Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 20. August 2009, 21:17

Man man man, ich kann garnicht hinschauen :( .

Ich würde ihn von innen mit Glas wieder sauber laminieren und wenn dann
alles passt von außen verspachteln und verschleifen.

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

122

Freitag, 21. August 2009, 17:07

So habe ich es heute dann auch gemacht.
Von Innen mit fünf Lagen Glasfasergewebe und 10g Laminierharz verstärkt.
Nun heisst es warten, bis das Ganze ausgehärtet ist.
Habe allerdings noch keine genue Vorstellung, wie ich es von Außen mache.Außer mit 5min Epoxi habe ich mit Harz noch nichts gemacht.

War heute noch im Keller und habe mir die Tragflächen nochmals angesehen. Beide Brüche an den Knicken zu den Ohren (oder wie heissen die abgewinkelten Tragflächenenden?).
Denke mal,dass das mit filigraner Schreinerarbeit nicht wirklich so schlimm werden wird.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

123

Samstag, 22. August 2009, 12:13

Ein neuer Rumpf kostet direkt bei Reichard übrigens mit Seitenruder, Scharnieren, Akkubrett, und dem SR Balsaprofil 46 €. Dafür zahlt man aber noch 32 € Euro Versand. Trotzdem am Schluss ca. 15 € Euro günstiger als bei Staufenbiel.
Mein Svist Rumpf ist bei einer Hanglandung, 3 Mal schön durchgebrochen, hatte keinen Nerv das alles neu zu machen, deshalb hab ich einen neuen bestellt. Die von Staufenbiel haben irgendwie garnichts auf die Reihe bekommen, deshalb hab ich einfach mal beim Herstelle angerufen. Kriege den Rumpf nächste Woche.
Grüße, Felix

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

124

Samstag, 22. August 2009, 18:34

Hallo Felix,

danke für Deinen Tip mit Reichard.
Habe nun schon angefangen, den Rumpf wieder zu verfestigen und, ohne mich loben zu wollen, bin damit auch recht zufrieden.
Die Stabilität im Bereich der Ausbesserungen ist deutlich höher als vorher und in dem Bereich unterhalb der Tragflächenaufnahme.
Deshalb werde ich hier ebenfalls mit GfK nacharbeiten.
Bezüglich des Mehrgewichts mache ich mir da auch wenig Gedanken, da ich ohnehin Blei in die Nase kleben musste, um mit dem SP hinzukommen.

Insgesamt würde eine Ersatzteilbestellung bei Reichard wohl auch teurer werden, als das Modell, weil beide Tragflächen dann ebenfalls neu geordert werden müssten.

Ich versuche den Crash mittlerweile sportlich zu sehen und betrachte die Reparaturarbeiten als Lehrstunden mit neuen Materialien (Kunstharze) und der Holzbearbeitung. :nuts:

Spiele übrigens mit dem Gedanken, die Flächenhälften zu begradigen und nur die leichten V-Form in der Tragflächenmitte zu belassen.
Dann denke ich auch noch darüber nach, die Fläche dann nicht mehr mit Folie zu bebügeln, sondern mit 1 mm Balsa zu beplanken und ebenfalls mit CfK zu überziehen. Das ist zur Zeit aber nur so´n Gedanke.
Über Anmerkungen/Anregungen würde ich mich aber freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

125

Freitag, 11. September 2009, 21:44

So, Rumpf ist fast fertig. Baue SR und HR Servo in der Dämpfungsflosse ein. Schön angepasst, dann mit CA gesichert und dann Schön Kohle-24h Harz Mansche (ich nenns so) drauf hält super bombig!!
»Pozgaf« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto1416.jpg
Grüße, Felix

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

126

Freitag, 11. September 2009, 21:48

Bild 2
»Pozgaf« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto1421.jpg
Grüße, Felix

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

127

Freitag, 18. September 2009, 20:26

Hallo Felix,

die Idee ist nicht schlecht :ok: kurze direkte Anlenkungen.
Trotzdem bin ich da etwas skeptisch: um den Schwerpunkt hinzubekommen brauchst Du nen richtig schweren Motor, fliegst mit NiMH Zellen oder benötigst reichlich Blei in der Nase.
Aber berichte bitte weiter, bin für jede neue Idee offen.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

128

Freitag, 18. September 2009, 20:54

Servus.

Die Idee hatte ich auch schon, das Servo für Höhe in die Flosse zu setzen, Aber wie
Andreas schon sagt muss man aufpassen mit dem Schwerpunkt. Mein Motor
hat 170gr. und ich habe einen 3s Akku mit 4Ah. Allzu weit kann ich ihn nicht mehr
nach vorne schieben. Wenn ich ein kleines Servo an die Flosse provisorisch
klebe muss bei mir dann noch Blei mit in die Nase damit der Schwerpunkt passt.

@ Andreas
Wie siehts mit deinem Champion denn aus?

Grüße
Alex

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

129

Samstag, 19. September 2009, 21:09

Hallo Alex,
habe den Rumpf an den beschädigten Stellen soweit von innen fertig. Werde den Bereich unterhalb der Tragflächenbefestigung auch noch verstärken.
Wie ich die äußere schöne glatte Oberfläche hinkomme, weiss ich auch schon: Harz in die "Wunde" und anschließend mit Klebeband drauf - wird richtig schön glatt - sieht nur sch.... aus wegen der Harzfärbung.
Knackpunkt ist die weiße Färbung. Entweder Gelcoat oder irgend so´n Oxyd, welches man ins Harz mischt. Da mach ich mich aber noch schlau.
Die Flügel werde ich wohl wieder so herrichten, wie sie mal waren: mit dem Winkel am Ende.
Könntest Du bitte mal bei Gelegenheit mal bei Deinem Champ den Abstand zwischen der Flügelspitze und der Unterlage (Tischplatte) messen und mir den Wert posten? Die Fläche wird dann wieder bebügelt (hab zum Geburtstag ein Folienbügeleisen geschenkt bekommen :nuts: )
Alternativ hatte ich darüber nachgedacht die Fläche gerade zu bauen, die Oberfläche mit Glasfaser zu laminieren und "nur" die V-Form in der Mitte zu lassen.
Als ich diese Variante mit ´nem alten Segelflieger diskutierte, meinte dieser, dass der Champ dadurch wesentlich schneller werden würde und nicht so schön in der Thermik "geparkt" werden könne.
Außerdem soll dann die Belastung in der Flügelmitte deutlich höher werden.
Aber wirklich viel hat sich seit Ende August noch nicht getan, aber jetzt, wenn das Wetter "bastelfreundlicher" wird, geht´s weiter. Wenn Du magst, werde ich berichten.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

130

Samstag, 19. September 2009, 22:30

Mein Svist ist fertig schon 10 Akkus geflogen. Geht einwandfrei. Hab den großen China-Innenläufer vom Staufi mit einer CamCarbon 12x5 drin. 3s 3300 direkt hinterm Motor. Kein Blei, Schwerpunkt perfekt. Habe mir die ganzen komischen Rumpfspanten gespart, dafür ein kleines Empfängerbrettchen unter der Fläche, und die Akkurutsche so modifiziert, dass sie bis ganz vorne reingeht. Geht einfach geil der Svist. Abfluggewicht jetzt 1900g. Jeder Thermikhauch wird angenommen, und wenn du ihn kaum noch sieht senkrecht runter, in Augenhöhe übern Platz, senkrecht hoch, ein paar Figuren und wieder ab in die Thermik.
Ein Kollege fliegt seinen mit 2,7 kg :D

Bilder von meinem Innenausbau mache ich morgen.
Grüße, Felix

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 20. September 2009, 08:36

Perfekter Spinnerübergang
»Pozgaf« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6779.jpg
Grüße, Felix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pozgaf« (20. September 2009, 08:36)


Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 20. September 2009, 08:37

Haubenverschluss
»Pozgaf« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6778.jpg
Grüße, Felix

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 20. September 2009, 08:38

Motor-Regler-Akkubrett
»Pozgaf« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6781.jpg
Grüße, Felix

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

134

Sonntag, 20. September 2009, 08:39

Empfängerbrettchen. Kommt noch ein R6 mit ordentlichem Gehäuse rein. Der 4g Empfänger hat aber auch Reichweite über Sichtgrenze.
»Pozgaf« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6782.jpg
Grüße, Felix

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

135

Sonntag, 20. September 2009, 08:42

Meine Verstärkung unter der Flächenaufnahme. Da ist er beim letzten Absturz auch gerissen. Habt ihr eigentlich Rovings vom Motorspant bis hoch ins SR durchgängig drin?? Bei meinem alten Rumpf war das noch nicht, außerdem ist der Rumpf aus wesentlich hochwertigerem GFK und sauberer verarbeitet. Der verwendete weiße Lack ist wesentlich strahlender. Das nenne ich mal Produktpflege.
»Pozgaf« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6788.jpg
Grüße, Felix

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

136

Sonntag, 20. September 2009, 08:42

Das Seitenruder mit kurzer Anlenkung!!
»Pozgaf« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6790.jpg
Grüße, Felix

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

137

Sonntag, 20. September 2009, 18:29

Hallo Felix,

saubere Arbeit :ok: :ok:
Zu den Verstärkungen im Bereich der Flächenaufnahme kann ich nichts sagen, weil ich da noch nichts geändert hatte. Bis zum Crash wars ausreichend stabil :O
Kommt nun aber wegen der erforderlichen Wiederaufbauarbeit.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

138

Sonntag, 20. September 2009, 19:47

Servus Andreas.

Morgen wenn ich dazu komme, vermess ich den Flügel mal :D .
Und ja, berichte doch bitte vom Wiederaufbau mit reichlich Bildmaterial :O .

@Felix

Rovings waren bei mir keine Serienmäßig verharzt. Ich habe zusätzlich nur im
Bereich der Tragflächenaufnahme Rovings einlaminiert. Aber die Qualität von
meinem Rumpf ist super. Zwar ein wenig dünn, ist aber absolut stabil. Ich kann
mir vorstellen das die Rovings nur beim Svist zum Einsatz kommen, da der ja
einen guten Tick schneller geflogen wird.

Grüße
Alex

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

139

Donnerstag, 24. September 2009, 20:09

thermik und nicht wider runterkommen!

Servus Alex
das problem hab ich reglmäßig mit dem Eigenbausegeler 2,8m Spannweite 1,9kg siehe foto
selbst im butterfly hat das ding ein maximales sinken von1m/sek bei ca 80kmh

die lösung ist der rückenflug! im rückenflug sackt das ding ordentlich, reichts dann noch nicht Stielkreisen in rückenlage dann kommst runter, ohne den flieger zu zerstören.
in den rückenflug lomm ich mit dem Teil ...anheizen und nen halben loop fliegen. so komm ich auch wieder in die Normalfluglage
Gruß bernd
»lichtl« hat folgendes Bild angehängt:
  • avino 095.jpg
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (24. September 2009, 20:12)


140

Montag, 12. Oktober 2009, 13:14

Hallo zusammen,

viel Gutes wurde hier ja schon zusammengetragen, danke dafür!

Hier meine Ausführung der Anlenkung des Höhenruders:



Ist nahezu spielfrei und funktioniert bis dato einwandfrei.

Servos oder andere Komponenten nach hinten auszulagern kommt bei mir nicht in Frage, da ich jetzt schon ca. 180 Gramm Blei in der Schnautze habe, wobei ich den Lipo (2500, 3S) noch eine Nummer größer wählen könnte. Da ich den verwendeten Lipo bisher aber noch nie hab leerfliegen können, lebe ich mit diesem Makel;)

viele Grüße
Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kabelbrand« (12. Oktober 2009, 13:14)