Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. Oktober 2008, 12:24

Suche neuen Thermiksegler

Hallo,

nachdem ich meinen EG Pro jetzt schon ganz gut beherrsche, wächst die Überlegung nach etwas größerem.
Hauptmanko ist, dass der EG nicht ´oben´ bleiben will.
Flugzeit war bisher max 80 min, aber bei einer Thermik, wo andere 5-6 Mal Kunstflug machen um Höhe zu vernichten.
Der beste Thermiksegler ist der EG also nicht.

Bin jetzt auf der Suche nach was neuem zwischen 2,8 - 3,2m.
Sollte preislich etwas im Rahmen bleiben, Kunstflugtauglich muss er nicht sein.
Aber möglichst leicht!

Maxie Sport https://shop.graupner.de/webuerp/servlet/AI?ARTN=9549

Last Down XXL http://www.modellhobby-shop.de/Modelle/F…t=130&c=31&p=31

Die Modell von www.fvk.de habe ich auch schon angesehen - sehr teuer.

Rival Rippe http://www.fvk.de/Rival%20Rippe.html sehr leicht, aber €350,-
Papilion http://www.fvk.de/Papilion.html auch leicht, noch bezahlbar €280,-

Oder Cularis von MPX? Ist aber nur einen Deut größer als mein jetziger, aber auch relativ leicht.

Der Last Down kommt mit relativ schwer vor.
Was ist den eigentlich für gute Thermikeigenschaften ausschlaggebend?
Dachte immer, je geringer die Flächenbelastung, desto leichter nimmt er Thermik an?
Aber so schlecht wäre ich ja mit ca. 25g/dm² bei meinem EG gar nicht dran?
Der Last Down wird mit bis zu 40 g/dm² angegeben.

Gibt es eigentlich noch Bausätze wie früher vor 20 Jahren, wo man die Tragflächen noch selbst aufgebaut hat - Rippen vorgestanzte Balsabrettchen?
Oder ist das schon lange out?

Gesucht habe ich im Forum auch schon - muss kein Voll GFK/CFK oder Wettbewerbsmodell sein.

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wuefu« (20. Oktober 2008, 12:56)


Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. Oktober 2008, 13:00

Das Gewicht ist immer relativ.
Grundsätzlich ist es ja so, dass die Flächenbelastung mit zunehmender Modellgröße ebenfalls zunimmt. Denn wenn ich ein Modell doppelt so groß baue, nimmt das Gewicht ja leider überproportional zu, d.h. es verdreifacht sich (sag ich jetzt mal einfach so...). daraus folgt natürlich eine viel höhere Flächenbelastung, was aber nicht heißt, dass das Modell deswegen schlechter fliegt. Ich denke, wenn der Last Down mit 20 g/dm² daher kommen würde, wäre er kaum zu fliegen, weil er beim leisesten Windhauch rückwärts fliegt. Ist sicher etwas übertieben formuliert, aber in die Richtung geht es. Man könnte auch sagen, die Flächenbelastung muss dem Modell und seiner Auslegung angepasst sein. Ich denke, hier kann man nicht so einfach verallgemeinern.

Gute Bausätze für Segelflieger gibt es durchaus noch. Nur darfst du dich nicht auf den Hintern setzen, wenn du die Preise siehst. In der Regel bekommt man dafür auch fertige Modelle zu kaufen. Ich denke manchmal, dass der echte ModellBAU schon zum Luxus verkommt, der entsprechend bezahlt werden möchte.
Aber schau dich doch selbst ein bischen um, z.B. bei Lenger, dem Himmlischen Höllein oder auch SMG Gerten. Es gibt bestimmt noch viel mehr Anbieter, mehr fällt mir aber auf die Schnelle nicht ein...

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

M35

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. Oktober 2008, 15:15

RE: Suche neuen Thermiksegler

Hallo Michael :w

Also ich flieg seit ein paar Jahren d. Paragon XL v. MZ ( www.mz-modellbau.de).
Motor 600Speed , Getriebe 45:1 , 40Amp-Regler , 17x13" Klapplatte u. 3S2P A123 Zellen m 4600 Ah.
Längste Flugzeit bisher , mit diesem Akku, mit 2-3 Nullschiebern , also ohne großartige Termik : 51 : 30 min.
Und so sieht meiner aus :

Gruß Jürgen
»M35« hat folgendes Bild angehängt:
  • verschiedenes 011 Forum.jpg

M35

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. Oktober 2008, 15:17

RE: Suche neuen Thermiksegler

Waaaaaahh Fehler :wall:

Getriebe 4:1 und NICHT 45:1 :nuts:
Sorry
Gruß Jürgen

5

Montag, 20. Oktober 2008, 15:33

Hallo Jürgen,

das klingt interessant.
Kriegt man in den Paragon irgendwie Querruder und Wölbklappen rein?
Die hätte ich schon gerne.

Michael

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. Oktober 2008, 15:58

Hallo Michael,

etwas kleiner als Du angestrebt hast, dafür aber für nur rund 160 Euro zu bekommen, der Thermik Sport von Graupner.

Hauptproblem beim Thermik Sport ist, daß er noch für schwere Bürsten/Getriebe Antriebe mit NIxx Akkus ausgelegt wurde. Verbaut man einen Outrunner mit Lipo Akku muß man reichlich Blei in die Schnauze packen oder...
Das Höhenleitwerk fällt beim Thermik Sport sehr schwer aus. Baut man dieses in Stäbchenbauweise nach können 70-80g hinten gespart werden. Das braucht nicht mehr als einen Bastel Abend. Vorne macht sich das dafür mit rund 300 g weniger bemerkbar. Damit ist dann auch mit BL und LIPO Befeuerung ein passender Schwerpunkt zu erreichen.

Mein Thermik Sport kommt auf 1900g flugfertig und die Abspeck Kur hat ihm richtig gut getan. Zumindest finde ich jetzt auch mal Thermik. Ab und an auch dann, wenn andere fluchen da sein nichts ;). Fliegerisch ist er völlig anspruchslos. Schmeißen steigen, suchen, ein paar Loopings, Rollen, Rumblödeln und den nächsten Bart suchen oder landen. Einen Strömungsabriß muß man schon richtiggehend provozieren.

Einfach nur entspannend, oder wie ein Fliegerkollege beim Erstflug meinte "boh, ist der langweilig" :evil:

Grüße
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

M35

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

7

Montag, 20. Oktober 2008, 17:01

Hallo Michael :w

Da kriegt man bestimmt Qr u. Wölbklappen rein,wenn man sie selber reinbaut .
Aber ich hab das nicht eingebaut und bisher auch noch nicht vermisst.Denn die Mühle fliegt so langsam,da müßte das Qr vermutl. d. halbe Flächentiefe haben um wirksam zu sein ==[] .Das Modell is eben so ein richtiger Floater. Das einzige was ich heute montieren würde,wenn ich ihn nochmal bauen würde, wären Störklappen :ok: . Denn d. Gleitwinkel,gerade beim landen u. wenn er i.d. Bodeneffekt kommt,is unglaublich 8( :ok:

Gruß Jürgen

firehouse

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Drehstuhlpilot

  • Nachricht senden

8

Montag, 20. Oktober 2008, 18:15

Michael, ich denke, der wäre evtl. genau richtig:

edit, der Link ging wohl nicht..... :dumm: google mal nach dem Climaxx von Höllein, ist ein wunderschöner 4Klappenelektro/segler

Schau mal hier rein:

http://www.rc-network.de/forum/showthrea…imaxx+h%F6llein

oder auch hier:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…n&hilightuser=0

gibts wunderbare Bauberichte hier und beim Nachbaruniversum, einfach köstlich. :D
Der wird auch wohl mein nächstes Projekt werden, ich habe schon lange nichts mehr mit richtigem Holz gemacht und das geht vielen so, ich würde mal behaupten, die sind nicht "out" sondern absolut "in". :ok:
Gruss
Dirk


[SIZE=2]Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »firehouse« (20. Oktober 2008, 18:21)


firehouse

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Drehstuhlpilot

  • Nachricht senden

9

Montag, 20. Oktober 2008, 18:37

noch einen Link vergessen..... :O

http://www.rc-network.de/magazin/artikel…art_036-01.html

lesen und sabbern. ;)
Gruss
Dirk


[SIZE=2]Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit[/SIZE]

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 20. Oktober 2008, 22:38

Hallo Michael! :w

Evtl. kannst du dich auch für die Libelle A380 begeistern. In der Thermik geht sie super. Leider hat auch sie keine QR. Das ist für so einen Thermikschleicher aber auch nicht nötig. Was sie nicht mag, sind Windgeschwindigkeiten über 2Bft. Wenn ich sie noch einmal bauen würde, würde ich genau wie Jürgen auch, Störklappen einsetzten. Die Libelle ist ein richtiger "Entspannungsflieger" für den lauen Sommerabend mit unglaublichem Thermiktalent. :ok:

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

11

Dienstag, 21. Oktober 2008, 07:42

Hallo Dirk,

der Climaxx klingt ja interessant.
Was kann man da als ungefähre Bauzeit für normal begabten Modellbaubastler veranschlagen, bis er flugfertig ist?

Früüüüher vor 25 Jahren hatte ich ja Zeit ohne Ende - sogar die Rippen von meinen Fliegern selbst hergestellt. Aber heute schlägt das Arbeitsleben gnadenlos zu.
Kommt man da mit 40 Stunden oder so hin?

Wegen Antrieb: Kriege ich den Climaxx mit dem Brushlessantrieb aus dem EG Pro mit 150 W in die Luft?
Muss ja nicht abziehen wie Hölle, aber steigen sollte er schon.
Das teure aus dem EG Set ist ja der Antrieb.

Gewichtsmäßig komme ich auf ca. 300gr mit 2S2500, Motor, Empf,Servos.
Das wären dann 750gr + 300 gr. Macht Startgewicht ca. 1100gr - wäre sensationell.
Mein EG wiegt 1000gr und zieht schon gut hoch.

Ganz vergessen: Falls mir mein Chef in ferner Zukunft mal was gutes mit einer Gehaltserhöhung tun wil......
Passt da platzmäßig noch ein Vario rein?

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wuefu« (21. Oktober 2008, 07:44)


rix

RCLine Neu User

Beruf: Werkzeugmachermeister

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. Oktober 2008, 18:55

Sirius von Reichart/Staufenbiel

Schau doch bitte mal unter Motorsegler "Sirius". Das Modell kann ich nur empfehlen!
Gruß rix

13

Freitag, 31. Oktober 2008, 13:23

RE: Suche neuen Thermiksegler

hi. ich hatte mir den Thermik-segler Robbe Freewind zugelegt ich kann ihn echt nur weiterempfehlen,,,,, Was ich heute mit dem Modell anders machen würde ist ihn gleich auf BL umzurüsten, die schweren NiXX sind etwas zuschwer find ich- aber ansonsten find ich das Modell Klasse.. Leider ist es nur ein 2achser aber man könnte ja noch QR nachrüsten......

MFG Thomas
Alles kann fliegen!!!
:shine:


Tausche Klebefolie gegen Modellbausachen aller Art!!

Gruß Thomas

captainhc

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 2. November 2008, 18:42

RIval - sehr zufrieden!

Hallo Michael,

Dir wurde schon einiges empfohlen.
Ich möchte Dir nur kurz mitteilen, dass ich seit Jahren den Rival Rippe fliege und das mit wachsender Begeisterung. Ich habe den Signal (Styro-Abachiflügel) und den Rival Rippenflügel auf dem gleichen Rumpf (es ist bei beiden Fliegern der gleiche Rumpf-passt also ohne Probleme und Anpassungen).
Den Signal nutze ich mehr zum schnellen fliegen und bedint rumturnen, wenn es am Hang etwas windiger ist. Die Rivalflächen kommen bei ruhigeren Bedingungen drauf. Heute mit 4s 3700mAh Flightpower EVO bin ich 76min und 55 sec ganz ruhig herumgeflogen, sehr entspannend! Als Motor ist ein Pletti Innenläufer mit 5:1 Getriebe verbaut.
Die Qualität (auch die Bebügelung) ist sehr gut, wie bei FVK üblich.
Flieger sind nicht billig aber Preis -Leistungsniveau stimmt (meiner Meinung nach), halt auf hohem Niveau.
Bauen muß man nicht viel, nur Servo und Elektronikbauteile, alle sonstigen Kleinteile (Ruderhörner, Anlenkungen etc liegen bei).

Gruß und viel Spass beim aussuchen des Fliegers.

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »captainhc« (2. November 2008, 18:44)


15

Samstag, 29. November 2008, 19:32

RE: RIval - sehr zufrieden!

Hallo,

falls Du an so einem Paragon Interesse haben solltest, hätte ich einen anzubieten. Allerdings die kleine Version mit "nur" 3m Spannweite. Verbaut ist ein neuer Johnson E-Motor mit Getriebe. Servos sind auch noch drin, also eigentlich flugfertig und bruchfrei.

Dachte so an 185€ inklsv. Versand.

Melde Dich wenn Du ihn haben möchtest.

Gruß

16

Montag, 1. Dezember 2008, 17:43

RE: Suche neuen Thermiksegler

Zitat

Original von wuefu

nachdem ich meinen EG Pro jetzt schon ganz gut beherrsche, wächst die Überlegung nach etwas größerem.
Hauptmanko ist, dass der EG nicht ´oben´ bleiben will.
Flugzeit war bisher max 80 min, aber bei einer Thermik, wo andere 5-6 Mal Kunstflug machen um Höhe zu vernichten.
Der beste Thermiksegler ist der EG also nicht. [...]
Michael

Hallo, bitte verzeih meine Direktheit: bezogen auf Deine Flugerfahrung gehe ich davon aus, dass Du mit der Steuertechnik zur optimalen Auswertung von Thermik möglicherweise noch nicht vertraut bist. Der EG ist aufgrund seiner geringen Flächenbelastung und eines relative engen 45 Grad-Querlage-Kurvenradius für den Einsatz als Thermiksegler nicht zu unterschätzen. Die Gleitzahl im Geradeausflug ist nicht die massgebliche Größe beim Thermikkurbeln, sondern der Höhenverlust während einer 270-Grad Wendung mit 45 Grad Querlage.

Welche Methode verwendest Du, um zu zentrieren ? Verwendest Du ein Vario ? Ich meine nur, dass Du von einem größeren Segler unter Umständen enttäuscht sein wirst, wenn Du die Flugtechnik nicht auf die Situation abstimmst.

Als Kunstflugsegler ist der EG schwach, weil seine Steuerflächen weich sind und dem Staudruck nachgeben, das resultiert in unberechenbar verfälschten Ruderwirkungen. Ausser bei Figuren mit niedriger Geschwindigkeit, wie zB Turn, Looping.

Wenn Du prinzipiell mit der Steuerung des EG zurecht kommst, wäre das doch eine gute Plattform, um zu erlernen, die Thermik auszukurbeln ?
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

17

Montag, 1. Dezember 2008, 18:33

Hallo,

Vario habe ich eben leider keines.
Erscheint mir auch für ein relativ billiges Modell wie den EGE nicht sinnvoll.
Bin auch gerade auf der Suche nach etwas größerem....

So richtig gefunden habe ich Thermik noch nicht - der EGE wackelt mit den Flächen, oder kippt bei Windstille über eine Fläche ab. Das erscheint mir dann als Thermik. Mit Seite einleiten und mit Quer gegenstützen.

Kanns halt immer nur an der Gesamtflugzeit abschätzen, obs rauf oder nur runter geht.
Alles über 60 min ist bei mir gut.

Michael

Alex V.

RCLine User

Wohnort: Österreich, Steiermark, Voitsberg

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

18

Montag, 1. Dezember 2008, 22:02

Nimm die Adriana von Topmodel

Hallo.

Ich kann dir nur wärmsten Herzens die Adriana von Topmodel empfehlen.
Dieser Flieger übertrifft garantiert deine Vorstellung. Ich habe ihn selber seit ca. 1,5 Jahren. Es gibt nur einen Kritikpunkt und das ist der Schwerpunkt. Der passt laut Angabe leider nicht. Ich hab im Rumpf einfach einen Aluminium Ring hineingetan und dann von unten verschraubt. Zum Fliegen: Die Adriana kann man wierklich wenn sie richtig eingestellt ist extrem langsam fliegen. Sie verträgt auch locker rasante Speedflüge. Kunstflug ist nur bedingt möglich also Rolle oder Ausenlooping nicht probieren. Die Wölpklappen brauchst du nicht unbedingt ich flieg sie ohne. Aber pass auf die Gleitflugeigenschaften auf die sind kriminell.

Wenn du noch mehr wissen willst nur zu.

MFG: Alex V. :ok:
Hier der Link: http://www.dmt.st/topshop/pd-1944770159.htm?categoryId=101
Twin Star 2 (MPX)
Easy Star (MPX)
Nuri ( Eigenbau von einem Freund)
Adriana (Topmodel)
Fun Tiger (Thunder Tiger)
Hang Star ( Eigenbau von einem Freund )
Parkmaster 3D (MPX)
XL - Star ( Topmodel)
MPX Magister ( Schleppmaschine )
B4

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 2. Dezember 2008, 10:26

RE: Suche neuen Thermiksegler

Zitat

Original von greenx
Die Gleitzahl im Geradeausflug ist nicht die massgebliche Größe beim Thermikkurbeln, sondern der Höhenverlust während einer 270-Grad Wendung mit 45 Grad Querlage.



Da ich in Sachen Thermikfliegen auch nicht die große leuchte bin und gern immer etwas dazu lerne, muss ich hier mal doof nachfragen. Warum eine 270° Kurve? Ich dachte immer, beim Auskurbeln fliege ich volle Kreise (360°), oder ist es einfach nur ein Schreibfehler? Kläre mich doch bitte auf. Danke.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Alex V.

RCLine User

Wohnort: Österreich, Steiermark, Voitsberg

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 2. Dezember 2008, 18:00

Klaro 360Grad

Beim Thermikfliegen fliegt man natürlich eine flache 360Grad Drehung. :)
Twin Star 2 (MPX)
Easy Star (MPX)
Nuri ( Eigenbau von einem Freund)
Adriana (Topmodel)
Fun Tiger (Thunder Tiger)
Hang Star ( Eigenbau von einem Freund )
Parkmaster 3D (MPX)
XL - Star ( Topmodel)
MPX Magister ( Schleppmaschine )
B4