Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Dezember 2008, 20:34

Lastdown 3XL v3

Hat jemand Erfahrungen mit dem Segler?

http://www.modellhobby.de/Modelle/Flugmo…t=130&c=31&p=31

Reicht das empfohlene Setup mit 3S und dem 3548 Motor aus? Ist ja immerhin nicht klein der Segler...

2

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 08:53

RE: Lastdown 3XL v3

Hallo,
den habe ich mir damals auch angeschaut das das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. Allerdings habe ich mich doch für die Alpina 2501E von Tangent entschieden da mir die 2.5m Spannweite besser liegen.
Die Alpina fliege ich mit 3S am Axi Motor ohne Getriebe, was flott mit 1.9kg in den Himmel geht. 3S könnte auch am Lastdown gehn aber ich würde eher auf 4S tippen!
Grüße
Ingo

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 16:48

Hallo!

Wenn du von dem E205-Profil nicht zu viel erwartest und mit dem LD keine großartigen "Turnübungen" machen willst, ist er für den Preis ein schöner großer Segler. Wenn du etwas mit mehr Flugleistung suchst, würde ich etwas anders nehmen. Ansonsten ist der LD aber gut und günstig. Bei der LiPo-Wahl würde ich auch eher auf einen 4S-Betrieb tippen.

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charly808« (3. Dezember 2008, 16:49)


Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 17:00

Zitat

Original von Charly808
Hallo!

Wenn du von dem E205-Profil nicht zu viel erwartest.............
LG Charly

Das wollt ich auch sagen.....
Der Brüller ist es auf keinen Fall. Schade um das schöne Modell.

Gruß
Alex

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 17:36

Was gibts denn für Alternativen?

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 19:00

Also bei Staufenbiel vielleicht der Sirius, Proxima ll oder ein wenig flotter der Svist?
Ich hab mir zum gemütlichen segeln den Champion bestellt, kommt in 1 - 2 Tagen.

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Januar 2009, 21:23

Hallo,
ich weiß nicht, ob es schon zu spät ist, aber den LD 3XL kann man auch gut mit 3 Zellen befeuern. Ich hab die Kiste auch ins Auge gefasst, deswegen hab ich mich in letzter Zeit recht ausführlich damit beschäftigt. Hier kannst du ein Video finden, wie das Modell mit dem (enthaltenen) Standartantrieb und drei Zellen geht. Und hier ist ein Motor, mit dem es etwas zügiger auf Höhe gehen dürfte, ebenfalls mit drei Zellen und das auch noch für einen erstaunlich niedrigen Preis (sogar niedriger als mit dem im Combo-Set enthaltenen Motor). Das ist auch der Antrieb, den ich in meinen LD implantieren werde.

Was die (Thermik)Leistung angeht: In der Theorie ist es sicherlich richtig, dass das E-205 vorsichtig ausgedrückt ein wenig antiquiert ist, aber in sämtlichen Test- und Erfahrungsberichten ist zu lesen, dass die Thermikleistung für einen Allrounder ziemlich gut ist. Es kommt eben nicht nur auf das Profil an, sondern auf das Gesamtkonzept. Mal als Beispiel: Ich durfte mal einen Airfish probefliegen. Das ist ein Zweiachsegler mit 2.800 mm Spanweite, einer tierischen V-Form und einem fetten Motoraufsatz für Verbrenner mit 4 cm³. Das Ding hat ein dreieckiges Profil mit offener Unterseite, also im Prinzip ein geknicktes Brett. Obwohl die Konstruktion schon 20 Jahre oder so alt ist und der Vogel einen gewaltigen Stirnwiderstand hat, hängt der in der Thermik so manche topmoderne Konstruktion locker ab. Der Besitzer erzählte mir (und einige umstehende Piloten, die das Modell noch von früher kannten, konnten das bestätigen), dass er mit dem Vogel schon mal den ganzen Tag geflogen ist (ja, ich meine damit mit einem einzigen Start). Also die Theorie nicht überbewerten. Ich mache mir viel mehr Gedanken um die Bauweise der Tragfläche. Das eine Holm-Rippenkonstruktion mit 3,6 m Spannweite bei der geringen Profildicke hält, wage ich fast zu bezweifeln. Zumindest bei Panikkurven, wenn einem mal was in den Weg fliegen sollte...

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Januar 2009, 22:35

Hallo Baron! :w
Ja du hast recht, es kommt auf das Gesamtkonzept an.
Speziell zum LD wurde mir, von einem Verkäufer von Staufenbiel, gesagt, das der LD damit sehr "gemütlich" unterwegs sei und man keine Wunder im Bezug auf Durchzug und Spritzigkeit erwarten darf. Auf Thermik soll der LD aber gut ansprechen und leichte Kunstflugfiguren sollen gut möglich sein.
Ich hatte mich auch einmal für den LD interessiert. Ich habe mich dann aber für den EC3 ( :heart: ) entschieden.

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

9

Dienstag, 3. März 2009, 09:17

Hallo

ich hab den AL3548 drin mit 4s befeuert zieht mein LastDownV3 senkrecht !
Looping, Rollen,.. alles drin !
Man darf es halt nicht übertreiben.

Gruß Karsten
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

10

Dienstag, 3. März 2009, 21:11

Hallo

Bin auch gerade dabei den Last Down XL (aber V2) mit 3,20 Meter zusammen zubauen und vorgebenen Motor von Staufenbiel. Denk mal ebenso das dieser völlig ausreichend ist auch mit 3 S . :)

Gruß Sven
LMH´s Corona 120 / Graupner Discus 2 CT
Gnubbele / Last Down XL 3,20m
BMI 555 2Meter / Angel DLG
HLG Fling Simprop / EPP FOX Windrider

2,4 GHz Futaba /FF7

Nur Fliegen ist schöner... :angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sven75« (3. März 2009, 21:14)


11

Dienstag, 3. März 2009, 23:00

Der reicht aus..
den XL hatte ich auch im Auge, aber dann ist es der 3XL geworden :nuts:
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

helipilot81

RCLine Neu User

Wohnort: Schwäbische Alb

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. April 2009, 15:40

Hallo allerseits,

Ich hab mir auch den LastDown V3 XXXL (3,60m) gekauft. Leider ging mein Erstflug total daneben - deshalb würde ich gerne den Treath hier "wiederbeleben" um Erfahrungen von anderen LastDown V3 XXXL Piloten auszutauschen.
Welche Antriebscombos verwendet ihr, welchen Schwerpunkt und Ruderausschläge habt ihr eingestellt und eventuell Motorzug/Sturz. Weiterhin wären Bilder vom Innenleben eurer Rümpfe für mich interessant - oder sonstige Modifikationen am Innenleben.
Meiner ist beim Erstflug zwar sauber aus der Hand, doch nach dem abschalten des Motors über die rechte Fläche abgeschmiert und bevor ich ihn abfangen konnte, hatte er es sich schon in einer Reihe halbhoher Büsche gemütlich gemacht. Schwerpunkt war bei 85mm eingestellt.

Danach ging es zu Ostern wieder raus - der Zweite Versuch. Diesmal den Schwerpunk bei ca. 72mm eingestellt, mit zusätzlichem Empfängerakku. Ruderausschläge geprüft und ab in die Luft, er zog steil an obwohl das Höhenruder eben eingestellt ist/war. Nach dem Abschalten vom Motor dann keine Chance gehabt ihn abzufangen und krachte wieder in die Büsche. Kaputt ist nicht viel, ausser das der Motorspant ausgerissen ist - der Akku ist nach vorngerutscht.

Vielleicht kann mir ja irgendjemand hier weiterhelfen - würde ihn gerne wieder fit machen.

Mfg Benny

13

Donnerstag, 23. April 2009, 22:06

hallo benny

ich hatte auch zu ostern mein erstflug mit meinem LD mit einer spannweite von 3,20m. bei mir lief alles reibungslos ab. von den ruderausschlägen bin ich auf 100% soviel wie geht. da er auf quer bei mir relativ spät reagiert. auch bein steigflug muss ich etwas drücken damit er mir nicht zusteil in die luft schiesst. als antrieb ich der empfohlene antriebssatz den staufenbiehl empfiehlt verbaut.

mit dem schwerpunkt liege ich bei 75 mm damit ich schön in ruhe nach termik suchen kann . allerdings musste ich ca. 50 gramm blei in die nase packen damit ich hinkomme.

vom innenleben muste ich nichts weiter verändern, nur das alle klebestellen sich lösten und ich komplett nachkleben dufte. das einzige was verändert wurde sind die bowtenzüge für höhe und seite und der kohlestab wurde gegen ein edelstahlstab ausgetauscht.

[IMG]http://www.lausitzer-modellbau-ig.de/download/file.php?id=597&mode=view[/IMG]

[IMG]http://www.lausitzer-modellbau-ig.de/download/file.php?id=592&mode=view[/IMG]
LMH´s Corona 120 / Graupner Discus 2 CT
Gnubbele / Last Down XL 3,20m
BMI 555 2Meter / Angel DLG
HLG Fling Simprop / EPP FOX Windrider

2,4 GHz Futaba /FF7

Nur Fliegen ist schöner... :angel:

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 23. April 2009, 22:16

Ich hab den LD 3XL V2. Die Flugleistungen sind wirklich nicht schlecht, auch wenn es ein E205er Profil ist. NAchteil am Profil: Es ist kein richtiges Wölbklappenprofil.

Der Motor reicht volkommen aus, ich fliege den mit 10 NiMh Zellen.

Mir kommt der Vogel nur etwas "weich" vor. Also Rollen und Loops bin ich damit keine geflogen, nur gekreist. Wenn man mal eine Windböhe erwischt, wackelt der ganz schön mit den Flügeln und wenn man auf Butterfly geht, biegen sich die Flächen nach unten durch.


Das ist aber anscheinen alles in Ordnung so, hab extra mit Staufenbiel telefoniert und mit ein paar anderen LD Besitzern gesprochen.

Alles in allem ein schöner Flieger.
Gruß Frank!

15

Freitag, 24. April 2009, 07:58

Hi

Ich hab auch noch die 2 er Version des LD. Selbst bei meinem Segler hatte ich das Flatterflügelproblem gehabt, erst nach dem ich den Kohlestab gegen ein v2 edelstahlstab ausgetauscht habe war das problem gelöst und die Tragflächen Flattern nun nicht mehr . Darum ist es jetzt möglich in ein Sturtzflug zugehen und Loopings zufliegen.

Ein Wort zum Antrieb:
Verbaut ist der AL3548 von Staufenbiel und als Regler muss ein 80 Ampere Opto Regler von Hype herhalten ,obwohl 80 Ampere zuviel sind. Ausreichen würde auch ein 60 Ampere Regler. Geflogen wird mit ein 3S/4500 mah Leamon RC Akkus und habe ein verbrauch von 45 Ampere unter Volllast. Ebenso ist ein 2200 mah 2S als Stromversorgung verbaut.

Gruß Sven
LMH´s Corona 120 / Graupner Discus 2 CT
Gnubbele / Last Down XL 3,20m
BMI 555 2Meter / Angel DLG
HLG Fling Simprop / EPP FOX Windrider

2,4 GHz Futaba /FF7

Nur Fliegen ist schöner... :angel:

Addicted

RCLine User

Wohnort: LK DA-DI

Beruf: Dipl.-Ing. Bauingenieur

  • Nachricht senden

16

Freitag, 24. April 2009, 09:13

Zitat

Original von Sven75
Ein Wort zum Antrieb:
Verbaut ist der AL3548 von Staufenbiel und als Regler muss ein 80 Ampere Opto Regler von Hype herhalten ,obwohl 80 Ampere zuviel sind. Ausreichen würde auch ein 60 Ampere Regler. Geflogen wird mit ein 3S/4500 mah Leamon RC Akkus und habe ein verbrauch von 45 Ampere unter Volllast. Ebenso ist ein 2200 mah 2S als Stromversorgung verbaut.
Gruß Sven
Hallo zusammen! Sorry, dass ich mich hier einmische, aber es fällt mir immer wieder auf. Wenn ihr etwas über euren Antrieb schreibt, macht es nur Sinn, wenn ALLE Angaben dazu gemacht werden. Das wären Motor, Akku, Regler UND Schraube (und am Besten noch ob im Stand gemessen, oder im Flug in welchem Modell geloggt)! Je nach verwendeter Schraube ändern sich die Werte doch signifikant. Nur so machen die Angaben Sinn. Nix für ungut!

Gruß
Chris
...nein Schatz, das ist das gleiche Modell...!

:angel:


Auf Wunsch eines Mods wurde dieser Teil der Signatur gelöscht. Und dass nur, weil sein Virenscanner bei Java "dichtmacht"...

17

Freitag, 24. April 2009, 14:55

Richtig , welche Schraube man fliegt muss natürlich noch erwähnt werden. Hab da eine 13x8 (33x20) drauf .

Danke für den hinweis....
LMH´s Corona 120 / Graupner Discus 2 CT
Gnubbele / Last Down XL 3,20m
BMI 555 2Meter / Angel DLG
HLG Fling Simprop / EPP FOX Windrider

2,4 GHz Futaba /FF7

Nur Fliegen ist schöner... :angel: