erst einmal, Gratulation zum Erfolgreichem Erstflug. :ok:
So, wie du berichtest, ist dies aber nicht dein erstes Modell. Was fliegst du sonst so für Modelle und welchen Antriebststrang hast du im Blizzard verbaut?

Liebe Fliegergrüsse
Charly
Runter komm´se immer! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charly808« (19. Oktober 2008, 21:31)


Frank KR

RCLine User

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. Oktober 2008, 05:35

Hi Charly,

erstmal Danke :D

Nein ist nicht mein erstes Modell, jedoch ist die Flächenfliegerei schon ein paar (über 20!) Jahre her. Früher hauptsächlich größere Scalemodelle, 60ccm2 und mehr, geflogen.
Den Blizzard hab ich mir zur Entspannung vom Helifliegen geholt ;)

Verbaut ist der Tuningmotor von MPX, hat also Power satt.

Da ich noch niemanden mit einen Hotliner fliegen gesehen habe kann es natürlich sein das ich ihn zu sehr aushungere beim Landen.

Ist halt blöd, unser Platz ist nicht besonders lang und bei bestimmten Windrichtungen muß man recht kurz Einkurven.
Mehrere Testanflüge jedes mal gemacht und immer war ich am Platzende noch viel zu hoch.
Wenn ich ihn dann vor dem Einkurven schon langsamer machte scmierte er mir immer ab.

Wann fahrt ihr die Störklappen aus?
Und kann man mit ausgefahrenen Klappen trotzdem mit Motor die Geschwindigkeit regulieren?

Mal schauen wie morgen das Wetter wird, dann wird noch was getestet ;)

Gruß, Frank
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. Oktober 2008, 08:46

Mit meiner Mini-Ellipse kann ich auch mit hochgestellten Querrudern Gas geben und durchstarten, das klappt... Das Einlanden ist mit der Mini-Elli genau so ein problem wie mit dem Blizzard, die "Landeklappen" gleich aufgebaut, sie helfen, aber es ist Augenmaß gefragt. Ich mache die schon recht früh rein, da sie keine sonderlich negativen Auswirkungen außer schlechtere Segelflugleistung haben...

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

7

Montag, 20. Oktober 2008, 08:56

Mini Ellie als Segler Version... mit knapp 600gramm kommt bald runter wie ein HLG.Das Ding fliegt ja teilweise wie ein Easystar...hehe
Da sind manche meiner EPP Nuris schlimmer zu landen ;-)

Gruss
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....