Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 24. November 2008, 14:42

Neuen E-Segler gesucht, Komponenten vorhanden

Hi Leute,

ich suche für den Winter ein neues Projekt. Es sollte ein großer E-Segler werden ab 3m Spannweite etwa, Flächen sollten zum Abnehmen sein.

Vorhanden: Hitec HS81 Servos, 2x Turnigy 35-42 Motor, 3s / 4s Lipo Akkus, Empfänger

Kann mir jemand ein paar vorschlagen, Preisbereich etwa bis 300-350€


Danke im Voraus,
Fabian

2

Donnerstag, 27. November 2008, 23:29

ich hab den motor (TR 35-42C 1100kv Brushless Outrunner , gibt ja verschiedene) in mittlerweile 3 seglern eingebaut.
gewichte:
mein 2meter segler:1,4 kg
mein 2,6m segler: 1,8kg
noch ein andrer 2,6m segler: 1,7kg

mein kleiner segler geht senkrecht damit. die anderen werden gut auf höhe gebracht.
weil du "ab 3m spannweite" schreibst: musst gucken, wie du mit dem gewicht hinkommst, aber mehr als 2 kg würde ich mit dem motor auf keinen fall machen. ich denke für 2,6 meter ist er genau richtig. obwohl, wenn du auch 4s lipos hast, gehts natürlich auch größer...

in welche richtung soll es denn gehen? scale? zweckmodell? hotliner?
es gibt soooo viel in dem bereich.

achso: und warum 2x der Motor? willst aber nur einen einbauen oder?

3

Donnerstag, 27. November 2008, 23:33

naja, ich hab 2 motoren von 35-42 deswegen, einmal 800kv und einmal 900kv...
es soll zwischen 2m und 3m sein, eher so ein scale-segler hätte ich gedacht,
eine ASWxx hätte mich schon gut angesehen!
Dg-1000 oder COndor Evo4 wäre auch ein Hit...

Was meinst du ?

4

Freitag, 28. November 2008, 13:22

Anmerkung: Die KV-zahl sagt nur aus, wieviel U/min der Motor pro Volt macht.
Über seine LEISTUNG sagt das nicht das Geringste. Damit also nicht jeder jetzt sinnlos googelt, wär's immer nett, zu erfahren, wieviel Watt der Motor denn leisten kann - und zwar dauerhaft.

Zum Modell: naja, Scale kannst du ja nicht ernsthaft meinem, oder? Denn wenn du den Mot in die nase einbaust, war's das ja schon wieder mit Scale. Ich würde sagen: Semi-Scale ist da besser. Erstens oft günstiger und zweitens oft bessere Flugeigenschaften, da die geometrien den Anforderungen leicht angepasst werden dürfen.

Ich hab's grad im Fred drüber gesagt und es wurde hierzu ja auch schon einiges gescrieben: die ASW-28 von Simprop ist ein schönes Modell, der Baukasten ist hochqualitativ und die ASW ist wie geschaffen für E-Power. Das Modell ist dafür schon vorbereitet, die Servos werden hinten plaziert, eine Akkurutsche ist ebenso dabei wie eine Schablone mit Sturz und Zug zum Abtrennen der Nase.
Das Profil ist ein RG15, dessen Leistung zu loben, hieße Eulen nach Athen zu tragen. Mit E-Antrieb dürfte man mit der ASW ordentlich flott unterwegs sein, aber sie ist immer noch leicht genug (etwa 2000g), um gemütlich in der Thermik zu kurbeln.

Der Preis ist mit etwa 270 Euro (je nach version ARC oder ARF) fair, da man einen wirklich erstklassiges Kit erhält. Ich würde die nehmen.
....wie?....Achso, ich HABE sie ja auch. :)

5

Dienstag, 2. Dezember 2008, 16:45

Wie sieht es denn mit einer ASH26 ME Elektroversion aus. Welchen Turnigy Motor kannst du mir denn da empfehlen? Ungefähres Fluggewicht wird 5.4 - 5.6kg sein.

Auf was muss ich beim Motor achten? Vom Hersteller Tangent wird ein Kontronik FUN 600 mit Getriebe vorgeschlagen, so einen Ähnlichen suche ich jetzt von Turnigy